Gebärmutterentfernung vaginal

F9eeN-40


@ Carola

Ich würde ja auch gerne eher aus dem KH verschwinden. Bist du auf eigene Verantwortung gegangen ? Was meinten die Ärzte dazu ?

@ wouky

Ich denke schon, dass auch du operiert werden kannst. Die blutverdünnenden Mittel musst du allerdings 1 Woche vorher absetzen.

Wenn du stark übergewichtig sein solltest, empfehlen die Ärzte meist ein paar Kilo abzunehmen....

Wie lange nimmst du die Cerazette schon ? Und die Blutungen haben nicht aufgehört schreibst du...genau wie bei mir....d.h. momentan hab ich Ruhe nach wochenlangen teilweise starken Blutungen :-o

Was sind denn die 3 Optionen, die dein Arzt zur Auswahl hat wenn doch dein Myom nicht operiert werden kann ?

Ich wünsche dir jedenfalls alles Gute...wofür du dich auch entscheidest.

Ich hab mich gegen die Pille (Hormone) und für die OP entschieden u.a. auch nachdem ich hier den ganzen Strang gelesen habe....alles liebe nette Mädels @:)

Cjharlxin


Hallo allerseits,

war lange nicht hier, aber meine Tochter hat sich ein Laptop gekauft und wir einen Router haben mußten, was wohl leider nicht ganz so geklappt hat, wie es sollte, aber wenn interessierts. >:(. Ich bin ganz überrascht was sich seitdem getan hat hier, und habe jetzt endlich die Gelegenheit mich wieder einzumischen. Ich wurde ein Jahr lang untersucht, bis mir doch geraten wurde die GM zu entfernen. Weil meine FÄ davon nichts wissen wollte, da ich seit 4 Jahren einen Bandscheibenvorfall habe, ist sie davon ausgegangen, das die ewigen Schmerzen aus dem Rücken strahlen!!! Naja nach Kernspinn,(Vorfall ja, aber nicht operabel) Darm- u. Magenspiegelungen,etc. wurde mir letztendlich doch dazu geraten die GM zu entfernen, da sie voller Myome und vergrößert war. Alle Nachuntersuchungen verliefen positiv. :-) Jetzt habe ich aber seit über zwei Monaten die gleichen Schmerzen wie vorher, kann morgens ab 5.00 Uhr nicht mehr liegen, gehe raus rauche eine um dann mich nochmal eine Stunde hinlegen zu können. Immer wieder wird mir bestättigt, das alles ok ist, es könnte halt bis zu einem Jahr dauern, bis sich alles reguliert hat, das kann ich aber doch nicht glauben, :(v ! Zwei bis drei Monate wären ja ok., hat jemand ähnliches erlebt oder gehört. Meine Darmregulierung ist auch erst seit einem Monat in Ordnung. Um gottes Willen, ich will niemand Angst machen, weil es auch positive Seiten bei mir gibt! Und der Verlauf während OP und alles drumherum echt gut gelaufen ist, habe einen liebevollen Mann und zwei Kinder (15 u.12) die mich danach sehr verwöhnt haben. x:)

iAck&ex32


carola *:)

ich war heut zum Faden ziehen!! Es war nur einer! Hat nicht wehgetan...und ich bin ne Memme bei sowas!! Ich hab genau wie du nen Bauchschnitt. Ich bin schlank, aber seit der OP halte ich meinen Bauch beim laufen, weil ich denke, der fällt mir vorn über! Habe allerdings keine Falte, sondern nur eine kleine geschwollene Wulst über der Narbe. :-/ und einen riesenaufgeblähten Bauch!

Soll wohl bis zu 8 Wochen dauern, ehe das Geschwollene zurückgeht, na vielen Dank ooch! %-|

Übrigends hatte ich genau wie du Rückenschmerzen und einen platten Po, der schmerzte, die Betten im KH sind wirklich nicht die bequemsten!!

Isa, jaja ich weiß ja, wie du das meinst, das ist schon gut, wenn man auch nicht ab und zu nur mal zur Zigarette greift, aber in bestimmten Situationen fällt es halt schwer...Aber ich bemüh mich!

LG Anja @:) @:)

eLiFf=elmxedusa


Kreuzschmerzen

Hallo zusammen,

nun habe ich doch noch eine Frage.

Ich habe seit einigen Wochen Kreuzschmerzen (Kreuzbein)

Die Schmerzen sind mal stark, mal weniger stark, am sclimmsten beim Bücken oder Heben. Beim schlafen habe ich keine Probleme und wenn ich mich bewege auch nicht, ehr beim lnängeren stehen, bzw sitzen. Laut Orthopäde ist alles in Ordnung mit meinem Kreuz. Nun habe ich gelesen, das solche Schmerzen auch von der Gebärmutter kommen können.

Hat jemand sowas ähnliches gehabt?

Gruss Eifelmedusa

B>absi-0x1


Hilfee!

Meine GM-Entfernung ist auf den Tag genau 2 Wochen her, und seit heute nachmittag habe ich Blutungen :°( :°( :°( ! Zwar (noch) nicht stark, aber immerhin. Was hat das zu bedeuten ??? Ich dachte, ich könnte meine OB's verschenken, aber wenn das jetzt doch weitergeht :(v

Hat irgend jemand ähnliche Erfahrungen?

Babs

qpuie9tscherrxl


danke

hi leutz,

gleich mal auf den beitrag von

re fee-40

stürz

die erste option sind die cerazette, die ich lt. arzt 6 monate nehmen soll,(nehm sie ca. 1 monat) die zweite option wäre eine endometrioskopie, und wie gesagt die letzte die entfernung der GB.

bei der option2, ist es aber so das nicht jede klinik diese durchführt, also für mich gestrichen! zu option1 noch anhäng, ich mogel nicht was die anzahl der zigaretten betrifft und das mit den blutverdünnungsmittelchen ist mir schon klar.

re babs-01

mir ist klar das nicht jede frau idealmaaß hat, das wollt ich damit nicht ausdrücken, aber in meinem kopf ist ein rechtes durcheinand, ich lese mich noch verrückt was die op betrifft. in dem sinne übergewicht , naja hab ich wohl , bin aber dafür auch kein laufender meter(1,77) 95kg, du schreibst hormontabletten und rauchen ist nicht das wahre, stimmt...aber lt. arzt bräuchte ich deswegen nicht gleich in panik ausbrechen. was mich in panik versetzt ist die op.

anemrkung: ich bin hier blutiger anfänger und hoffe ich geh keinem auf den nerv ???

lg

wouky

B}abs- 01


Re: Hilfee!!

Da kann ich mir selbst antworten, habe nämlich meinen FA angerufen. Also, dadurch, dass bei mir der GM-Hals stehengeblieben ist (der ja auch Schleimhaut produziert), kann es sein, dass etwas Blut abgeht. Näheres erfahre ich Dienstag bei der Untersuchung.

Blutet auch schon fast nix mehr ;-D war auch total wenig. Kann man sich nur noch nicht dran gewöhnen, weil's vorher immer so heftig war...

Schönen Abend noch euch allen,Babs

Siusix48


Re Babs

Hi Babs,

es kann sein, daß Du Dich überanstrengt hast und sich eine Verkrustung von irgendeinen Faden gelöst hat. Benutze auf keinen Fall die o.b !!!!! Mein FA hat mir ausdrücklich gesagt bis der Ausfluß nicht vorbei ist, darf nichts in die Scheide :-o

Vielleicht hat sich ja auch nur ein kleiner Faden schon gelöst :-/ Im Krankenhaus hat man mir gesagt, wenn sich die Fäden lösen kann es zu leichten Blutungen kommen. Wenn Deine Blutungen stärker sind oder werden gehe lieber zum Arzt!!! Ist bei Dir auch der GB-Hals mit entfernt ??? Wenn nicht, dann kann es durchaus noch zu leichten Blutungen monatlich kommen :-( Ich hatte ja ca 15 Tage nach meiner OP plötzich starken Ausfluß und leichte Unterleibsschmerzen.

Heute 24 Tage nach der OP habe ich immer noch Ausfluß mal mehr mal weniger. Der Arzt sagte aber das ist normal. Geblutet habe ich bis jetzt noch nicht - aber wer weiß was da noch kommt :-/ Ich wünsche Dir, daß die Blutungen aufhören. Gute Besserung :°_

Liebe Grüße @:) @:)

Susi

b~öhesetajnte


hallo,

@babs

ja ich bin auf eigene verantwortung raus.die ärztin sagte es steht mir frei und kann gehen wann ich will.die abschlussuntersuchung verlief sehr gut und die narbe sieht auch gut aus.wenn irgendwas gewesen wäre,wäre ich noch geblieben.

@anja

da mit dem bauch ist furchtbar.aber heute ist es schon wieder ein stück besser.ich halte mir den auch.weil ich sonst nach vorn kippen würde. :-/

hast du auch rechts und links so ein plasteteil gehabt?wo der faden verknotet war?der kickst mich auch,und was auch doof ist wenn die häärchen nachwachsen.das juckt.igitt. ;-)

liebe grüße

carola *:) *:)

K:axot


Naaabend!!!

Heute bin ich kacke drauf... :-/ auf der Arbeit nur Stress, is klar – Endspurt. Alles noch schnell hinknallen, bis zuletzt... Mach ja morgen meine letzten für dieses Jahr!? Im Moment würd ich Montag lieber arbeiten gehen... :°(

Na, das wird schon, sagen dann alle immer... was sollen sie auch sonst sagen...

Mußte sich eigentlich auch jemand die GB aufgrund von veränderten Zellen entfernen lassen?

Hatte ja gehofft, ich könnte Montag für das "Abführprogramm" noch mal nach Hause, aber ich glaube, da wird nichts draus. Macht man ja doch lieber in vertrauter Umgebung, ne? Na, ich frag einfach noch mal :-/

bis später mal – erst mal eine rauchen – ;-D

I+sa2


@Babs du wirst doch nicht etwa zu den 20% gehören die ihre Tage als Schmierblutungen gekommen ??? ???

Ich denke du hast dich mit deinen 5kg Einkauf übernommen, musst dich halt noch Schonen ist doch erst 2 wochen her.

@ quietscherl,

willkommen im Club @:) @:) Du nervst überhaupt nicht, die GM herzugeben ist ein Entscheidung die hier Keiner so leichtfertig getroffen hat. Deswegen sind wir ja im Forum um alles Abzuwegen, jedes für und wieder. Und Fragen zu Stellen an Gleichgesinnten um Mann/Freund Kind zu Schohnen :-o

Übrigens habe ich eine Blutgerinnungsstörung und hatte deswegen auch total schiss, aber nach dem gespräch mit dem Narkosearzt ging es schon besser.Durfte 4 Wochen vorher keine Blutverdünnung nehmen. *:) *:)

q}uie$tsc2herxl


danke

hallo zusammen wieder ich ;-D

@isa2 danke für deine info über das blutverdünnungszeuch, leider hab ich stents in den arterien, hoffe aber das ich dann einen genauso positives bescheid bekomm. je mehr ich lese, desto mehr mach ich mich glaub selbst verrückt. schon das lesen von den 56 meter tamponage hat mich zum schlucken gebracht. die vorstellung von einer gefüllten weihnachtsgans ist zwar lustig , aber da ich weiß wie die gans nach dem großen fressen ausschaut, wenn alle die füllung aufgefuttert haben wie die raubtiere, naja prost mahlzeit !! nun gut , ich werd ja erstmal die hormonkur durchziehen, da das myom lt. arzt nur 2 cm durchmesser hat , geh ich davon aus das es doch eventuell schrumpft. (die hoffnung stirbt zuletzt ) wer das sagte muss es ja wissen*grins

ich wünsche jedenfalls allen die es überstanden haben und denen die es noch vor sich haben alles gute , und das ihr schnell wieder auf dem damm seid!!

lg

wouky

SIus&ix48


@Kaot

Nabend Karen!

Ich kann Dich voll verstehen. War auch eine Woche vor der OP nervös. Seine Arbeit in der Firma muß man noch schaffen. Zu Hause noch alles erledigen etc.... :-(

Also bei mir wurde die GB nicht nur wegen der Myome, Polypen und starken Dauerblutungen entfernt. Ich hatte auch eine atypische komplexe Endometrium-Hyperplasie - puuhh, schweres Wort. Der Arzt sagte mir, aufgrund meiner schlechten Erbanlagen kann daraus ein Endometrium-Karzinom entstehen. Also ich hätte keine andere Wahl gehabt, so oder so. Irgenwann wäre ich wohl verblutet, denke ich (meine Eisenwerte sind noch nicht 100%). Muß noch Eisentabletten nehmen :-(. Und dann diese "Zeitbombe" im Körper :-o Ich bin soooo froh, dass ich es endlich geschafft habe. Muß mich nur noch in Geduld üben ;-)

Bis dann

Liebe Grüße

Susi

sniluk16!0x5


Hallo und n'abend

Ich habe vor 6 1/2 Wochen meine GM entfernt bekommen (vaginal und endoskopisch). Ich bin froh, dass hier einigen so geht wie mir und ihr die gleichen Beschwerden hatte bzw. habt.

Mein Arzt sagte mir, dass die Fäden am Gebärmuttermund ca. vier bis sechs Wochen nach der OP "herausfallen". Bei mir ist noch nichts passiert. Habt ihr es alle bemerkt, dass die Fäden weg waren?

Ich wünsche euch allen gute und schnell Heilung

LG

Silk

B=a?bs-0_1


Isa2

Zu diesen 20% gehöre ich ganz bestimmt, bei sowas schreie ich immer als erste "ich!". Abwarten. Vielleicht war es ja doch bloß die Anstrengung, weil es ja auch einen zeitlichen Zusammenhang gibt . :-/ allerdings gibt es den auch mit dem zeitpunkt meiner Regel :(v alles Sch..... na, mal sehen, was der Doc am Dienstag sagt!

LG, Babs

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH