Gebärmutterentfernung vaginal

mNari-e-jxana


Reetha

Auch ich hatte einen Bauchschnitt.

Blutungen hast Du nicht, die OP spielte sich ja im Bauchraum ab. So ein wenig wäßrigen Ausfluss kannst Du schon mal haben. Denn die Naht am Scheidenstumpf sondert wohl auch zur Scheide hin ein wenig Flüssigkeitab. Die ersten 2 1/2 Tage hatte ich einen Drainageschlauch für die Ableitung der Wundflüssigkeit aus dem Bauch. Das Löchlein dafür ist rechts vom Bauchnabel abwärts ca. 1 cm neben der Leiste gewesen. Sieht heute aus, als ob es mal ein Pickel war.

Meine Naht ist gerade gemessen 20 cm lang, da sie leicht bogig geschnitten wurde, ist sie im Endeffekt noch länger. Verläuft ca. 1 cm über dem Schamhaaransatz. Bei mir wurde es mittels eines Bauchschnitts gemacht, weil ich noch eine Verlagerung der Blase und eine vordere Scheidenplastik bekommen habe.

Mit der Narbenpflege habe ich recht früh angefangen, schon als noch Schorf drauf war. Es spannte nach einigen Tagen ziemlich stark, dass ich dachte, gleich reißt was auf. Ich war in der Apotheke und habe mich beraten lasssen. Die Apothekerin hat mir für die erste Zeit Bepanthen Wundheilsalbe empfohlen. Es gibt von der Salbe eine antiseptische Sorte. Die habe ich dann draufgeschmiert. Als der ganze Schorf ab war - hat bei mir 4 Wochen gedauert - nicht dran rumpulen, fällt alles von allein ab ! -habe ich abends Schwedenkräuter-Körperöl und morgens Babylotion einmassiert. Oberhalb und unterhalb des Schnitts ist ein ca 1 cm. breiter Bereich, der anfänglich ganz hart ist. Durch das tägliche Massieren ist das schon viel besser geworden. Meine Narbe ist ein ganz feiner Strich, der heute bläulich-lila aussieht. Bei mir wurde allerdings auch kein Faden gezogen. Der bestand aus vom Körper resorbierbarem Material. Am Entlassungstag wurden nur links und rechts die heraushängenden Enden abgeschnitten. Dadurch hatte ich ein sicheres Gefühl und keine Angst, dass sich - wie sonst nach dem Fädenziehen - die Narbe auseinanderzieht. Mit der Zeit wird die Narbe sicher verblassen.

Die obere Hautschicht ist auch heute (9 1/2 Wochen nach der OP) noch taub. Das ist ein blödes Gefühl, kann aber noch ne Zeit dauern, ehe die Nervenverbindungen wiederhergestellt sind.

Ich gehe ab morgen wieder stundenweise arbeiten, war dann also fast 10 Wochen krank. Die Zeit habe ich aber auch voll gebraucht.

Mit Sport werde ich erst nach 12 Wochen wieder beginnen. Leichte Beckenbodenübungen mache ich seit dieser Woche.

Ich möchte nicht den OP-Erfolg dadurch riskieren, dass ich irgendwas zu früh angefangen habe. Auch die Sache mit dem Heben muss man sich immer wieder vor Augen führen. Wenn es einem schon wieder relativ gut geht, vergisst man es schnell. Neulich habe ich einen 5,4 kg schweren Rucksack (hab ihn gewogen) mit einigen kleineren Einkäufen ca. 20 Minuten nach Hause getragen. Ob Ihr es glaubt oder nicht, ich hatte den restlichen Tag voll den Druck nach unten gespürt.

So, ich hoffe, ich habe alle Deine Fragen erwischt. Wenn Du sonst noch was wissen willst, meld Dich noch mal !

Liebe Grüße

Agngix66


Babsi1855

Ich komme auch aus dem Schwarzwald. Kann nur bestätigen: Super Wetter heute!

LG Angelika

giülsKün


all

in Franken taut es, die ersten Dachlawinen gehen runter und weit und breit keine Sonne...........ich schlaf jetzt weiter.........

m arOie-ja]na


Schisshase8

Hallo ! Dankeschön für Deinen ausführlichen Bericht. Die Frauen, die es noch vor sich haben, haben ihn bestimmt regelrecht aufgesogen. Ich weiß ja wie es mir ging vor der OP.

Damit mir das nicht passiert, dass ich fix und fertig bin nach der Arbeit beginne ich nach einem Wiedereingliederungsplan. Darauf bin ich auch durch dieses Forum gekommen. Mein Gyn z.B. wusste gar nicht, dass es nach GM-OP's so etwas gibt. Ihm war das nur für Krebs-OP's bekannt. Ich gehe jetzt bis Ende Februar 4 Stunden täglich arbeiten, dann jeweils 3 Wochen 6 und 7 Stunden. Erst Mitte April bin ich dann wieder auf Vollzeit. So etwas muss der Arzt beantragen. Er stellt in Absprache mit Dir den Wiedereingliederungsplan auf. Du und Dein Arbeitgeber müssen sich einverstanden erklären und dann ist die Sache durch. Der einzige "Haken": Es wird behandelt wie krank. Ich bekomme weiterhin Krankengeld von der KK und kann in der Zeit auch keinen Urlaub nehmen. Das ist für mich eine Geldeinbuße, aber für meine Gesundheit nehme ich die eine Zeitlang gern in Kauf. Mein Arbeitgeber zahlt freundlicherweise sogar einen Zuschuss zum Krankengeld. Hab ich gar nicht gewusst, hatte mir meine Gehaltsrechnerin gesagt.

An alle Mädels: Erkundigt Euch mal, ob Euer Arbeitgeber evtl. auch einen Zuschuss gewährt. Du musst heutzutage alles selbst wissen oder in Erfahrung bringen. Zu verschenken haben wir alle nichts, oder ?!

Mein Arzt hat sogar zu mir gesagt wenn ich es auch stundenweise nicht schaffe, soll ich wiederkommen. Dann schreibt er mich wieder komplett arbeitsunfähig.

LG

m/ari9e-jana


Spiegelfee

Da bin ich ja erleichtert, dass es nicht schlimmer geworden ist mit der Blutung *:) :-) *:).

beabvsi1S85x5


Angie66

dann müssen wir mal die Sonne verteilen oder ???

sdailoDrwo@mxan


Schisshase...,

PN für dich :)^

b)a)bsiX18x55


marie-jana

drücke schon mal die daumen für dich morgen :)^ :)^ :)^

natürlich auch denen die jetzt zur Op dran sind alles Gute

c>hicucabienxe


Hallo maria-jana

Dein Bericht über die Wiedereingliederung ist super interessant.

Da ich einen Bauchschnitt bekomme, kann ich wohl davon ausgehen, dass es bei mir ähnlich lange dauert.

Werde mich selbstverständlich dann auch mit meinem Fa drüber unterhalten.

@all

Aber solange zappel ich erst einmal meiner OP entgegen. Manchmal vergehen die Studen wie Wochen und die Tage wie Monate. Dann wieder bekomme ich die Panik, weil ich nur noch eine Woche zeit habe.

Wie habt ihr die Warterei ausgehalten oder wie versucht ihr damit klarzukommen.

LG Sabine

dei^x


Püh,ich bin völlig daneben

Mich plagen solche Kreislaufbeschwerden,selbst beim liegen,als wenn man n Kollaps erleidet!Kennt das auch jemand von euch?Dazu bekomm ich noch mächtige Angst,welche zu Panikattacken führen. :(v

mAariTe8-janxa


Chiccabiene

Die Warterei vorher ist mit das Schlimmste. Man malt sich alles Mögliche aus, was sein könnte. Für mich war immer wichtig, dass ich gut informiert in die OP gegangen bin, d.h.: Was wird genau bei mir gemacht. Was kann ich hinterher tun, damit ich den Erfolg der OP nicht gefährde und das alles schön heilt. Das Forum hier hat mir viel geholfen. Du kriegst hier so viele Infos, Tipps und Anregungen für Fragen an die Ärzte. Den Tipp gebe ich Dir auch, schreib Dir alles auf, was Du Deinen Gyn oder die Ärzte in der Klinik fragen willst. Wenn man denen gegenübersteht, vergisst man vor Aufregung die Hälfte. Auch den Aufklärungsbogen vor der OP genau durchlesen. Zur Not handschriftlich dazu schreiben, was Du auf keinen Fall willst.

Wenn Du erst mal in der Klinik bist, ist es endgültig. Dann bist Du auch nicht mehr so aufgeregt, wirst sehen. Denn dann willst Du es auch hinter Dir haben. Und wenn Du die OP dann geschafft hast, bist Du erleichtert. Hinterher unbedingt viel ausruhen. Das ist dann DEINE Auszeit. Die brauchst Du auch.

Guck Dich doch hier um - auch wenn es mal das eine oder Zipperlein gibt, was ja alles normal ist, nach so einem Eingriff - die Allermeisten haben es nicht bereut. Auch die Frauen, die sich lange Zeit nach ihrer OP hier mal wieder melden, berichten in der Mehrzahl nur Gutes.

AXngSi<66


Chiccabiene

Ich fand die Warterei davor auch am schlimmsten. Es waren zwar nur 2 Wochen, aber ich wäre am liebsten sofort ins KH gegangen.

Ich konnte mich am meinem Arbeitsplatz kaum nóch konzentrieren.

Konnte Tag und Nacht an nichts anderes mehr denken.

Aber wie gesagt, diese Mädels hier haben mir Mut gemacht.

Sonst habe ich mich abgelenkt mit Dingen, die ich nachher erstmal nicht mehr machen konnte. Großputz, Getränkekisten einlagern usw.

Alles Gute

LG Angelika

s2chiss3hadse8


@chiccabiene

blöd, dass du erst nach der OP erfährst, wie man operierte. ich drücke dir aber fest die daumen, dass du um einen bauchschnit herumkommst. meine schwester hatte ein myom, das über 6 cm groß war, und es ging auch noch vaginal.

mein gyn hat zur narbenpflege (ich habe ja 3 kleine durch die laparoskopie) übrigens "contractubex" empfohlen. dieses gel ist ein narbenspezifikum. ich verwendete es auch schon vor vier jahren, und die narben wurden dadurch flach und kaum sichtbar.

s;pihegel:fee


@dix

Kreislaufbeschwerden

Mir gehts heute auch sooooooo schlecht........

Mein Kreislauf ist total daneben.

Hab bis 10 geschlafen und dann gleich von 13 - gerade eben.

Die ganze Welt dreht sich.

Selbst das lesen ist anstrengend.....

Liegts am Wetter ??? ???

Über Kreislaufprobs klagen ja in den letzten Tagen auch die gesunden......

Ich komm heut jedenfalls überhaupt nicht hoch.

Noch jemand dem´s so elend geht ??? ??? ?

LG

Daniela

c#hicagychixco


Servus - ich bin wieder da - ohne GM

HI Mädels,

wollte nur kurz schreiben, ich bin wieder hier seit 1 Std.

Am Dienstag operiert und heute wieder da!! Ein Dank an den Fortschritt der Medizin.

Mir geht es ziemlich gut, bin aber jetzt schon wieder etwas kaputt. Werde mich auch gleich wieder hinlegen. Wollte euch nur sagen, dass die Infos hier sehr gut und nützlich sind und für mich waren.

Ich werde in den nächsten Tagen einen ausführlichen Bericht hier abgeben.

Aber insgesamt: Alles halb so schlimm - wie ich gedacht hatte!!

An alle, die das noch vor sich haben: Schade für die Zeit, die ihr mit Angst verbringt. Einfach unnötig!

Bis demnächst ausführlicher.

Chicaychico @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH