Gebärmutterentfernung vaginal

m#arKie-jaxna


MrsJones

Dann bist Du mit einem ähnlichen Vorbefund in die OP gegangen wie ich. Nur war ich nicht nur beim Niesen und Husten inkontinent, sondern auch beim Bücken und zum Schluss sogar im Liegen.

Die GM kam mir auch schon fast entgegen. Mir wurde die GM abdominal entfernt, Blase und Blasenhals fixiert (OP nach Burch) und eine vordere Scheidenplastik vorgenommen.

Dann ist es bei Dir ja jetzt schlimmer als vor der OP. Vielleicht braucht die Blase auch wirklich einfach ein wenig Zeit ? Aber so wie Du es beschreibst ist es ja auch kein Zustand.

LG

m{uca@t


spiegelfee

.....sag fantalimo sie soll sich gleich 1,5 liter wasser auf ex reinlitern....fragen ob si bewährung bis morgen früh bekommt...dann soll sie morgen früh nach dem augen aufschlagen 2 zahnputzbecher warmes leitundswasser sich reinplüren......ist bäh....spätestens halbe stunde später wird sie strullern und ka...wie ponny......

m0uc3at


allen neuen

willkommen @:)Pflanzen ein glas weisswein....wird wohl gehen , wenn du keine schmerzmittel nimmst, also wird ein glas weisswein reichen und du bist blau....ging mir nach op auch so....., billig zu erhalten.......

r3oPsen9ta)ntxe


marie-jana

Hallo,

ja ich habe schon einiges bei euch gelesen. Ist nur irgendwie komisch nicht genau zu wissen auf welche Art und Weise meine Gebärmutter entfernt werden soll. Na da werd ich mich wohl mal überraschen lassen müssen.In unserem Krankenhaus war ich auch schon zu einer Ausschabung im November und fühle mich dort gut aufgehoben und versorgt. Die Ärzte sind auch ganz ok.

Wie lange man danach nicht arbeiten kann bzw. darf hängt wohl auch von jedem einzelnen ab , was hast Du da für eine Erfahrung ?

LG

*:)

mZucxat


rosentante

die durchschnittskrankschreibung ist 4-6 wochen , eigentlich empfohlende schonzeit 6 wochen und dann langsame wiedereingliederung stundenweise arbeitsaufnahme.....kann dir marie jana erklären macht das auch grade....lg

rdose*ntantxe


mucat

Danke, hab ich auch so bei den anderen rausgelesen. Ich arbeite eh nur in der Saison und fange so um Ostern herum wieder an, dann aber auch nur 2 Tage in der Woche, na mal schauen........

LG

:-D

syhamnnonx62


nach Embo nun doch OP -Riesen-GM

Hallo, habe viel informatives im Forum gelesen. Da werden die Ärzte aber in 3 Tagen staunen (oder auch nicht :-D), was ich weiß oder für Fragen habe.

Hatte 2003 eine Embolisation (12cm Innenmyom), war danach 1 Jahr schmerzfrei und dann gings wieder los. Meine GM ist kindskopfgroß, also wirds wohl ein Bauchschnitt. Eine Kollegin meinte ihre GM war auch größer, da gings wohl mit Laparaskopie. Das erfahre ich wohl erst am 7.2.07, da muss ich rein.

Die Vergößerung scheint genetisch bedingt, meine Schwester hatte es und meine Nichte auch. Die GM wächst, sagt die Gyn, aber nicht bösartig. Beim letzten Ultraschall sah die Ärztin noch nicht mal den 2. Eierstock, wird durch die GM verdeckt. Ich habe manchmal eine schmerzfreie Regel und im Moment (1Woche nach Regel) starke Schmerzen, als ob sich die riesige GM wieder richtig einnisten muss. Ich hoffe, die Eierstöcke bleiben drin.

Habe schon Bammel, weil sie so groß ist. Meine letzte OP, Schilddrüsenentfernung, war easy. Meine Bettnachbarin damals meinte, meine Vorgängerin war bis 2 Tage danach kaum ansprechbar. Ich bin abends schon wieder umhergelaufen. Selbst die Krankenschwester hat gestaunt.

Ich hoffe, es wirft mich nicht ganz um, habe eine Anämie, und die Ärzte kämpfen immer gegen meinen niedrigen Blutdruck. Werde Euch dann berichten. Vielen Dank erstmal für die Tipps. Ich hoffe auch, dass ich den Katheder danach schnell loswerde und das sich meine Blase an den großen Leerraum gewöhnt.

Hatte jemand von Euch auch eine so große GM und wenn ja, wie wurde die entfernt ???

KBarmsor


Dickyduck ,Chiccabiene ,spatz33

euch wünsch ich für eure op das allerbeste, wir werden hier feste daumen drücken und hoffen bald wieder von euch positives zu hören bzw. lesen.

daumen drücken und kerzchen an zündet für euch :)^ :)^ :)^ :)^ :)^ :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

allen neuen hier ,

sag ich ein herzliches willkommen :)* :)* :)* @:) @:) @:)

LG karin

M5auseDzahnx66


Bügelwäsche

Hallo an alle,

da ich ja nun bald einrücken muss, habe ich mich heute noch mal über meine verhasste Bügelwäsche >:( hergemacht und sie auch komplett bewältigt *Aufdieschulterklopf!* ;-D

spatz33

Ich kann gar nicht sagen, was für eine Schiss ich habe, aber es führt kein Weg dran vorbei. Bei mir muss es ja sein und ich bekomme einen Längsschnitt, weil mein Myom so groß ist. Wir werden das schon schaffen.

sDailborw}omxan


shannon62...,

meine GM war auch kindskopfgroß (wog 700 Gramm) und sie wurde per Bauchschnitt entfernt. War allerdings mein Wunsch - ich hatte das Gefühl, der Chirurg hat dann den besseren Überblick ;-). Der Professor hat mich vor der OP gefragt, wie ich es gerne hätte. Am liebsten natürlich gar nicht, aber wenn schon, dann als Bauchschnitt :-D. Ich hatte übrigens 2001 eine Schilddrüsen-OP. Die empfand ich von den Schmerzen und allem, was danach kam, als wesentlich unangenehmer. Da habe ich wirklich keine guten Erinnerungen dran; ich hatte heftige Nachblutungen und später war für einige Wochen die Stimme weg. Da siehst du, wie verschieden das alles ist. Meine Blase hat sich schnell an den "Leerraum" gewöhnt. Es geistern ja in anderen Fäden die Vorstellungen herum, das die übrigen Organe dann im sog. luftleeren Raum schweben. Ist natürlich Unsinn. Mein Arzt hat mir vor der OP erklärt, dass sich die anderen Organe wieder ihren Platz suchen und den Bauchraum ausfüllen. Auch bei einer großen GM, die entfernt werden muss. Schließlich hat eine große GM ja auch viel Platz eingenommen und andere Organe verdrängt. Übel habe ich eigentlich nur in Erinnerung, dass es mit dem Darm nach der OP Probleme gab. Das haben hier viele Frauen; aber auch das ist eine Sache, die irgendwann wieder funktioniert. Also, hab keine Angst und wenn du sicher bist, dass die GM entfernt werden muss, dann geh gelassen an die OP heran. Wünsche dir viel Glück dabei :)*.

rosentante, ich bin nach 5 Wochen wieder arbeiten gegangen. Ich arbeite allerdings auch nur zwei Tage in der Woche, und das auch nur halbtags. Hat sehr gut funktioniert. Nach 6 Wochen bin ich wieder ins Schwimmbad gegangen. Das war dann richtig herrlich: Endlich die Schwimmsaison ausnutzen können ohne mindestens jeden Monat eine Woche wegen der heftigen Blutungen aussetzen zu müssen :)^.

mrs-jones, ich wünsche dir morgen viel Glück beim FA. Hoffentlich kann er dir weiterhelfen oder zumindest Hoffnung machen. Drücke dir die Daumen dafür :)*.

LG Petra *:)

MRaus9ezahn6x6


Was ich noch fragen wollte...!

Wie ist es denn eigentlich mit Nachblutungen nach einem Bauchschnitt?

Wie lange hat man welche und sind die heftig?

mBarive-jlaxna


Shannon62

Willkommen !

Wann genau soll Deine OP sein ? Am 08.02. ?

Du hast dann ja schon Alternativen ausprobiert. Ich wünsche Dir alles Gute für die OP. Auch mit einem Bauchschnitt kommst Du relativ schnell wieder auf die Beine. Du wirst eine Voruntersuchung haben, in der Dir die Ärzte sagen, wie sie operieren werden. Die Eierstöcke sollten schon drinbleiben. Ich würde an Deiner Stelle explizit noch mal äußern (schreib'es auf den OP-Bogen !), dass die Eierstöcke auf alle Fälle bleiben sollen. Ansonsten kommst Du sofort in die Wechseljahre. Der gesamte Hormonhaushalt ändert sich schlagartig. Ist 62 Dein Geburtsjahr?

LG

m ariVeV-jaUna


Mausezahn66

Nach einem Bauchschnitt hast Du überhaupt keine Nachblutungen. Die OP spielt sich komplett im Bauchraum ab. Der Scheidenstumpf hat von der vaginalen Seite aus gesehen dann schon eine Naht. Während der Heilung sondert die aber nur leichtes Sekret ab, was sich in minimalem bräunlichem Ausfluss äußert.

LG

MNause6zahn6x6


marie-jana

Gilt das auch wenn der Gebärmutterhals mit raus kommt? Da sitzt bei mir nämlich auch noch ein kleines Myom und meine FÄ meinte, dass er auch mit raus muss.

P{f/lan1zxen


'Gebärmutterentfernung.

Hallo,

bei mir wurde vaginal die Gebärmutter rausgenommen.

Hat jemand Erfahrungen wie es ist, wenn sich die Fäden lösen u. ob dann noch einmal starke Blutungen sind?

LG

Pflanzen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH