Gebärmutterentfernung vaginal

gpülsü5n


marie-jana

Guten Morgen du Nordlicht

hoffe es geht dir gut und du hast Post

m}ar]ie-jeana


Pflanzen

Ja, ja so ist das. Aber hast ja nun gemerkt - Dein Körper sagt Dir, wann es zuviel ist. Nimm Dir bloß am Anfang nicht solche langen Touren vor. Ich konnte das gar nicht, weder lange Strecken zurücklegen, noch Sitzen und viele Menschen auf einen Haufen waren mir auch zuviel. Leg die Beine hoch und ruh Dich aus. Einkaufen gehen kannst Du früh genug wieder.

LG

ZVitterEZitter


@marie-jana @all

Hatte noch keine negativen Erfahrungen mit OP. Bei mir ist es momentan "nur" die Angst, aufgrund des Antibiotikas, das ich kriegen soll (sorry, wenn ich mich da immer wieder wiederhole), einen allergischen Schock erleiden und versterben könnte. Allergisch auf Antibiotika bin ich mal vor 20 Jahren gewesen und hab seitdem keines mehr gekriegt. Und irgendwann hat mal jemand was von allergischem Schock mit Todesfolge bei Medikamentenallergie gelabert und schon ist es für mich Horror. Meinst Du/meint Ihr, die Ärzte haben so etwas wirklich im Griff? Mach ich mich da zu sehr verrückt? Mein Körper spielt jedenfalls verrückt: keine Periode (nur Bauchweh), Durchfall, Zittern, Frieren - das volle Programm. Wenn jemand Erfahrungen mit Allergien hat und sonst noch Tips für mich, wie ich die Woche rum krieg, bitte her damit.

LG

Marion

mRa@rieS-j1anxa


ZitterZitter

Das hatte ich Dir doch schon geschrieben: Du hast ein Vorgespräch und Voruntersuchungen bei den Ärzten im KH, u.a. auch mit dem Narkosearzt. NATÜRLICH stellen die sich drauf ein wenn Du sagst, dass Du eine Antibiotikaallergie hast. Die wollen doch auch kein unnötiges Risiko eingehen.

Z$ittuer9Zitbtxer


@marie-jana

Meinst also, die lassen mich nicht auf dem OP-Tisch liegen, weil sie so eine Allergie nicht in den Griff kriegen?

m5ariew-jaxna


ZitterZitter

Versteh Deine Frage leider nicht.

a&ngPshäscthen


an zitterzitter

hallo,

ich habe mich am 10.01.07 unter's messer gelegt und hatte überhaupt keine angst. du mußt versuchen dich voll auf die sache einzulassen und vertraue den schulmedizienern. sollte es zwischenfälle geben, die haben das ganz, ganz sicher fest im griff.

du mußt dir auch im klaren sein, das dir mit den kommenden maßnahmen geholfen wird, also es kann nur besser werden.

ängste sind ganz normal, ist ja eine schutzfunktion des körpers, aber panisch zu werden, damit schadest du dir nur seelisch wie körperlich. du kannst auch aus dem bett fallen und tot sein, weil du blöd auf den ,,nachttopf'' geplumpst bist. also klare gedanken fassen und strärke beweisen, anschließend wirst du stolz auf dich sein.

viele grüße sendet angsthäschen (den namen gab ich mir nach der diagnose, denn da wußte keiner was kommt und es lag nicht in meiner hand)

BXieb


ZitterZitter

Ich kann mich marie-jana nur anschließen. Wenn du sagst gegen was du allergisch bist und das wird auch immer gefragt, dann wird das auch berücksichtigt. Es gibt mittlerweise so viel Allergiker auch gegen Antibiotika , da gibts dann bestimmt Alternativen. Außerdem löcher die im Krankenhaus oder vielleicht auch schon vorher deinen Hausarzt, frag wie das abläuft und wie das mit den Medikamenten ist. Ich glaube da mußt du dir nicht soviele Sorgen machen. Und sonst hör deine Lieblingsmusik, geh spazieren und lenk dich ab ( hört sich vielleicht blöd an aber mir hilfts ).

LG Betty *:)

Fculy


ZitterZitter

hilfreich wäre es ja wenn du wüsstest gegen welches Antibiotikum allergisch reagiert hast. Es viele Menschen die gegen Antibiotika allergisch sind. Oft gegen Penicillin. Aber es gibt dutzende andere Antibiotika. Wenn du das den Ärzten sagst stellen die sich darauf ein. Es lässt dich keiner auf dem OP Tisch liegen. Nicht deswegen!!!!

Z-itt+erZGittxer


@all

Ich war gegen Penicillin, Ofloxacin und ein drittes (weiß ich nicht mehr) allergisch mit Hautausschlag und so. Die Ärzte wissen das. Eigentlich sollte ich als Pfarramtssekretärin auch mehr Gottvertrauen haben. Meine Angst schaltet leider alles aus. Na ja, ich werde diese 8 Tage noch rum kriegen und dann .......

es wird schon gut gehen.

Fmucly


ZitterZitter

Hey, wirst sehen nach der OP lachst du mit allen zusammen darüber was du dir für Sorgen gemacht hast und wie unnötig die waren.

Wetten?

Mach dir echt ein Paar schöne Tage. Ich weiss leichter gesagt als getan aber den Versuch ist es wert

FSul}y


ZitterZitter

Soll ich dir mal erzählen was mir mitunter Sorge bereitet? Sollte ich tatsächlich operiert werden und nichts machen können; bei mir zu Hause gibt es niemanden der die Wäsche waschen kann. Jaa. Oh Gott was wird das in 4 Wochen für ein Haufen??

mParie^-ljanxa


Fuly

Hilft nur ein Wäschewaschkurs und gaaanz viele Klebezettel an Schränken, Türen und elektrischen Geräten ;-D.

Nee, im Ernst - die können das. Wie alt war Deine Tochter - 11 ?

Wir fühlen uns immer soo unentbehrlich als Frauen. Mein Mann hat sogar gekocht UND es hat geschmeckt. Hätte ich vorher auch nie für möglich gehalten.

Übrigens kannst Du regelmäßige Hausarbeit für die erste Zeit nach der Klinik vergessen. Du darfst nicht viel heben, kannst Du auch nicht - Dein Bauch wird Dir schon Bescheid sagen.

LG

Zoietter?Zitxter


Wäscheberge

Na ja, wenn ich wieder fit wäre, bis Du dran kommst, könnte ich Dich als gelerne Hauswirtschafterin ja unterstützen. Doch was ich bisher gelesen hab, ist da mit der Ruhe nach der OP doch etwas länger. Hast Du keinen Anspruch auf Haushaltshilfe? Dann hättest Du diese Sorge los!

LG

Marion

PvflanHzen


Bauchweh

Hallo,

ich hatte am 26.01. meine OP vaginal.

Aus dem Krankenhaus bin ich am 30.01. wieder raus.

War die Tage dann ganz artig, ohne viel Bewegungen u. dann dachte es geht mir besser u. du kannst einen Schritt an die Luft machen.

Falsch, die Strafe folgte dann als wieder zu Hause eintraf.

Heute habe ich Kreislaufprobleme u. noch ein wenig Schmerzen.

Die Nacht war es ganz schlimm, mußte 2 Schmerztabletten einnehmen.

So werde mal wieder ins Bett huschen,

bis später

Pflanzen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH