Gebärmutterentfernung vaginal

g>ogillxi


Mausezahn Mann

Viel Glück für Deine Frau und alles Liebe. Bis bald.

D/ie W0esele;rin


Mausezahn - Ehemann

Vielen Dank für den Kurzbericht.

Bestell ihr alles Liebe und Gute. Schön, dass es soweit alles gut geklappt hat.

Dicke Umarmung für Sie.

LG

Heike

tGabel)ara


Hallo Leute!

Auch ich bin neu hier! Aber auch ich hab´schon ein ordentliches Stück zurückgelesen und bin froh, daß ich hier vielleicht durch Erfahrungsaustausch Hilfe bekomme.

Bei mir ist es so: Ich bin 32 Jahre alt und habe zwei Kinder (4 1/2 bzw. 2 Jahre). Probleme mit Zwischenblutungen, Zysten usw. hatte ich schon seit meinem 19. Lebensjahr. Keine Pille habe ich richtig vertragen, und wenn ich keine genommen habe, war mein Zyklus total durcheinander.

Ein halbes Jahr nach der Geburt unseres zweiten Kindes fingen die Probleme jedoch erst richtig an: Von da an dauerte jede Regelblutung 11 bis 12 Tage lang. Ich versuchte es zuerst mit homöopathischen Mitteln, dann mit Hormonen. Nichts half. Im August 2006 ließ ich dann eine Ausschabung machen. Herausgekommen ist dabei nichts, wobei ich erwähnen möchte, daß bei mir immer alle Abstriche und Bluttests in Ordnung waren. Nach der Ausschabung hatte ich jedoch nur zweimal einen ganz normalen Zyklus, danach wurden meine Blutungen noch extremer als vorher. Ich habe mir dann einen neuen Frauenarzt gesucht (übrigens das erste Mal nach 14 Jahren!) und dieser hat dann festgestellt, daß meine GM vergrößert ist und daß sie viel zu viel Schleimhaut aufbaut. Außerdem ist sie herzförmig und daher würde auch die Einsetzung einer Hormonspirale nichts nutzen. Er hat mir dann sozusagen als kurzzeitige Therapie die Pille verschrieben. Die habe ich jetzt 2 Monate lang genommen. Im ersten Monat hatte ich ganze 4 Tage KEINE Blutung, und im zweiten ganze 7 Tage lang!

Ich halte das nicht mehr aus! Ich bin psychisch am Boden und will einfach nicht mehr! Am Dienstag habe ich einen Termin beim Frauenarzt. Eigentlich habe ich mich innerlich schon für eine GM-Entferung entschieden, weil ich glaube, daß das das Beste wäre.

Aber natürlich habe ich auch Zweifel. Hat jemand von Euch Erfahrung mit Akupunktur oder anderen alternativen Heilmethoden? Nützt das etwas?

Freue mich schon auf Eure Antworten!

DUie =WeseClferin


tabelara

Herzlich Willkommen hier bei uns.

Leider kann ich Dir zu Deinen Fragen keine Antwort geben, aber ich denke, wenn morgen im Laufe des Tages wieder die "alten Hasen" da sind, wirst Du sicherlich die ein oder andere Antwort bekommen.

Bleib auf jeden Fall hier im Forum und lies weiter. Es wird Dir helfen.

Liebe Grüsse

und eine gute Nacht.

Heike

g9ülsxün


tabelara

erst mal ein herzliches Willkommen!

Ich bin zwar auch eine Verfechterin für Homöopathie, Alternativmedizin usw. Zu deinem Problem kann ich dir leider nichts sagen. Warst du diesbezüglich schon mal bei einem Heilpraktiker?

Wenn du dich eigentlich schon von deiner GM verabschiedet hast ist dies doch eine gute Basis mit deinem FA über eine OP zu sprechen.

Ich stell es mir furchtbar vor, wenn frau immer wieder solche Blutungen usw. hat.

Warte mal ab, morgen kommen bestimmt noch ein paar Mädels, die dir evtl weiterhelfen können.

Ich kann dir nur sagen, ich habe meine GM seit 4 Wochen "los" und mir geht es sehr gut!

Liebe Grüße

t4abel^ara


gülsün

Innerlich habe ich mich wirklich schon von meiner GM verabschiedet. Kannst Dir ja vorstellen wie das so ist, wenn man ohne Tampons oder Binden nicht mehr aus dem Haus gehen kann. Von meinem Liebesleben ganz zu schweigen! Ich kann nur froh sein, daß ich einen sehr lieben und verständnisvollen Mann habe, der mich auch unterstützt, wenn mal mein Kreislauf nicht mehr mitspielt, was des öfteren vorkommt.

Mit Heilpraktikern habe ich noch keine Erfahrung. Meine Schwägerin jedoch will sich mal bei ihrem Heilpraktiker erkundigen, ob es für mein Problem eine Lösung gäbe. Nur das eigentliche Problem ist: Ich stehe diesen Methoden eher skeptisch gegenüber und so richtig glauben will ich daran auch nicht.

Ich weiß auch nicht. Ich bin schon gespannt, was mein Frauenarzt für einen Vorschlag machen wird, wie es nun weitergehen soll.

Liebe Grüße

"tabelara" aus Tirol

Fluly


An die neuen im Forum

Herzlich willkommen @:) @:)

Bin auch relativ neu. Habe heute die Entscheidung getroffen. GM raus.

Nach dem ich jetzt mit 5 Ärzten und einer Osteophatin gesprochen habe gibt es keine wirkliche Alternative für mich. Den Mut zu meiner aller ersten OP habe ich hier im Forum bekommen. Die alten Hasen hier sind echt klasse.

suleiken Dein Kriegsschauplatz ist echt hm aber es tut mir leid ich musste Tränen lachen.

Fpuplxy


tabelara

Ich habe mich auch schon lange von meiner GM verabschiedet. Sie ist für mich ein Fremdkörper. Und heute weiss ich ich möchte keine Fremde in meinem Körper.

sVpa4tzx33


tabelara

Hallo,

also wirklich helfen kann ich Dir da auch nicht.Ich kann dir nur sagen ich hatte vor 2 Jahren auch eine Ausschabung und dann war es erst besser.Aber meine Schmerzen wurden auch immer schlimmer wegen der Schleimhaut.

Nun,ich habe auch 2 Kinder(13 Jahre und 4 Jahre),ich habe mich dann zu einer Entfernung der GM entschieden da ich eh keine Kinder haben möchte.Der Arzt hatte mir dann auch die Hormanspirale schmackhaft gemacht,aber was nützt mir die wenn ich nicht weiß oder sicher gehen kann ob mein Körper diese annimmt.

Also überleg dir das gut wie du Dich entscheiden möchtest.

LG

Simone *:)

Bfie8b


Terminliste neu überarbeitet

Gallimaus: Anfang Januar 07 - Weiß einer was ?

annamarie 11.01. Hat jemand was von ihr gehört?

Lahnfee61: 15.01. Hat sich gemeldet

chicaychico: 23.01. ist wohlbehalten zurück!! OP-Bericht steht ein

fantalimo 30.1. ist wohlbehalten zurück!! OP-Bericht steht auf S.824

Gaby45 31.1. ist wohlbehalten zurück!! OP-Bericht steht auf S.835

AKTUELL

hoellenweib : 02.02. schon was gehört ?

Rheinfee2 : 02.02. schon was gehört ?

Dickyduck

06.02.

spatz33 : -?-?- OP verschoben

Chiccabiene

07.02.

Mausezahn : 08.02. Mann hat sich gemeldet, OP gut überstanden

MissBizzl

09.02.

shannon62

12.02.

theatusnelda

12.02.

Reetha

13.02.

die weselerin : 14.02. hat geburtstag am 11.2.psssst

Zitterzitter

14.02.

rosentante

15.02.

xskyx

19.02.

doddy

22.02.

Bieb

27.02.

laberer

27.02.

MÄRZ 07

gogilli : 06.03.

m?ar8ie&-jxana


Hier ist ja was los

Mal einen Tag nicht hier gewesen und schon so viele neue betroffene Frauen !

suleiken, tabelara, blue december

Schön, dass Ihr hergefunden habt. Auf den ersten Blick kann ich Euch auch nicht helfen, aber bei konkreten Fragen wird immer eine dabei sein, die eine Antwort weiß.

tabelara

Deine Geschichte scheint mir der von fuly ziemlich ähnlich. Ihr seid auch fast in einem Alter. Fuly hat schon viel recherchiert, weil sie auch nach Alternativen sucht.

gaby45

Herzlichen Glückwunsch zur überstandenen OP und Willkommen zurück. *:) *:) *:)

Danke für Deinen Bericht. Leg schön die Beine hoch !

LG

g>üLlsOün


Tabelara / Fuly

Hallo ihr zwei!

Ihr habt beide geschrieben, dass ihr euch schon von eurer GM verabschiedet habt. - Zumindestens gedanklich.

Das sind doch gute Voraussetzungen zu einer OP. Ich hatte gerade mal 4 Wochen Zeit und glaubt mir ich habe mich auch vor der OP verabschiedet und meine GM hats mir auf den OP-Tisch auch noch mal gegeben indem ich meine Tage bekam!;-D

Lasst euch weiterhin gut beraten, lasst euch soviel Zeit wie ihr braucht und bleibt hier im Forum - wir werden immer versuchen auf alle Fragen einzugehen.

Liebe Grüße

F2antValixmo


allen Neuen ein herzliches Willkommen

auch ich, möchte alle neuen hier begrüßen, auch ich kann nur sagen, stellt Eure Fragen soviel und so oft Ihr wollt! Mir hat man hier sehr geholfen und jede aber wirklich jede Frage, ob Angst!!! Ablauf der OP, Schmerzen, Tamonade, Katheder, alles beantwortet.

Aber am meisten hat man mir hier von meiner Angst genommen.

Es wird immer einer dabei sein der versucht die gestellten Fragen zubeantworten.

t6abel2ara


An alle

Hallo Mädels!

Ich bin jetzt schon froh, daß ich mich hier eingeloggt habe! Es tut so gut, mit anderen Betroffenen darüber reden zu können. Bei mir wissen in meinem Umfeld nur wenige Personen über meine Probleme Bescheid. Die raten mir allerdings - bis auf meinen Mann und meine Mutter - alle davon ab.

Ich muß sagen, es macht mir total Mut, daß ich in diesem Forum eigentlich noch keinen Bericht gelesen von jemandem, der es nicht mehr tun würde. Das baut mich auf!

Wir hören voneinander!

Liebe Grüße,

"tabelara";-)

s>ailor.woma\n


mrs-jones...,

ich habe heute morgen mit meiner Tante telefoniert. Also, die OP wurde in Vollnarkose durchgeführt. Alle Messungen wurden vorher schon gemacht. Sie ist Donnerstags ins KH gegangen und am Samstag wieder entlassen worden lt. Zuruf meines Onkels aus dem Hintergrund ;-). Es wurde kein Bauchschnitt gemacht, sondern das Band zum Heben der Blase wurde am Bein - da, wo normalerweise der Beinabschluss vom Slip sitzt, also zwischen diesem Stück und den Schamlippen, durch- und am anderen Ende wieder herausgezogen. In den ersten Tagen war es mit dem Slip sehr unangenehm, weil er immer auf die Naht gedrückt hat. Sie hat sich dann U-Hosen mit einem etwas längerem Bein gekauft :-D. Die Sache hat dann ca. ein halbes Jahr gehalten; danach hat sie festgestellt, dass die Blase wieder nicht dicht war und es hat sich herausgestellt, dass das Band nicht fest genug war. Ich habe erst geschrieben, es war zu stramm, war ein Irrtum. Die neue OP ist jetzt zwei Jahre her und sie hat keinerlei Probleme. Unangenehm sind natürlich die Untersuchungen; einmal wurde das Band noch durch einen Katheder etwas geweitet; die Harnröhre war da schon gereizt und das tat dann ein bisschen weh. Nachts hat sie sich vor der OP oft mit einem Tampon beholfen, der die Harnröhre wohl ein bisschen "dichtgemacht" hat. Aber das ist natürlich auf Dauer keine Lösung. Im Moment hat sie ziemlich heftigen Husten und sie hat mir noch gesagt, ohne dieses Band wäre sie schon verrückt geworden, denn da hatte sie keinen Urin halten können. Die OP wurde in einer Klinik in Pinneberg gemacht - liegt bei Hamburg. Die sollen wohl spezialisiert sein auf diese Eingriffe.

Ich hoffe, du kannst mit diesen Aussagen etwas anfangen. Ich drück dir die Daumen, damit bald wieder alles "in trockenen Tüchern" ist :)^.

LG Petra *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH