Gebärmutterentfernung vaginal

mWucat


masara

pin 8-)

POflan-zen


mucat

Hi,

ja ich gehe morgen zum Arzt.

Ich hoffe das Blutgerinnsel ist nicht mehr da bzw. es ist eine Verbesserung eingetreten.

LG

Pflanzen

g~abyx45


mascara und Alle schon Operierten

Hallo,

ich hatte meine OP am 31.01.07 und aufgrund meiner letzten Narkoseerfahrung mehr Angst davor als vor der eigentlichen Operation. Deine Mutter soll beim Narkosegespräch noch einmal dringend darufhin weisen, dass es Ihr das letzte Mal so schlecht ging. Ich habe es getan und schon vor der Narkose Paspertin und hinterher direkt noch etwas in den Tropf bekommen gegen Übelkeit. Ich hatte diesesmal überhaupt keine Schwierigkeiten.

Ich habe im Augenblick ganz andere Schwierigekeiten. Im Krankenhaus habe ich jede Menge Antibiotika bekommen, dass letzte Mal letzten Donnerstag. Nun habe ich seit Freitag schlimmen Durchfall und komme überhaupt nicht auf die Beine. Hat jemand von Euch ebenfalls so Schwierigkeiten gehabt? Denn bisher lese ich eigentlich immer nur von Verstopfung o.ä. Habe jetzt seit dem 31.01. 5 kg abgenommen, normalerweise würde ich mich ja freuen, aber jetzt hänge ich hier rum wie ein Schluck Wasser in der Kurve. Bin aber Gott sei Dank bis einschließlich 03.03. krankgeschrieben.

liebe Grüße

Gaby45

g{ab\y4P5


masara

entschuldigung wegen des Schreibfehlers in Deinem Namen

liebe Grüße

gaby45

m7ucaxt


pflanzen

dann toi toi für morgen , bin gespannt was raus kommt. :)*

PHfjlan?zexn


gaby45

Hallo,

ich muß es jetzt auch Antibiotika einnehmen, da bei mir ein Blutgerinnsel festgestellt wurde.

Habe davon auch einen Durchfall bekommen, aber nicht so schlimm das ich 5 kg abgenommen habe.

Vielleicht verträgst du dieses A. nicht.

LG

Pflanzen

mearie-jxana


gaby45

Ich kriege fast von allen Antibiotika Darmprobleme (Bauchkrämpfe, Durchfall). Daher nehme ich schon immer parallel zur Einnahme des Antibiotikums Perenterol forte Kapseln (Apotheke). Die Darmflora ist jetzt bei Dir komplett gestört. Daher würde ich die langsam wieder aufbauen. Es gibt Tropfen in der Apotheke: Symbioflor1 und Symbioflor2. Das sind "gute " Darmbakterien. Mit S1 anfangen. Ansonsten Actimel o.a. probiotische Joghurts trinken, sind auch gut für den Darm.

Weselerin und ZitterZitter

Jetzt habt Ihr die nervenaufreibende Wartezeit überstanden. Ich wünsche Euch Alles Gute für Eure OP's !!!

:)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Ich werde bestimmt an Euch denken, mein Mann hat am 14.02. Geburtstag. Hab ich ja schon mal geschrieben: Jeweils eine von den Kerzen auf unserem Tisch wird für Euch brennen.

Bis bald im Forum

LG

eJl{ke64


@ chicaychico und doddy

Hallo, chcaychico,

ich durfte/musste nach drei wochen und sechs Tagen wieder ran. OP am 09.01., erster Arbeitstag nach OP 05.02.. War stressig, aber da ich in der ersten Woche auf Wunsch bei meiner FÄ ein Rezept für den Arbeitgeber bekam mit der Anmerkung nicht mehr als 4 h pro Tag um den Heilungsprozess nicht zu gefährden und die im Geschäft sowieso sehr glücklich waren, mich nach ca.4 Wochen wieder zu haben, war das kein Problem. Diese Woche werde ich versuchen, wieder "normal" zu arbeiten, d.h. Mo, Di, Do 4 h, Mi und Fr. 8 h. Das ist bei mir halt so. Mal sehen, wie es am Mittwochabend aussieht....

Hallo, doddy

Danke für Deine PM. Immer schön den Kopf oben behalten :-)

Die orange Desinfektion ist deshalb so schön farbig, damit die Ärzte/Schwestern sehen, ob auch wirklich jeder Hautfetzen in der OP-Gegend desinfiziert ist. Bei mir hat es drei Duschen gedauert mit meinem normalen Duschgel und einem Frottier-Waschhandschuh. Weil ich aber nicht so feste reiben wollte, war ich halt etwas vorsichtiger. Es kann in die Nacht-/Unterwäsche leicht abfärben, ging bei mir aber immer mit der Wäsche raus. Also, Waschlappen mitnehmen, evtl. von den Schwestern ein Waschgel nehmen und den Bauch fröhlich rubbeln (und den Poppes und die Schenkel.......)

Grüßle, Elke

xhskyxx


Bin zur zeit sehr niedergeschlagen,eine Bekannte von mir war zum Besuch da und erzählt mir voller freude das sie wieder schwanger ist(ist ja auch nur das 4 Kind)ich weis es hört sich gemein von mir an ich sollte mich für sie freuen.Aber das ist sehr schwer(bin sonst nicht so freue mich immer mit den anderen)aber ich denke immer sie bekommt mit 36 noch ein Kind und mir wird mit 40 die GM weggenommen,bin ich denn schon so alt. ??? dabei will ich eigentlich keine Kinder mehr(habe 3 große Kinder)ist es schon so weit mit mir gekommen das ich auf andere eifersüchtig werde oder liegt es nur daran das meine OP in einer Woche ist und nicht mehr klar denken kann.Habe sogar deswegen schon geheult. :°( Mein Mann hat richtig Panik bekommen kennt er nicht von mir.

RsheiAnfee2


xskyx

Vor der OP ist man extrem dünnhäutig, das ist normal. Mir hilft dann weiter, "dem Feind ins Auge zu schauen" und mir Vor- und Nachteile des Problems klar zu machen. Bestimmt hast du gute Gründe für die OP. Und eine GM-Entfernung hat nichts mit dem Alter zu tun. Drück Dir die Daumen, dass Du die Gedanken bald wieder klar hast :)*

xTsk&yx


Danke, meine Gm wird wegen ein Myom entfernt.Das Myom drückt die GM nach hinten auf den Rückennerv und dann noch die anderen beschwerden(stake Blutungen u.s.w).Bin aber immer froh hier im Forum zu lesen das es nach der GM entfernung besser wird.Ich weis das das mit dem alter nichts zu tun hat(sagt mein Mann auch mimmer)aber manchmal kommen mir solche gedanken ich weis ist blöd |-o

KGarmxor


weis nischt mehr wer es gefragt hat

aber dieses desinfektionszeug orange (glaub das heist betaisodona?) wird auch bei vaginal op gemacht, geht aber super ab mit babyöl, jede klinik hat das normal, schwestern fragen die geben einem das.

:)^ ;-) @:) *:)

Rdhei5nfege2


xskyx

Mir haben sie auch gerade die GM wegen Myomen entfernt. Die GM war groß wie ein Handball, sagt der Chirurg, der sie rausgenommen hat. Ich kann Dir nur sagen, es geht mir jetzt schon (nach 11 Tagen) besser als vorher. Natürlich habe ich noch Null Kondition, aber das wird schon wieder. Aber ich habe wirklich das Gefühl, der Ball in meinem Bauch hat Kraft abgezapft - Myome sind ja auch gut mit Blut gefüllt.

So, jetzt wird's aber wirklich Zeit, dass ich mich an den OP-Bericht mache. Spätestens morgen kommt er.

s2tern@entalenfzer>ixn


xskyx

eine freundin von mir bekam eine woche nach meiner gm operation ein baby,sie ist gleich alt wie ich,38ig.ich hatte keine mühe,ich dachte:oh wie schön,nicht mehr nachts aufstehen und keine verhütungsfrage mehr,und nie mehr blutungen!habe auch ein teeniekind und beneide sie kein bisschen,für mich wars das richtige!

m_arie-ejana


xskys

Sind überhaupt nicht blöd, Deine Gedanken. Kann ich gut nachfühlen. Mir ging es so ähnlich als ich nach der OP im Wartezimmer bei meinem Gyn die Babyzeitschriften, Schwangere und Mütter mit Babies gesehen habe. Habe auch große Kinder und mich wohlüberlegt von meiner GM verabschiedet. Aber in solchen Momenten wird einem doch ein wenig wehmütig und man wird sich der Endgültigkeit der Sache bewusst.

LG *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH