Gebärmutterentfernung vaginal

Acndre!a65Saxar


@ Fuly und @alle Neuen und Alten hier

Das mit den Spritzen kriegst du sicher geregelt....so wie ich, als größtes Weichei überhaupt...ich hatte im KH keinen Grund zum Jammern,war alles erträglich, nur wenn die Schwester mit der Spritze kam...ich war auf der ganzen Station bekannt als Memme |-o waren aber trotzdem alle ganz lieb ;-)

Und was das Forum hier betrifft, kann ich nur sagen, ihr habt mir alle die Angst vor der OP genommen; weil hier keiner beschönigt, aber auch niemand Horrorgeschichten erzählt...wie man das ja oft "draußen" erlebt...da wird entweder alles als "Klacks" abgetan oder es wird schlimmer gemacht, als es war.....meine Freundin war vor ihrer Schilddrüsen-OP mal in einem Forum, und als sie dort gelesen hat, was so ab gehen kann,hatte sie mehr Angst als zuvor...solche Unterschiede gibts da wohl.....also, ein großes Lob an alle hier...bin froh, dass ich hier gelandet bin....auch wenn ich jetzt schon 14 Tage alles hinter mir habe und ich langsam zu Hause den Lagerkoller kriege.....aber auch da müssen ALLE durch...ich wünsche allen, die die OP noch vor sich haben, alles, alles Gute und Kopf hoch und allen, die couchen müssen, gute Erholung

Viele Grüße

Andrea *:)

B-ie!b


Andrea65Saar

Das mit dem Couchen kriegst du auch hin und wenn du Lust auf etwas Abwechslung hast gibt es ja auch noch den " Couching-Thread ". Hier findet man etwas Ablenkung wenn ein die Langeweile packt. Ich hab ja jetzt auch endlich meinen Termin und dann mal sehen ob mich der Langeweilekoller packt. Ich wünsche dir noch alles Gute und wnn du Lust hast guck doch einfach mal rein.

LG Betty *:)

Asndreva65Sxaar


@ Bieb

Couching-Thread ??? ??? ??

Hmmm, |-o kannst du mir erklären,was das ist und wo zu finden....hab da nämlich keinen Plan :)D Ich bin dankbar für jede Abwechslung, denn ich kann bald keine Bücher mehr sehen :°( und TV den ganzen Tag ist auch nicht mein Ding...ich entwickle mich langsam zum Langschläfer...und wenn ich mich daran gewöhnt hab, darf ich wieder arbeiten gehn und um 6:00 Uhr aus den Federn ;-) Das positivste an meiner OP war ja, dass ich seitdem keine Rückenschmerzen mehr habe....ich bin seit Jahren mal wieder "Rückenschmerzenfrei"....und deshalb kann ich jetzt im Bett liegen ohne zeitliche Begrenzung ;-) :)^...das gabs schon ewig nicht mehr.....

Liebe Grüße

Andrea

B|ieb


Andrea65Saar

Hallo Andrea, gucke hier [[http://www.med1.de/Forum/Gynaekologie/292057/]]. Hier ist zwar nicht immer aber meistens was los. Und falls du auf Bernie und Bodo stösst und nicht weißt wovon die Rede ist, einfach fragen. ;-D ;-D

LG Betty *:)

suternen@t@ae=nzerin


wirklich niemand ???

hallo zusammen,wer wurde auch vor ca.6 wochen operiert?habt ihr auch noch leichten ausfluss?wann hört der endlich auf?er ist leicht gelblich,riecht aber nicht,so denke ich ist es nicht urin ???

g>ülRxn


sternentaenzerin

huhu 6 Wochen sind wohl im Normalbereich.....bin seit dieser Woche "Slipeinlagenfrei"...

s&uleNikexn


Allgemein

So, bin gerade von meinem letzten Arbeitstag zurückgekomen.

Habe mich von allen bis nach Ostern verabschiedet. Meine Chefin maulte herum, daß sie noch nichts "schriftliches" hätte ( vielleicht einen Urlaubsantrag ??? ??? !!!!!!!!! ). Zum zigsten Male erklärte ich ihr, daß es keine Krankmeldung im voraus gibt , und daß ich eine Bescheinigung über meinen Aufenthalt aus dem KH schicken werde. Im übrigen ist mit unserer Buchhaltung längst alles geklärt. Sie maulte weiter herum, sie wolle am Montag "was schriftliches". Nun werde ich also beim Einchecken zusehen, irgendeinen Wisch ( Beweis) zu kriegen, den ich ihr aus dem KH schicken kann. Als ob ich am OP-Morgen keine anderen Sorgen hätte. Habe mich brüsk verabschiedet , mir einen Beruhigungskaffee geholt und ihr eine Mail mit Adresse und Tel.-Nr. des Krankenhauses geschickt. Sie kann ja mitkommen bis vor den OP. Erst dann weiß sie definitiv, daß ich nicht in die Karibik fliege.</p>
<p>Noch eine Frage zu dem Abführmittel, das ich gestern nach den Voruntersuchungen mitbekommen habe. Es handelt sich um ein Wässerchen, das nach dem Mittagessen genommen werden soll. 3 -4 Stunden später dann noch 4 kleine weiße Pillen hinterher. So weit, so klar. In der "Bedienungsanleitung steht aber, daß man nach Einnahme des Tränkleins nichts mehr essen darf. Das heißt, also ab ca 13 Uhr. Erscheint mir unzumutbar lange , oder ist das üblich und man muß halt mal gewaltig hungern. Der Narkosearzt sagte übrigens, ich dürfe bis 22 Uhr essen . Wie war das bei Euch

LG Sabine

s[ule5iken


liasanna

Auch von mir ein herzliches Willkommen.

Mein countdown läuft auf Hochtouren.

LG Sabine

A6ndrea6h5SaaRr


@ suleiken

Hallo *:)

also bezüglich Abführmittel war es bei mit so, dass ich für den Abend vor der OP 2 Zäpfchen mitbekommen habe. Ich sollte erst "gut zu Abend essen" und dann die Zäpfchen einführen....hab ich um 21:30 Uhr gemacht, war dann "etwas länger" auf der Toilette und dann im Bett....wenn ich ab mittags nichts mehr hätte essen dürfen, wäre ich wahrscheinlich zusammen gebrochen. Ich an deiner Stelle würde nochmal nachfragen, bevor du dich unnötig quälst. Dass du so eine maulige Chefin hast, ist echt übel....da hat man ja schon Panik, wenn man krank geschrieben wird :(v Weiß deine Chefin nicht, dass es sie auch "treffen" kann >:(

Ich wünsche dir alles Gute für deine OP, lass den Kopf nicht hängen....bis bald

Liebe Grüße

Andrea @:)

s'ule!iken


Andrea

Nein, meine Chefin trifft es nicht!!!!!!!!!!!!

Als ich das erste Mal ( schon Monate her ) vorsichtig ankündigte, daß ich mich vielleicht operieren lassen muß, sagte sie wörtlich:" Also mir passiert sowas nicht." Als ich sie perplex fragte, woher sie das denn so genau wissen wolle, ( ich hatte bis zum letzten Sommer auch nicht damit gerechnet ) meinte sie nur: "Nein, nein, nie und nimmer." Zunächst dachte ich, vielleicht ist bei der das Ding längst draußen und sie gibt es nur nicht zu. Aber als sie dann von mir hörte, daß ich erst nach 6 Wochen wieder arbeiten werde, war ehrlich erstaunt ( oder eher maßlos verärgert ). Sie hatte maximal an sowas wie 2 Wochen gedacht.

Vielleicht sollten wir sie mal hier ins Forum einladen, oder besser doch nicht, sie würde alles sofort in Frage stellen und versuchen, zu widerlegen, denn ihr passieren solche dummen Sachen ja schließlich nicht.

LG

Sabine

LG

Sabine

guülsü#n


suleiken

Du meine Güte.....wie alt ist denn deine Chefin?? So eine dumme Trulla.....da kannst du mal sehen wie richtige "Frauensolidarität" funktioniert. Als ich meinem Chef verkündet habe, dass ich länger ausfalle war sein Kommentar: Nimm dir die Zeit die du brauchst!

Hoffentlich passiert es deiner Chefin wirklich nicht, denn sie würde an diesem "Schicksal" wahrscheinlich zugrunde gehen. Trotzdem: eine bodenlose Frechheit.

sVu9leikxen


gülsün

Die Frau ist ein paar Jahre jünger als ich, so etwa 44. Und sie ist absolut vollkommen, nicht nur in Sachen GM. Gestern allerdings war sie nicht da , es hieß, sie fühle sich nicht gut. Wird doch nicht etwa ............. ??? ??? ??? ?

Ich glauge, sie ist einfach der Meinung, planbare Operationen seien völlig harmlos und sowieso total unnötig. Eine Art Urlaub also.

Man macht sowas eh nur, um seine Chefin zu ärgern, weil die ja dann die Arbeit umverteilen muß. Ich habe ihr unmißverständlich gesagt, daß es dauert, solang es eben dauert. Und ich lasse mir keinerlei Fristen setzen, denke aber nach Ostern ist realistisch.

Als ich zum Schluß sagte, ich werde mich aus dem KH melden, erwiderte sie, das sei nicht nötig. Dann eben nicht. Umso besser, habe ich meine Ruhe vor ihr und sie kann nicht auf die Idee verfallen, zu sagen, es sei so viel los im Büro und ich solle mal zusehen, nächste Woche wieder da zu sein.

LG

Sabine

Bsie|b


suleiken

Mir fällt gerade nichts mehr ein. Deine Chefin hat wohl echt nen Knall, was bildet die sich eigentlich ein. Man soll ja niemandem was schlechtes wünschen aber... Ich wünsche dir jedenfalls für deine OP alles Gute und werde an dich denken. :)* :)* Ich geh ja am gleichen Tag rein werde aber erst am 27ten operiert. Vielleicht hören wir uns ja nach der OP hier wieder wenn wir auf der Couch hängen und uns langweilen. :-D Ich drück dir die Daumen und lass dich von deiner Chefin bloß nicht unter Druck setzen.

LG Betty *:)

g(ogilxli


suleiken

Deine Chefin hat nen Knall. Sorry, aber manche Leute sind schon echt komisch drauf. Was hat sie für ein Problem ??? Du hast schon recht hoffentlich passiert ihr das niiee die würde daran wahrscheinlich zugrunde gehen.

Zieh Du bloß Deine Sache für DICH durch. Wünsche Dir nochmal viel Glück für die OP. Kerzchen wird auf jeden Fall brennen. :)* :)* :)*

@:) LG Gilda

g{ülsxün


suleiken

bin mal böse: bring doch deiner Chefin die entnommene GM als Souvenir mit ;-D Weißt schon, schön in Plexiglas oder so gegossen...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH