Gebärmutterentfernung vaginal

s"ulei4keLn l26x.2.07


Zitter Zitter

Die Sonne verzieht sich langsam wieder und mit ihr der Staub. Was ich nicht sehe, ist ja schließlich nicht da, oder ???

Habe jetzt erst mal was für mich getan: Haarewaschen und fönen,

mit der Lieblingslotion einreiben. Mich, nicht die Haare. Nägel feilen.

Jetzt wieder kleine Couch-Pause.

LG Sabine

D"ie Wes4eleriin 14x.02.


sag auch mal wieder huhu

und wünsche spatz33 dass sie es jetzt vielleicht schon gut überstanden hat :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

ansonsten scheint hier am niederrhein keine sonne und es ist grau in grau.

hoffe, euch geht es allen gut.

lg

heike

B0eatxe46


Lange her

Hallo zusammen,

vor einigen Monaten habe ich hier auch regelmäßig geschrieben.

Meine OP war letztes Jahr im Juli.

Mir geht es super gut und das blöde Ding, dass nur Schmerzen und Unwohlsein verursacht hat fehlt mir überhaupt nicht.

Warum ich heute schreibe?

Vor der OP hatte ich sehr schlechte Eisenwerte - 10,8. Ich war ständig müde.

Jetzt nach 8 Monaten hatte ich wieder eine Blutuntersuchung bei meinem Hausarzt.

Ich habe mich irre gefreut, dass meine Eisenwerte jezt bei 15,2 liegen.

Das sogar ohne Eisenpräperate zu nehmen.

Also nur Mut, für die, die es noch vor sich haben. Es ist soooooo toll ohne :-))

Und für die, die es gerade hinter sich haben:

Schonen, schonen und nochmals schonen. Der Alltag hat einen eh schneller wieder als man schauen kann.

Ich lasse mal einen Gruß für die Schreiberinen da, die vor einigen Monaten auch fleißig hier am Schreiben waren.

*:)

h{oe7lloen[weixb


BEATE46

deine eisenwerte vor der op habe ich jetzt nach der op ;-D

bei der untersuchhung im kh wurde davon auch nicht viel gesagt und als ich aufwachte sagte man mir ich solle liegen bleiben da der wert kurz unter 7 lag.

bei der letzten blutabnahme am 22.02 war mein wert bereits bei 10,1

in drei wochen hab ich den nächsten termin, denke dann sollte er wieder normal sein

ich hätte nie gedacht das man sich SO schlecht fühlen kann, wenn der eisenwert nicht stimmt :(v

es ist schön von jemanden zu hören der die OP schon einige monate hinter sich hat!

lg

hoellenweib

HAamstzerliDenchxen


Hallo an alle *:) @:) *:)

war länger nicht mehr hier und möchte mich nun wieder mal melden. Erst mal alles :)^ für die inzwischen "dazu gekommenen".

Ich wurde am 06.12.2006 vaginal operiert. Im KH waren die Schmerzen ja gut zum aushalten, zu Hause wurde es dann aber schlimmer. Ich konnte nicht lange ohne Schmerzen sitzen. Sechs Wochen nach der OP überwies mich dann mein FA zum Orthopäden, da lt. seiner Aussage gynäkologisch alles soweit gut verheilt sei. Der Orthopäde stellte dann eine Zerrung der Bänder, Stauchung der Bandscheiben (Beckenboden- bzw. Puldenus-Neuralgie) fest. Ich glaube - nachdem mir dies auch von einigen Mitleidenden aus diesem Forum bestätigt wurde - dass meine Beschwerden von der OP-Lage kommen...

Mittlerweile bin ich nun schon 13 Wochen AU und habe etliche Fango-Behandlungen und Krankengymnastik hinter mich gebracht, aber langsam wird es nun besser :)^

Ab Montag arbeite ich nach dem "Hamburger Modell" mit 4 Stunden täglich zur stufenweisen Wiedereingliederung. Ich freue mich richtig, denn langsam fällt mir die Decke auf den Kopf...

Wollte Euch das nur mal bereichten - leider läuft nicht immer alles so glatt.

Ich wünsche Euch alles Gute :)^

sSulXeikedn 2:6.x2.07


beate46

Hallo Beate,

schön, wieder mal etwas von einer "Langzeitoperierten" zu hören, und dann so viel Gutes.

Meine OP ist ja erst 10 Tage her, und obwohl ich 6 Monate am Stück geblutet habe, waren meine Eisenwerte noch erstaunlich gut.

Aber da sieht man mal wieder , was dieses "Gelump", wie eine Bekannte die GM nennt, so alles anrichtet.

LG Sabine

sPuleik~en 26@.2.0x7


Hamsterlienchen

Schade, daß Du diese Probleme hast. Meine OP war laparoskopisch und Rückenschmerzen und ähnliches hatte ich nicht. Will nicht hoffen, daß da noch was nachkommt, denn bis auf eine gewisse Schlappheit, geht es mir wirklich sehr gut.

Noch gefällt mir das Nichtstun und faule Herumliegen, aber ich bin ja auch noch "frisch". Wollte mich heute mal aufraffen und ein paar Schritte spazierengehen, aber nach meinem Mittagsschläfchen war die Sonne schon wieder verschwunden. Somit habe ich also eine gute Ausrede, auf der Couch bleiben zu dürfen. Mein Krimi ist auch gerade sehr spannend.

LG Sabine

Z^itte8rZit{ter


Rückenschmerzen

Meine OP ist - wie die meisten wissen - 3 Wochen her. Das mit den Rückenschmerzen ist bei mir auch oft schlimm. Ich hab schon mal wo gelesen, dass die Bänder bei der OP sehr gedehnt werden (welche Bänder weiß ich nicht) und dass dies zu starken Schmerzen führen kann. Beim letzten FA-Besuch sagte man mir zwar, dass die Rücken-S. von der Zyste am rechten Eierstock kommen können. Wenn bei der nächsten Untersuchung jedoch die Zyste kleiner ist und die Schmerzen nicht weg oder besser sind, werde ich den FA mal darauf ansprechen.

LG

Marion

FXantia 30I.01).0x7


zitterzitter

hast Du die Rückenschmerzen denn est seit der Op?

Ich habe die ja auch aber jetzt in der 6. Woche werden sie entlich besser

ZZitterUZittxer


Fanta

Ja, eigentlich seit der OP. Mal stärker, mal schwächer. Aber sie hören irgendwie gar nicht auf. Aber nur im LWS-Bereich. Könnte echt was mit der Lagerung während der OP zu tun haben.

FdaZnta C30.01x.07


zitterzitter

ja hört sich echt so an, also mal wieder abwarten und die Hoffnung nicht aufgeben ;-D ;-D

ZritVterZuittxer


Und tschüss

*:)

Keiner mehr da, da geh ich auch mal weg.

Vielleicht bis später.

LG

Marion

s6piatzX33


So ihr lieben .

Sie hat die op gut überstanden und ist wohl auf .

soll euch alle recht Grüßen.

mfg.

der freund

BIieb


spatz33

Das freut mich. Grüß ganz lieb von mir und Alles Gute + Gute Besserung.

LG Betty *:)

m(ahue 1`3.0x2.


"Der Freund" von spatz33

auch von mir gute Besserung an den spatz...

Am besten direkt Grüße von allen Mädels hier aus dem Forum.. und willkommen im Club der GM-losen...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH