Gebärmutterentfernung vaginal

MDausezaghn46x6


Hi

Ich war gestern noch mal bei meinem Hausarzt und er hat mich noch mal bis zu 09.04.07 krank geschrieben. Ich war dann insgesamt 8 Wochen zu Hause nach meinen OP's. Aber ich denke wenn nix mehr dazwischen kommt, kann ich ab dem 10.04. wieder arbeiten gehen. Ist ja nur Teilzeit und ein Bürojob.

Aber diese Zeit habe ich auf jeden Fall gebraucht.

Ich habe da auch noch eine Frage an die Bauchschnitt-Gebeutelten. Kann es sein, dass man es spürt, wenn sich die inneren Fäden auflösen? Ich hab nämlich seit gestern so ein leichtes Ziehen in der Leiste. Es tut nicht weh, ich mach mir halt nur Gedanken und bin vielleicht auch ein bisschen panisch.

Liebe Grüße

Silke

DQie nWesel_eri#n 14.02.


Mausezahn

Huhu,

bin Bauchschnitt-Geplagt ;-D ;-D

ein ziepen hatte ich zwischendurch auch mal immer wieder, am vorletzten Wochenende war es so, dass ich einen wirklich ganz ganz leichten bräunlichen Ausfluß hatte, was meine FÄ damit verbunden hat, dass sich wohl die Fäden aufgelöst haben. Selbst in diesem Moment ziept es auch und ich denke, dass die innere Wunde ja wesentlich länger mit der Heilung braucht, wie die äußere Narbe.

LG

Heike

R-en7nflxoh


Hallo Mädels!!!

*:)

Bin wieder da. Freitags brauch ich zum Glück nicht so lange arbeiten. Marion - trotz der lieben Wünsche war es ein Sch...tag! Hab mich aber sehr gefreut und war wenigstens eine Weile guter Laune.

Ich hab das Gefühl, daß ich die einzige bin, die nicht auf der Liste steht. Ich will auch drauf! Und das habe ich nur Euch zu verdanken. Seit Mittwoch rede ich nun erst mit Euch und heute steht für mich fest: Montag ruf ich im Krankenhaus an und mach den Termin alsbald. Die Tagesklinik habt Ihr mir mit Erfolg ausgeredet! Danke!! Das ist besonders in meiner zu Komplikationen neigenden Situation das Vernünftigste! Nun hoffe ich, dass vaginal alles klappt und der Gebärmutterhals muß halt mit dran glauben. Mein Chirurg läßt mir da keine Wahl. Und ich will jetzt kein anderes Krankenhaus mehr kontaktieren! Ich möchte es nur noch ganz schnell hinter mich brigen. Werde Euch auf jeden Fall berichten.

Vor drei Monate wurde ich nun mit der Tatsache konfrontiert und habe mich seitdem nur gequält und auch nur sehr mäßig damit auseinander gesetzt. Ich hatte ganz viel Angst und einfach keinen kompetenten Ansprechpartner, der mir auch eine Hilfe war und dann seid Ihr in meinem Leben aufgetaucht......

Ich bin Euch sehr dankbar!

Mein Haushalt ruft jetzt ganz laut! Schau später nochmal rein.

Bis dahin liebe Grüße @:) @:) @:)

Rennfloh

p?ippi&lottxi


momo67

Huhu *:) momo67

Brauchst Dich nicht einsam zu fühlen. Habe mich heute definitiv für die OP angemeldet, wird irgendwann Ende April/Anfang Mai sein. Jetzt warte ich auf den genauen Termin.

Rennfloh

Vielleicht gehen wir um dieselbe Zeit ins Krankenhaus? Dann können wir uns gegenseitig Mut machen...

Euch allen wünsch ich ein schönes Wochenende!

pippilotti

hMoellegnweipb


rennfloh & pippilotti

als ich im KH anrief um mir meinen termin zu holen hat es genau 14 tage gedauert - hoffe ihr bekommt nun auch ganz schnell bescheid

wenn man den termin endlich hat weiß man das es nun wirklich los geht - ich hab mich gefreut - kurz davor noch mal gewissensfragen gehabt obwohl die OP unumgänglich war und von mir eh schon viel zu lang rausgezögert wurde - aber ihr werdet es bestimmt auch durchmachen

dann immer her mit euren fragen und ängsten - auch wenn ihr vllt denkt es sind alberne fragen - sind es NICHT - einige haben auch eine gewisse angst zu fragen und irgendwann tut ein anderer dies und man meldet sich zu wort : JA BEI MIR WAR DAS AUCH SO

lg

hoellenweib

scul)eikeSn1 264.2.0x7


Rennfloh & Pippilotti

Hallo Ihr Zwei

Auch ich habe mich vor der OP ein halbes Jahr lang herumgequält und alles möglich ausprobiert. Endometriumablation (Verödung der GM-Schleimhaut ), Hormontherapie (Pille ). Alles nix. Im Gegenteil. Die Schmerzen wurden jeden Tag schlimmer. Habe dann auch dieses Forum entdeckt, und anhand der OP-Berichte gemerkt, daß die Sache vielleicht gar nicht so schlimm ist. Hatte Vorstellungen von 4 Wochen KH, dann noch wochenlang bettlägerig, Kur, 6 Monate nichts heben usw. Hier wurde mir klar, daß das, was all die Frauen hier überstanden haben, auch ich hinkriegen müßte. Die Entscheidung für die OP kam dann ganz schnell. Eine Woche nach dem Anruf im KH hatte ich schon meinen Termin. Keine Zeit für Panik. Und nach dem Gespräch mit dem Operateur war ich ganz ruhig und voller Zuversicht. Und auch Vorfreude auf ein schmerz u. -blutungsloses Leben. Meine OP ist jetzt 4 1/2 Wochen her. Mir geht es glänzend. Heute war ich beim FA, alles erstklassig verheilt. Das Leben kann kommen.

Werde nun mit meinen letzten Binden staubwischen. Kann Hausarbeit schön sein.

LG :)* :)^

Sabine

FBanta 3302.01.x07


suleiken

ich lese gerade, dass Du auch Verödung der GM Schleimhaut vorher hattest.

Bei mir wurde dies auch 8 Monate vor der Op gemacht. Es hat auch perfekt geklappt, Blutungen waren fast weg und die Rückenschmerzen waren durch gleichzeitige Myomentfernung komplett verschwunden.

3 Monate später begann das Elend, während der Regel bekam ich wehenartige Schmerzen die sich von einer Std. bis auf 5 Tage im Januar steigerten und ich in der Notaufnahme landete und nur noch die GMentfernung blieb.

Was ich jetzt aber wieder habe sind die verfluchten Rückenschmerzen die nach der Verödung ja komplett weg waren.

Wie ist es Dir denn nach der Verödung ergangen? Denn vom Prinzip halte ich ja davon sehr viel.

Z{itvter4ZitFter


Rennfloh + pippilotti

Ich kann suleiken nur zustimmen. Wir begleiten Euch. Stellt Eure Fragen - ich hab die hier auch gelöchert. Sie haben alle zum Schluss ausgesehen wie Schweizer Käse ;-D ;-D ;-D Aber mir hat es geholfen. Und wenn man jemanden hat, der in etwa den gleichen Termin hat, ist es nicht schlecht. Bei mir war es Die Weselerin und wir haben uns bestärkt (eher sie mich ;-D) und waren sogar per SMS im KH in Kontakt. Einfach prima.

Ihr beiden schafft das - wir haben es ja auch geschafft.

LG

Marion

s9uleeikeln 26.m2.x07


Fanta

Die EA wurde bei mir durchgeführt, um meine plötzlichen, sintflutartigen Blutungen zu stoppen. Keine schlechte Idee im Prinzip,da meine GM sonst bis auf ein kleines Myon völlig unauffällig war. Hormonell bedingte Blutungen, hieß es, beginnende Wechseljahre. Die Blutungen gingen direkt nach der EA weiter. Schwächer natürlich, da ja nicht mehr viel Schleimhaut übrig war. Aber eben permanent, und dazu einhergehend mit unerträglichen , wehenartigen Schmerzen. Mein FA erklärte mir diese damit, die GM sei ja schließlich schwer maträtiert worden ( mit 87 Grad heißem Wasser u.a. ausgekocht ), und somit eine große Wundfläche. Es wurde mit der Zeit aber nicht besser, sondern nur noch schlimmer. Auch eine Hormonbehandlung mit Gestagenen konnte nichts ändern. Blieb nur die Entfernung. Erst danach konnte man sehen, wer der eigentliche Übeltäter war: Das kleine Myom. Es erwies sich als ein besonders tückisches, in die GM-Schleimhaut eingewachsenes Exemplar. Deshalb konnte die EA nicht funktionieren, meine Beschwerden hätten nie aufgehört.

Nun sind sie schlagartig weg. Die GM-Entfernung war also absolut unumgänglich. Ich bin heilfroh, daß ich es habe machen lassen. Mir geht es jetzt schon viel besser, als in den letzten 6 Monaten vor der OP.

LG

Sabine

Fpanta 30m.01x.07


suleiken

ja mir erklärte der FA auch, dass die Verödung bei einigen wenigen vereinzelten Frauen nicht klappt und ich gehörte dazu. Ich fand es echt schade denn für mich war das wirklich die Altanative und funktionierte ja am Anfang aber die Schmerzen trieben mich ja in den Wahnsinn. Ich bereue auch nicht die Gm entfernung nur komme ich nicht wirklich auf die Füsse und leider sind ja die Rückenschmerzen wieder da. Naja ich gebe mir einfach noch ein bischen Zeit und dann werde ich sehen.

Lg

Marita

m\ahxue


keili

wann war denn deine OP?

FXulyr 2C7.2B.07


Terrorkeks und Rennfloh

meine OP ist nun auch 4 1/2 Wochen her. Ich habe vor der OP die Meinung von 6 Ärzten und 2 Krankenhäusern geholt. Besonders die Krankenhäuser waren wichtig. Ich leg mich doch nicht in irgendeins wenn ich die mögl. der Wahl habe. Was den Orgasmus angeht, funktioniert alles. Und wenn andere Organe genommen werden fühlt sich auch keiner weniger Mensch!! Eure GM macht nicht eure weiblichkeit aus! Ich wünsche euch alles Gute :)^

all *:) *:) *:) Hoffe es geht euch allen soweit gut. Tut mir leid dass ich mich kaum melde. Bin viel unterwegs. Kann erst in der Nacht ins Forum und dann hat man ja ne Menge zu lesen. Bei so vielen Threads nicht einfach ;-D

DCie Wvese6lerin 14t.02.


Guten Morgen

Nur ein kurzes Hallo,

hab mal schnell gelesen und verschwinde jetzt wieder in die Falle. Wünsche Euch einen schönen Samstag und denke, wir werden uns nachher nochmal sprechen.

an die Neuen:

Unterstützung bekommt Ihr hier auf jeden Fall. Wir sind immer für Euch da.

LG

Heike

tTodayb10x0


hey rennfloh

ich kann dich beruhigen mit den sex ist es super besser wie vorher keine schmerzen dabei,und mit den gmhals habe ich auch lange überlegt wie du sagst mann kann auch an den eierstöcken bekommen immer alle halbe jahre hin ist okay und blutungen sind höstens drei tropfen nicht schlimm. ich habe es wegen die bänder und der blase getan damit die nicht noch weiter abruscht und sinkt das fand ich besser,aber wie gesagt jeder muss das für sich emdscheiden und bei jeder op kann mal was schief gehen nur besser halt in krankenhaus ist man besser auf gehoben @:) *:) :)*

h&oell enwxeib


guten morgen

ich wünsche euch allen ein schönes wochenende @:)

bin letzte nacht aus dem bett gesprungen da meine kleine so fürchterlich geweint hat (sie ist ganz dolle krank) und bin mit dem linken bein ganz mistig aufgekommen - ein stechen ging vom schambein bis hoch in die hüfte

man war ich froh wieder im bett zu sein - solche schmerzen - sind jetzt immer noch nicht weg

das nächste mal sollte ich vllt warten bis ich die augen auf habe bevor ich solche sprünge mache.......

genießt die sonne wer hat ansonsten schick ich gerne ein paar sonnenstrahlen rüber

lg

hoellenweib :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH