Gebärmutterentfernung vaginal

D]ie WSesel>erxin


kiraline

Hast gute Chancen - bin auch bei der Techniker

LG

Heike

k2iraalinxe


Konnte es nicht lassen.....

und habe soeben mit meiner Krankenkasse telefoniert. Alles kein Problem. Es gibt mehrere Möglichkeiten: 1. Eine Freundin/Bekannte erklärt sich bereicht den Job zu übernehmen (gegen Entgelt).2. Mein Mann nimmt unbezahlten Urlaub (und erhält pro Stunde Verdienstausfall). 3. Verwandte z.b.Eltern (bekommen nur die Fahrtkosten).

Ich habe mich für meine Freundin entschieden, wenn mein Mann unbezahlten Urlaub nimmt, stehen wir uns schlechter vom Verdienst her.Anspruch besteht bis zu 8 Stunden am Tag und bis zu 2 Monaten, wird allerdings dann vom ärztl.Dienst geprüft.Kann ich auf jeden Fall die ersten Wochen gut gebrauchen, da dann Sommerferien sind und die Kids (8 und 11 Jahre) dann zu Hause sind.Und wie ich mich kenne, würde ich dann wieder rumwuseln, obwohl meine Mädels schon recht selbständig sind.

Die Unterlagen werden mir zugeschickt.

Vielleicht hilft diese Info auch anderen.

M^omofrbeundxin


Seelenblick

Habe die Grüsse an Moni gelesen und werde sie gleich mal weiterleiten!

An Alle:

Ich wollte Euch allen auch noch ein grosses Dankeschön sagen,denn Ihr habt prima Aufbauarbeit geleistet, die ich als "Nichtbetroffene" so gar nicht hätte leisten können. Moni ist wirklich sehr ruhig und positiv ins KH gegangen! Klasse! Prima, dass es Euer Forum gibt!

Dzie Wesepl0erin


Momofreundin

Das ist schön so zu hören. Mir erging es vor neun Wochen genauso. Dank des Forums war ich total ruhig und entspannt im KH.

Liebe Grüße an Moni und alles liebe für Sie

@:) @:) @:)

Heike

pqipp9ilottxi


@ momo

Liebe Momo, ich denke morgen fest an Dich und schicke Dir gaaanz viele :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Finde es toll, dass Deine Freundin uns berichtet!

Du machst das schon, da bin ich mir sicher, Du hast immer so eine positive Ausstrahlung :-D

Ganz liebe Grüsse, ich drück Dich

pippilotti

a!n46


bin am ende

und brauche eure Hilfe

meine GM entfernung ist nun sechs Wochen her und war bei meiner FÄ sie sagte das ich schon wieder eine große Eileiterzyste habe. Ich habe natürlich angst das ich wieder ins KH muss denn es ist eine sehr große Zyste so eine hatten sie mir auch bei der GM entfernung weggenommen.

Und trotz alle dem soll ich nächste woche wieder voll neun stunden arbeiten, meine FÄ meine sie dürfe mich nicht länger krank schreiben.

Ist schon komisch, da soll man sich vier wochen schonen wie ich es gemacht habe und soll nun plötzlich wieder voll arbeiten.

Obwohl ich noch immer schmerzen habe wegen der Zyste.

Ich habe gehört man kann Tabletten dafür bekommen hat irgend jemand Erfahrung, oder wie kann ich mich selbst helfen um meine Zyste schrumpfen zu lassen

LG

Doie Wesbelerxin


an46

sorry, dass ich Dir nicht wirklich helfen kann, möchte Dir aber wenigstens Trost und Mut zusprechen. :)* :)* :)* :)*

Kommt bestimmt nachher noch jemand vorbei, der Dir diesbezüglich ein paar Tipps geben kann oder von seinen eigenen Erfahrungen berichten.

LG

Heike

*:)

Fsa nta u30.s01x.07


an46

mt welcher Begründung kann Dich die FA nicht mehr krankschreiben? Kannst Du denn wieder arbeiten?

Wenn es Dir nicht gut geht schreibt Dich sicherlich auch Deine HA krank.

Frage doch Deine Fa nach einer Eingliederung oder auch Hamburger Modell, da fängst Du stundenweise wieder an was sich langsam steigert.

Ich bin im EH tätig also muss körperlich schwer arbeiten und war 10 Wochen krankgeschrieben. Mein FA hätte mir noch mal eine Au gegeben aber ich habe mich mit meinem Chef geeinigt das ich mit 3Std am Tag anfange und ich ihm sage wann es mehr werden kann.

Macht Dir denn die Zyste Beschwerden? Ich glaube die kann man mit Tabletten behandeln? Aber da kann Dir sicher wer anders helfen.

Lg

Marita

sQeel8enblicxk


AN46

Hallo du Arme,

ich schließe mich der Meinung von Fanta an. Wieso sollst du nicht länger krankgeschrieben werden, wenn es dir nicht gut geht. Und wenn du wieder eine Zyste hast, dann hast du doch auch einen Grund. Ich würde da nicht locker lassen. Leider kann ich dir bzgl. deiner Zyste momentan auch nichts genaues sagen. Werde mich jedoch mal schlau machen und melde mich dann noch mal. Habe da so meine Kontakte. Mal schauen.

Bis dahin alles liebe

Christine

mhahxue


an46

kann auch nicht verstehen, wieso Deine FÄ meint, sie könnte Dich nicht länger krankschreiben.... trifft wohl eher, sie will nicht.... ich bin nach 6 Wochen (vag.OP + BB-Plastik) wieder arbeiten gegangen und hatte wirklich keine Beschwerden. Allerdings habe ich es nicht geschafft, die volle Zeit zu arbeiten. Ich war dafür viel zu kaputt.... Glücklicherweise haben meine Kollegen und auch meine Chefin dafür Verständnis, dass ich kürzer arbeite... wenn das nicht wäre, hätte ich auf jeden Fall Wiedereingliederung gemacht.... ist nämlich ganz schön heftig, wenn man wieder vollzeit arbeiten geht...

maariTe-jaxna


mahue

Mal ne Frage: Wie wurde die Beckenbodenplastik bei Dir gemacht ? Hast Du einen Dammschnitt bekommen ? Könnte evtl. auch noch auf mich zukommen in diesem Jahr.

an46

Also, mir ist auch nicht klar, warum Du nicht länger krankgeschrieben werden kannst, wenn Du Dich noch nicht gesund fühlst. Ich würde auch sagen: Ab zum Hausarzt, wenn sich Deine Frauenärztin quer stellt. Wenn Du Dich im Anschluss an die Krankschreibung noch nicht in der Lage fühlst, einen so langen Arbeitstag voll durchzustehen, sprich die stufenweise berufliche Wiedereingliederung bei Deinem Arzt an. Dazu hatte ich Dir doch bereits mal ausführlich geschrieben.

LG

Z<itte5rZixtter


an46 - Zyste und mehr

Hallo an46!!!

Mit der AU kann ich mich nur den anderen anschließen. Wenn Deine FÄ nicht fähig ist, Dich krank zu schreiben, dann geh zum Hausarzt. Es kann nicht sein, dass frau arbeiten gehen muss, wenn es noch nicht geht. Ich habe nach 5 Wochen wieder angefangen. Allerdings arbeite ich nur 1x6 und 1x7 Std./Woche. Aber auch das war hart :(v Meine Hausärztin hätte mich noch weiter krank geschrieben, aber ich wollte selber wieder arbeiten gehen (frau gönnt sich ja sonst nichts ;-D)

Zum Thema Zyste: Ich hatte 2 1/2 Wochen nach der OP eine riesengroße Zyste. Beim FA meinten sie das käme von der starken Hormontätigkeit der Eierstöcke und die würde sich zu 95 % wieder zurück bilden. Deine Schmerzen kann ich nachempfinden. Die sind echt sehr schlimm :(v Was hat denn Dein FA zwecks Rückbildung der Zyste gesagt ??? Ich kann nur sagen, dass meine etwa 1-2 Wochen später wieder weg war. Also lass den Kopf nicht hängen :)^ Ich drücke Dir die Daumen, dass auch Deine Zyste wieder kleiner wird und verschwindet.

LG

Marion

m[ahuxe


marie-jana

sorry, habe nicht gleich geantwortet... musste noch schnell mit meiner Tochter einkaufen gehen.... die Getränke waren bei den letzten warmen Tagen fast geplündert in unserem Keller...

Die BB-Plastik (genau heisst das wohl Diaphragmaplastik) wurde in einem Rutsch mit der OP gemacht. Tja, wie soll ich das erklären wie das gemacht wurde.... ??? ? Hatte äußerlich keine Schnitte, also keinen Dammschnitt oder so.... Die Blase wurde angehoben und alles etwas straffer vernäht.... daher habe ich wohl auch ein paar Fäden mehr.... ich stelle mir das so vor, das etwas Haut zusammengefasst wird und in eine "Falte" gelegt wurde und diese "Falte" dann zusammengenäht wird. Eigentlich werden dabei dann auch noch die "Mutterbänder" gestrafft... das hat mein Doc aber bei mir nicht gemacht, da diese wohl bei mir noch relativ straff sind und ich sonst Schmerzen bekommen hätte.

Weiss nicht, ob Dir diese Info weiterhilft.... sonst frag nochmal - gerne auch per pn..

mdari(e-&janxa


mahue

Danke !!! Hast eine PN.

LG

M1omofSreundixn


Grüsse von Momo 67

Hallo alle zusammen,

ich komme gerade von Moni und soll Euch alle lieb grüssen *:)

Moni hat ihren ersten Einlauf"erfolgreich" hinter sich gebracht :-/

Heute Abend gibt es dann noch lecker 10mg Tranxillium zum Schlafen.

Morgen Früh geht es um 8.15h los.Dann fest die Daumen drücken!!!:)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH