» »

STÄNdiger Ausfluss

ANnjol9iexna hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich habe ein riesiges Problem! Ich glaube ich drehe durch!! Ich bin 22 und habe seit ca. 3 Jahren einen ständigen Ausfluss! Ich muss jeden Tag Slipeinlagen tragen, und das nervt! Erstens ist das Geldverschwendung und zweitens stört mich das. Ich fühle mich wie ein kleines Baby der ständig seine Windeln tragen muss.

Und wenn ich nicht regelmäßig meinen Stuhlgang habe,fließt bei mir so a schleimiges Zeug! Muss das so sein?!

Meine Frauenärztin sagt das dies normal sei, aber ich finde das abnormal!

Meine Frage ist,kann man was dagegen machen?!Gibt es irgendwelche Mittel um das zu stoppen!?

Ich wäre euch sehr dankbar!

Ich will mein Leben ohne Slipeinlagen leben! Ich weiß nicht mehr wie sich das so anfühlt ohne Slipeinlage!

Bitte hilft mir! Ich bin sehr verzweifelt!!!

Danke

Antworten
Lyila*blassxblau


Verwendest du normale Slipeinlagen? Dann solltest du erst mal auf luftdurchlässige umstellen, dadurch wird evtl. bereits der Schleimfluss vermindert.

Normalerweise schwankt die Schleimmenge im Verlauf des Zyklus. An den Tagen mit weniger kannst du auf die Slipeinlage verzichten.

Ansonsten kann man gegen Zervixschleim gar nichts unternehmen. Er gehört einfach dazu und ist ein Zeichen für Fruchtbarkeit bzw. die unfruchtbare Phase, je nachdem, welche Konsistenz er hat. Nicht verzweifeln, man kann sich dran gewöhnen. *:)

C:yMxaN


frag

doch mal nen anderen Frauenarzt was er dazu sagt. Könnte auch andere als "nur" die natürliche Ursache haben.

L%ilablaWssgblau


CyMaN; Anjoliena

Hat sie bereits getan:

Meine Frauenärztin sagt das dies normal sei

Und es ist wirklich normal.

Es gibt auch schon einen Faden dazu mit vielen, vielen Einträgen. Such doch mal nach "Ausfluss" oder "Ausfluß", da müsste er erscheinen.

L?ila<blasCsblaxu


Hab ihn gefunden

Das ist der Faden, den ich meinte: [[http://www.med1.de/Forum/Gynaekologie/115649/2/]]

Alnjo8lixena


Ich weiß dass das zum Leben gehört. Aber ich kann mich nicht damit abfinden.

Mein Mann findet das komisch. Keine seine Exfreundinen hatte solche Probleme.

Wir können auch nicht spontan Sex haben. Und das stört mich und ihn am meisten. Ich muss immer zuerst schauen ob ich "sauber" bin.

Es wird ein bisschen langweillig im Bett. Immer zuerst duschen, und ab ins Bett!

Wir beide leiden sehr drunter. Es fehlt die Spontanität. es muss nicht immer im Bett sein. Ich würde so gern an anderen Orten Sex haben.

Ich könnte sagen dass unsere Ehe ein bißchen drunter leidet!

L;ila'blass`blau


Ausfluss ist nicht schmutzig!

Um Himmels willen, wenn ich immer den Schleim wegwaschen müsste, bevor ich Sex habe, das fände ich auch doof.

Es macht doch nix, wenn du an der Scheide nicht trocken bist! Das ist körpereigenes Sekret, das der Gesunderhaltung und der Beförderung der Spmermien (je nach Zyklusphase) dient. Da ist doch nix eklig dran. Im Gegenteil, es ist doch das beste "Gleitmittel", das es gibt.

Durch Erregung wirst du doch auch feucht, putzt du das auch schnell ab? Neenee, da müsst ihr euch schon dran gewöhnen.

Zum Thema "Die anderen Ex ...": Die Schleimproduktion ist von Frau zu Frau sehr unterschiedlich. Aber ich denke nicht, dass die "Vielschleimerinnen" in der Minderheit sind.

ABnjpolixena


Danke Lilablassblau dass du dich für mein Problem interssierst.

Ich wollte schon lange mit jemandem darüber reden, aber ich hatte nie den Mut es mit jemandem zu teilen.

Es ist schon beruhigend dass es auch andere Frauen gibt, die solches Problem haben!

Es heißt ja dass der Schleim fruchtbare Tage zeigt, aber ich kann nicht jeden Tag fruchtbar sein, oder?!

Warum ich es eklig finde?! weil es so klebrig und so schleimig ist. Das ist uns Menschen angeboren dass wir uns vor schleimigen Dingen ekeln. Oder irre ich mich?!

Wenn wir z.B. Sex haben, und er seinen Penis rauszieht, dann klebt das ganze Zeug an ihm. Und wenn ich das sehe , dann vergeht mir auch die Lust!

Und es ist so dickflüssig, ok nicht immer, aber öfters, es fühlt sich nicht an wie normale "Erregungsfeuchtigkeit"!

Weißt was ich meine?!

LVilabl_assblaxu


*:)

Zunächst mal: Ich sehe den Ausfluss nicht als Problem, sondern als naturgegeben an, genauso wie mein Mann.

Es ist uns Menschen durchaus nicht angeboren, dass wir Schleimiges eklig finden, es ist vielmehr anerzogen! Klar, dass es dann ein bisschen dauert, bis man diese Abneigung überwindet. Aber es geht!

Wenn ihr Sex habt, klebt aber nicht nur dein Zervixschleim zzgl. Erregungsflüssigkeit am Penis, sondern auch das Sperma (es sei denn, ihr verwendet Kondome). Findest du Sperma eigentlich auch eklig? (Nur so am Rande gefragt.) Und dein Mann? Findet der Sperma eklig? Wohl kaum. Also sollte er sich auch mit deinem Schleim abfinden, ist schließlich ganz ähnlich von der Konsistenz.

Stichwort Konsistenz: Die verändert sich, wie du auch schon bemerkt hast, im Laufe des Zyklus. Es gibt z. B. cremigen Schleim, dünnflüssigen, durchsichtigen und den spinnbaren, der Fäden zieht. Letzterer tritt um den Eisprung herum auf. Nicht alle Frauen haben alle Schleim-Qualitäten. Aber es ist völlig normal, dass eine erwachsene Frau schleimt! Und das sollte auch ein erwachsener Mann akzeptieren.

Mein Mann und ich haben jedenfalls überhaupt kein Problem damit. Als es bei mir anfing (nachdem ich nicht mehr mit der Pille verhütet habe), habe ich mich darüber gewundert, ihn dann aber schätzen gelernt, weil ich einige Zeit mit NFP verhütet und Kinder geplant habe (da brauchst du den Schleim zur Bestimmung des Eisprungs). Ich fand es spannend, welche Veränderungen es da gibt. Und der Schleim ist ja nur eine von den Veränderungen, die es im Körper der Frau im Lauf des Zyklus gibt. Du wirst staunen, welche es noch gibt (z. B. Verdauung).

Ich würde dir (auch wenn ihr anders verhütet) das Buch "Natürlich und sicher" empfehlen; es geht ausführlich auf die Schleim-Thematik ein und nimmt dir vielleicht ein wenig die Scheu davor. Denn du wirst dich damit abfinden müssen, dass er nunmal produziert wird. da ist es doch besser, man kennt den Sinn und die Funktion (ja, die hat er!) dieses Sekrets. Vielleicht kannst du es ja in der Bibliothek ausleihen.

NJictolxe


Guten Morgen!

Hallo Anjoliena!

Ich kann mich Lila nur voll und ganz anschließen. Ich dachte in der Pupertät auch immer *irgs* Mein Ex (damals süße 18, kann man da schon von "Mann" sprechen?) fand den Schleim auch immer total eklig, was mich natürlich (obwohls mich früher nur von der Feuchtigkeit her störte, nicht von der "ekligkeit des Schleims") auch ein bissel da rein gedrängt hat.

Dann kam mein Mann. Der hat alles als normal und gegeben empfunden.

Inzwischen verhüte auch ich, wie Lila, mit NFP und ich mag meinen Schleim.

Klingt komisch. Ist aber so. Mein Schleim ist etwas, das mir zeigt, wann ich wie mit meinem Mann schlafen kann. (geschützt oder ungeschütz, aber nur in Verbindung mit der Temperatur!!!)

Mir fehlt inzwischen richtig was, wenn ich am Zyklusanfang nach der Mens oder kurz vor der nächsten mal KEINEN Schleim habe. :-D

Und wenn ich den Schleim an meinem Mann kleben seh, dann freu ich mich, weils mir doch irgendwo zeigt, dass ich normal funktioniere.

Gut, es ist etwas aufwendiger, mein Mann muss danach gleich duschen, weil ich zu den sogenannten "Vielschleimerinnen" gehöre, aber das macht uns nichts aus, das machen wir auch zusammen, noch zu zum ausklang und anschließend im Bett kuscheln.

Wenn du dich unbedingt meinst säubern zu müssen bzw. dein Mann: Dann bezieh ihn mit ein, geht zusammen duschen, aber dann nur das äußerlich an den Schamlippen sichtbare entfernen und dann nur mit Wasser!

LG

LZilabl#assbxlau


Also

mein Mann muss danach gleich duschen, weil ich zu den sogenannten "Vielschleimerinnen" gehöre

Ehrlich gesagt, zu denen gehöre ich auch, und mein Mann putzt sich das bloß mit einem oder mehreren Tempos ab. Duschen erst morgens, das wäre uns sonst zu ungemütlich. Außerdem sind wir nach abendlichem Sex müde. ;-D

N=icxole


*:)

Lila, sein "Urwäldchen" is so dicht, da is nix mit abwischen ;-) Und Morgens ist er noch viel müder, aber da ich wegen BE-Vorsorge eh aufs Klo muss, gehen wir dann eben schnell duschen und kuscheln dann ;-)

LG

GWinchxen


Hallo Anjoliena. Kann dich sehr gut verstehen! Empfinde auch so!

Ich hasse es auch, jetzt diesen scheiss Ausfluss zu haben - hatte ich früher nicht! Woher kommt es jetzt nur? (Habe die Pille nun abgesetzt)

Ich liebe Strings und früher konnte ich sie bedenkenlos tragen. Man fühlte sich "sauber, frisch, sexy". Jetzt immer diese labberige Feuchte da unten... Es ist nicht nur von der Ästhetik störend, auch gesundheitlich ist ein feuchter Slip/String nicht gut, denn die Scheide/ Blase kann so unterkühlen.

Heute trage ich zwar auch noch Strings, benutze also keine Slipeinlagen oder Slips, da ich damit GAR nicht zurecht käme. Nee, Slips finde ich nicht so schön, Slipeinlagen erniedrigen mich irgendwie. Finde es nicht erotisch oder ansehnlich. Also trage ich meine Strings weiter, allerdings sind sie dann halt oft immer nass und vollgesabbert.

Ist nicht gerade angenehm, wenn der Mann einen Streifen Schleim im String vorfindet. Würde auch gerne Spontansex haben, ohne vorher meinen String zu kontrollieren....

Auch beim Sex, wenn der weisse, geleeartige Schleim an seinem besten Stück hängt, bin ich nicht glücklich damit (vorher war das nicht so extrem). Echt zum Heulen :-(

Ich finde das nicht normal. Scheidenfeuchte durch Erregung ist anders. Dünn, klar, klebt nicht so geleeartig zusammen. Das ist "natürlich".

Wünschte auch, es gäbe etwas dagegen.

Tröstende Grüße!

N"icolxe


*:)

Ginchen, dass du den Schleim unter Pille nicht hattest, kann sein, dass er nicht vorhanden war, weil die Pille dahingehend auch austrocknen kann.

Und selbst dieser "Geleeglibber" ist normal, so normal wie die Erregungsfeuchte!

Ich kann da immer nur sagen: Findet euch damit ab, freundet euch damit an. Es ist was schönes, natürliches, was euch eure Fruchtbarkeit zeigt!

Oder findet ihr das Sperma eures Partners auch eklig?

LG

Gdinch>en


Nicole, den Ausfluss hatte ich vorher, als ich eine andere Pille nahm, nicht! Vielleicht lag es ja jetzt an der letzten (Valette), die ich nun abgesetzt habe. Werde nun pausieren.

Nein, Sperma als Erguss finde ich nicht ekelig, aber auch nicht gerade angenehm, weil er so penetrant riecht.

Normale, feine, klare Scheidenfeuchte ist ok!! Hat was. Aber nicht dieser sabberige, klebrige, eher frischkäseartige Ausfluss! Vor allem nicht, wenn man ihn permanent in der Hose hat!

Mein Gott, hier kann mir doch keiner erzählen, dass das angenehm ist!! Vor allem das Slipeinlagen tragen! Würde mir dann wie ein Baby vorkommen oder wie eine Frau mit Inkontinenz. Im String ist es eh unmöglich - jetzt kommt mir bitte nicht mit diesen riesigen String-Slipeinlagen, die passen in meine Strings nicht rein. Ich habe keine Lust, mir die Unterhosen nach den Slipeinlagen auszusuchen.

Ich möchte gerne wie früher einen String tragen, der trocken bleibt und frisch aussieht. Manchmal bekommt man ja einen richtigen "Schub" - ich könnte jetzt z.B. auch nie im Sommer "ohne", denn dann läuft es noch die Schenkel runter, oder wie? Früher war das kein Problem :-(

Naja...... frustrierte Grüße!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH