» »

STÄNdiger Ausfluss

N'icoxle


*:)

Ginchen, vielleicht ist es bei mir inzwischen, durch die praktizierung von NFP eine andere Lebenseinstellung geworden, aber ich find den Schleim nicht eklig.

Frischkäseartig hört sich für mich allerdings nach einer Infektion (Pilz/Bakterien?) an.

Und ich trag jetzt seit einem halben Jahr keine bzw. kaum Slipeinlagen.

Ich trag sie höchstens, wenn ich wirklich den ganz klaren, nassen Schleim hab.

Seit ich die Slipeinlage weglasse, ist mein Ausfluss auch weniger geworden, der wird von den Einlagen nämlich auch noch gefördert ;-)

Also keine Angst, ich werd dir die Dinger sicherlich nicht anraten.

Es ist was natürliches, ob es nach den heutigen Gesichtspunkten ästetisch ist, ist wieder ein anderer Punkt.

LG

G<incxhen


Nicole, ich akzeptiere ja deine Meinung! :o)

Aber es ist ja auch unterschiedlich von Frau zu Frau. Ein wenig Ausfluss hatte ich auch immer (einen "Klacks"), das ist ok!!

Aber doch nicht mehrmals am Tag diesen "Rutsch" von Schleim in der Hose, der schön antrocknet und dann teilweise abbröckelt. Pilze habe ich nicht, gehe regelmäßig zum FA und es ist alles ok. (1-2 x im Jahr habe ich mal einen). Sie sagt auch, es sei normal. :-(

Wie gesagt, etwas Ausfuss ist ok, wenn er klar und fein ist. Aber ich denke, die meisten werden weissen, dickflüssigen, bröckligen/ quarkähnlichen oder sogar verfärbten haben. Sonst würde der Slipeinlagenmarkt nicht so boomen...

Nee, ich mag die Dinger nicht. Schon aus ästhetischen Gründen. Ich fände es auch nicht so prickelnd, wenn mein Freund ne Einlage trägt.

LG!

Nricoxle


*:)

Ginchen, ich bin auch das, was man eine Vielschleimerin nennt!

Also ich lauf auch ohne einlage rum und hab mehrmals am Tag einen "Schwall".

Ich hab es bisher IMMER geschafft dann aufs klo zu gehen und den Schleim aus dem Slip und vom Scheideneingang weg zuwischen!

Es gibt immer möglichkeiten und wege.

Wenns ganz argh ist, wechsel ich halt morgens und Abends die Wäsche.

Aber ich bin sicherlich niemand, der nur während der fruchtbaren Tage Schleim hat. Nee, wahrlich nicht.

und mit ästetisch meinte ich in diesem Fall den Schleim, nicht die Einlagen.

Und mein Mann hat den Schleim als gegeben akzeptiert, hat sich nie darüber beschwert.

Das ist ein falsches Ekelempfinden, was an dieser Stelle fehl am Platze ist (meine Meinung und wie auch engehend zu lesen, Lilas)

LG

L|ilabmlassblaxu


Das ist ein falsches Ekelempfinden, was an dieser Stelle fehl am Platze ist

Das kann ich nur unterstreichen. Mag sein, dass der Eindruck entsteht, dass "andere Frauen" das "Problem" nicht haben; das liegt aber hauptsächlich daran, dass die meisten nicht drüber reden.

Wenn es den Schleim nicht gäbe, wäre NFP beinahe unmöglich; dann könnte man diese Verhütungsmethode, die sehr stark auf der Schleimbeobachtung beruht, nicht für jede Frau empfehlen. Ich bemerke es meist, wenn wieder "ein Schwall" kommt, dann kann ich ihn auch gleich entfernen.

Ich finde, es lohnt sich nicht, sich darüber so aufzuregen/ärgern. Gegen diesen natürlichen Schleim kann und soll man definitiv nichts machen. An den stark schleimenden Tagen Slipeinlage, es gibt übrigens auch sexy Slips, und die Spileinlage kann man entfernen, bevor der Partner sie bemerkt.

Du kannst nicht werwarten, dass die Natur sich nach deiner String-Vorliebe richtet ...

Nqofrrete)te79


hallo Leute

Ich hab seit über nem Jahr auch starken Ausfluss. Hatte zwar auch sehr lange Probleme mit Pilzinfektion aber nachdem ich den FA gewechelt hatte kam heraus, dass der viele Ausfluss daher kommt weil sich die Drüsen aus dem inneren der Gebärmutter nach außen verlagert haben. Das is nix schlimmes, kommt bei Frauen im "besten Alter" häufig vor! Damit muss man eben leben und so schlimm is es ja auch nicht wenn man weiß dass es nix krankhaftes ist!

a;lp|hafraTu


Jo, kenn ich auch!

Hi, also ich habe auch relativ viel Ausfluß - glücklicherweise bin ich ja nicht die Einzige!! Ich habe manchmal mehrmals am Tag richtige Bäche, (auch besonders, bevor ich "groß" muß und nicht gehen kann...) dann aber wieder Tage ohne. Natürlich ist es unangenehm - ich merke bei sehr viel Ausfluß kurz vorher, dass er "kommt". Und dann geh ich zur Toilette - soweit es möglich ist. Und wische es ab! Ganz einfach. Was sollst du auch sonst tun ??? Ich hatte auch mal ne Pilzinfektion - das hat aber richtig heftig gejuckt und es war noch viel mehr Ausfluß - außerdem hat meine FÄ auch nichts besonderes an dem Abstrich feststellen können. Also ist es halt einfach so und man muß damit leben.

Tut mir leid, dass ich Dir keine Tips oder sowas geben kann :-(

Ich würde ja auch gerne Tipps annehmen!

LG alphafrau

S;ourChaxndy


akzeptieren? weiß nicht...

ich hab auch diesen schleim, benutze aber meistens keine slipeinlagen, weil ich das gefühl habe, dass ich die ganze feuchte pampe dann noch mehr spüre.

als die ganze sache bei mir angefangen hat, fand ich das voll eklig, es hat auch voll gejuckt und der ausfluss hatte dieses "frischkäse-artige". bin aber erst nach ewigkeiten zum FA und dann hat es sich als pilz herausgestellt. nach der behandlung hab ich mich dann ne zeitlang total sauber und wohl gefühlt, aber dann fing der ausfluss wieder an. bin sofort zum FA, aber der meinte, ich hätte keinen pilz und alles wär in ordnung.

ich kann den ausfluss zwar schon als was "natürliches" akzeptieren, aber nicht, dass ich das ganze immer im slip bzw eher string habe, das ist einfach ein unangenehmes feuchtes und klebriges gefühl. und wenn ich bei meinem freund bin oder umgekehrt, dann geh ich auch immer schnell auf toilette, wenn ich merke, dass wir uns gleich ausziehen usw... an manchen tagen isses ja nicht so schlimm, aber wenn grad mal wieder viel ausfluss ist und wir vielleicht wirklich mal spontan irgendwo und irgendwie sex haben wollen, dann weiß ich echt nicht, was ich machen soll. (wie ginchen auch gesagt hat)

ich finde es ja jetzt schon beim sex so eklig, dass bei dem ganzen akt soviel von meinem schleim aufs bettlaken befördert wird, mein freund wechselt es ziemlich oft und ich weiß genau, dass er es wegen diesen flecken tut. wir benutzen im moment noch kondome, was einerseits gut ist, weil das ganze zeug dann nicht direkt an sein ding rankommt, aber andererseits flutscht das ganze dann so doll, dass der sex ein bissl "langweilig" wird.

außerdem würden wir ohne kondom beide das laken einsauen (schleim + sperma), was mich dann nicht mehr zur einzeltäterin machen würde... ;-D

fange auch ab dem nächsten zyklus mit der pille (belara) an, hat jemand erfahrung damit, ob es dann besser wird?? außerdem würden wir ohne kondom dann beide das laken einsauen (schleim + sperma), was mich dann nicht mehr zur einzeltäterin machen würde... ;-D

NHico-lxe


*:)

Sour: Ich hab unter der Belara kaum noch schleim gehabt, das hat den Sex sehr schmerzhaft zu weilen gemacht :-(

Und zu den Flecken: Handtuch drunter :-p

Also irgendwie, weder mein Ex (der schon sehr pingelig zuweilen war), noch mein Mann (erst recht nicht, seit ich NFP mache) haben Probleme mit dem Ausfluss gemacht.

Wie gesagt, hier ist ein Ekelgefühl, was fehl am platze ist.

LG

GOinchxen


*seufz*

Ich freue mich ja für diejenigen, die damit zurechtkomme, z.B. Nicole + Lilablassblau.

Wobei ich mir nicht vorstellen kann, dass sie WIRKLICH glücklich damit sind, bzw. nicht noch viel glücklicher wären, wenn sie "sauber + trocken" wären.

Zum Sex:

- Nicole, wenn ich geil bin, werde ich feucht. Dann ist der Sex nicht schmerzhaft (vorausgesetzt, ich verkrampfe nicht/ psychisch). Dazu bedarf es doch nicht einem argen Ausfluss!

- Ich finde es furchtbar, wenn man zig "Vorkehrungen" treffen muss, z.B. Handtuch drunter legen, vorher schnell ins Bad und die Slipeinlage entfernen/ Höschen säubern, vielleicht sogar duschen/ abwaschen.

Wie soll das denn bei einem ONS bzw. bei einer neuen Bekanntschaft gehen? Nee, ich würde mich schämen.

Ich finde es nicht angenehm und ästhetisch, wenn der Mann meine vollgesabberte Hose bzw. Slipeienlage sieht. Im Gegensatz wäre ich auch nicht scharf darauf, wenn der Mann etwas in der Art und dauernd die Hose vollgesabbert hätte... das riecht ja auch.

Slipeinlagen finde ich, wie SourCandy, auch unangenehm - irgendwie ekelig, weil das Zeugs auf Papier irgendwie noch unansehnlicher ist.

Ja, und der Spontansex... der bleibt dann meist auf der Strecke :-( Fühle mich nicht wohl dabei. Echt scheisse das.

Zum Wohlempfinden/ Ekel:

- Wie Sourcandy auch schrieb, ist dieses feuchte, glibberige Gefühl da unten nicht angenehm.

Es ist sicherlich auch gesundheitlich nicht gut, denn im feuchten, warmen Milieu vermehren sich Bakterien und Pilze schneller. Ich finds besonders schlimm, wenn ich gerade frisch geduscht bin und mich richtig sauber und trocken fühle, wieder ein Schwall kommt und mein String nass und klebrig ist. :-( Könnte dann sofort wieder wechseln.

Es kann mir einfach niemand erzählen, dass es ok ist, ständig nass und glibberig zu sein. Ich fühle mich unheimlich sexy und befreit, wenn ich mal einen Tag weniger Ausfluss habe oder gar für Stunden mal "trocken" bin. Das ist so eine Befreiung... ich würde mir fast ein Bein dafür ausreissen.

Zur Scham:

- Früher war es kein Problem, sich beim Sprot / Verein umzuziehen. Heute traue ich mich kaum, mich vor anderen auszuziehen. Wenn dort zufällig (oder bewusst ;-D ) einer auf meinen String guckt... oder wenn ich Slipeinlagen tragen würde, auf diese guckt. Nee... ich bin auch nicht scharf drauf, das von anderen zu sehen. Ist doch ekelig.

Auch in der Sauna habe ich immer Schiss, dass wieder ein Schwall kommt. Wenn er kommt, habe ich leider keine Zeit mehr, schnell aufs Klo zu rennen. Wie macht ihr das? ???

Zur Wäsche:

- Lilablassblau, es geht nicht darum, ob ich die Natur an meine String-Vorliebe anpassen will. Was haben denn die Frauen früher gemacht? Ich meine ganz früher? Haben die immer ein Wickeltuch um die Beine gehabt? (Gabs damals schon Wickeltücher? Wohl kaum...)

Egal, ob man nun Strings mag oder nicht. Diejenigen, die sie bevorzugen, haben die Arschkarte gezogen, denn String mit String-Slipeinlage? Die sind viel zu groß dafür... Also immer nasses, vollgesabbertes Höschen. Und die Flecken gehen nicht immer raus. (geht es anderen auch so ??)

Ich mag Slips wirklich nicht. Fühle mich damit nicht hübsch oder sexy. Ist halt Geschmackssache, Typfrage. Außerdem stört mich der Abdruck unter den doch recht figurbetonten Klamotten. Und es rutscht immer so am Po. ;-) Aber es ist halt Geschmackssache.

Früher konnte ich echt schöne Reizwäsche tragen, heute habe ich alles gehen Baumwoll- oder Polyamidstrings eingetauscht, die man 60 Grad waschen kann. Das finde ich auch so schade... so schöne Teile, die wegen dem Ausfluss im Schrank bleiben.

Im Alltag:

- Wie gesagt, ich finds nicht gut, dauernd eine Toilette im Visir zu haben, dauernd Vorkehrungen zu treffen. Dauernd die Hose voll zu haben, dauernd dieses kalte, feuchte Gefühl da unten. Dauernd das Gefühl, dass es nicht ansehnlich ist, die Scham vor anderen.

Dauernd meine Strings ausspülen - denn so vollgesabbert tue ich sie nicht in die Wäsche!! Wenn ich mir vorstelle, ich hätte das schon damals gehabt, als ich noch bei meinen Eltern wohnte... ich hätte meine Wäsche nicht zur Allgemeinwäsche gegeben! Das würde ich meinen Eltern oder Geschwistern nicht antun wollen. Im weissen String/ Slip sehen die Flecken leider leicht gelblich aus. Es bleibt immer haften, trotz 60 Grad und vorspülen!!! Nur bei bunter Wäsche ist der Fleck weiss... komisch.

Wenn ich jetzt Frauen auf der Strasse sehe, die Slips tragen, stelle ich mir immer vor, sie tragen aus Slipeinlagen, haben ihre Buchse voll. Sorry, aber das stösst mich ab! Finde es bei weitem angenehmer und erotischer, wenn ich mir eine Frau im trockenem String/ Slip vorstelle. Wenn ich ein Mann wäre... nee, ich fänds nicht gut.

Es war bei mir früher nicht so, und es ist angeblich auch nicht bei allen Frauen so, oder nicht ganz so stark. Und jetzt steckt man wörtlich im Schleim! Leider, ich leide da einfach drunter, kann mich damit nicht abfinden :-(

Wie gesagt: Ich rede von Ausfluss! Nicht von einer (eher geringen) feinen, klaren Scheidenfeuchte, die sich bei Erregung einstellt. Diese ist ok, sogar geil!

So, das war jetzt aber ein längerer Beitrag! :-)

Es tut echt gut, darüber mal zu schreiben, ganz offen und ehrlich!

Ich jedenfalls bin gefrustet und traurig deswegen. Könnte mir noch stundenlang den Scheiss Schleim von der Seele schreiben. Wünsche mir echt so sehr, dass es wieder weggeht und ich nackig durch die Bude hüpfen kann, ohne die Angst, dass ich den Teppich einsaue. Ich will mich wieder sauber und sexy fühlen... !!! (Scheidenfeuchte nur dann, wenns zur Sache geht oder halt nur gering, aber nicht in dieser Menge und Konsistenz!)

GFinchxen


Ach nochwas, von wegen mal eben Wegwischen und dann ist gut.

Nee, es bleibt ständig nass und kalt. Das ist ein sehr unangenehmes Gefühl und kann für die Blase auch belastend sein.

Wenn ich mir das Zeugs wegwische, ist es ja nicht komplett entfernt, außerdem kann man halt nicht immer auf die Toilette und dann trocknet das herrlich an, wird bröckelig. Dann ist es schwierig, alles "wegzuwischen", geschweige denn, die Hose durch Waschen wieder richtig weiss zu bekommen.

Ist es bei euch auch so, dass auf weisser Unterwäsche immer ein gelblicher Fleck bleibt? Bei dunkler/ farbiger Wäsche ist es dann so gut wie raus nach der Wäsche. Bei dunkler/ farbiger Wäsche sieht der Ausfluss übrigens weiss aus, nur bei weisser Wäsche eben eher gelblich (ekelig!). Also klar ist er nie... das wäre ja schonmal ein Pluspunkt *lach*

Echt Mist, das alles.........

So, Klage zu Ende! ;-)

N1icoxle


*:)

Hallo Ginchen,

Ich freue mich ja für diejenigen, die damit zurechtkomme, z.B. Nicole + Lilablassblau.

Wobei ich mir nicht vorstellen kann, dass sie WIRKLICH glücklich damit sind, bzw. nicht noch viel glücklicher wären, wenn sie "sauber + trocken" wären.

Glaubs, oder glaubs nicht, aber das ist für mich eine Sache des Körperbewußtseins. Mein Körper zeigt mir, dass er normal funktioniert, also warum sollte ich es abstoßend finden, das er das tut? Oder mein Mann?

Und das Handtuch haben wir uns aus der Zeit angewöhnt, wo wir noch eine Farbige Matraze hatten, die uns einmal die Laken durch Sperma drauf tropfn verfärbt hat ;-)

Zur Schleimmenge: Der Zervixschleim ist ein sogenanntes "Östrogenzeichen", sprich, ist Östrogen in großen Mengen da, gibts auch schleim. Ist mehr Progesteron da, gibts weniger bis gar keinen Schleim.

Je mehr Östrogen, um so klarer wird der Schleim (wie rohes Eiweiß).

Und ich hab keinerlei Probleme den Schleim aus den Hosen zu bekommen und ich wasche diese nur bei 30°C maximal 40° !!

Das einzige, was ich gemerkt habe: Wenn der Schleim nach dem Schleimhöhepunkt noch etwas klar ist, ist er schon säuerlicher, als zum SH, dadurch greift er farbige Unterwäsche an, bleicht sie aus, aber auch das ist meist verschwunden nach dem waschen (jedenfalls bei hell-farbiger wäsche).

Und ich nehm auch keine Slipeinlagen. Wenn ich im Zyklus auf 5 Tage komme (inkl der Menstruation), dann ist das schon viel.

Und ja, ich fühle mich mit diesem Schleim auch erotisch, denn er zieht das Männlein an ;-)

LG

N5icogle


*:)

Jetzt hab ich auch was vergessen:

Höschen säubern, vielleicht sogar duschen/ abwaschen.

Na ja, durch dieses säubern/entfernen des Zervikalschleims, entfernst du auch die von dir so gewünschte Scheidenfeuchte. Es gibt wirklich Frauen, die das übertreiben und sich dann wundern, wenn sie trocken sind.

Wünsche mir echt so sehr, dass es wieder weggeht und ich nackig durch die Bude hüpfen kann, ohne die Angst, dass ich den Teppich einsaue.

Ich gehöre ja, wie ich schon schrieb, zu den Vielschleimerinnen, ich hab mir noch nie den Teppich eingesaut!

LG

Ktath~leeknx82


Also ich finde diesen Schleim auch furchtbar. Ich will nicht sagen das ich mich davor ekele, aber es ist einfach nicht schön.

Bei mir ist es Gott sei Dank nicht so schlimm und ich habe auch durch die Pille keine Veränderungen festgestellt.

Wenn ich bei mir merke, dass der Ausfluss mal etwas stärker ist oder ich irgendwo bin, wo ich nicht ständig auf die Toiletten zum Höschen reinigen kann, dann benutze ich auch oft einen Tampon. Auch wenn da jetzt vielleicht wieder belehrende Worte kommen. Aber das ist mir egal. Ich bin da nicht so empfindlich und bekomme schnell einen Pilz.

Und Nicole, das hat auch nichts mit Ekelempfinden zu tun, sondern einfach damit, dass es stört.

Mir fehlt inzwischen richtig was, wenn ich am Zyklusanfang nach der Mens oder kurz vor der nächsten mal KEINEN Schleim habe.

Dafür brauche ich bestimmt nicht diesen Schleim.

Und wenn ich den Schleim an meinem Mann kleben seh, dann freu ich mich, weils mir doch irgendwo zeigt, dass ich normal funktioniere.

:-/ Ohne Kommentar!

Nbicol5e


*:)

Hallo Kathleen,

Zitat:

Mir fehlt inzwischen richtig was, wenn ich am Zyklusanfang nach der Mens oder kurz vor der nächsten mal KEINEN Schleim habe.

Dafür brauche ich bestimmt nicht diesen Schleim.

DAS hat was mit ner Lebenseinstellung zu tun. Ich mach NFP, das beruht auf Temperatur UND eben DIESEM Schleim, sprich, er gehört zu meinem Alltag dazu und wenn ich nix hab, dann isses irgendwie langweilig, weil ich nichts sehe.

Ich glaub, ich steh da ziemlich alleine da, aber es gibt echt schlimmeres!

Und den Schleim an meinem Mann, Hey, sein Sperma tropft ja schließlich auch aus mir raus, also kann ich ihn ja wohl auch mit meinem Schleim "einseifen", wenn er das gleiche mit seinem Sperma tut ;-)

Und zum Schleimauffangen mit Tampon: Ja, da fiel mir doch gestern was ein: Kaufts euch nen Mooncup, da habts ihr nich die Nebenwirkungen vom Tampon und könnts ihr täglich nutzen ;-)

Habs einmal gemerkt, als ich ihn einsetzte, vorsorglich (was man mit Tampon ja nicht soll!) weil ich meine Mens erwartete. Hat den Schleim schön aufgefangen. *ggg* Und auch evtl. sperma fängts auf.

LG

S\ter`nchien_05


ginchens langer beitrag.

ich kann ginchen nur zustimmen. es ist einfach eklig wenn man es hat und es einfach net weg gehen will. mal eben so sex haben geht da nicht, erst vorher aufs klo nachgucken, slipeinlage entfernen.. wer hat da schon immer bock drauf ?? aber was bleibt frau übrig ?? ich glaub wir müssen uns einfach damit abfinden und das beste draus machen.. gibt schließlich schlimmeres. lg sternchen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH