» »

Keine Periode nach Absetzen der Pille

f}lowCerl)i


Meine Periode kam eigentlich durch die Pille immer regelmäßig, ist aber seit dem 16.07. (Freitag) fällig

Dass die Blutung während der Pilleneinnahme regelmäßig kommt ist klar, weil sie nur durch die Pillenpause hervorgerufen wird. Nach dem Absetzen kann es schon länger dauern bis die erste richtige Menstruation kommt, somit kannst du nicht sagen, dass du seit 16.7. fällig bist. Wenn du aber befürchtest schwanger zu sein, kannst du 18 Tage nach dem letzten GV einen Schwangerschafstest mit Morgenurin machen.

LG

Y3lxlia


Hallo,

ich habe zurzeit auch so ein Problem

Vor etwa 4 Jahren (ich war 19) habe ich schon einmal die Pille abgesetzt und danach 6 Monate keine Periode bekommen. Damals war das auch nicht schlimm, war ich ja nicht mit einem Mann in einer Beziehung. Als ich dann aber in eine kam, wollte ich die Pille wieder nehmen und bin zum Frauenarzt. Dort hat man meine Hormone gemessen. Ich hatte zu viele männliche Hormone. Man gab mir damals eine Pille die ich eine zeitlang einnehmen sollte und bekam dann auch meine Tage. Seitdem hab ich die Pille wieder genommen. Jetzt im Dezember gab es Schwierigkeiten mit meinem Arzt und ich hatte plötzlich keine Pille mehr für die Dauer eines Zyklus. Sondern erst wieder für den nächsten geplanten Zyklus. Ich war so naiv und dachte mir, dass es nichts ausmachen würde wenn ich einen Zyklus mit der Pille pausiere. Jetzt bin ich aber 1 1/2 Wochen überfällig. Schwanger kann ich eigentlich nicht sein, da mein Freund immer beteuerte, Unfruchtbar zu sein. Die Pille war nur zur absoluten Vorsicht.

Kann es sein, dass ich wieder das selbe Problem habe, wie schon vor 3 Jahren, als ich das halbe Jahr meine Periode nicht bekam? Soll ich noch n paar Wochen abwarten oder so schnell wie möglich einen Termin bei Frauenarzt ausmachen? Schwanger werden will ich auf keinen Fall. Und wenn sich herausstellt, dass ich zu viel männliche Hormone habe, kann ich dann auch in Zukunft nicht schwanger werden? Oder ist das nur eine Phase, ausgelöst durch das Jahrelange nehmen der Pille?

Liebe Grüße

Yllia

M@onixM


Schwanger kann ich eigentlich nicht sein, da mein Freund immer beteuerte, Unfruchtbar zu sein.

Ist er vasektomiert? Auch da ist der PI natürlich nicht 0 (er wird glaube ich mit 0,1 angegeben).

Und: Ja, für mich klingt es danach.

Um zu sehen, ob bei dir ein hormonelles Problem vorliegt, müßtest du die Pille schon für mindestens 6 Monate absetzen. Erst dann hat sich der Hormonhaushalt wieder einigermaßen eingespielt.

Bei vielen Frauen bleibt nach dem Absetzen der Zyklus erst mal aus. Bei den meisten (nämlich laut Studien 75%) hat sich das aber wie gesagt nach 6 Monaten eingespielt.

Natürlich wäre es damals schon sinnvoll gewesen, dem hormonellen Problem weiter nach zu gehen-das machen nur die wenigstens Gyns weil sie davon wohl auch recht wenig Ahnung haben (auch wenn sie das nicht zugeben würden ;-)).

Die "therapieren" dann halt einfach mit der Pille und ignorieren, dass sie damit nichts verbessern, sondern einfach nur überdecken-denn deine natürliche Homronproduktion wird durch die Pille ja einfach gestoppt.

Ein Endokrinologe ist in so einem Fall der Spezialist (der Facharzt für hormonelle erkankungen, das sind meist Internisten mit endokrinologischer Zusatzqualifikation).

MJonaiM


Oh, sorry, da fehlt die Hälfte

Kann es sein, dass ich wieder das selbe Problem habe, wie schon vor 3 Jahren, als ich das halbe Jahr meine Periode nicht bekam?

Ja, das könnte sein

Soll ich noch n paar Wochen abwarten oder so schnell wie möglich einen Termin bei Frauenarzt ausmachen?

das wäre Blödsinn-und der schreibt dir eh wieder nur die Pille auf. Das klärt aber gar nichts, sondern verschleiert deine Symptome nur.

Schwanger werden will ich auf keinen Fall. Und wenn sich herausstellt, dass ich zu viel männliche Hormone habe, kann ich dann auch in Zukunft nicht schwanger werden?

Wenn ein hormonelles Problem (Schilddrüse, Insulinstoffwechselstörung etc) dahintersteckt, könntest du tatsächlich ein Problem damit haben.

Oder ist das nur eine Phase, ausgelöst durch das Jahrelange nehmen der Pille?

Das kann wie gesagt sein-aber klären würde sich das eben frühestens nach 6 Monaten "pillenfrei"-vorher macht auch ein Hormonstatus beim Endokrinologen keinen Sinn, da die männlichen Hormone nach dem Absetzen fast immer überhöht sind. Das ist eine typische Nachwirkung der Pille, die gerade den männlichen Hormonspiegel sehr stark negativ beeinflusst und dadurch zu einem Überschießen der Produktion nach Absetzen führt.

YXllixa


Mein Freund ist seit seiner Geburt unfruchtbar. Irgendwie lag er im Mutterleib falsch.

Ich würde ja gerne wieder die Pille nehmen, um eben 100 Prozent Schutz zu haben, nicht schwanger zu werden. Und 6 Monate möchte ich nicht warten. Ich habe eine Latexallergie und finde Kondome daher unangenehm.

Bin einfach etwas unschlüssig was jetzt zutun ist. Vielleicht wäre eine andere Verhütungsform als Pille für mich dann besser. So ein Verhütungsstäbchen vielleicht.

AQleoVnoxr


Eine Spirale vielleicht?

Oder du fragst deinen Freund nach einem Spermiogramm

M+otniM


Hast du eine diagnostizierte Latexallergie oder "nur" Schmerzen/Jucken mit Kondomen.

Das hatte ich auch-war das Resultat einer Pillen-NW. Seit dem Absetzen vor 4 Jahren verhüte ich nur mit Kondomen-problemlos.

Das Stäbchen würde ich nicht empfehlen-bei Problemen muss gleich eine kleine OP sein und falsch gelegt kann es sich auch auf Nimmerwiedersehen verabschieden.

Y llixa


ne diagnostiziert ist es nicht. aber immer wenn mein freund Kondome benutzte, hatte ich halt danach Probleme. oder wenn ich Latexhandschuhe in der Arbeit trug- da hatte ich dann Ausschlag.

Ich glaub ich werd mir n Termin beim Frauenarzt geben lassen. Der soll mir dann eine alternative Verhütungsmethode zur Pille geben und eventuell meine Periode einleiten. Oder mir sagen, was ich tun soll. Außerdem muss ich gestehen, war ich eben das letzte mal vor beim Frauenarzt, als ich damals meine Periode 6 Monate lang nicht hatte. Ein Abstrich wäre also auch mal wieder nötig.

MLoniM


oder wenn ich Latexhandschuhe in der Arbeit trug- da hatte ich dann Ausschlag.

Ja, das spricht dann schon für eine Allergie.

Der soll mir dann eine alternative Verhütungsmethode zur Pille geben und eventuell meine Periode einleiten.

Wieso möchtest du das? Ist eigentlich nicht nötig.

Wir haben hier übrigens zwei Leitfäden (nicht hormonelle Methoden und einen Leitfaden zur Pille, in dem auch hormonelle Alternativen genannt sind)

Die grundsätzliche Frage ist halt: Willst du hormonell weitermachen (gerade in Anbetracht dessen, dass da hormonell bei dir vielleicht was im Argen liegt das man vielleicht auch behandeln sollte-und zwar nicht mit der Pille) oder nicht?

Als permanente nicht-hormonelle Methode gibt es mittlerweile gute Kupferspiralen (und auch die Kupferkette), die auch für Frauen vor einer Entbindung geeignet sind (das sagt sogar der Dachverband der Gyns-leider liest wohl kaum ein praktizierneder die geltenden Leitlinien=.

Ytllixa


Naja ich freu mich schon jeden Monat auf meine Periode ^^. Zwar ist mein Freund zeugungsunfähig, aber einen goldenen Schuss gibt's immer. Und wenn ich meine Periode nicht bekomme, schwankt bei mir halt immer die Angst mit, ich könnte Schwanger sein – oder was anderes stimmt nicht. Und wenn das monatelang so ist... die Situation würde mich halt sehr belasten. Außerdem weiß ich ja nicht, wann ich wo in meinem Zyklus bin. Ich weiß, bei einer Pille ist das nicht natürlich – und ein Eisprung kommt auch nicht usw., aber zu wissen "da müsste ich meine Periode" bekommen, ist doch sehr beruhigend. Auch wenn ich anders verhüte. Mit Spirale usw., würde ich ja meine Periode bekommen. Sie gar nicht zu haben und nicht zu wissen, ob ich im Zyklus bin, ob ich einen Eisprung hatte, oder nicht, und das monatelang, würde mich sehr beunruhigen.

M|onioM


Ich weiß, bei einer Pille ist das nicht natürlich – und ein Eisprung kommt auch nicht usw., aber zu wissen "da müsste ich meine Periode" bekommen, ist doch sehr beruhigend.

Dass diese Blutung unter der Pille aber nicht wirklich eine Aussagekraft hat bzgl Schwangerschaft ist dir klar?

Bei vielen Pillenanwenderinnen wird die Blutung sehr schwach oder bleibt ganz weg-und genauso gibt es doch einige, die trotz Schwangerschaft zumindest die ersten Monate weiter ihre kleine Blutung haben, weil die Pille den Körper quasi dazu zwingt.

Mit Spirale usw., würde ich ja meine Periode bekommen.

Aber nur, wenn bei dir hormonell alles im Lot ist-was ja wünschenswert wäre ;-)

Sie gar nicht zu haben und nicht zu wissen, ob ich im Zyklus bin, ob ich einen Eisprung hatte, oder nicht, und das monatelang, würde mich sehr beunruhigen.

Dann sind Verhütungsmethoden wie das Stäbchen bei dir aber keine gute Idee-da bleibt die Periode aus oder man hat Dauerschmierblutungen.

YTlJlixa


Was wäre denn dann wirklich ne gute Alternative für mich? (außer auf Sex zu verzichten :-) )

Soll ich jetzt lieber noch n paar Monate abwarten und nicht zum Frauenarzt gehen?

Ich bin total verwirrt und auch verunsichert. :-/

lOe s(ang xreal


Versuchs mal mit [[www.nfp-regeln.de.tl NFP]] zur Zyklusbeobachtung.

Yillixa


Ich hab sogar Probleme meine Trimipramin regelmäßig jeden Tag einzunehmen, da werde ich keine Chance haben meine Temperatur regelmäßig zur selben Uhrzeit zu nehmen. Die Pille hab ich immer zu einer bestimmten Uhrzeit im Büro genommen. Aber da die Temperatur messen ist wohl etwas schräg.

l^e sang' rea?l


Ich stell mir einen Wecker morgens um 5:30 und schlaf danach einfach weiter. Du musst vor dem Aufstehen messen, sonst wirds unzuverlässig.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH