» »

Unterschied zwischen Belara und Juliette?

fmenj'ala


valette und petibelle und yasmin sind auch antiandrogen. valette ist ungefähr doppelt so wirksam, wie belarra und yasmin liegt zwischen den beiden.

meist hilft nur ausprobieren. sicher, man kann sich an ein paar grundlinien richten, wie eben zu viele männliche hormone, aber im allgemeinen fängt man mit einer mitteldosierten, einphasigen pille mit einem verträglichen gestagen an und sieht dann weiter. hat die frau schon oft mit zwischenblutungen zu kämpfen, kann man auch gleich mit einer höher dosierten oder einer mehrphasigen beginnen, das muß man dann im einzelfall etnschieden.

bLaambxi


hm...

bei belara hab ich nur etwas schwere beine bekommen, akne sind eigentlich eher vom antibiotikum zurück gegangen (skid tabletten), aber das ist nun auch ca 3 wochen her und jetzt enstehen die ersten drei beulen.

vllt sollte ich erstmal mit valette oder yasmin weiter machen als juliette... ?!

wie ich richtig verstanden habe (durchs googeln), ist das ethinylestradiol der trombose auslöser?

also kanns ja nicht wirklich sein, dass bei der juliette die trombosegefahr höher liegt als bei den anderen pillen( 0,005 mg mehr)?

oder tragen die anderen stoffe wie chlormadinonacetat, cyproteronacetet, drospirenon und dienogest auch dazu bei? um so stärker die wirkung, um so höher die gefahr?

oder wirken sie nur dem einfluss von androgenen?

stimmt das denn, dass die diane35 (juliette) in usa aus dem markt genommen wurde, wegen der erhöhten trombose gefahr?

hm.. das macht mich alles so wirre, ist gar nicht so einfach bei den ganzen pillen durchzublicken... und will ja nicht noch mehr hormone durcheinander bringen als sie schon sind..

aber vielen dank für die infos :-)

naja, ein vorteil hat es ja, man lernt trotz allem immer mehr dazu!;-D

Kxatyhibabxy


cyproteronacetat führt nachweislich zu einem höheren Risiko für Leberkarzinome, deshalb ist sie in Amerika völlig in Verruf geraten und auch in D ist sie deshalb nicht mehr als Verhütungsmittel zugelassen. Auf Grund dieser Tatsache sollte man sie wirklich nur verschreiben, wenn keine andere Therapie z.B. für Akne hilft und nach Abklingen der Beschwerden wieder auf ein anderes Pillenpräparat wechseln. Weiterhin wird von einigen Ärzten berichtet, dass auch vermehrt Thrombosen unter der Diane/Juliette beobachtet worden sind, der Hauptgrund für die zurückhaltende Verschreibung (zumindest sollte es so sein) sind aber die Leberzellkarzinome.

LG

Kathibaby

rninachen


@ kathibaby

wie sieht das eigentlich im vergleich zu antiandrogenen aus? da du ja spironolacton nimmst (oder verwechsele ich da irgendwas?)... hast du da selbst mal nach geforscht? mir wurde gesagt, dass langzeitfolgen bzw. auch nebenwirkungen je nach antiandrogen wesentlich unter denen von hormonen liegen. hab aber selbst noch nicht weiter gesucht (falls es dazu überhaupt langzeitstudien bei frauen gibt). weißt du was darüber?

gruß

rinchen

K'atKhibaxby


Hallo rinchen,

[[http://www.lib.okayama-u.ac.jp/www/acta/pdf/57_2_73.pdf]]

Habe hier gerade eine interessante Studie zu diesem Thema gefunden, in der die Diane, die Diane+Spironolacton und Spironolacton in Bezug auf Hirsutismus verglichen werden.

LG

Kathibaby

r?inchexn


schade, ich krieg die seite nicht geöffnet. mein pdf-programm zeigt mir immer eine fehlermeldung (hab kein gängiges, das hat wohl damit probleme). aber trotzdem danke ;-)

gruß

rinchen

b=aadmbi


ich verstehe dann echt nicht, warum dann von den krankenkassen solche schädlichere pillen bezahlt werden und andere antiandrogene pillen nicht!

;-) Zum Wohle Unserer Gesundheit! ;-)

K{athib7abxy


Dann hier nur das abstract:

Comparison of the efficiency of anti-androgenic regimens consisting of spironolactone, Diane 35, and cyproterone acetate in hirsutism.

Sert M, Tetiker T, Kirim S.

Department of Internal Medicine, Division of Endocrinology, Cukurova University Medical School, Adana, Turkey. muratser@mail.cu.edu.tr

The aim of the present study was to evaluate the effects of three different anti-androgenic drug-therapy regimens, Diane 35 (cyproterone acetate (CPA) [2 mg] and ethinyl estradiol [35 microg]) plus CPA, Diane 35 plus spironolactone, and spironolactone alone, in patients with hirsutism. In this prospective, randomized clinical study, 79 subjects with idiopathic hirsutismus were studied. The patients were divided into 3 groups. Group I patients (n=32) were treated with Diane 35 plus CPA, group II patients (n=25) with Diane 35 plus spironolactone [100 mg], and group III patients (n=22) with spironolactone [100 mg] alone. Serum FSH, LH, testosterone (T), and DHEAS levels were analyzed before and after treatment at 6 and 12 months. Hirsutism scores were graded according to the Ferriman-Gallwey scoring system, and side effects were monitored. All treatment regimens were found to be efficient and well-tolerated, and none of the patients stopped therapy due to any adverse event. However, in hormone screening, only patients on the Diane 35 plus CPA regimen revealed a decrease in serum T levels after therapy. As such, treatment of each hirsute patient should be planned individually, but with regard to both cost-efficiency and potential side effects, we recommend spironolactone alone in the treatment of hirsutismus.

PMID: 12866746 [PubMed - indexed for MEDLINE]

Kuathipbaby


Hallo rinchen,

bin übrigens fündig geworden bezüglich einer Diane Alternative mit Empfängnisverhütung. Und zwar gibt es in Finnland die Zweiphasen-Pille "Femilar" von Schering bzw. Leiras, die enthält 10x 1mg CPA + 1mg Estradiolvalerat und 11x 2mg CPA + 2mg Estradiolvalerat. Ich denke für mich wäre das zumindest eine sehr gute Alternative, da ich unter Climen weniger NW hatte als unter der Diane und hier zumindest ein Kompromiss zwischen beiden Präparaten gefunden werden könnte, der empfängnisverhütend ist. Habe bei Schering angefragt, wie es mi den Bezugsmöglichkeiten in D ist. Die Ärztin dort meinte, dass man die Femilar mit Rezept über jede Apotheke importieren könnte. Na, dann weiß ich schon, was ich meinem Endokrinologen das nächste mal erzählen werde ;-)

LG

Kathibaby

ahli.n0x01


Gleiches Problem-anderer Ansatz (Mönchspfeffer)

Hallo,

habe das gleiche Problem,zuviel männliche GEschlechtshormone.

Meine Freundin hat mir auch die Belara empfohlen (Schönheitspille),werde morgen mal darüber meine Ärtzin befragen. Noch ein anderer Hinweis:Mönchspfeffer oder Keuschlamm genannt,soll gegen PMS und Akne gut sein-werde ich auch mal ausprobieren, da ich keine "massiven" Probleme habe und insofern auch nichts bezahlt bekomme. Sprich,du mußt wie ein Streuselkuchen rumrennen,um die Pille bezahlt zu bekommen!

Irgendjemand Erfarhung mit Mönchspeffer?

Schöne Grüße

alin

b|aamxbi


mönchspfeffer hab ich schonmal gehört, aber ich kann mir darunter überhaupt nichts vorstellen... |-o

ich hab ja die pille von der belara zur juliette (diane35) gewechselt.

ich muss sagen, seitdem ich die pille gewechselt habe, geht es mir wesentlich besser.

ich fühl mich nicht mehr so schwer und fett und pickel sind sogar nach fünf tage pille wegegangen.

die belara hatte bei mir überhaupt nichts gebracht, eher gegenteil...

aber wie gesagt, jeder körper reagiert ja anders :-)

mNedd-i x32


Hallo ihr lieben hab mal ne Frage nehme seit ca. 1 Jahr Cyproderm ging am anfang alles super.Tolle Haut, super Haare und jetzt habe ich einen ganz schlimmen Haarausfall."Hilfe" legt sich das wieder oder muss ich die Pille absetzen.

Habe schon in kürzester Zeit (ca. 2 Wochen) bestimmt die hälfte der Haare verloren.Der FA gab mir dann eine Probierpackung von Bellissima(belara) die soll ich erst nehmen wenn ich für den Monat die Cyproderm verbraucht habe. Nun meine Frage ich muss noch die Cyproderm 2 Wochen nehmen bis dahinn habe ich warscheinlich keine Haare mehr, oder kann mann die nich einfach absetzen,oder mit der anderen Pille weitermachen.Bin total ratlos.

B;arceclon.eta


Ist die Cyproderm eine Einphasen-Mikropille? Wenn ja, dann könntest du auch gleich wechseln. Es ist aber nicht gesagt, dass der Haarausfall weggeht. Das kann eine Nebenwirkung sein und die kann auch bei der neuen bleiben.

m;edd'i 3x2


hatte das schon jemand ,das der haarausfall nach einem Jahr auftrat, und sich wieder legte trotz weiternahme der Cyproderm. Habe irgendwie Angst das das bei der neuen Pille auch so ist

mOedGdiM 32


kann die zúsätzliche einnahme von Bierhefe Kapseln zu dem Cyproderm schaden?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH