» »

Jungfernhaut zunähen lassen?

M{erylem


Ich habe das Gleiche problem

Ich Habe das gleiche Problem nur ich werde nicht heiraten

vor 3jahren habe ich jemanden kennen gelern . mit dem ich auch heiraten wollte wir hatten eine sehr schone beziehung Ihrgend wann wo er gesagt hat lass uns es machen wir werden sowiso heiratn , och blode war naif und habe erstmal nicht gewusst wie sehr die jungfraulichkeit wichtig ist , nachdem wir sex haten hat er mich nach einem monat verlassen er hat mich angelogen nun stehe ich da und bin keine jungfau mehr es ist sehr schlim in die augen der mutter zu gucken dem vater dem bruder . ihr wisst einfach nicht was für ein scheis gefühl das ist . ich konnt es nicht verstehen ich möchte auch das meine jugfrauhautschen wieder geneht wird aber ich rsue mich nich zum artz . ich habe große angst das der atzt meine eltern ihrgendwie anruft und denn das sagt wofür ich beim artzt war oder irgend etwas anderes es ist schlimm jeden tag mit angst aufzustehen haben '´sie es göhör´´ . Ich bette zu allah das er mir hilft und ich bin mir sicher er wirt mir helfen .

Edscazdxa


alsob der arzt nichts besseresy zu tun hat als deine eltern azurufen. WIESO SOLLTE ER. schonmal was von ärztlicher schweigepflich gehört? außerden sehe ich, dass du eh volljährig bist und machen darfst was du willst!

EZsthexr67


Dem Arzt ist es per Gesetz verboten, mit irgendjemand über Deine Diagnose/ Probleme zu sprechen.

Wenn Du Dich unsicher fühlst, kannst Du ja auch zu einem Arzt gehen, bei dem Deine Mutter nicht in Behandlung ist.

Aber vertrau Dich einem Arzt an, es gibt dann vielleicht eine Lösung für Dein Problem

SbUMEYxRA


Das Problem..

Hallo Sumaya!

Ich habe dein Problem gelesen und kann dich sehr gut verstehen weil ich auch muslimin bin.

Ich habe auch das gleiche Problem aber mein Freund hat mich nitcht verlassen. Wenn ich dieses Problem auch gehabt hätte, würde ich es auch nähen lassen. Und sag zu deinem arzt, das du den Betrag Bar zahlen möchtest, somit kommt kein Rechnungsbeleg nach Hause und niemand würde etwas merken. Frag deinen arzt ob es negative sachen geben kann oder ob es dein mann merken würde....

Viel Glück auf deinem weiteren Lebensweg :-)

m*elindCa1978


hallo

ich verstehe dich aber kannst du nicht mit deiner mutter darüber reden

ELscaxda


nen 9 monate alten faden nochmal rauspacken...klasse idee.

hAopsxi


Seltsam

und ich dachte immer, viele Frauen haben so gut wie kein Hymen, so dass es dann auch nicht blutet beim ersten GV. War ich da jetzt die ganze Zeit über falsch informiert (zumal mir dies auch Ex-Freundinnen erzählt haben) oder ist das bisher hier nur noch nicht zur Sprache gekommen? Von daher könnte ihr auch kein Mann ein Strick draus drehen. Was meint ihr Frauen?

Grüsse

hNopsxi


Och nöh,

dann ist das ja völlig kalter Kaffee...

BKonBcuxkkiz


kopf hoch...

also ich möchte gerne allen Mädels, die in sumaya's und meriyems Haust stecken Mut machen, und die Leute, die die beiden verurteilen mal bisschen aufklehren.

Vorab als Info:

Wie wahrscheinlich viele wissen, gilt eine unverheiratete Nicht-Jungfrau in der islamischen Gesellschaft als Hu***e, sie wird verpöhnt, ausgeschlossen und gilt für die eigene Familie als unehrenhaft und blamage.

Das wiederum bedeutet, dass dieses Mädchen auf dem Heiratsmarkt den Wert= NULL hat. Keine Familie akzeptiert so eine Schwiegertochter. Und da viele Männer/Söhne sehr an der Familie und den Traditionen hängen, kommt eine Entjungfernte nicht ins Haus.

Nun aber zum eigentlichen Thema:

Ich bin ebenfalls Muslima und ebenfalls keine Jungfrau mehr und ich war auch noch nie verheiratet.

Bis vor einem Jahr hatte ich noch ein sehr großes Problem damit. Es kann sich keine im geringesten vorstellen was für ein Druck auf uns muslimischen Mädchen ausgeübt wird.

Ich hatte bis ich 20 wurde noch nie einen Freund und wurde bis dahin auch noch nie geküsste, während alle anderen Freundinnen einen Beziehung hatten und von ihrer schönen zeit schwärmten lebte ich einsam dahin und sehnte mich auch nach einer Person von der ich Liebe und Geborgenheit bekomme. Dann lernte ich meinen ersten Freund kennen. Bis dato hatte ich keinerlei Erfahrung mit jungs und beziehungen. Ich war damals sehr naiv und unerfahren. Ich wollte zwar immer bis zur ehe jungfrau bleiben, aber aufgrund meiner Naivität, kam es dann eben doch zum erstenmal. Naivität deswegen, da ich nur deswegen mit ihm geschlafen habe, weil es ne beziehungskrise gab und ich ihn nicht verlieren wollte. Bis dahin war mir alles egal, ich wollte ihn nur nicht verlieren.. Erst einige Wochen später wurde mir dann bewusst was ich eigentlich da getan hatte. Die beziehung ging immer mehr den Bach hinunter bis es dann eben doch schluss war.

Mir ging es immer schlechter, ich bereute was ich getan hatte. Der Druck in mir ist immer weiter gewachsen. Das kann sich jetzt vielleicht keiner von euch da draussen so richtig vorstellen, aber es sind eben so sachen die einen fertig machen wie: ich konnte meinen Eltern nicht mehr ins Gesicht schauen, ich hatte ihnen gegenüber ein sehr schlechtes Gewissen, wenn ich mit meinen (jungfräulichen)muslimischen Freundinnen,Cousinen,Verwandten zusammensaß und dann das Thema angesprochen wurde: ja die XY soll keine Jungfrau mehr gewesen sein vor der Hochzeit und ihr Mann hat sie deswegen verlassen, und jene hat mit dem geschlafen und wie konnten die nur, und ich bin so froh dass ich noch jungfrau bin und mein zukünftiger wird bestimmt stolz auf mich sein .. bla bla bla etc, ich habe mich jedesmal so schlecht gefühlt und wollte sofort raus aus dem Zimmer.

Ich konnte es nicht akzeptieren und hatte solche angst das ich mich irgendwann in einen Mann verliebe der ebenfalls nur ne Jungfrau will. Achja, hatte auch zick gespräche mit muslimischen Jungs, und da hiess es eben auch immer: lieber hässlich und jungfrau als hübsch und Hu**e. Was glaubt ihr, wie man sich da bitteschön fühlt.

Mein Traum war es immer, karriere zu machen, heiraten und ne familie zu gründen, aber wie wenn mich kein Mann so wie ich bin akzeptiert. Ich bin fast zugrunde gegangen, war psychisch nur noch ein wrack, habe nachts durchgeheult weil ich angst vor meiner zukunft hatte, hatte angst dass meine familie das irgendwann mal erfahren würde und darauf sehr von mir enttäuscht sein könnte, hatte angst dass ich jemand neues kennenlerne und ob ich es ihm dann sagen sollte oder nicht, denn die gefahr würde ja dann bestehen dass, falls ich es ihm sage, er dann es mit mir nicht mehr ernst meint und mit mir nur seinen spass hat, mich fallen lässt und dann doch eine Jungfrau heiratet und ich dann quasi von schoss zu schoss wandere. UND DAS WOLLTE ICH AUF KEINEN FALL!! Dazu bin ich mir zu schade.

Auch ich habe mir in dieser Zeit überlegt mir meine Hymen wiederherstellen zu lassen, hatte auch einen Termin beim Arzt, und für alles Mädels die das machen lassen wollen:

Mein Arzt meinte damals, dass man diese rekonstruktion nur 4 wochen vor der Hochzeit machen kann, davor wäre es zu riskant da es wieder reissen kann. Ausserdem hat man nicht die Garantie dass es auf jedenfall blutet, kommt immer auf die scheide der betroffenen an.

Das ganze dauert 15 min und hätte damals 900DM gekostet.

Ich habe es mir dann sehr genau überlegt und es nicht machen lassen, da ja auch keine hochzeit davorstand.

Naja..

Dann nach 2 harten schlimmen jahren lernte ich doch jemanden kennen. Am anfang gefiel er mir vom optischen nicht so, aber vom charakter und Bildungsweg her wäre er der perfekte zum heiraten gewesen. Ich dachte den würden sogar meine Eltern akzeptieren weil es auch kulturell passte. Ich war nicht hinter der grossen Liebe her, sondern wollte nur endlich einen heiraten damit ich meinen Fehler von der Welt schaffen konnte.Trotzdem muss ich sagen, dass ich ihn sehr gern hatte (liebe war es nicht), nur hatte ich hier ebenfalls die angst wie ich es anstellen sollte. Ich hatte mir auch schon storrys überlegt wie, beim sport gerissen, hab ne zyste an der Gebärmutter gehabt wurde operiert und bei der kontrolle ist es gerissen etc.. Naja, wir kamen uns dann näher und ich weiss auch nicht mehr wie ich das geschafft habe, aber irgendwie hats durch die reibung ganz bisschen geblutet (paar pünktchen auf dem tempo, wahrscheinlich Tage) und ich habe ihm dann verklickert dass er mich entjungfernt hat. Darauf hin hat er mich nur umarmt und gemeint dass ich ab jetzt seine Frau bin. Mensch hatte ich in dem moment ein schlechtes gewissen, aber leider hab ich auch nicht den mut gehabt ihm dann doch die wahrheit zu sagen. Die Beziehung ging fast ein Jahr, leider (zum glück) ging mein Plan nicht auf, denn was ich daraus gelernt habe war, dass ich keine ehe eingehen kann die auf einer Lüge basiert. Man brauche für eine ehe eine solide Vertrauensbasis, und die fehlte. Ich wusste dass ich ihn angelogen hatte, und ich glaube er hat es ebenfalls gespürt. Sein Problem war, dass er es mir nicht beweisen konnte. Ich fühlte mich in dieser Beziehung auch nicht mehr glücklich, eigentlich hatte ich vor es ihm zu beichten. Aber dann hat er eben Mist gebaut (es kamen andere Frauen ins Spiel) und ich dachte mir, wenn du mich schon mit anderen Frauen verarschen tust dann verarsche ich dich mit der Lüge und hinterlasse dir dein Leben lang ein schlechtes Gewissen. Denn das hatte er.. Er hatte rießen Gewissensbisse, und konnte deswegen auch eine lange Zeit von mir nicht loslassen. Andererseit war ich so gebrandmarkt von meiner schlimmen zeit nach der ersten Beziehung dass ich dachte, das sollte meinen 2ten freund eine Lektion sein, damit er nie wieder eine Jungfrau anrührt, und damit keine andere das durchmacht was ich emotional durchgemacht hatte. Schliesslich kam es zu trennung.

Bis zu dieser Zeit konnte ich es immer noch nicht akzeptieren dass ich keine Jungfrau bin. Und wieder überfiel mich die Angst wie es mit meiner Zukunft ausgehen wird. Aber ich war lange nicht mehr so traurig wie am ender der ersten Beziehung.

Nunja vor fast 8 Monaten hab ich wieder jemanden kennengelernt.. Meinen heutigen SCHATZ!!! Er ist auch moslem, aber kein konservativer. Er ist sehr verständnisvoll und super tolerant. Leider habe ich auch ihm vor der Beziehung und auch kurze zeit während der Beziehung die Jungfrau vorgespielt. Ich habe mich einfach nicht getrau es ihm zu sagen, aus angst dass er mich nur benutzen oder verarschen tut. Ich dachte eben mit einer jungfrau lässt man sich vorsichtiger ein als mit einer nicht-jungfrau.

Wie es dem auch so sei, wir kamen uns näher und diesmal hat es leider(glücklicherweise??) nicht geblutet.. mir ging es in dem moment sehr sehr schlecht, ich hätte fast weinen können und habe mir solche vorwürfe gemacht wieso ich es ihm nicht davor schon gesagt hatte. Er hat das sofort gesehen dass was nicht mit mir stimmte und fragte nur mit seinem süssen Lächeln: Hast du mir was zu sagen schatz (er hatte es nämlich schon geahnt, weil dumm ist er ganz sicher nicht ;-) ).. ich habe 10 min gebraucht bis ich mich überwinden konnte um es ihm zu beichten, und es war das beste was ich machen konnte, weil er meinte dass es vollkommen ok wäre nur dass ich es ihm nicht vorher gesagt habe hat ihn sehr verletzt und er hat deswegen auch lange gebraucht bis er mir richtig vertrauen konnte.

Heute bin ich richtig glücklich in meiner Beziehung, weil ich weiss dass mein Freund mich so akzeptiert wie ich bin: MIT ALL MEINEN MACKEN UND FEHLERN! Ausserdem finde ich es schön, dass ich endlich mal ICH sein kann. Und ich bin diese Beziehung auch nicht nur wegen dem Heiraten eingegangen, sondern weil ich endlich einen Menschen gefunden habe, der mich versteht, akzeptiert und trotz nichtjungfrau mich respektiert und meine ganzen anderen vorzüge sieht. Und alles andere wird die Zeit schon zeigen.

rzedbi>ker


Hallo Bonnie,

für Deine Haltung verdienst Du großen Respekt. Sehr mutig, daß Du uns alles hier genau schilderst.

Und nur, indem einzelne muslimische Frauen beginnen, sich zu emanzipieren, kann diese Diktatur der Männer und Väter zumindest in Europa gestürzt werden. Aber bis dahin ist es noch ein weiter Weg.

Dir auf diesem Weg alles Gute!

KBatWexh


Hey Boncukkiz, ist ja schön, dass du doch dein Glück gefunden hast, nachdem es dir so schlecht ging @:)

Aber so eine Art Doppelmoral hatten wir in Europa ja auch: Damals durften die Männer "Erfahrungen sammeln und sich die Hörner abstoßen", die Frauen mussten aber jungfräulich in die Ehe gehen. Sogenannte Engelmacherin hatten Hochkonjunktur, da die ledigen Schwangeren lieber ihren (möglichen) Tod in Kuaf nahmen, als ein Kind zur Welt zu bringen und von der Gesellschaft verstoßen zu werden. Dieses Thema wird auch sehr schön in Goethes Faust behandelt- einer seiner Kritikpunkte an die damalige Gesellschaft.

Und mir kann keiner erzählen, dass muslimische Männer jungfräulich in die Ehe gehen. Wenn man schon mal von denen angemacht wurde, weiß man, was die wirklich wollen ;-)

Nur bei denen kann man es, wie hier schon gesagt wurde, nicht nachweisen. Die "Gearschten" sind immer die Frauen und um die weibliche Jungfräulichkeit wurde in vielen schon immer ein Riesen-Hype gemacht.

Ich hab nen streng-katholischen Vater und kann daher schon irgendwie diese Gefühle der Familie gegenüber verstehen. Er weiß auch nicht, dass ich schon lange keine Jungfrau mehr bin. Aber diese Entscheidung habe ich für mich getroffen und finde sie richtig so :)^ OK, mein Vater ist auch nicht so drauf, unbedingt die Existenz meines Hymens überprüfen zu müssen und ist eigentlich auch ganz locker, nur eben, was in Richtung Sex geht, nicht so.

Aber man kann wohl nicht alles haben. Irgendwas ist ja immer.

Und das der muslimische Glauben dessen Anhänger immer noch dazuführt, Dinge zu machen, die dem gesunden Menschenverstand widersprechen, bleibt unbestreitbar :-(

Vzenusx83


Also bei meinem Ersten mal hat nichts geblutet. Muss auch gar nicht sein. Das tut es nicht bei jedem.

E`scZadXa


eben. weiss auch nicht warum sich die ganzen trken und araber an dieser behauptung festkauen wie an nem hamburger.

K?atWxeh


Ich glaub, bei mir wars schon vorher weg. Kein VBlut und auch kein Aua :-D

EJscxada


dann erklär das mal den besessenen leuten die meinen, dass die frau beim 1. mal blutet als würd man ihr ein bein amputieren!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH