» »

Wie bekomme ich einen Orgasmus beim Sex?

J$uliia]ne


ich habe auch das problem das ich beim sex mit meinem freund nicht komme. wir schlafen seid 8 monaten miteinander und bis vor ein paar wochen hat es mich auch nicht gestört aber so langsam ist es einfach nur noch frustrierend... er macht sich auch total sorgen weil er denkt es läge an ihm und ich könnte mir wen anders suchen (was ich natürlich nicht will ich liebe ihn unglaublich..!). ich versteh nicht was falsch läuft... wenn ich es mir selber mache klappt es immer und er berührt mich genau so wie ich es auch bei mir mache aber es bringt nichts... manchmal zögert er seinen orgasmus sogar so lange heraus bis ich gar nichts mehr spüre oder es einfach nur noch weh tut :/ damit ich vielleicht doch noch komme... wir reden im moment viel darüber aber finden keine lösung... hat irgendwer eventuell nen tipp ? ich hab gelesen das hier eine frau ihren ersten orgasmus nach 8 jahren hatte so lange will ich nicht warten.. ich meine der sex is an sich schön und ich will auch oft sex...aber irgendwie fehlt so langsam der höhepunkt...

lOe sarng 7rCeaxl


Ich hatte meinen ersten Orgasmus, nachdem ich die Pille abgesetzt hab (nach etwa 4 Monaten Beziehung, insgesamt hatte ich schon 4 Jahre Sex). Heute klappts nicht jedes Mal und auch nur in einer Stellung (ich oben), aber es klappt.

SFoElaQmie


Mir hat das Absetzen der Pille auch sehr viel gebracht (hat aber auch vorher schon geklappt): die Pille mindert nicht nur die Libido sondern sie trocknet auch die Scheide aus.

Oft liegt es an der Trockenheit, dass es weh tut, dann hilft Gleitgel sehr gut. Das gibts auch in einer Variante, die nach einiger Zeit (besonders nach Anhauchen) heiß wird und dann sehr stark kribbelt ]:D . Das fand ich eine Zeit ganz nett, kann man alles ausprobieren, aber ich brauch das nich wirklich.

Was mir wirklich immer hilft ist, wenn mein Freund mich beim GV an der Klitoris stimuliert. Und davor natürlich ein ausführliches Vorspiel, bei dem ich aber im richtigen Moment "Stopp" sage, weil es auch nix ist, wenn ich überstimuliert bin. Beim Vorspiel brauche ich auch meine Konzentration sehr stark auf meinen Körper. Das ist nicht immer so, aber oft bin ich dann eher passiv und lasse mich einfach verwöhnen, konzentriere mich auf mich und entspanne. Das ist für mich auch ganz wichtige Vorraussetzung.

Psow>erPuxffi


Ich kenne beide Seiten, mit meinem Exfreund hatte ich mein erstes Mal und ich hatte wirklich nie einen Orgasmus. Bei meinem neuen Freund war es nicht anders und ich war traurig und fühlte mich unbefriedigt. Es ging sogar so weit, dass ich mich nach dem Sex verzog, um mich selbst zum Hohepunkt zu bringen.

Irgendwann erfuhr ich dann, dass man während dem GV "handanlegen kann" und ab da hatte ich jedes Mal mehrere Orgasmen beim Sex, ENDLICH!

Allerdings war man auch diesem Umstand nach fast drei Jahren müßig. Irgendwann hatten wir dann Sex und ich bekam zum ersten Mal, einfach so, ohne irgendeinen Unterschied und zusätzliche Stimmulation einen Orgasmus. Nach fast 3 Jahren Beziehung und erfülltem Sexualleben.

Dieses Phänomen wiederholte sich nach einem Monat und dann wieder und wieder und jetzt bekomme ich bei jedem Sex durch reine Penetration einen Orgasmus. Das hätte ich NIE erwartet, gehofft oder gedacht. Es ist wundervoll. x:)

Komischerweise funktioniert es nicht, wenn ich getrunken habe, dann muss ich immer noch "handanlegen", auch für einen zweiten oder dritten Orgasmus reicht es meistens nicht, aber das ist okay :)z

s7cho/komu`ffin89


Also ich hatte bevor ich die Pille genommen hatte und am Anfang wo ich sie genommen habe ständig Orgasmen beim Sex. Ich hatte bis zu 6 hintereinander. Wir waren sehr oft im Auto auf der Rückbank, also ich oben und da klappte das einwandfrei. :)z

2-3 Monate später fing es dann an nachzulassen, bis ich beim Sex gar keinen Orgasmus mehr bekam. :-(

Aus anderen Gründen habe ich dann vor ca. 2,5 Jahren die Pille abgesetzt. Dadurch ist auf jeden Fall meine Lust auf Sex wieder gestiegen, die ging zuletzt gegen Null.

Naja jetzt ist es leider immernoch so, dass ich selten einen Orgasmus kriege und dann auch nur wenn ich richtig erregt bin und meine Position oben ist. Aber ich empfinde das jetzt nicht als belastend, das ist dann wahrscheinlich Einstellungssache.

Komischerweise kann ich mich aber nicht vor meinem Freund selbstbefridigen, da fühl ich mich irgendwie beobachtet und unter Druck gesetzt und das obwohl ich alles andere als prüde bin. ":/

JRuFliziaxne


das geht mir genau so.... er meinte er würde gerne sehen wie ich es mache quasie damit er weiß was er "falsch" macht aber irgendwie will ich das nicht so gerne..

es scheint ja langsam drauf raus zu laufen das ich die pille absetzen muss... hm will ich aber ehrlich gesagt auch nicht... wir sind da seeeehr vorsichtig weil wir beide noch keine kinder wollen...meistens verhüten wir noch mit kondom zusätzlich..

in einem beitrag stand das die pille sozusagen verhindert das man feucht wird das is bei mir definintiv NICHT so !:D daran liegt es nicht das ich nicht komme..

B8odhrxan


das geht mir genau so.... er meinte er würde gerne sehen wie ich es mache quasie damit er weiß was er "falsch" macht aber irgendwie will ich das nicht so gerne..

das widerspricht sich. wenn du verklemmt bist, wird das nichts. lerne, dich zu entspannen, und zu vertrauen. laß dich fallen, mach dir keinen kopf, was nun peinlich ist, oder nicht. es ist nur sex...

S|chliJtzaugge67


Ich glaube, wer keinen Organsmus bekommt, kann sich einfach nicht wirklich fallen lassen sondern hat dauernd Kopfkino eingeschaltet und krampfhafte Gedanken Richtung unten und analysiert und analysiert und wird dabei abgelenkt und ist noch weiter entfernt vom Fallen lassen. Der Kopf will und will den Orgasmus – und kein Wunder, dass der Körper dann nicht kann oder auch will...

Überhaupt macht kein Muskel einen Orgasmus, sonst hätte ich gerne einen am Wadenmuskel... :=o

Es ist so, dass sich beim Orgasmus die Muskeln zum Beispiel zuckend zusammenziehen.....

Sexuelle Erregung macht einen Orgasmus, weshalb man sich eben fallen lassen sollte. Dazu gehört Vertrauen in sich selbst erst mal an 1. Stelle – und dann kommt dazu das Vertrauen, ich beim Partner genau das zu gestatten.....

kxamil>lcxhen


60 % Unsinn :=o

J)uli*iaxne


also wenn ich schlitzauge richtig verstehe heißt das, dass ich mich mehr fallen lassen muss? ich weiß nicht...ich bin sehr entspannt dabei..klar bei manchen sachen bin ich noch schüchtern er ist der erste mit dem ich schlafe, aber eigentlich bin ich nicht verkrampft oder so..obwohl ich mich doch nach ner zeit irgendwie automatisch auf den orgasmus fixiere...wie schaff ichs denn mich "fallen zu lassen"? hast du nen tipp schlitzauge? oder irgendwer anders ?

k}amillichen


Es hat einfach viele Gründe. Dieses Fallenlassen ist nur eines. Mindestens genauso wichtig ist, ob du ihm in deinem Heren vertraust, ob du ein gutes Gefühl zur Beziehung hast, ob die Abläufe für dich passen, ob die Stimmung passt und vor dem Sex ein Knistern zwischen euch ist, ob er erfahren ist (hat nix mit der Zahl seiner Frauen zu tun) und es gut macht, dich ausreichend und ausdauernd stimuliert, den richtigen Takt findet, es konstant genug macht oder aber genug Abwechslung einbringt, ob du feucht genug bist oder nicht zu feucht bist, ob du nicht negativ durch hormonelle Verhütungsmittel beeinflusst wirst, ob du nicht depressiv bist, ob ihr anatomisch zusammenpasst, ob dein Beckenboden trainiert ist, wie alt du bist, ob du alleine kommen kannst etc. etc.

kwamill$chen


Heren = Herzen

J_uli9iane


hmm...bin die "checkliste" grade mal gedanklich durchgegangen und ich denke das problem ist das er mich nicht richtig stimuliert...alles andere passt denke ich....

k,amTi(llcQhexn


Stimuliert er deinen Klitzler mit Mund oder Händen? Das wäre schonmal Grundvoraussetzung, damit da eine Stimulation vorhanden ist, die dann erst noch passen muss ;-)

Ich hatte überlesen, dass er ja auch dein erster ist. Vermutlich bist du auch recht jung? Also es muss nicht auch bei dir so sein und ich will dich auch nicht unnötig enttäuschen, aber es geht recht vielen Frauen so, dass sie eine gewisse Zeit brauchen und auch mehrere Anläufe (sprich mehr als einen Partner), bis sie kommen können.

Sehr viele Männer sind nunmal auch nicht enorm geschickt und haben noch nicht viel Technik oder Einfühlsamkeit gelernt. Wichtig ist, dass er offen ist und auf dich hört. Und dass er versucht, deine Tipps umzusetzen, denn nicht jede Frau funktioniert gleich.

Du sagst ja, dass du zum Teil noch schüchtern bist, und das hat dann tatsächlich auch mit dem Fallenlassen zu tun. Schüchternheit ist ein schlechtes Zeichen, das sich aus Scham ergibt und den Genuss bremst.

Es braucht schon ein bisschen Geduld um das abzulegen, und du kannst versuchen euch voranzubringen, indem du übst, manche Sachen einfach mutig vor ihm auszusprechen und Sex und Körperlichkeit mit Humor und Spaß anzugehen. Ab und zu ein bisschen neckisch sein und zusammen über Dinge kichern, das vertreibt die Peinlichkeit. Was auch viel hilft, ist öfter mal mit einem engen Freund/Freundin über Sex zu sprechen. Das wird dann alles irgendwie "normaler".

@:)

k9amilVlchexn


Ach ja, vermutlich verhält er sich ja auch eher schüchtern, oder? :-/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH