» »

Lange Schamlippen

mZacmayr:is


@ Marion

Hallo,

ich weis zwar nicht wie "komisch" bei dir aussieht, aber wenn dein Mann sie als normal bezeichnet, dann wird es wohl auch so sein.

Jeder Venushügel und die entsprechenden Schamlippen sind doch bei jedem sehr individuell. Genauso ist es ja auch bei den Männern sehr unterschiedlich was Größen und Formen angeht.

Du schreibst das du sehr große Schamlippen hast. Bedeutet das, das sie dir persönlich "zu" groß sind?

Und was ist zu groß? Stören sie dich bei irgendwas, oder hast du Schmerzen?

Wenn Du keine OP willst und dein Mann mit dir "zufrieden" ist, dann versuche dein Selbstvertrauen etwas aufzubauen. Zeig dich vor deinem Mann so wie du bist. Er wird sich sicher drüber freuen und dir damit auch schon etwas helfen....

Gruß

MIystiq%uxe


Djuljana

Hi

Ist schon echt lustig, was man so erleben muss mit Gynäkologen.

Djuljana, sorry ich konnte nicht mehr warten und seit dem letzten mal habe ich echt ne Menge vergessen

Also:

ich war direkt bei meinem Gynäkologen, um mit ihm darüber zu sprechen...Ist das eine Bedingung fürs Studium, ein ignorantes Arschloch zu sein?Der Sack

tut so, als sei ich ein Kind und er erklärt, wie das richtig ist.Das ich vielleicht echte Problem habe interessiert ihn nicht.Selbes Schicksal, selber Weg:

habe den/die Gynäkologin gewechselt und die hatte Verständnis, wir haben uns echt gut und lange unterhalten.Nun ist es so weit, ich habe einen Termin für 10.02.03...bin mehr als aufgeregt

bis bald

M'ysCtiqQuxe


Re: Marion

hi

klar ist, das Du entscheidest, was passiert, wie es ist, ob ok oder nicht

Wenn Dein Mann sagt, er fände es normal, dann glaube ihm erst mal, aber was ich nicht verstehe ist, warum Du dich nicht traust Dich ihm zu zeigen, er kennt es doch eh, ...denke ich

das es bei anderen Frauen und Männren so ist, kann ich nur allzu gut nachvollziehen

Wichtig ist es nur, seine Zeit und Energie nicht mit

den Gedanken darum zu verschwenden, will sagen

komm zu einem Entschluss, wie er auch immer aussehen mag.Bei mir war es genau der Gedankengang, der mich zur Op gebracht hat, denn

ich konnte mir nicht vorstellen nicht daran zu denken, aber bei mir gibt es auch keine Aussicht auf eine Lange Beziehung. Ich werde das 1. Mal noch einige male durchmachen und will mich auch gar nicht nach dem Gedanken richten, ob ich eine Scheißreaktion heute verkraften kann.

bis bald

M arioxn


Re: Macmaris & Mystique

Hallo,

Danke für Eure Antworten! :-)

@ Macmaris:

Mein Mann findet sie "normal" aus dem selben Grund den Du auch sagtest. Das es bei jedem verschieden ist und halt nicht jeder gleich aussieht.

Ich habe ansonsten keine Probleme damit, also keine Schmerzen oder so.

@ Mystique:

Das stimmt, mein Mann kennt mich eigentlich und er hat es auch schon richtig gesehen. Aber irgendwie schäm ich mich trotzdem. Vor allem wenn mal sowas im Fernsehen gezeigt wird ... da denk ich immer, dass man ja doch sieht, dass es bei mir anders ist.

Aber ich glaube, ich muss einfach lernen mich damit abzufinden. Vielleicht sollte ich doch einmal meine Gyn darauf ansprechen. Muss mir nur überlegen wie ich damit anfange... Irgendwie würde es mir schon helfen, wenn ich mal ein paar Bilder sehen würde, wo es auch so aussieht. Ich glaube vor einer OP hätte ich zu viel Angst.

Grüße

Marion

m=acGmarxis


@Marion

Du solltest dich nicht damit abfinden.

Arbeite daran das du es selbst schön findest.

Zeig dich in der Öffentlichkeit (Sauna) und geniesse die Blicke der Männer. Den meisten Männern gefallen "sie" mit sicherheit sehr gut. Hört sich jetzt vielleicht doof an, aber so holst du dir das nötige selbstvertrauen.

Nicht denken das andere dich anstarren weil da etwas nicht normal ist. Das sind meist bewundernde Blicke....

Oder hat jemand schonmal jemand was gesagt ausser in deiner Kindheit.

mjaja


Re: marion

Hallo Marion

Ich habs gerade hinter mir. Irgendwie ging alles ganz schön schnell. Das heißt gestört hat es mich seit langem. Beim Sex war ich teilweise so gehemmt, daß ich die ganze Zeit über nur einen Gedanken hatte....Hoffentlich merkt er es es nicht... oh gott..ist es überhaupt dunkel genug... naja...der Spaß für mich blieb irgendwie auf der strecke. Gesprochen habe ich natürlich mit niemandem darüber. Dann habe ich die völlig geniale Seite gefunden. Da war der Aha-Effekt und ich traute mich endlich mit meiner Gyn. darüber zu reden. Eine Woche später hatte ich den OP-Termin und sitze jetzt auf einem sehr weichen Kissen. Habe zwar Aua aber bin glücklich über meine Entscheidung. Wenn du dir ein Bild machen willst...www.The-Clitoris.com.....Anatomie...Größe der Klitoris und Labien

Villeicht hilft es dir bei deiner Entscheidung

T:anjaP196x8


OP der Schamlippen

Hallo!

Ich hatte auch das Problem, dass die inneren Schamlippen zu groß waren und "raushingen". Ich hatte deshalb auch Komplexe, dachte, ich wäre nicht normal, hab mich nie nackt gezeigt und ein Mann durfte mich "DA" auch nicht sehen... Außerdem tat es weh beim Fahrradfahren und beim laufen war es auch sehr unangenehm. Daher entschloss ich mich im Alter von 31 Jahren, diese Dinger verkleinern zu lassen und habe meinen Wunsch meinem Frauenarzt geschildert, was mir ziemlich peinlich war. Er meinte zwar, es sei recht ungewöhnlich, aber durchaus machbar. Also verwies er mich an einen Chirurgen, der dann diesen Eingriff vornahm unter Vollnarkose. Danach tat es sehr weh und der Heilungsprozess dauerte zwei Wochen. Heute bin ich aber sehr froh, mich dazu entschlossen zu haben, jetzt stört nichts mehr und es sieht gut aus. Die Kosten übernahm übrigens die Krankenkasse völlig problemlos. Ich kann diesen Eingriff wirklich empfehlen, wenn frau sich unwohl fühlt mit den vergrößerten kleinen Schamlippen.

Liebe Grüße Tanja

m+aja


Re: Tanja

Wie lange hat der heilungsprozess bei dir insgesamt gedauert? Mein Arzt sagte es würde etwa zwei wochen dauern bis der schmerz nachläßt; die schwellung wird größtenteils dann auch abgeklungen sein. Normale bewegungen, insbesondere laufen, würde jedoch in ca. 5 wochen erst möglich sein. Das endgültige ergebnis könnte man sicher in 2-3 monaten beurteilen. Stimmt das zeitlich gesehen mit deinem heilungsprozess in etwa überein?

Gruß maja

MDarschmäxnnle


ähem......!!

Sorry, Mädels, wenn ich mich mal kurz einmische...:

> Hätte echt nicht gedacht,

> das es so viele mit dem gleichen Problem gibt

Was glaubt Ihr denn, WARUM es so viele mit den gleichen "Problemen" gibt?!?!?! Weil das nämlich garkein Problem ist, sondern ganz normal!

Also redet Euch doch bitte keine Komplexe ein wegen zu lang empfundener innerer Schamlippen!

Meiner Erfahrung nach schauen bei sicherlich 30 Prozent oder mehr der Frauen die inneren Schamlippen hervor, und zwar DEUTLICH hervor.

Das ist ganz normal, und überdies finde ich persönlich das super-sexy und sehr anregend. Ich würde JEDERZEIT eine solche Muschi einer vorziehen, bei der man nur einen Spalt sieht und keine inneren Lippen.

Also macht Euch keine Gedanken darüber! OK?

Gruß,

Marschmännle

mXaja


@marschmännle

Du hast recht. Das Thema ist bestimmt kein Einzelschiksal. Aber das frau mit diesem "Problem" nicht allein dasteht, erfährt man leider nur durch beispielsweise dieses Forum. Bücher, Filme ect. geben ein ganz anderes Bild als das was frau an sich entdeckt. Männer haben da zugegebener maßen einen besseren "Einblick" bzw. Vergleichsmöglichkeiten als die betroffene Frau selbst. Mit meinem jetzigen Kenntnisstand muß ich zugeben daß ich zumindest aus Gründen der Äußerlichkeiten, meine Entscheidung zur OP noch mal überdacht hätte. Nur leider ist das ja nicht das einzige Problem welches in diesem Zusammenhang auftritt. Zu lange innere Schamlippen können nämlich Schmerzen verursachen. Wenn Mann sich in den Schritt packt, haben doch alle Verständnis...ups Ei abgeklemmt...Bei einer Frau ist das einfach peinlich, wenn sie versucht "sie" aus der verklemmten Situation zu befreien.... Das wichtigste Argument aber ist, wenn Frau sich in ihrer Haut nicht wohlfühlt und nackt = verklemmt bedeudet... Und das ist schließlich auch nicht das was sich Mann beim Sex wünscht. Also freu dich auf eine sexuell ungehemmte Frauenwelt statt auf lange Schamlippen.... ;-)

M&ars\chmSännlxe


@ Maja

Klar, ich verstehe Deine Sichtweise. Aber wie gesagt - das ist GANZ NORMAL! Lange innere Lippen sind beileibe nichts ungewöhnlich, und ich habe schon viele gesehen - und mit jedem Mal gefallen mir längere besser.

Und mit dieser Einstellung bin ich nicht allein, wenn ich mich bei meinen Freunden so umhöre.

Also hört in Gottes Namen auf, Euch deswegen Komplexe einzureden! Ist völlig unnötig!

Viele Grüße,

Marschmännle

e(ine,-der-]3-xsirenen


@Marschmännle

tja, warum richten wir Frauen uns nicht ganz einfach nur danach, was Männer erotisch finden!!!!!!! Hast Du nicht verstanden, dass diese überlangen Schamlippen Probleme verursachen ?? Es ist nicht alles nur eine Frage der Optik. Wenn die sich einklemmen und Schmerzen verursachen und einen persönlich nerven, ist es unerheblich, ob ein Mann darauf abfährt oder nicht, dann würde ich da auch was machen lassen.

w'ingsn_of_lxove


@e i n e - d e r - 3 - s i r e n e n

......Wenn die sich einklemmen und Schmerzen verursachen und einen persönlich nerven.........

es ist eigentlich immer eine frage der klamotten die du trägst.wenn du zum fahradfahren einen string anziehst ist es einfach unangenehm- da spielt die länge fast keine rolle.früher dachte ich ähnlich wie du,aber inzwischen hab ich gelernt mit meinem körper ins reine zu kommen.ich finde es schön das meinem partner die länge nicht stört-ich würde aber auch nicht an mir schnippeln lassen wenn es nicht der fall währe.ich habe auch soviel selbstvertrauen das es mich nicht wirklich stört das manche menschen am fkk strand oder in der sauna ungeniert bei mir zwichen die beine starren.

mir gefallen meine "lappen" und sexuell empfinde ich an ihnen auch sehr viel.

TRa=nja19x68


@maja

Hallo Maja,

also bei mir dauerte der Heilungsprozess zwei Wochen, wobei die Schmerzen sehr sehr schlimm waren, so dass ich völlig am Verzweifeln war und es schon bereute, diesen Schritt gemacht zu haben. Aber nach etwa 10 Tagen ließ es nach, aber stattdessen fing es fürchterlich an zu jucken! Nunja, die Schwellung ließ auch erst nach ca. zwei Wochen nach. Das endgültige Ergebnis konnte man schon nach ca. 3 Wochen beurteilen. Ich ging auch nach zwei Wochen wieder arbeiten. Im Rückblick muss ich sagen, dass es sich trotzdem gelohnt hat. Man sieht auch überhaupt keine Narben. Es sieht völlig natürlich aus. Ich bin jedenfalls froh, diese "Lappen" losgeworden zu sein, denn egal was für Kleidung bzw. Unterwäsche ich trug, sie störten einfach immer. Beim Gehen und Radfahren (da ganz besonders). Außerdem hat sich mein Sexualleben auch geändert, da ich mich nun völlig unbefangen "öffnen" kann... ;-)

Ziehst du auch so eine OP in Erwägung?

Liebe Grüße Tanja :-)

mbaja


@Tanja1968

Danke für Deine Antwort. Ich habe die OP vor 10 Tagen durchführen lassen. Meine Gyn. hatte noch keinerlei Erfahrungen zu diesem Thema so daß ich mich (fast) völlig unwissend auf die OP eingelassen habe. Ich dachte auch es wäre ziemlich "schnell" vorbei. Leider stimmt das nicht ganz. Fast zwei Wochen später laufe ich immernoch wie eine Ente umher. Die Schwellung und die Schmerzen sind nur minimal zurückgegangen und über meine Entscheidung zur OP kann ich mich momentan garnicht freuen. Die Schmerzen sind enorm. Ich hoffe nur das ich eines Tages auch lächelnd auf diese Zeit zurückblicken kann...

Liebe Grüße Maja

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH