» »

Entsorgung von Tampons etc.

FYrixda


ich find es auch widerwärtig Tampons oder Binden in die Toilette zu werfen.Nicht nru wegen der Verstopfungsgefahr.

In der Kanalisation jeder noch so kleinen Stadt gibt es eine Menge Ratten und ich will deren Überleben nicht meinen Tampons zuschreiben müssen.Denn so schnell lösen die sich nicht auf.....

Aus diesem Grund werf ich auch nie Essensreste in die Toilette.

Kommt alles in den Müll und dann ab in die Müllverbrennungsanlage.

J:u]lchen7 200x4


Frida ganz Deine Meinung

g~inax13


wieder ins Klo

ich habe jetzt mal meine Binden und Tampons während meiner Regel in den Müll geworfen. Ich fand es persönlich unprktisch. Ich werde sie das nächte mal wieder runter spülen ist einfacher, einfach die Binde und den Tampon und die Folien ins Klo sein geschäft verrichten und spülen und wech ist alles, einfacher gehts nicht.

t5uttmi_frutxti


Was ist denn so schwer daran, seine Hygeneartikel in den Mülleimer zu stecken? Die Folie gehört wirklich nicht in die Toilette.

Kondome wirft man ja auch nicht rein, also warum werfen Frauen dann Binden, Slipeinlagen, Tampons, etc. ins Klo?!!!

e1lgRa


also

ich finde binden o slipeinlagen gehören nun wirklich nicht ins klo. tampons zwar auch nich aber ich denke da is die gefahr nicht so groß das das klo verstopft. wie peinlich wenn man von jemand hilfe braucht (mir fällt der beruf eben nich ein) u der zieht dann binden raus!|-o aber ich bin ein eimer-entsorger! is zwar etwas unpraktisch aber es geht. was ist wenn man spült u nich guckt. danach geht jemand anderes rauf!|-o

D]esi(Rexh


Wie doof stellt ihr euch an?

Ganz ehrlich, frau sollte sich nicht vor ihrem Tampons/Binden ekeln. Aber es gibt auch immer solche, die zwar Sex haben, sich aber vorm Frauenarzt schämen - ist das nicht eine verkehrte Logik ???

Die Dinger sind vielliecht nicht appetitlich, aber im Klo haben sie einfach nichts verloren, weil zum einen irgendwelche armen Säue von den Kläranlagen oder im Abwassersystem die Dinger rausfischen müssen, das kann man doch keinem zumuten!

Außerdem schrumpft das Loch im Kloabfluss mit der Zeit, nach einigen Jahren geht da nicht mehr so viel durch...

Und wenn ich hier lese: "Ist halt praktischer, abziehen und wech ist es", möchte ich Ohrfeigen verteilen für so viel Dummheit. Es ist nicht wech, sondern jemand anders muss sich damit rumärgern! Also ist die Entsorgung übers Klo nicht umweltschädlich und wirtschaftsschädlich (weil die Abwasserentsorgungskosten wegen der ewigen Verstopfungen steigen), sondern acuh noch asozial! >:(

ASn6ny 8x8


Hi,

du meine Güte, da machen sich aber jetzt vereinzelte Girlies Gedanken! Stellt euch doch nicht so an. Benutzt ihr denn etwa immer noch diese dicken Dinger, die man in die Tonne kloppen muss? Die bleiben natürlich mal hängen - Mensch Mädels!

Mittlerweile gibt es doch so dünne 'Surfbretter' die z.T. nicht viel dicker als ne Slipeinlage sind und die lassen sich ohne Probs im Klo runterspülen. Erstens ist das meiner Ansicht nach hygienischer und zweitens viel bequemer. :zwinker:

Also seht die Sache mal nicht soo eng. Ich war mal in den USA. Dort bekommt Frau aus genau den eben genannten Gründen auch 'runterspülbare' (Flushables) Binden und Tampons. Die lösen sich nach einer zeit auf. Fragt nicht wie das funktioniert. Da hat sich mal einer Gedanken gemacht, wie wir das dreckige Zeugs am einfachsten wieder loswerden!

Also ich werfe meine benutzten Tampons und Binden seit Jahren ins Klo und es ist noch nie was passiert! Wenn ich mal mit nem Boy nach der Disco zu ihm nach Hause gehe, will ich meine Slipeinlage so unkompliziert wie möglich loswerden. Da denke ich an meinen Spaß und frage ich doch nicht lange nach dem Mülleimer! Und was interessieren mich die Probs in der Kläranlage, schließlich bezahlen wir genug Gebühren! Die paar Teile täglich machen den Braten auch nicht fett.

K!addaX20


Mein Gott, der Faden existiert ja immer noch. Falls es Jemanden interessiert, ich bekomme morgen meinem Mooncup. Das bedeutet: nix kommt ins klo, nix in den müll. also richtig umweltfreundlich :)^

C}assicopaja


habs schon im nfp-forum gelesen mit dem mooncup. dann mal vielspaß beim üben. hat sich dank spirale für mich erledigt (trua mich nicht mehr), aber ist eine absolute oberknallererfindung :)^

Taokyo-CSuckzer>-Gixrl


Mein Gott Anny...noch nie soviel Blödheit auf einen Haufen gesehen.

TFrin]iYty1R98x3


NICHT INS KLO WERFEN...menno das kann man doch nicht machen!

:-/

AQnny~ 88


war ein Witz wollte mal testen wie alle reagieren, natürlich werfe ich nichts mehr ins Klo ihr habt mich ja überzeugt ist zwar schon was länger her. ich denke das die Frage der Entsorgung erledig ist. Denen die noch nicht erkannt haben das man Tampons und Binden usw. nicht ins Klo werfen sollte nicht nur wegen der Verstopfungsgefahr her, da sehe ich eher keine Probleme, sondern wegen der Umwelt und den Kosten. Es ist bestimmt nicht billig dem Müll herauszufischen vor allem Tampons wegen der größe, Binden oder so können besser mit dem Rechen herausgeholt werden da sie größer sind. Technisch ist es möglich sich seine Binden und so ins Klo zu werfen. Ich denke wenn es immer mehr so machen wird das Abwaser noch teurer

Für die jenigen die das Klo immer noch als Mülleimer Dient sollen wir eine Liste mit Rohr frei Firmen erstellen

m8el8x00


Oh Gott, habt Ihr Sorgen... :-p

s|weeytgi@rly8x5


Ich wickle die Tampons in Klopapier und dann ab in den Müll. Sie ins Klo zu werfen halte ich für keine ute Idee.

t)iniV258


Ich mache es genau wie sweetgrily85

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH