» »

Konisation

a>ngshäOschexn


hallo cany

meine ärztin rief heute schon an und war -hörbar- erleichtert.

also, das carcinoma in situ wurde entfernt, des gesunde gewebe drumherum ist nur 2mm stark, deshalb möchte meine ärztin nachkonisieren, sodas ca. 5mm gesundes gewebe noch weggeschnitten werden soll.

aber im großen und ganzen war der eingriff erfolgreich und mir fiel ein ganzer steinbruch vom herzen. da ich im dezember 38 jahre alt werde, unser kinderwunsch abgeschlossen ist, neige ich zu einer entfernung der gebärmutter. so hat man den monatliche mist nicht mehr, verhütung - kein thema-, und an gebärmutterkrebs kann man auch schlecht erkranken. es ist schon unglaublich wie schnell man aus der bahn geworfen wird. man denkt immer es trifft nur andere. wie ist es denn bei dier ausgegangen?

ich werde diese nach sicher gut und fest schlafen. habe die letzten 2 wochen so gut wie nichts gegessen, der klos klemmt noch immer im hals. also gute nacht wünscht angsthäschen

c;any


Hallo Angshäschen

Also ich hatte vor der Koni den Befund PAP IVa.Vor 2 1/2 Wochen hatte ich dann die Koni.Der Befund danach hies PAP IVb Carzinom in Situ-nicht im Gesunden entfernt.

War total fertig und aus der Bahn geworfen.Nun bin ich wieder etwas stärker und nach reiflicher Überlegung lass ich mir nun die GM entfernen.Termin 02.11.06.

Die Ärzte raten nicht unbedingt die GM entfernen zu lassen.Erst mal wird nachkonisiert und danach unterzieht man sich einem engmaschigen Untersuchungsnetz.

Das will ich aber für mich nicht.Möchte nicht dauernd auf Befunde warten,das halte ich nicht aus.Und in meinem Fall ist das glaube ich auch 5vor12 !!!

Mir helfen die Mädels in den Foren sehr.Man ist hinterher sehr gut informiert.Ich bin zur Zeit auch in einem GM-Forum,wenn Du meinen Namen anklickst,findest Du das auch.Dort sind viele Betroffene vor und nach der OP.

In unserem Fall ist es besonders schwer die richtige Entscheidung zu treffen.Die anderen Frauen haben einen unendlichen Leidensweg wegen Myome,GM Vergrösserung und Dauerbluten mit wahnsinningen Schmerzen hinter sich.Das habe ich alles nicht.Aber deswegen ist der Befund um so gefährlicher.

Ich kann Dir nur sagen,wenn bei mir alles im Gesunden entfernt worden wäre,würde ich mir die GM noch nicht rausnehmen lassen.

Ich wünsche Dir viel Kraft bei Deiner Entscheidung :)*

aungsh\äsc1hen


hallo cany

ich bin mir noch immernicht ganz im klarem ob wir dem sensemann noch mal rechtzeitig von der schippe gehüpft sind, oder ob wir überreagieren (bzw. ich) sind wir nun krebspatienten oder nicht. vorher, wenn man von freunden od. bekannten derartige geschichten hört, denk man sofort - oh, gott der od. die ärmste. ist man selber betroffen, schaltet man zurück und arrangiert sich mit seinem schicksal. man sollte auch der schulmedizin vertrauen, von gänseblümchentherapien halte ich überhaupt nichts. was wegzuschneiden geht, soll weg.

ich hatte ja so viel angst, da ich nach der geburt meines sohnes 2004 nicht mehr zur vorsorge war. (ich trottel) 2004 war der abstrich übrigens ohne befund. am 17.08.06 hatte ich termin zur vorsorge und wollte schon wieder absagen, mein mann hat mich dann aber doch hingescheucht. ich werde ihm ewig dankbar sein. meine ärztin meinte in einem halben jahr wäre es zu spät gewesen.

geht das wirklich so schnell?

gruß angshäschen

E7rdn|uckel7x6


Erleichtert...

Hallo Mädels, es gibt Neuigkeiten:

gestern habe ich mit meinem "neuen" Arzt telefoniert, die Befunde waren da! :-Es gibt keinen Grund für eine OP; beide Abstriche (sowohl der herkömmliche als auch der Thin-Prep) waren völlig unauffällig, Pap II !!!! Der HPV-Test ist noch nicht da, aber ist wahrscheinlich negativ, war er beim "Pfusch-Arzt" auch...

Ich bin ja so froh, dass die OP nicht nötig ist, und ich mir eine zweite Meinung eingeholt habe. Nur kann ich absolut nicht verstehen, wieso die Befunde beim anderen Arzt so schlecht waren...

Mit meinem Einverständnis gehen wir nun an die Ärztekammer; ggf. wird man etwas gegen den Arzt unternehmen. Schließlich war er in Ärztekreisen schon für ähnl. Sachen bekannt, man konnte nur nichts nachweisen. Natürlich gebe ich dazu mein Einverständnis, denn hätte ich mich am Freitag unters Messer gelegt...ohne Grund grenzt das an Körperverletzung...bin gerade mal 30 Jahre alt!

Bin ja so dankbar, dass ich auf die Situation aufmerksam gemacht worden bin...kann es aber noch gar nicht fassen, dass ich fast unnötig operiert worden wäre.

Da habe ich nun mehrere Wochen umsonst Nerven gelassen, wenig gegessen, schlecht geschlafen....

Habe so ein Pech schonmal mit meinem Zahnarzt gehabt, habe aufgrund seines Fehlers 2 Zähne gelassen!

@:) @:) @:) Danke euch allen fürs zuhören, für eure Meinungen und Ratschläge und die aufbauenden Worte @:) @:) @:) Ihr habt mir wirklich sehr geholfen!!!!

Möchtet ihr auf dem Laufenden gehalten werden, wie es mit dem Schummel-Arzt (und mir) weitergeht?

Drück Euch ganz lieb und fest... :)* @:) :)*

s*jexrze


@ erdnuckel

bin fassungslos angesichts Deines Berichtes!! Was denkt sich nur dieser Arzt. Aber ich finde es extrem mutig von Dir, rechtliche Schritte gegen ihn einzuleiten. Andererseits kann es durchaus sein, daß der Abstrich vorher einen schlechteren Wert hatte, dein Immunsystem aber dagegen erfolgreich gekämpft hat. Und daß Du HPV negativ hast, wünsche ich Dir von Herzen. Dann mach Dir wirklich keine Sorgen mehr!

@angsthäschen

kann Deine Sorgen gut verstehen, aber Dein Glück ist, Du hast es schon hinter Dir und im Guten entfernt. Sorge vor allen Dingen für Dein seelisches Gleichgewicht, meiner Meinung nach ist das der Schlüssel zu besseren Werten. Habe mich im Januar von meinem Mann getrennt und damit fing mein Desaster an. Es ging mir psychisch so elend, und mein Befund wurde schlechter und schlechter. Glaube mir, damit hängt es zusammen. Deine Immunabwehr arbeitet nicht, wenn Du angschlagen bist.

Übrigens sind wir erst Krebsfälle, wenn wirklich Krebs diagnostiziert wird. Bei mir wars auch carzinom in situ, CinIII, Krebszellen im Vorstadium. Das ist für Dich hoffentlich die gute Nachricht!!

Da Du aber jetzt engmaschig kontrolliert wirst (alle drei Monate) brauchst Du Dir keine Sorgen mehr zu machen.

Also: Abwehr stärken (Vitamine, Sport, gesunde Ernährung (frag deienen Gyn, es gibt extra Buchmaterial, was man mit Ernährung verbessern kann), Stress abbauen und ganz viel Liebe.....

Dann bist Du für immer fit. Sterben werden wir eher in dem verrückten Straßenverkehr, aber nie und nimmer an diesem blöden HPV, OK??

@cany

hallo Du, alles klar?

Was hattest Du für eine OP-Methode? Mich haben sie offensichtlich (man sieht, daß es offen ist) offen gelassen. Weder verödet, genäht, gelasert. Die Ärztin hat gesagt, dann ist es normal, daß man länger blutet. Ich blute jetzt aber schon die dritte Woche wie eine Sau!

Es geht mir gut, keine Schmerzen, Kreislaufprobleme o.ä., aber man macht sich so seine Gedanken...

Wünsche Euch allen einen schönen Tag!@:)

Liebe Grüße

a)ngshOäscxhen


hallo sjerze

es tut mir so gut hier gelandet zu sein. nach dem großen schreck, fällt das alles so langsam ab und man kann mal wieder klar denken. streßabbau ist leichtgesagt, denn wer keine streß hat macht sich welchen. vor wochen habe ich mir eingebildet meine nasiobialfalten graben sich tiefer. oh waren das ,,probleme,,. suchte schon nach einem arzt, der die dinger wegspritzt. nun sehe ich plötzlich einige dinge ganz anders. irgendwie hat jedes elend auch was positives.

heute regnet es und ich habe noch nicht über das sauwetter gemotzt, ganz im gegenteil, ich habe ohne schirm, (sch... auf die frisur) meine sohn in den kiga gebracht. und das war so schön. also ich will damit sagen, das wichtigste ist die gesundheit, klingt abgedroschen, ist aber so.

ich werde wohl einiges in meinem leben ändern.

gruß angsthäschen

s{jerxze


Super, Du bist auf dem richtigen Weg!!!

Vor fünf Jahren habe ich mir auch Botox spritzen lassen, weil die steilen Falten mich sooo geärgert haben. Heute weiß ich, daß die Falten da nicht ohne Grund waren. War damals schon kreuzunglücklich in der Partnerschaft, habe es nur hartnäckig verleugnet. Aber genau das ist es. Du bist so, wie Du bist, wurscht, was anderes sagen denken, tun. Lebe Dein Leben, wie Du es willst, versuche nie mehr anderen etwas recht zu machen und Du fängst wieder an, Du selbst zu sein. Dann bist Du wieder eins mit Dir und Deinem Körper. Krebs kann dann nicht wachsen!!!

Mach weiter so, das Leben ist wunderschön, wir lernen wieder langsam, es an den kleinen Dingen zu genießen.... :)*

liebe Grüße

*:)

bRole\ra


pap 4a und nächste woche die op

hallo an alle,

hat jemand erfahrung mit einer ambulanten konisation-op??

bColexra


:(v niemand da

MZaKxa5


Hallo bolera

Wir haben hier alle Erfahrungen damit. Frag einfach was du wissen willst

sOje,rxze


Hallo bolera,

Geduld....., dies ist ein medizinisches Forum, da ist nicht in 1 Minute eine Antwort da, ein paar Minuten mehr dürfen es da schon sein.

Hab mich freiwillig eine Nacht aufnehmen lassen, aus meiner Sicht war es kein Fehler, kommt natürlich auf deine familiäre und persönliche Situation drauf an. Lies Dich mal ein bißchen quer, gibt auch einige Frauen, die ambulant gute Erfahrungen gemacht haben.

Liebe Grüße!

c_any


Hallo Sjerze

Wie geht es Dir?Ist ja gar nichts mehr los im KONI-Forum.

Haben Deine Blutungen inzwischen aufgehört?Wie geht es sonst?

Bei mir gibt es ausser Arbeit nichts Neues.Alltagskram eben.

Habe schon ein paar Kleinigkeiten für das KH besorgt,es sind ja noch vier Wochen.Die Zeit vergeht aber sehr schnell.Manchmal denke ich gar nicht dran,dann bekomme ich wieder Depri-Momente.Nehme jetzt manchmal etwas zum Einschlafen. zzz

Herzliche Grüsse @:)

jVaba+jus


Hallo, bin neu hier

Hallo zusammen,

falls Ihr meinen Beitrag schonmal gelesen habt, tut es mir leid, aber ich glaube, das Einstellen hat nicht geklappt.

Ich bin zufällig auf das forum gestoßen und hoffe, Ihr könnt mir ein bißchen Mut machen.

Bin 38, HPV-positiv, zum dritten Mal PapIIID. Das Labor hat jetzt auch auf DNA-Veränderung in den Zellen untersucht, positiv. Meine Ärztin hat mich sofort angerufen und mich für Dienstag zur Koni eingetragen (ambulant). Bin ziemlich aufgeregt! Wie schlimm und "blutrünstig" ist es wirklich?

Viele Grüße,

jabajus

s0jer'ze


Hallo cany!!!

Bin dankbar, z. Z. geht es mir echt gut. Komme gut mit meiner privaten Situation klar und freue mich schon auf meine Mu-Ki-Kur ab 25. 10.

Freu mich, daß Du auch nicht den Kopf in den Sand steckst.

Liebe Grüße @:)

zUonnixe


jabajus

Das ist natürlich auch von Person zu Person verschieden.

Kann nur von mir sagen, dass bei mir mit 17 in ner Tagesklinik die Koni gemacht wurde.

Musste morgens um 8 da sein, dann kam ne Untersuchung, n Gespräch mitm Narkosearzt und kurz darauf gings schon los.

Als ich aus der Narkose aufgewacht bin, hatte ich erstmal Schmerzen, hab dann ne Tablette bekommen und dann gings mir gut. Musste solang dableiben, bis ich auf Toilette "Pipi machen" konnte, wegen der Tamponade.. Die hätte dabei irgendwie stören können... Mir wurde dann gesagt, dass ich mich schon sollte und dann konnte ich gehen. Dann bin ich erstmal n Kilometer zum Mäc gelatscht, so gut gings mir. Dann mit meinem Freund nach Hause und dort wirklich ausgeruht. Am nächsten Tag musste ich zu meiner FÄ zum Tamponade ziehen. Dann war ich noch 10 Tage krankgeschrieben.

Ich hatte eigentlich gar keine Blutungen, soweit ich mich erinnern kann.

Hatte danach auch nie mehr Beschwerden oder sonstiges. Nun hab ich schon zwei FÄ-Wechsel hinter mir und beide haben mir bestätigt dass sehr sauber gearbeitet worden ist und man von der Koni nichts mehr sehen könnte.

Also ich fands halb so schlimm, aber ist halt so n menschliches Empfinden denke, wie sensibel die Frau ist.

Das packst du schon! :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH