» »

Konisation

Hial'awaH66


Hallo,bei mir ist das schon ewig her,min.13 Jahre.Bei mir musste ein grösserer Kegel herausgeschnitten werden,weil ich dumme Kuh damals nach dem Motto,ich spüre nichts,also ist da nichts,die ganze Sache nicht ganz erst genommen hab,oder wollte.Dann war es zu spät für eine ambulante OP und ich habe Vollnarkose bekommen und war 4 Tage im Krankenhaus.Schmerzen hatte ich keine und Nachblutungen auch nicht,nur die Nachwirkungen der Vollnarkose.

j1aba}jus


Zonnie und alle anderen

Hallo,

vielen Dank für Deine Schilderung. Mein Arzt hat mir eigentlich Ähnliches gesagt, ich glaube, ich steigere mich einfach rein und überlege ständig, was vielleicht alles passieren könnte.

Ansonsten bin ich genervt, dass dabei meine Spirale entfernt werden muss (war froh, endlich eine akzeptable Möglichkeit der Empfängnisverhütung gefunden zu haben). Außerdem frage ich mich, wann man wieder GV haben kann, habe irgendwie Angst, dass es schmerzhaft sein könnte. (??? ???) Und ich frage mich, ob ich zwei, drei Tage nach der OP wieder meinen "Alltagsgeschäften" nachgehen kann, z.B. meinen kleinen Sohn tragen, und wann ich wieder Sport machen kann. Weiß jemand Bescheid?

Liebe Grüße,

jabajus

z>onnxie


Also man soll sich die ersten Tage nicht so anstrengen und ich sollte 4 Wochen auf GV verzichten, aber das hält doch keiner aus ;-) Hab dann nach 3 Wochen wieder Sex gehabt und es hat mir nicht geschadet. Hatte dabei keinerlei Schmerzen.

Wegen Sport weiß ich jetzt leider nicht... Da ich eh nicht die sportlichste bin...

a}ngshä|schexn


hallo an alle

das angsthäschen mal wieder.

habe mich für die entfernung der gebärmutter entschlossen. am 10.01.07 habe ich termin. da bei der konisation zwar alles entfernt wurde, jedoch das gesunde gewebe zu wenig ist, müsste nachgeschnitten werden. ich glaube der radikale weg ist besser für mich, ich hoffe somit dieses kapitel ein für allemal zu vergessen. ich habe nie geglaubt das mich soetwas mal trifft, nun höre ich dummerweise in meinen körper und bilde mir ein da tut's weh, dort zwickt es. furchtbar, ich werde noch zur ,,eingebildeten kranken''. ich werde so richtig von einem strudel runtergezogen, dann gibt es wieder lichtblicke. ging es euch auch so ??? ???

am ende darf ich noch in die klappsmühle und laut singend im kreis hopsen.

viele liebe grüße an alle geplagten

cdanxy


Hallo Angsthäschen

Kann nur zur gut nachvollziehen was Du durchmachst.

Einige Zeit kann man das gut wegstecken,dann kommt es um so schlimmer.

Habe mich in letzter Zeit sehr viel mit Homöopathie beschäftigt,sehr viel darüber gelesen und kommenden Montag habe ich einen Termin bei einer Homöopathin.Gewöhne mir gerade das Rauchen ab.

Bin also beschäftigt und teilweise abgelenkt.

Trotzdem erscheint alles in eienm anderen Licht.

Mein Termin ist in 3 1/2 Wochen.

Ich wünsche Dir sehr viel Kraft. :)*

aHngsNhäscxhen


hallo cany

danke für deine antwort, es ist überhaupt nicht meine art ewig zu jammern. aber irgendwie fühlt man sich, obwohl hier alles annonym ist, frei und aufgefangen. in meiner familie muß ich funktionieren, nachts darf ich weinen :°( ''. geschäftlich (wir haben 2 firmen) kann ich mich nicht einfach so ausklinken. aber wer kann das heutzutage schon, bist'e angestellt muß man angst um den job haben. im frühjahr werde ich trotzdem alles stehen und liegen lassen, eine liebe freundin hat mich auf ein verlängertes wochenende in eine ,,schönheitsfarm'' eingeladen. na die werden ne menge arbeit haben.

so, ich wünsche dir einen wunderschönen tag

viele liebe grüße von angsthäschen

eDulex80


hallo an alle

ich gehöre auch zum kreise der konisierten. es ist jetz über 5 jahre her und für mich war es auch eine echt schlime zeit. und wenn man dann noch gefragt wird wie man sich seine familienplanung noch so vorstellt (ich war damals gerade 20 ! als ob man da genau sagen kann ob man noch ein kind will oder nicht!?) ist ja gleich alles aus. Ich habe einen sohn und versuche nunmehr seit dieser koni noch ein kind zu bekommen. ich war auch in dieser zeit noch 2 mal schwanger und habe beide male fehlgeburten gehabt. zuletzt vor 4 jahren. Ich verhüte nicht und nun passiert überhaupt nix mehr. ich habe schon mit mehreren frauen gesprochen, die auch eine koni hatten und alle haben das selbe. erst fehlgeburt(en) und dann gar nicht mehr schwanger. ich habe mich mittlerweile damit abgefunden dasa es wohl ein traum bleiben wird mit dem zweiten kind. aber ich bin froh wenigstens das eine zu haben. viele frauen haben nicht mal das glück eins zu haben.

ich wünsche allen die es noch vor sich habenviel glück und kraft und denkt immer daran: Es gibt immer noch menschen denen es noch viel viel beschissener geht.

alles liebe und gute

gruß eule

a:ngs häscxhen


hallo eule80

ich habe mit 37 diese sache durchgemacht, habe 2 kinder, aber trotzdem die famielenplanung abgeschlossen ist, hat man zweifel.

mit 20 jahren soetwas durchmachen ist schlimm. wie schon gesagt habe ich zwei kinder, eine tochter 13 u. eine sohn 2 jahre alt. nun habe ich nach der diagnose fast schon mein ableben in greifbarer nähe gesehen und mir furchtbare sorgen um meine kinder gemacht. ich glaube in dem alter bis die kinder groß sind hat jeder diese sorgen.

das mit deinen fehlgeburten tut mir sehr leid. heutzutage können doch die ärzte so viel machen, hast du schon mal über andere wege nachgedacht? wenn der kinderwunsch so groß ist, sollte man alle möglichkeiten ausprobieren. wenn es dann trotzdem nicht klappt, hat man aber wenigstens alles ausgeschöpft. mit einem kind kann man aber auch ein schönes, erfülltes leben haben.

mit deinem schlußsatz hast du vollkommen recht.

viele grüße sendet angsthäschen

e/ul6e8x0


hallo angsthäschen und natürlich alle anderen

ich habe wegen dem Kinderwunsch und weil mein zyklus überhaupt ein desaster ist schon mehrere male verschiedene Hormontherapien hinter mir. das einzige was das bewirkt hat waren dauerblutungen oder völlig ausbleibende regel. ich habe im seltensten fall einen eisprung und während der einnahmezeiten nehme ich ständig zu weil ich nur noch esse. es ist wie es ist. damit muss ich leben. denn mir wurde auch noch geagt, das es wahrscheinlich sowieso nicht halten würde, da seit der koni der muttermund nicht hält. aber du hast recht, man sollte in jedem fall wissen das man es wenigstens versucht hat.

liebe grüße eule

jcabaYjus


Hallo, bin wieder da, frisch "konisiert"

Habe die Koni nun hinter mir. Es war wirklich nicht so schlimm, aber ich bin so unglaublich müüüüüde zzz. Liegt wohl an der Narkose.

Meine Familienplanung habe ich wohl auch abgeschlossen. Habe zwar zwei Kinder, könnte mir allerdings ein drittes vorstellen. Aber da ich sowieso zu Frühgeburten neige, schon 38 bin, mein Mann keine Kinder mehr will...also kurz gesagt,diese Sache gibt jetzt glaube ich den Ausschlag, dass das Thema abgeschlossen ist.

Hallo Eule80, tut mir leid, was Du durchgemacht hast.

Hallo Zonnie und Halawa, vielen Dank nochmal.

Bis bald,

jabajus

zwo2nnxie


Schön wenn du es überstanden hast@ jabajus.

@Eule... Das mit dem Muttermund ist leider wahrscheinlich eine Folge von der Koni. Hat mir meine Frauenärztin damals auch gesagt, dass sowas passieren kann. Aber da kann man was während der Schwangerschaft machen. Weiß allerdings nicht mehr genau, wie das heisst.

Ich drück dir die Daumen, dass es doch nochmal klappt.

Allerdings hat mir dein Beitrag Angst gemacht... Nicht mehr schwanger werden können ??? Ich möchte doch auch irgendwann Kinder...

jsabaxjus


Hallo Zonnie

Also, mein Arzt hat mir erzählt, er hätte eine Frau nach einer Koni noch in drei (!) Schwangerschaften betreut :)^ Es muss also nicht so sein, dass es nicht mehr klappt. Ich wünsche Dir jedenfalls viel Glück *:) Bis dann,

Jabajus

j enMnyxfee


Hallo Ihr vielen!

Ich bin ja so froh ein aktuelles Forum zu diesem Theme gefunden zu haben!!!!!!

Ich bin 21 jahre alt und war vor zwei wochen zu einem Routine Check bei meinem Gynaekologen, der rief mich vorgestern an und sagte mir das der pap abstrich nicht in ordnung war- pap IV also schon eine ziemliche Dysplasie... und er sagte mir gestern bei einem persönlichen Gespräch, dass unbedingt eine Konisation gemacht werden muss-habe nun am 25.10. den Termin, ambulant.

Und wisst ihr was- ich habe ne scheiß Angst!

Ist das Risiko wirklich gegeben, dass ich keine Kinder mehr bekommen kann? Ich habe im Sommer geheiratet und das was dann in den nächsten Jahren anstehen soll sind natürlich KINDER...

Wie ist das nach der OP? kann ich gleich am nächsten oder übernächsten Tag mit meinen Hunden spazieren gehen o.ä.?natürlich liegt 2 Tage nach der OP eigentlich eine Firmen feier an-da werd ich wohl nicht hinkönnen was?ist doch alles mist....

Wie lange habt ihr euch richtig geschont und fast nur gelegen?

Wie wars denn mit den Schmerzen?

Hab jetzt schon tierische Angst wie es danach dann mit dem GV läuft, hab da so schon oft nach Menstruation Probleme gehabt, hab echt Angst das es danach ne Katastrophe wird....

Und nach dem ich mir gerade ein Video im Netz über ne Koni angeguckt habe......nenene ...schön ist das nicht!!!

Vielleicht könnt ihr mir ja ein paar nette worte schreiben... :-)

cian4y


Meine Güte Jennyfee

Also nun erst einmal beruhigen *:)

Dir werden hier bestimmt ein paar Koni-Freundinnen mehr schreiben und Dir bestätigen,dass es n i c h t schlimm ist.

Du bist genau wie ich,wollte vorher auch alles wissen.Das Video hätte ich besser nicht gesehen. :-o

Die OP dauert 10 min.Am nächsten tag kannst Du bestimmt schon mit dem Hund Gassi gehen.Natürlich keine Bergtour!

Zwischendurch ruhst Du Dich immer mal wieder aus.Du wirst keine Schmerzen haben und wahrscheinlich auch nicht bluten.(Kommt auf die Methode an.)Meine Koni ist 4 1/2 Wochen her und es ist alles wie vorher.

Glaub mir,alles halb so schlimm!(Keine Floskel) *:)

zPo5nXn+iWe


jennyfee lies doch mal meinen Beitrag auf der Seite vorher...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH