» »

Konisation

flranniEleixn


Gülsün

hi du

herzlich willkommen zurück. Schön dass es dir gut geht und dass du uns Koni-Mädels bescheid sagst :-) Ich wünsch dir alles gute, dass alles schnell abheilt und und und.

lg Franzi

f!rann6ilheixn


aldonka

hi aldonka,

deine gedankengänge kommen mir sehr bekannt vor. Denn genau diese habe ich auch!!!! Wiesst, die einen sagen, dass der HP-Virus nach der Koni weg ist und die anderen sagen, dass es nicht so ist. Also bin ich da auch verunsichert. Ich mache auf jeden Fall einen neue HPV TEst und dann wird man das ja sehen, ob der Virus weg ist oder nicht. So einfach stelle ich mir das vor!!!! Und das mit dem Partner ist ein RIESENPROBLEM. Wir machen uns auch Sorgen. Also will mein Partner jetzt erstmal ebenfalls nen HPV Test machen, um gewiss zu sein dass er auch diesen Virus hat, vielleicht haben wir ja auch mal Glück und er ist einer von den wenigen, der es nicht hat und sich auch von mir nicht angesteckt hat. Mehr kann man leider im moment nicht tun. Ich denke über diese Impfung drüber nach. Im Prinzip wäre diese Impfung doch sinnvoll, wenn ich den HPV nicht mehr habe, ansonsten, falls der Virus immer noch in mir steckt ist es eh egal. Dann ist es auch egal, ob mein Partner den Virus hat.

LG Franzi

amldo%nkxa


frannilein

Hi Franzi, genau das denke ich auch. Sag mal, was ich mich frage: Ich hab vor ein paar Monaten noch in München gelebt und da hat mein FA nen HPV-Test gemacht, ohne Bürokratie. Hier in Berlin ist der kostenpflichtig, selbst wenn ein Verdacht besteht! Wie ist das bei dir? Ich möchte nämlich auch nach der Koni wissen, ob die Viren nachweislich da sind und kann überhaupt nicht nachvollziehen, warum die KK das nicht übernimmt. Sobald ich weiß, dass ich keine Viren mehr hab, werde ich mich sofort gegen diesen Mist impfen lassen (auch wenn's leider teuer ist)! Erst dann würd ich mir keine Sorgen mehr machen, auch was das Ping-Pong mit dem Partner betrifft.

LG aldonka

BKiexb


aldonka

Hallo aldonka,

ich verstehe nicht, dass du den HPV-Test bezahlen sollst. Ich mußte diesen Test noch nie bezahlen, nachdem ich positiv getestet wurde und der Pap auch so schlecht war.

Lieber Gruß Betty *:) *:)

B%ie4b


all

Hallo zusammen,

so eben hat die Klinik angerufen und ich war natürlich nicht da. Ich soll heute abend zur Befundbesprechung hinkommen. ??? Nun ja, jetzt fange ich mir langsam an echte Gedanken zu machen. Kommt mir irgendwie komisch vor, dass die mich anrufen, wo sie das doch eigentlich an meinen Gyn schicken wollen. Puhh, aber ein bißchen bekomm ich es jetzt doch mit der Angst zu tun. Drückt mir für heute abned die Daumen.

Lieber Gruß Betty *:) *:) *:)

f%rannixlein


bieb

hi betty,

ganz ruhig - bei mir wollte die klinik ja auch nichts am telefon sagen. Das muss nicht gleich was schlimmes bedeuten. Ich drück dir ganz fest die Daumen, dass alles gut :)^.

Gestern war ich mal nen Kumpel und da hatte ich keinen Handyempfang. Auf dem Weg nach Hause hatte ich ne Mailboxmitteilung von meinem Gyn. Er meinte, er hätte den Befund und wollte den mit mir durchsprechen, aber ich sei ja leider nicht erreichbar. Und dann meinter er noch: Es ist erstmal soweit alles in Ordnung. Hört sich har nicht schlecht an. Wollt ejtzt zurück rufen und es geht keiner ran. Bis nachher. Betty, meld dich , wir wollen wirssen, was bei dir rausgekommen ist.

LG Franzi

aildonxka


Betty

das war so: mein Abstrich wies nur den Verdacht auf HPV auf. Ich wusste aber aus der Zeit in München, dass ich positiv bin und hab den alten Befund angefordert. Bei der Krankenkasse (TK) hatte ich dennoch nach einer Kostenübernahme für den HPV-Test gefragt und die haben sich erstmal quer gestellt, obwohl ich darauf hingewiesen habe, dass ich gefährdet bin, mein Pap schlecht ausfiel und ich die Viren schon hatte. Eine Frage: Ist das vielleicht regionalbezogen? Hab gehört, dass Berlin ein viel geringeres Budget für Untersuchungen hat als z. B. München. Bei welcher KK bist du denn? Ich finde das ist eine absolute Unverschämtheit, dass man als verängstigter Patient erstmal mit der KK streiten muss, damit dieser Test gemacht wird!! Wenn ich die einzige hier bin, bei der das so war, dann glaub ich spinnt mein Arzt und ich wechsele die KK!

Was ich noch sagen will: Toi toi toi für die Befundbesprechung heut Abend - kenn das aber auch so, dass einem am Telefon nichts Genaueres gesagt wird.

LG aldonka

gVülxsün


frannilein

Bei mir wurde der erste Abstrich im Rahmen der Krebsvorsorge gezahlt. War Pap 3d. Der nächste war ein "genauerer" Abstrich den ich leider auch selbst zahlen musste - aber ich habe das ganz klaglos getan weil ich eh total fertig war.....Vielleicht sollte ich auch mal meine Krankenkasse fragen?

Mensch da ist frau krank und darf sich auch noch um so nen Sch...kümmern.

Gülsün

fTranni^lein


an alle

hi ihr lieben,

habe heute den Befund meiner Koni erfahren: Die Zellen waren wirklich CIN III, sind aber GLÜCKLICHERWEISE im Guten entfernt worden. Gott bin ich froh, und ch wünsche Euch allen, die es noch vor sich haben oder Betty, die es ja auch heute erfahren haben müsste, dass alles gut ist. Wir sind doch schoon bestraft genug damit, dass wir ne Koni machen lassen müssen. Ich muss am Freitag zu Untersuchung und kann dann höchstwahrscheinlich am Montag wieder arbeiten gehen. Und was macht frau, wenn sie ab Samstag offiziell wieder gesund geschrieben ist ??? ?? SHOPPEN gehen - naja, ist monatsende, aber irgendwas wird sich schon finden.

Haltet mich auf dem Laufenden, wie es Euch so geht. Ich kann nur immer wieder sagen, dass ich Superfroh bin, dass ich dieses forum und somit Euch gefunden habe :)^ @:)

f"rann+ilexin


aldonka

hi,

ich habe den Test im Jahr 2000 machen lassen und zwar auf Anraten von meiner Frauenärztin, weil ich immer diesen doofen Pap Wert hatte. Damals war von vornherein klar, dass ich die Kosten selbst tragen muss. Heute ist scheinbar so, dass man den test nur bezahlt bekommt, wenn der Verdacht auf HPV besteht. Und bei uns kann ich mir vorstellen,d ass sich die Krankenkassen deshalb rausreden, weil die der Meinung sind, dass wir den HPV eh in uns drin haben und deshalb haben die keine Lust das zu bezahlen. Ich weiss ja net, was der Test kostet - damals waren es 100,00 DM. Wenn die Kasse net zahlt, dann zahl ich eben allein.

Dir viel Glück!!!

LG Franzi

Bjieb


hmmmm

Hallo ihr Lieben,

nun bin ich wieder da und habe nicht so gute Nachrichten. Am 27.2 geh ich wieder in die Klinik und dann kommt die GM raus. Ist doch alles nicht so prickelnd und bevor die Zellen komplett entarten wird sie entfernt. Na ja bin zwar nicht begeistert aber nun weiß ich Bescheid.

frannilein : Ich freu mich für dich und auf das es das für immer war. @:) :)*

LG Betty *:)

gMü4lsxün


bieb

Blöde Geschichte ich weiß genau wie dir Zumute ist......Frag uns Löcher in den Bauch...wir versuchen alles zu beantworten.

gülsün @:)

f#ran#nileixn


bieb

hi betty,

jetzt stehen mir die tränen in den augen - ich weiss, dass mitleid dir auchnet weiterhilft, aber es tut mir so unendlich leid - so bin ich n un mal. Lass Dich von mir ganz doll drücken. Wenn du magst können wa auch weiter mailen per private mail, denn ich danke mal, dass du bald in den anderen thread wechesln wirst. Lässt du es auch in Buch machen?

Ach man, es immer so ungerecht - wir frauen - warum ??? ?? Gott sei dank hast du die Kindersache schon längst begraben. Naja das gute ist: Nie wieder Regel und alles was dazugehört.

Franzi

Bhiexb


frannilein

Hallo Franzi,

vielen lieben Dank für deine Anteilnahme. Ich bin froh dieses Forum gefunden zu haben. Ich werde mich jetzt wohl oft in dem anderen Thread tummeln, denn ich werde vielleicht noch oft Fragen haben. Trotzdem werde ich auch hier weiterhin eingucken. Meine Mailadresse habe ich dir per PN geschrieben.

Lieber Gruß Betty *:)

a0ldonxka


frannilein

schön zu lesen, dass bei dir alles gut gegangen ist!! Und danke für dein Statement zum HPV-Test. Ich war/bin ebenfalls der Ansicht, wenn ein Verdacht besteht, müssen die das übernehmen. Wofür zahl ich denn schließlich auch die Beiträge!? Ich warte zz. auf das Ergebnis des letzten Abstrichs und mein FA hat mir bereits die Klinik in Friedrichshain emphohlen. Mit diesem Forum als Unterstützung sehe ich der ganzen Sache jetzt viel gefasster entgegen. Beraten die einen eigentlich nochmal ausführlich in der Klinik?? Mein FA ist irgendwie sehr zurückhaltend und sagt halt, dass das mit der Koni danach ein für alle Mal vorbei ist. Ich habe in einem älteren Beitrag aus diesem Forum gelesen, dass ein Arzt der Patientin angeraten hat (nach der Koni), sie solle den Kinderwunsch als bald wie möglich realisieren, denn wenn erneut ne Koni gemacht werden muss, wird sie Probleme in dieser Sache kriegen. Habt ihr mal was davon gehört?

LG Aldona

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH