» »

Konisation

Ldindex585


An alle

War Montag beim FA. Er sagte das alles gut verheilt, nur leider ist aus meiner Blasenentzündung eine Nierenbeckenentzündung geworden. naja da muß ich jetzt auch durch.

Meine Befund war auch da. Es ist alles entfernt worden und das Gewebe war auch noch gutartig!!! Muß jetzt drei Monate Scheidenzäpfenchen nehmen bis der HPV nicht mehr im Abstrich feststellbar ist und dann kann ich geimpft werden. :-)

Also wie ihr seht es ist alles super gelaufen hoffe das macht denen die es noch vor sich haben Mut.

Und am Montag kann ich wieder arbeiten gehen.

Liebe Grüße Gerlinde @:)

B5iexb


linde 585

Ich freu mich für dich, dass alles so gut geworden ist. Jetzt kann es ja nur noch aufwärts gehen.

LG Betty *:)

c<hant~alecttOa


Linde 585

Hallo Gerlinde,

habe gerade noch an dich gedacht.Das ist ja toll das alles gut ausgegangen ist. :)^

Hast du eigentlich jemals ein Dysplasiegespräch geführt?

Weiterhin alles Gute auch für deine Nieren.

L

Gabi @:)

L!indRe585


chantaletta

Hallo

Nein bei mir wurde so ein Gespräch nicht gemacht, was ist das denn genau? ich war nur bei einem Gespräch und Untersuchung bei dem operierenden Arzt und halt das Narkosegespräch.

Was macht eigentlich deine Nasennebenhölenentzündung.

LG

ckhantcalettxa


Hallo

Meine Nebenhöhlenentzündung fühlt sich bei mir sauwohl.Ich habe immer lange damit zu kämpfen.

Das Gespräch wurde mir von der Kassenärtzlichen Vereinigung nahegelegt bevor eine Koni überhaupt gemacht wird. Es ist ein Gespräch an der Uni D´Dorf wohl mit einem Zytologen der genauere Untersuchungen angeht die Koloskopie und vielleicht auch die Biopsie wenn es nötig ist.Anhand dieses Befundes soll geklärt werden ob eine Koni notwendig ist.

LG

Gabi

a#ldo)nka


Linde585

Hallo Gerlinde,

das freut mich zu hören!! Hab da noch so ein paar Fragen: Die Abstriche zur Feststellung HPV, die bei dir gemacht werden, musst du die jedesmal selbst bezahlen oder übernimmt das die KK? Heißt das, trotz der Koni, wo alles entfernt wurde, dass das Virus immer noch vorhanden ist? Also kann man nicht gleich impfen, sondern das ganze zieht sich hin bis sie es irgendwann im Abstrich nicht mehr nachweisen können...?

Lieben Gruß @:)

sEchma^lspuNrramxbo


Grüße von der Couch

Hi Ihr Lieben!!!! Liege ganz brav auf meiner Couch und widme mich dem Extrem-TV-Glotzing *ggg* Mir gehts, bis auf ein ständiges leichtes Ziehen im Unterbauch, relativ gut. Wenn ich lange genug liege geht aber auch das Ziehen weg. Leider werde ich dann immer übermütig und fange zum rumkruscheln in meiner Wohnung an. Das endet dann immer in leichten Blutungen und erneutem Bauchziehen :°( Laut meinem FA sollte ich nach einer Woche wieder arbeiten gehen (Bürojob) aber ich mach mir da schon so meine Gedanken ob das gut für mich und meinen Gebärmutterhals ist. Werde das Wochenende abwarten und wenn ich dann bei leichter Belastung immer noch Blutungen bekomme werde ich wieder zu ihm hinlatschen und noch ne Woche AU verlangen. Ist mir dann doch zu risky dass sich der Schorf frühzeitig löst, auch wenn die OP-Stelle recht klein ist.

Also Mädels, lasst euch nicht unterkriegen, haltet die Ohren steif und bleibt brav auf eurer Couch!!!!!!

Liebe Grüße, Ute

gtülAxn


schmalspurrambo

meine Koni wurde ambulant gemacht und man wollte mich tatsächlich nur einen Tag krank schreiben.......ich habe um eine Woche AU fast gebettelt und ich arbeite im Schichtdienst...bleib bloß hart und verlange eine weiter AU wenn du dich nicht wohl fühlst.

Ansonsten: weiterhin schonen @:)

s0chmals4purrxambo


@ gülsün

Das ist ja mega heftig!!!!!! Hat Dir die eine Woche Krankschreibung dann gereicht? Viele hier sind ja länger krank, im Internet steht auch meistens, dass mit ner AU von 2-3 Wochen zu rechnen ist. Hab halt Angst, dass, wenn ich im Büro hin und her flitze, sich der Schorf eher ablöst. Bekomme ja schon leichte Blutungen wenn ich nur mal schnell zum Briefkasten flitze oder mir was zum essen koche.... Naja, hab ja noch ein paar Tage bis zum Sonntag Abend......

Liebe Grüße @:) @:) @:)

LLindex585


aldonka

Hallo!

Also ich mußte noch nie was bezahlen. Ich weiß ja jetzt nicht wie das beim nächsten ist. Wenn der Abstrich gut ist, kann ich mir vorstellen das die den HPV Test nicht einfach so mitmachen. ???

So wie mein FA sagt, bleibt der Virus im Körper selbst wenn alles entfernt wurde. Wenn der Virus keine Probleme macht, ruht er halt im Körper, so wie man auch einen Grippevirus immer im Körper hat...so hat es jedenfalls mein Arzt gesagt. Hast du denn was anderes gehört?

Liebe grüße gerlinde

L+indeA5x85


schmalspurrambo

Hallo Ute.

Also ich war 2 1/2 Wochen krank geschrieben, muß montag wieder arbeiten. Er hat mich aber auch nur solange krankgeschrieben weil ich gesagt habe das ich mich nicht wohl fühle. Sonst hätte ich nach ner Woche auch wieder arbeiten können. Aber da ich einen technischen Beruf habe, habe ich mich auch nicht getraut so schnell wieder hinzugehen. Also ruh dich schön aus und glaub mir du wirst immer mehr Fernesehserien gut finden ;-D ging mir auch so.

Liebe Grüße gerlinde :)*

gpüSlsüxn


schmalspurrambo

Die eine Woche AU hat mir gereicht, war schon ok so, hatte allerdings auch fast keine Beschwerden.

Jetzt bin ich schon die 4.te Woche krank geschrieben da mir die Gebärmutter entfernt wurde. Noch eine Woche AU und dann gehe ich wieder arbeiten. - Diesmal hätte ich sogar Verlängerung bekommen, aber inzwischen fällt mir zuhause die Decke auf den Kopf. ;-)

a?ldonjka


Linde585

Hallo Gerlinde,

wie genau sich das Virus im Körper verhält, hat mir mein Arzt nicht gesagt, nur dass es auf jeden Fall möglich ist, mich nach der Koni impfen zu lassen, aber ich soll erstmal die OP abwarten - naja, die ist erst am 19.02. Fände es nur unverschämt, wenn ich danach den HPV-Test noch bezahlen muss, obwohl es um die Feststellung geht, ob die bei der OP auch alles davon entfernt haben.

Ich kann da wohl echt nur noch abwarten und Tee trinken

:)D Halt mich auf dem Laufenden, wie das bei dir mit der Impfung klappt.

LG @:)

Lpotmta78


Frage

Hallo,

weiß nicht, ob hier alle auch in dem anderen Faden mitlesen, deswegen stelle ich mich hier noch mal kurz vor.

Also ich bin 29, noch kinderlos, hatte 2,5 Jahre lang PAP3d und HPV high risk. Jetzt wurde am 30.01. endlich die Konisation gemacht. Der operierende Gyn meinte 1, 2 Tag und 8-10 Tag schonen und aufpassen.

Am letzten Dienstag war ich dann zur Nachsorge und sagt die FÄ, heilt alles gut. Ich soll mich aber auf jeden Fall weiter schonen.

Was ich noch weiß, das war nur ein kleiner Kegel, der entfernt wurde und es war mit so einer Elektroschlinge.

Die ganzen letzten Tage hatte ich nur Wundflüssigkeit, jetzt "warte" ich auf die Loslösung des Wundschorfs. Aber da passiert nix. Heut ist Tag 10.

Was meinen die Ärzte denn jetzt alle mit "schonen"? Kann ich einkaufen gehen (mein Mann trägt alles heim)? Spazieren gehen? Oder sollte ich lieber Zuhause bleiben? Sogar im Bett liegen? Was habt ihr denn in der Zeit alles machen können und dürfen?

Wäre sehr froh um Antworten.

Liebe Grüße,

Lotta

f0rsann3ileixn


lotta 78

hi lotta,

du kannst auf jeden fall einkaufen und spazieren gehen. das geht schon - haben wir auch alle gemacht. meine koni ist jetzt 5 wochen her - ich bin nach einer woche wieder einkaufen gegangen, nach zwei wochen arbeiten und jetzt mach wieder alles.

mit schonen ist gemeint: Nicht rennen, nicht schwer heben, naja und natürlich keine ellenlangen shoppingtouren :-) aber es sieht ja bei dir alles gut aus.

Viel Glück

LG Franzi

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH