» »

Konisation

B]ieb


aldonka

Schön dass es dir immer besser geht :)^ :)^ :)* :)* Wünsch dir weiterhin Alles Gute. Mir gehts so recht gut, ausser das ich schnell kurzatmig werde und der Bauch ziept.

LG aus Bernau ( gleich um die Ecke ) Betty *:)

s9cGhnuUcki_4x3


Blutung

Hallo,

bin ganz neu hier; die Seite habe ich per Zufall gefunden. Nun, ich habe am Donnerstag die Konisation hinter mich gebracht. Der Arzt und meine FA haben mir schön alles erklärt was ich nicht machen darf und wie lange. Bei der Nachuntersuchung gestern hat sich herausgestellt, dass eine Naht aufgeplatzt ist und meine FA hat mir vorsorglich, falls die Blutung über eine normale Periodenblutung hinausgehen sollte, eine Überweisung ins Krankenhaus ausgestellt. Nun meine Frage: Wie lange dauert die Blutung nach der Konisation denn so für gewöhnlich überhaupt. Stärker ist sie nicht geworden; im Gegenteil. Aber ich habe Null Ahnung wann oder in welchem Zeitraum die Blutung überhaupt aufhören sollte. Weiß da jemand von Euch was Genaueres drüber? LG und gute Besserung an alle die damit auch zu tun haben.

Bbieb


schnucki_43

Hallo, erstmal willkommen im Forum. Ich hatte nach meiner Koni für ca 2 Wochen immer nochmal leichte Blutungen, waren aber nie besonders stark. Hoffe dass bei dir alles in Ordnung kommt.

LG Betty *:)

s~c@hnuGckic_x43


Info

Danke Betty für die schnelle Antwort. Ich bin zwar nicht so unbedingt DER Krankenhauspatient aber ich finde man wird bei der ambulanten OP ziemlich auf sich selbst gestellt einfach heim geschickt. Ohne weitere Info. Herzlichen Dank an die Gesundheitsreform. Was die Blutungen angeht so wird das stündlich jetzt besser; das Einzige was mir seit gestern Abend darüber hinaus massiv Probleme bereitet sind die Beine. Die tun nämlich doch unverhältnismäßig weh und ich hatte 2002 in beiden Beinen Trombose und außerdem hab ich den Eindruck, dass "ich nicht ganz dicht bin" seit der OP :-/ (also ich meine meine Blase). Mal abgesehen davon, dass ich seit der OP wie ein Durchlauferhitzer funktioniere, also praktisch oben reingeschüttet und gleich wieder weggebracht. Ist das alles normal?

BQieb


schnucki_43

Hmm dass kann ich dir leider auch nicht sagen. Solche Beschwerden hatte ich nicht. Vielleicht solltest du einfach mal deinen FA fragen, der sollte das ja wissen. Ich wünsche dir einen schönen und sonnigen Sonntag.

LG Betty *:)

pWusch6l8x4


hallo

ich wollte mal die beteiligten hier im thread fragen, ob sie wissen, ob man nach einer konisation eigentlich geheilt ist, oder wie hoch die chance ist, an einem rezidiv zu erkranken?

habe high risk, aber keine ahnung welche typen hpv, auf jeden fall musste ich bisher alle 3 monate kommen...das letzte mal war der pap 2w. was heisst das genau? und die male zuvor waren zwischen 2w und 3d......mein arzt meinte, wenn ich mehr als 3 mal 3d habe , wird eine koni gemacht...okay..jetzt warte ich bereits auf den neuen pap wert. der muss irgendwann diese woche kommen....er sollte 2 sein, sonst wird wieder alle 3 monate kontrolliert, falls er schlechter als 2 sein sollte ( 2w> )

liebe grüsse

mhaKhue 1A3.02x.


puschl

lies mal hier nach, was die Pap-Einstufungen bedeuten...

miahue 1e3.0x2.


ups

sorry hier der Link

[[http://www.krebsgesellschaft.de/re_pap_test,13315.html]]

B/ioexb


puschl84

Erstmal Herzlich Willkommen hier im Forum. Ich glaube man kann nicht pauschal sagen ob man nach einer Koni geheilt ist oder nicht. Das ist ja auch davon abhängig was man findet und ob alles entfernt werden kann. Erstmal warte ab was bei dem nächsten Abstrich rauskommt, ich drück die Daumen das er gut ausfällt.

LG Betty

r5ea99


Angst

Hallo an alle,

ich bin auch ganz neu hier. Ich habe morgen meine Konisation nach einem PAP IVa Wert und einer HPV-Infektion. Ich habe total Angst - einerseits, weil ich noch nie operiert worden bin und andrerseits, dass ich schon Tumore habe.

Die Ärtzin im Krankenhaus sagte, ich würde nur diese Woche krankgeschrieben werden und könne Montag schon wieder arbeiten gehen. Die meisten hier im Forum wurden wohl 2 Wochen krankgeschrieben. Und das wäre mir auch ganz recht. Was meint ihr? Wisst Ihr, ob ich dann nach der Koni HPV-frei bin? Wenn ja, was muss mein Freund beachten? Nicht dass wir uns im Wechsel immer wieder gegenseitig anstecken.

Danke schon mal für Eure Erfahrungen.

pEuschxl84


danke..

an euch alle!! hoffe auch, dass der nächste pap optimal ist :-)

rea:

zwar wurde ich schon mehrere male operiert ( davotr musst du KEINE angst haben! du bekommst narkose und wachst auf, wenn alles vorbei ist.)

aber wie eine koni abläuft habe ich keine ahnung. ich weiss nur, dass man den hpv virus immer in sich hat und sobald dein immunsystem schwächelt, er um so leichter ausbrechen kann!

aber einmal ne hpv infektion bewirkt sicher auch eine gewisse immunität gegen spezielle typen des hpv..

lg und alles gute

s[chnucQki_4x3


Jetzt offiziell Hallo

Hallo an alle hier im Forum,

nachdem ich am 10.03.07 ja schonmal kurz gleich mit der Tür ins Haus gefallen bin um eine Antwort auf eine Frage zu bekommen möchte ich jetzt ganz offiziell erstmal alle hier im Forum grüßen. Ich finde es super, dass sich hier ein Personenkreis zusammengefunden hat, der sich so engagiert um das Wohl anderer bemüht, zuhört, antwortet, mit Rat zur Seite steht und letztlich dadurch den psychischen Druck erheblich schmälert. (gell Bieb @:) ) Ich habe in einem anderen Zusammenhang ein Forum kennengelernt in dem das genauso war. Krankheiten als Grundlage für den Austausch an Informationen zu haben ist zwar weniger erfreulich; dennoch merkt man da eben dann ganz deutlich, dass man eben doch nicht so alleine ist wie man glaubt zu sein und das finde ich für die Psyche enorm wichtig. Ich werde insofern hier rege in den nächsten Tagen dann noch reinschauen und meinen "Senf" beitragen ;-) Ab Montag muss ich dann erstmal (leider) für ein paar Tage zwangspausieren; komme aber wieder. Versprochen!

Vorab aber an alle Mitglieder hier ganz liebe (Genesungs-)Grüße, Kopf hoch und der Hinweis: Es wird nicht alles so heiß gegessen wie es gekocht wird.

LG

a\ldGonkxa


schnucki_43

Hallo und willkommen *:)

Ich kann von diesem Forum nur dasselbe sagen, daher kann ich auch gar nicht mehr loslassen und schau hier regelmäßig rein :)D Im Gegensatz zu manch anderen Foren, findet man hier nützliche Beiträge und viel Beistand und gaaaanz liebe Mädels :-D

LG *:)

a7ldonxka


rea99

Hallo *:)

Deine Bedenken kommen mir sowas von bekannt vor. Ich hoffe, deine OP ist gut gelaufen. Ich habe viel im Netz gelesen und mit den Ärzten gesprochen, was die erneute HPV-Infektion angeht und wie ich das mit meinem Partner handhaben soll. Folgendes kam raus: Nach der Koni hast du sozusagen eine HPV-Infektion durchgemacht und gehörst zu denen, die immun sind. Eine Impfung ist dann nicht mehr sinnvoll. Selbst wenn der Partner HPV hat, heißt das nicht, dass du dich ansteckst. Mir haben die FAs gesagt, dass man wieder wie gewohnt Verkehr haben kann. Ich habe insgesamt 4 Ärzte befragt. Lt. Internet hab ich gelesen, dass 80 % der Patienten nie wieder konisiert werden mussten.

Ich hoffe, ich konnte dir etwas Klarheit verschaffen und du machst dir nicht mehr so große Sorgen. Es hilft auch, die Ärzte wirklich ganz direkt drauf anzusprechen.

Liebe Grüße und gute Besserung @:) :)*

a7l.donkxa


tieffie

hi du *:)

PN für dich. Ich geh mal das Wetter genießen, begünstigt ja auch die Heilung ;-D

LG @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH