» »

Scheideneingang zu eng

FiroAsch19N6x9


Das ist nämlich keine Muskelverkrampfung (oder wie ihr das auch immer nennen wollt). Es lässt sich einfach nicht dehnen.

Nun, Vaginismus kann sehr unterschiedlich ausgeprägt sein. Wenn der Muskel stark verkrampft, kann es sich (auch für den Mann) anfühlen wie eine Wand. Da geht gar nichts mehr.

Aber wenn du dir so sicher bist, dass es das nicht ist, okay. Ich wollte nur helfen. Warst du übrigens mal auf [[http://www.vaginismus-info.de]]?

-ECoxco


irgendwie komme ich nicht ganz mit, aber ich kann ja mal erzählen. bei mir ging am anfang auch gar nichts rein, bis meine FA (erst auf mein ansprechen darauf) mir bestätigte, dass mein jungfernhäutchen total dick sei. beim versuchen sex zu haben fühlte es sich bei mir für ihn wie eine wand an, mir tat es sehr weh und wir hatten das gefühl bei mir gibt es kaum einen eingang... so ein festes häutchen war das...ich hatte es ja selber probiert, mit ihm, feste und fester.....nix ging. und dann ne kleine op und das häutchen wurde mir entfernt . danach ging erstmal trotzdem nichts. kein wunder, von anfang an meiner sexualtität, oder wie ich das jetzt nennen könnte, hatte ich nur probleme, nach der op auch oft scheidenpilze und so. also es ging noch immer nix und später eines tages klappte es, aber einen superfesten verkrampften scheidenmuskel habe ich auch noch, und bei mir tut es so gut wie immer auch weh beim sex.

kann sein das ich jetzt verpeilt bin, ich schrieb das jetzt einfach nochmal weil ich die ganzen beiträge nicht ganz versdtanden habe , wer jetzt zu wem gehört..... ist ja auch egal, bestimmt gut zu wissen...

M-ausi_L198x4


hey schrottfischchen,

ich habe gerade deinen Beitrag gelesen und hab mich hier gleich mal angemeldet. Mir bereitet dieses Thema leider selbst viel Kopfzerbrechen. :°( Ich habe das selbe Problem wie du und OB´s konnte ich nie benutzen.

Ich bin jetzt 21 und hab mit 20 Jahren mein 1. Mal mit meinem jetzigen Freund gehabt, naja wenn man das als das 1. Mal bezeichnen kann.

Im Grunde genommen bin ich noch Jungfrau... :°( Er hatte auch noch nicht wirklich die Erfahrung und wir stellten uns beide etwas ungeschickt dabei an. Naja versucht haben wir es aber es hat nicht funktioniert. Wir benutzten beim "GV" auch Gleitmittel und Kondome aber nichts half. Ich war vielleicht verkrampft aber das hatte damit nichts zu tun gehabt. Denn ich habe eigentlich immer die Lust darauf... ;-D Wenn es nur klappen würde!!

Ich erzählte meinem Frauenarzt davon. Die Untersuchungen waren der Horror weil er kaum mit seinem Finger reinkam. Erst als er mit seinem Finger drin war, entspannte ich mich. Er sagte mir schon damals das ich untenrum ziemlich eng bin. Ich bekam da schon die Panik das es nicht klappen würde hatte aber gehofft das es nicht so sein wird. Er meinte wir sollen es ein paar mal ausprobieren, vielleicht würde es ja doch gehen. Ich hatte mir doch ein bisschen Hoffnungen gemacht das es vielleicht doch klappen würde aber zu früh gefreut...

Total frustriert ging ich zum Frauenarzt und erzählte ihm von unserem Malheur. Er sagte mir, dass es da eine Methode geben würde, eine Operation bei der man untenrum etwas wegschneidet damit die Öffnung größer wird. Ich musste mir das ganze erstmal gut überlegen und redete auch mit meinem Freund darüber. Da ich es unbedingt wollte machte ich diese OP, die SEHR schmerzhaft war! Schließlich muss ja dann das ganze wieder zugenäht werden +autsch+ wenn ich da dran denke. Ich dachte mir naja jetzt muss es doch 100 %ig klappen und ich ging mit meinem Freund gleich in den Beate Uhse Laden und kauften uns so eine 200er Packung Kondome. Wir hatten ja einiges nachzuholen ;-D.

Die ganze Heilung dauerte erstmal 2 Monate bis mir mein Frauenarzt die Erlaubnis endlich erteilte. Naja in der Zeit bekam ich dann meine Tage also mussten wir noch eine Woche länger warten. An unserem 1 Jährigen wollten wir es dann versuchen... es klappte nicht. Ich war am Boden zerstört und total fertig. Diese ganze scheiss OP, diese scheiss Schmerzen, der Stress mit der Arbeit, alles umsonst. Mein Freund tröstete mich total lieb und sagte das es ihm nichts ausmacht. Eine Woche später ging ich dann wieder zu meinem Frauenarzt und erzählte ihm davon. Er meinte das die OP sehr gut verlaufen sei und das man jetzt Problemlos reinkommen sollte. Er mit seinen 2 Fingern kam rein aber mehr ging nicht. Leider dachte er, dass mein Freund nur die normale Größe hätte und hat es auch nur bestimmt geweitet. Als ich ihm dann demonstrierte, wie gut bestückt er sei, meinte er sofort das das nie klappen würde. Ich sei zu eng gebaut (bin aber nicht dünn, hab sogar ein sehr breites Becken). Ich fragte ihn ob es nicht ausleiern könnte aber er sagte das es so etwas nicht gibt, höchstens bei schwangeren. Ich könnte auch nie eine normale Geburt haben, wenn dann nur per Kaiserschnitt. Ich hätte ihm das sagen sollen das er so gut bestückt sei, dann hätte er es doch mehr geweitet.

Er sagte mir das man eine 2. OP machen könnte, ihm das aber nicht gefallen würde da diese nicht sehr einfach sei. Mir würde es auch nicht gefallen denn ich möchte nicht noch einmal solche Schmerzen erleben. Er sagte, dass ich es mal mit einem Dildo versuchen sollte, erst mit einem normalen un dann einem größeren, vielleicht würde es klappen.

Ich bin immer noch beim Überlegen ob ich mir das nochmal antun soll. Aber ich liebe meinen Freund über alles und möchte ihn nicht verlieren. Ich habe ihm noch gar nichts darüber erzählt, es war einfach noch nicht der richtige Moment dafür.

Naja meinen Freund verwöhne ich sehr oft mit der Hand und letzte Woche hatte ich es mal mit Blasen versucht damit wenigstens er seinen Spaß hat. Mit dem Mund ist es noch etwas gewöhnungsbedürftig für mich. Er verwöhnt mich auch manchmal aber nicht so oft wie ich ihn.

Das Ganze kotzt mich so derbst an... >:( Ich hab immer Lust drauf aber es geht nicht. Man wie mich das reizen würde es im Wald oder auf einem Parkplatz zu treiben...

Ich möchte gar nicht daran denken nur deshalb mit ihm schluss zumachen *heul* Er ist so liebevoll und rücksichtsvoll. Wir hatten es erst nach 8 Monaten versucht und danach nahm er auch immer Rücksicht auf mich. Ich liebe ihn so sehr und möchte ihn nicht verlieren :°(

l5ongyboa!rder


@ all

Hab seit kurzem ne freundin (endlich wieder). Alles toll, unsere Pheromone scheinen echt zu passen, wir ziehen uns körperlich sehr an.

1.:

Haben allerdings bei unseren 3, von mal zu mal erotischeren Treffen noch nicht miteinander geschlafen.

Als sie beim letzten mal sich erstmals an meinem "kleinen Freund " zu schaffen machte war sie etwas verwundert über seine angeblich enorme Größe (speziell die Dicke) und meinte "der passt niemals". Ich halte mich zwar für gut ausgestattet aber das hielt ich doch für übertrieben. Gut, nach Fingertest ist sie ehr eng.

Das nächste Treffen steht schon in unseren Kalendern und dann ists so weit (sie will es auf jeden fall auch).

Gibts hier Frauen die ähnliches erlebt und überlebt haben?

Habt ihr Tips, z.b. vordehnen mit fingern oder vielleicht besser mit Vibrator? Will schlieslich nur ihr bestes und das es für beide so toll bleibt wie bis jetzt.

habe das aus einem Versuch eines eigenen Fadens, auf den sich leider keiner meldet, kopiert.

Mir geht es vorallem um Berichte von erfolgreichen privaten (Op. ausgenommen) Versuchen das Prob. hinter sich zu lassen.

C;aipip_9W9


Hallo.....

ich hab das Problem, das ich zu eng auch... :-( ich hab jemanden kennen gelernt und könnte mir eine Beziehung sehr gut vorstellen und er auch...gestern wollten wir es dann beide tun, und als er mich fingerte, meinte er schon das ich "da unten" ja ziemlich eng wäre...naja und dann denkt er das läge daran da sich junfrau wäre..aber das bin ich ja nicht...und ich sagte ihm das auch, das ich schon öfters schmerzen hatte dabei...und es mit viiel geduld dann aber auch klappt...irgendwie hatte ich jedoch da sgefühl, das e rmir das nicht glaubt und jetzt der festen überzeugung ist, das ich noch junfrau bin....naja er ist zimelich gut bestückt, doch gestern brachen wir das ganze ab, hatten kein gleitgel und es tat mir einfach schon beim fingern zu sehr weh..und es ist nicht, weil ich verkrampft bin (okay..etwas aufgeregt is ja jeder...), sondern ich wollte es auf alle fälle!!

und ich komme mir richtig doof vor nach dem treffen gestern....ich will ja auch nicht das er denkt, ich lüg ihn an von wegen das ich noch junfrau wäre.,,,,ich weiß nicht was ich noch machen soll.... :-( dabei will ich es echt gerne...

t{inix258


@Mausi 1984

Ich hatte die selben Probleme das meine FA immer gemeint hat ich sei zu eng und als ich dann GV habe wollte kam er auch nicht rein. Bei mir war zu viel Haut am Damm die meinen Scheideneingang zum Teil verdeckt hat. Diese Haut hat dann beim Versuch in mich einzudringen gespannt und ich hatte somit höllische Schmerzen. Also blieb mir auch nur noch eine OP übrig wo diese Haut gespalten werden sollte. Habe diese auch machen lassen. Bei mir hat sie was gebracht sie haben meine Haut so weit es geht gespalten. Hatte nach der OP kaum schmerzen ist auch sehr schnell verheilt und 3 Wochen danach haben wir es dann probiert und es hat gott seidank geklappt.

Tut mir sehr sehr leid für dich das die OP bei dir nichts gebracht hat. :°_

Ich drücke dir ganz fest die Daumen das es doch irgendwann klappt. :)* @:)

Ich habe aber mal gelesen dass man so (außer am vielleicht am Scheideneingang) nicht zu eng sein kann weil man innen total dehnbar ist.

s(ila8x6


zu eng, er kommt nicht nicht durch!!

habe seit ungefähr2-3 mon. sex, das problem besteht darin. das mein mann nicht weiter als sons rein dringen kann,

in der scheide drin weit hinten ist ein sogenannter Ring,

durch diesen Ring muss er zwar durch, aber es klappt irgendwie nicht.

er berüht diesen ring mit der spitze seines Penis und wird dadurch erregt.

einestages kam er zu mir und sagte das er kein spaß beim sex hat weil er nicht weiter hinein kommt,

mit seinem finger kommt er nur rein aber mit seinem teil net :-s

gleitimittel schon versucht, stellungen auch alle probiert,

waren beim frauenarzt haben unsere problem erzählt,

sie meinte das man eine kleine op machen kann, in dem der ring (da im tunel wos eng ist etwas erweitert wird) unter nakose 10-20 min.

sowas will ich auch nicht.

habt ihr auch solche erfahren gemacht??

kann mir jemand an tipss geben ?

S.incdel


Ich hab das gleich Problem.

Deshalb kann ich andere Frauen ganz gut verstehen.

Ich und mein Partner haben am Anfang gedacht das ich ein "Sonderfall" bin :°( und ich habe mich anderen Frauen gegenüber richtig minderwertig gefühlt.

Aber ich sehe, das ich nicht alleine damit bin und das erleichtert mich schon.

Ich und mein Freund sind seit über zwei Jahren zusammen und wir hängen sehr aneinander.

Seit Anfang 2006 können wir keinen Sex mehr haben weil meine Scheide auch zu eng ist!

Das ist eine verdammt lange Zeit wenn man bedenkt das wir grade 2008 haben!

Es war schon immer schwer in mich rein zukommen weil ich wirklich sehr zierlich bin.

Als ich das erste Mal mit meinem Partner geschlafen habe, war ich aber schon keine Jungfrau mehr, von daher hätte es keine Probleme geben dürfen.

Zu Anfang unserer Beziehung mussten wir den Scheideneingang stückweise erweitern und der Sex lief mit viel Vorsicht ein paar Monate.

Aber irgendwann war die Scheide ganz zu und man kam einfach nicht mehr rein!!

Ich hatte bei meiner damaligen Gynäkologin bestimmt 100 Sitzungen und sie hat mir gesagt das das daran liegt das ich mich nicht entspannen kann und das es normal wäre wenn es zunächst etwas unangenehm ist.

Ich habe ihr immer wieder das gleiche gesagt, das ich halt wahnsinnige Schmerzen beim Sex habe, das sein Geschlechtsteil nicht rein geht und das wir tausend Stellungen, Gleitgel mit und ohne Kondome probiert haben und das es nicht klappt.

Ich war nach jedem Sex-Versuch tief deprimiert und hab ständig geheult. Sie meinte das sie es nicht ganz glauben könnte und darauf hin habe ich mich an eine neue Gynäkologin gewandt, sie hat mich auch sofort prima verstanden und das Problem sehr ernst genommen.

Von einer Operation um die Scheide zu vergrössern hat sie abgeraten, aber sie hat mir eine salbe verschrieben die die Scheide feuchter halten soll und danach hats ein grandioses Mal geklappt, jetzt aber seit langer Zeit schon wieder nicht. Ich konnte höchstens ohne Probleme Tampons einführen.Ich habs danach mit einem kleinen Dildo versucht, aber das hat mich total abgetörnt.

Mit Entspannung hat das bei mir nichts zu tun, selbst wenn die Vagina richtig feucht ist geht nichts rein.

Es ist schon 2x heftig gerissen und hat geblutet und danach war ich auch total verstört *klar*. Ich habe immer das Gefühl das es zu eng ist und gleich platzt weshalb ich einfach nicht weiter machen kann.

Mein Freund liebt mich immer noch sehr denke ich, sonst wäre die Beziehung schon lange kaputt.

Trotzdem ist das eine mega Belastung nicht mit seiner Freundin schlafen zu können :(v.

Eine Muskelverkrampfung ist es eben nicht.

Vernünftige Postings hierzu erwünscht :)D.

ombs0tsalatA2x1


Hallo an Alle!

<<Nicht erschrecken - langer Text - bitte zu Ende lesen!>>

Ich bin sehr froh, dass es dieses Forum hier gibt. Es macht mir sehr viel Mut, weil es einem zeigt, dass man mit seinem Problem nicht allein auf der Welt ist.

Viele der von euch beschriebenen Probleme kenne ich nur zu gut.

Ich bin jetzt mit meinem Freund seit ca. zwei Jahren zusammen und wir sind sehr glücklich. Wir sind beide anfang zwanzig und eigentlich sehr offen, wenn es um Sexualität geht. Nur leider haben wir von Anfang an Probleme beim GV, weil ich immer sehr starke Schmerzen habe und einfach sehr eng gebaut bin.

Es hat sehr lange gedauert, bis ich mit diesen Problem bei einem Arzt nicht mehr auf Taube Ohren gestoßen bin. Meine erste Frauenärztin war die Hölle!!! Entweder war sie extrem konservativ oder hatte auf ihren Lehrgängen wohl nich richtig aufgepasst. Sie meinte, es sei biologisch gesehen unmöglich, dass Frauen zu eng sind und ich hätte psychische Probleme... bla bla wenn ich weiterhin Probleme hätte solle ich mir doch einen neuen Freund suchen, mit nem kleinen Penis. Kein Witz, sie meinte das ernst.

Das hat mich dann letztendlich auch veranlasst den Arzt zu wechseln (kann ich jedem nur raten, wenn der Arzt einen nicht angemessen berät). Ich habe mir dann absichtlich einen Mann als neuen FA gesucht, weil ich schon oft gehört habe, dass die Probleme von Frauen auf eine andere Art und Weise ernst nehmen und das tat er auch.

Bei meiner ersten Untersuchung bei ihm hat er sich fast ne Stunde Zeit genommen und war super lieb. Er hat mir dann erstmal geraten mit nen kleinen Dildo zu kaufen und zu versuchen es langsam zu dehnen. Ich hab mir zusätzlich auch noch das Epi-No gekauft, dass normalerweise für die Geburtsvorbereitung zur Erweiterung des Beckenboden verwendet wird. Ich hab auch immer fleißig geübt und ab un dzu versucht mit meinem Freund zu schlafen. Aber so sehr ich mich auch entspannte und so viel Gleitgel ich auch benutzt hab, es ging nie!! Ich war so frustriert und hab immer geweint.

Die letzte Möglichkeit ist dann für mich eigentlich nur noch die OP gewesen. Die sog. Erweiterungsplastik bei der ein kleiner Schnitt in den Damm gemacht wird und die Haut zu beiden Seiten weggeklappt und vernäht wird. Nach der OP wurde bei mir dann ein sog. Vaginalphantom eingeführt, ein Dildo der den gleichen Durchmesser, wie der Penis meines Freundes hatte (haben wir normal im Sexshop gekauft). Die OP selber verlief unter Vollnarkose und hat bloß 15 min gedauert, ich war danach noch eine Nacht stationär zur Beobachtung im Krankenhaus. Danach sollte ich zu HAuse den Dildo noch über ca. zwei Tage die ganze Zeit drin lassen, auch nachts. Und dann immer weniger Zeit am Tag. Die OP ist jetzt ca. drei Wochen her und ich hab den Dildo ca. 3 Stunden verteilt auf den ganzen Tag drin. Ich hab im Moment noch nicht viel Besserung gemerkt... leider, aber da muss man auch Geduld haben! Bis ich zum ersten mal mit meinem Freund sanften GV haben kann dauert es noch ca. zehn Tage, mal sehen wie es ist. Schmerzen beim Einführen des Dildos habe ich noch immer, allerdings nicht mehr so doll wie ohne OP und man muiss auch bedenken, dass es noch Wund ist. Zwei Finger passen schon rein und das Epi-No benutze ich weiterhin...

Weiter kann ich noch nicht viel sagen, außer dass ihr euch deswegen keinesfalls schämen solltet. Es ist nett ausgedrückt nen scheißbeschissenes Problem >:(, für das ihr aber leider in den wenigsten Fällen etwas könnt. Es ist auch nicht nur DEIN Problem, denn es geht deinen Freund genauso etwas an. Er sollte sehr einfühlsam darauf reagieren und dich nich unter Druck setzen. Die Hau Ruck Methode ist hier genau die falsche...

Und glaubt es nicht, wenn jemand sagt, der Scheideneingang kann nicht zu eng sein... er kann eben doch! Wir sind doch der medizinische Beweis!

Ich würde gerne mehr von euch hören, wie es bei euch läuft... falls Ihr interesse habt, halte ich euch auf dem Laufendem! *:)

Pvaft.P.


Hallo obstsalat21

Mich interessiert deine Story wirklich voll

Was hat sich denn nun schon so alles geändert?

Würd mich über eine Antwort freuen, obstsalat21

Gruß

o?bstsaIlatx21


hey pat...

also bis jetzt hat sich noch nich viel geändert, weil ich erstmal noch nen bisschen warten will, bis sich die fäden mehr gelöst haben - probiert haben mein freund und ich NOCH nich, aber das kommt dann in den nächsten tagen :-)

ansonsten hab ich gemerkt, dass ich nen anderes körpergefühl bekommen habe, weil ich mich nunmal gezwungenerweise sehr viel mit mir beschäftige muss... ich übe jetzt nur noch ca. eine stunde am tag, anders is das auch kaum möglich bei nem normalen alltag.

es ist zwar definitiv weiter geworden, aber obs am ende wirklich das nötige ergebnis bringt, bin gespannt und kann nur hoffen!!!

bist du eigentlich männlich oder weiblich? (weil dein name blau erscheint) und woher kommt dein intresse an dem thema?

Liebe grüße, obstsalat20 *:)

Phat.+.


hallo obstsalat21

bin männlich und ebenfalls anfang 20

mein interesse kommt daher, weil ich mit meiner freundin grad das selbe durchlebe, wir wollten letztens miteinander schlafen und sie war auch feucht gewesen, nur ihr scheideneingang ist einfach viel zu eng gewesen ( schlecht bestückt bin ich aber auch nicht grad). aber ich denke mal das sie ihren eingang irgendwie etwas weiten muss, ob durch dehnen, oder sonstwie.

das nächste mal probiere ich mal gleitcreme aus, und bin mal gespannt wie das wirken wirkt

würd mich über eine antwort von dir freuen

lg

oUbstOsalaTt21


hallo pat!

na wie siehts aus - habt ihr es mal mit gleitgel versucht?

das ist manchmal echt das wirksamste und bringt echte wunder :D

jetzt nach der OP hab ich schon einiger male versucht mit meinem partner zu schlafen und mit gleitgel und vorher dehnen hat es richtig super geklappt :D

wenn du und deiner freundin trotz gleitgel noch solche probleme habt, versucht es wirklich mit vordehnen. da kannst du ganz langsam deinen finger nehmen und dann zwei... falls ihr das wehtut, kann sie das auch erstmal selber machen. nur keine scheu, wenn man sich bei dem thema voreinander schämt wird es nich besser... seit locker und macht euch keinen druck. wenn es mal nich klappt, klappt es vielleicht beim nächsten mal, oder beim übernächsten mal. das wird schon :)^

naja ich muss jetzt bei mir erstmal warten bis alle fäden raus sind und die narbe vollkommen verheilt ist...

schreib doch mal, wie es bei euch läuft?!

liebe grüße !!

P2at..x


obstsalat21

ach, wie soll es schon laufen, sie scheint irgendwie nicht mehr zu wollen, also es gar nicht mehr zu probieren, ich kann auch nicht wirklich mit ihr nie ernsthaft drüber reden, weil sie immer total abblockt. (als ob sie mir was verheimlichen würde)

naja aber danke für deine hilfe)

lg

o&bst+salat21


hallo pat :D

darf ich fragen wie alt deine freundin ist? wie lange seid ihr denn schon zusammen?

vielleicht mag sie ja deshalb nich mehr drüber reden, weil es ihr irgendwie peinlich ist und sie den fehler bei sich sucht... ich geh davon aus, dass du ihr erster partner bist, mit dem sie zumindest schläft?

wenn sie weiterhin nich mit dir darüber reden will, sollte sie vielleicht mal mit ihrem frauenarzt darüber sprechen... es gibt salben, die da helfen und auch andere methoden, um die anspannungen zu lösen...

liebe grüße *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH