» »

Frage zum tampon

s^jFb hat die Diskussion gestartet


ich habe da eine wichtige frage: ich habe schon seit jahren meine regel, komme aber immer noch nicht mit der einführung eines tampons klar!er geht nicht mal ein bisschen rein!kann mir jemand vielleicht durch eine erklärung helfen?

außerdem kommen manchmal klumpen mit raus...verstopft der tampon da nicht?

danke

Antworten
tforteRllini


hi sjb,nein verklumpen tut er nicht. ich hatte am anfang auch probleme, habe mich zu sehr verkrampft. leg dich doch mal auf den ruecken,beine anwinkel und versuche es dann langsam...versuche doch mal die kleinste groesse.

rUazziPfumxmli


nein der tampon verstopft dabei nicht...diese "klumpen" ist die abgestossene gebärmutterschleimhaut..mh tipps, also ich kenne einige die gesagt haben, erst nachdem sie mit nem jungen sex hatten konnten sie den tampon einführen..bei mir gings au davor schon ;-)

ich weiß net, stell dein eines bein halt auf ne hohe kante und dann schwupps rein damit... :-D

JcusRtChaxos


ich hatte damit auch probleme. aber es gibt auch tampons mit einführhilfen - für mich ist das DIE erfindung schlechthin! geht voll einfach und sauber, ohne viel gefummel. :)^

RSainUy


Vielleicht schiebst du den Tampon auch in die "falsche" Richtung? Sprich gerade hoch und nicht schräg in Richtung Rücken. Hast du mit dem Finger schon mal das Innere deiner Scheide abgestastet, weißt du "wo sie lang" geht?

Swilke x23


@ sjb

Hallo

Hatte auch am anfang probleme mit dem einführen. Habe mir dann die geholt mit Ablikator ( Einführhilfe).

Kannst aber mal auf [[http://www.ob-online.de]] nachsehen, b.z.w. auch nachfragen.

Mfg Silke

MOeduxsa


Ich find die Tampons mit den Einführhilfen auch genial. Alles ist sauber, geht ratz-fatz rein und ist irgendwie viel hygienischer. Kann man dann auch auf fremden Toilletten wechseln, wo man ja sonst schon allein von den Türklinken schmutzige Hände hat, die man dann nicht unbedingt in sich hineinschieben sollte..

bOlondxi16


sorry dass ich das frage aber vielleicht nimmst du das falsche loch kann das nicht sein , normalerweise müsste da so eine einleutung dabei sein !!! LESEN

KQleefne `82


blondie16

Na, sie wird sicher wissen, wo das richtige Loch ist. Trotzdem geht es mir nach jahrelanger o.b.-Benutzung immer noch so, dass ich die Dinger manchmal im falschen Winkel einführe und ich das dann nicht hinbekomme....

@sjb....

Wie die anderen schon sagten: die Einführhilfe ist besonders am Anfang eine echt gute SAche. Nimm dir dabei Zeit und versuche dich nicht zu verkrampfen.... Liebe Grüße ;-)

S ilkex 23


Tampon

Die Schwierigkeiten bei Deinem ersten Versuch, einen Tampon einzuführen, können verschiedene Ursachen haben. Manche Frauen sind wegen der ungewohnten Handhabung auch etwas nervös und verkrampft. Nur Mut, mit den nachfolgenden Tipps wist Du bestimmt besser zurechtkommen.

Wenn Du zum erstenmal Tampons verwenden willst, so nimmst Du zuerst eine der kleinsten Größen. Probiere behutsam - mit "Fingerspitzengefühl" - wie und in welche Richtung sich der Tampon bei Dir am leichtesten einführen lässt. Du solltest bei Deinem ersten Versuch den Tampon an den ersten beiden Tagen der Menstruation einführen. An den ersten Tagen ist die Menstruationsblutung am stärksten und der Tampon gleitet besonders leicht.

Die Öffnung der Scheide liegt in der Schamspalte zwischen Harnröhrenöffnung und Darmausgang. Sie ist von den Schamlippen verdeckt. Diese hälst Du mit der freien Hand auseinander.

Beim Einführen des Tampons kann zunächst das Gefühl entstehen, dass die Scheide zu eng ist. Die festen Muskeln des Beckenbodens verengen nämlich den Eingang der Scheide. Diese Muskeln mußt Du entspannen - also nicht die Luft anhalten, sondern ruhig ausatmen - und dann den Tampon schräg nach oben hinten schieben. Nach wenigen Zentimetern spürst Du schon, dass sich der anfängliche Widerstand verliert und der Tampon dann leicht in den weiteren, nachgiebigen Teil der Scheide gleitet. Er sollte so weit in die Scheide hineingeschoben werden, dass der ganze Zeigefinger dabei eingeführt wird.

Der Tampon liegt nur dann richtig, wenn Du ihn überhaupt

nicht mehr spürst! Wenn er drückt oder auch nur im geringsten Unbequemlichkeit verursacht, wurde er nicht tief genug eingeführt.

Probiere aus, in welcher Haltung Du den Tampon am leichtesten einführen kannst: das kann beim Sitzen auf der Toilette oder in der Hocke sein. Manche Frauen kommen am besten zurecht, wenn sie stehen und ein Bein hochstellen.

Mit Ruhe und Zeit wirst Du sicher bald herausfinden, wie Du den

Tampon am besten einführen kannst.

Mfg Silke

KLleeMne n82


also bei mir klappt es am besten auf der toilette...

PLerleQ79


die tampons mit applikator funktionieren super! ist mir auch angenehmer als normale ob's. auf fremden toilette ist es mir einfach wohler, einen tampon mit applikator einzuführen. die gleiten eigentlich fast wie von alleine!

cjhrkizFzy85


vielleicht klappt es ja auch nicht weil du noch jungfrau bist?! also bei mir war das so...hab das ob vorher nichma ein bisschen reinbekommen egal wie ichs versucht hab und irgendwann hab ichs danach nochmal probiert und schwupps gings total einfach ohne probleme...

f7acexlle


Hallo sjb

ich habe keine Probleme mit dem Tampon einführen

ich kann im sitzen oder in der

fTacJellxe


Hallo sjb

ich habe keine Probleme mit dem Tampon einführen

ich kann im sitzen oder in der hocke einen Tampon einführen

aber auf fremden WC's mach ich es lieber in der hocke

weis ja nie wer vorher drauf war

aber mach es mal in der hocke und spreitze deine beine

einwenig weiter als bei deinem ersten versuch

und führe den tampon dann einfach schräg nach hinten

in deine Scheide tief ein bis du ihn nicht mehr merkst

wirst sehn es wird schon klappen

gruß

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH