» »

Windei

cnhi0pIs}y25 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Hatte jemand von euch mal ein windei, und ist das von alleine abgegangen? Bei mir blutet es schon, aber nicht so richtig. die FA hat gemeint ich könnte noch etwas abwarten. ich habe angst vor der ausschabung und hoffe es geht von allein ab.

hat jemand erfahrung damit?

Antworten
C(oco8N3


Oh was ist das denn? Habe ich noch nie gehört?

-NHaPsex-


Hühner haben Windeier...

Aber Menschen wohl auch:

Fehlgeburt

Es lassen sich verschiedene Formen differenzieren:

...der ovuläre Abort bis zur achten Schwangerschaftwoche ist die Ausstoßung eines so genannten Abortiveis (Molen-Eis, Windeis), welches nicht zur weiteren Entwicklung fähig ist [[http://de.wikipedia.org/wiki/Fehlgeburt]]

cBhip#sy2s5


da entwickelt sich nur eine fruchthöhle, aber kein embryo (bzw. der embryo stirbt sehr sehr früh ab). kann durch gendefekte des embryo kommen oder durch äußere einflüsse wie stress, etc...

meine FA hat gesagt ich könnte abwarten, aber irgendwie blutet es nicht richtig :-/

wollte mal wissen ob das bei jemandem von allein abgegangen ist.

MTon!ika65


Hm, es ist selten, ich kenn es nur von einer Bekannten, die ausgeschabt wurde. Es ist wichtig, weil es vollständig entfernt werden muss, denn immerhin können sie entarten. Aber ich würde mich jetzt mal nach deinem FA richten, man sollte meinen, dass er das einschätzen kann. Solltest du aber wirklich misstrauisch sein, was ich auch verstehen kann, würde ich mal zu einem anderen Arzt gehen.

h+ehxa


mein frauenarzt hat mir letztens auch schreckliche geschichten erzählt was passieren kann wenn man keine ausschabung macht.

es kann zu einem krebs kommen, der nicht heilbar ist und tötlich verläuft...

ich würde lieber ne ausschabung machen lassen.....

M?on3ikVa6x5


Es kann sich halt diese sogenannte Blasenmole aus einem Windei entwickeln, passiert aber nicht häufig. Besagte Bekannte hatte das. Das ist eine Wucherung dieses Schwangerschaftsgewebes, das wiederum zu diesem fiesen Krebs werden kann.

Aber wie gesagt, häufig ist es nicht, vermutlich wird es ganz normal ausgehen mit dem Windei, nur sollte man halt sicher sein können, dass es wirklich weg ist.

c>htizpsy2x5


hallo!

danke für eure antworten. ich hab heute mal in einer klinik angerufen, die ausschabungen macht. ich habe erzählt was ich habe und dass meine ärztin gesagt hat ich könnte erstmal abwarten. da die blutung aber so gut wie aufgehört hat und ich keine schmerzen mehr habe, glaube ich nicht dass von selbst noch was abgeht. auch das spannungsgefühl in den brüsten ist weg. sie haben mir dann gesagt, ich soll das mal von der ärztin kontrollieren lassen, da sie ja die ultraschallbilder von vorher hat und wenn es ausgeschabt werden muss soll ich mich nochmal melden.

ich werd dann am montag mal zu meiner FA gehen und hoffen, dass alles weg ist. ansonsten hoffe ich, dass bei der ausschabung nix schief geht. davor hab ich nämlich ziemlich angst. aber in der klinik machen die das ja nicht zum ersten mal.

drückt mir bitte die daumen :)^

cfhipxsy25


ach ja, wen´s interessiert: ich hab noch ein pdf-file im netz gefunden, da wurde eine studie gemacht und ausschabung und abwarten ob es von alleine weggeht verglichen. und abwarten scheint nicht gefährlicher zu sein als ausschaben. wenn es dann doch nicht von allein abgeht muss natürlich trotzdem ausgeschabt werden.

[[http://www.kup.at/kup/pdf/789.pdf]]

hYeha


VORSICHT!

mein frauenarzt hat mir erzält, dass es frauen bei ihm gab die auch keine ausschabung machen lassen wollten weil sie im internet davon gelesen hatten, dass man das nicht unbedingt machen lassen muss. sie ließen sich auch nicht mehr von ihm überzeugen, dass doch zu machen weil ja im internet was anderes stand...

es ist ein hohes risiko was man da eingeht... man sollte lieber auf den arzt hören und nicht auf irgendwelchen kram der im internet steht.

das is zum größten teil müll!

bitte hör nicht auf die studie sondern auf den arzt ja?

c#h^i_psUy2x5


heha

na klar hör ich auf den arzt. was im internet steht muss ja nicht auf meinen speziellen fall zutreffen.

ich hab ja auch geschrieben, dass ich ne ausschabung machen lassen werde, wenn es nötig ist. aber meine FA hat mir ja von sich aus gesagt, dass ich erstmal abwarten kann. da jetzt aber kein blut mehr kommt, denke ich dass ich genug gewartet habe und möchte jetzt nachsehen lassen, ob alles in ordnung ist. und wenn nicht werde ich die ausschabung machen lassen.

aber ich denke nicht, dass die studie unbedingt "müll" ist. sie soll ja nur alternativen aufzeigen. mann muss nicht immer gleich mit dem skalpell anrücken. die studie ist ja auch klinisch überwacht worden.

aber wie gesagt, das letzte wort hat natürlich mein arzt. ich hab ja keine ausbildung darin und kann demzufolge auch nicht selbst beurteilen, ob eine ausschabung nun nötig ist oder nicht.

lg

c"hiTpsy25


falls es wen interessiert:

war heute bei der ärztin und es ist alles komplett von allein weg. die ultraschallbilder sind ok und hcg-wert auch. muss also nicht immer skalpell ran ;-)

h(eh5a


puuh ich bin erleichtert!

freut mich für dich!!!

alles gute weiterhin, liebe grüße

c~hip]sy>25


danke heha *:)

MAoniSka6x5


chipsy

Schön für dich. Wär ja auch schlimm, wenn der Körper nie allein damit fertig werden würde, da wären wir womöglich nicht so zahlreich geworden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH