» »

Impfung mit Gynatren, wer hat da Erfahrungen?

kKidxy


Hi

ich habe mittlerweile meinen achten pilz seit meinem Abitur im letzten Jahr(bin 20 J.). Den ersten hatte ich kurz nach Wehachten, auf Grund von zu viel Süßigkeiten, wurde mir gesagt. eine Bekannte (bißchen älter als ich) hat mir jetzt diese Impfung empfohlen. Sie hatte Pilze sehr regelmäßig, hat seit der Impfung keine Beschwerden mehr. Ihre Frauenärztin hat gesagt, dass 99% ihrer Patientinnen die wg. einer solchen Infektion gekommen sind, seit der Impfung keine Probleme mehr haben. ich habe auch schon alles probiert. hatte nach den ersten 3 Pilzinfektionen keine Infos über Nachbehandlung. Fazit:beim Gv geblutet und immer tierische Schmerzen dabei gehabt. Werde also wahrscheinlich diese Impfung nächste Woche in Angriff nehmen.

d&anCySca


99% klingt nicht nach einer seriösen Aussage. wenn die Impfung so toll wäre, würden di eKassen das ohne Probleme bezahlen.

Ich kann nur wiederholen, ich halte die Impfung für zweifelhaft.

Afninalexl


hi, das hat nichts mit toll zu tun, sondern die kassen bezahlen das nicht, weil es nicht erwiesen ist, dass sie wirklich funktionieren. da müssen doch immer eine reihe klinischer tests ablaufen, bevor das über ein medikament gesagt werden kann. außerdem ist gynatren homöo. ich habe diese impfung gekriegt, seitdem keinerler beschwerden und bei mir wars wirklich wirklich schlimm. ich kann es empfehlen und die 45 euro sollten es einem wert sein!!

Kvathlibabxy


Gynatren ist überhaupt nicht homöopathisch, es ist eine Impfung mit höchst zweifelhafter Wirkungsweise, wenn man von Pharmakologie und Pathologie ein wenig Ahnung hat, dann kann man leider nicht zu dem Schluß kommen, dass sie gut ist und ihr Geld Wert ist und solche Aussagen

Ihre Frauenärztin hat gesagt, dass 99% ihrer Patientinnen die wg. einer solchen Infektion gekommen sind, seit der Impfung keine Probleme mehr haben.

sind mehr als unseriös.

ASniaxlel


ich kann nur für mich sprechen, aber mir hats geholfen und ich finde einfach, wenn man sich schon so lange und heftig mit so nem scheiß rumplagt und hat da eventuell was, das hilft, dann kann man das ruhig ausprobieren... nich immer gleich so aggressiv... *:)

KRathi6baMby


Anialel

Es geht hier nicht um Aggressivität u.ä., sondern um seriöse Behandlungsmethoden. Wenn Du jetzt keine Probleme mehr hast, ist das für Dich persönlich natürlich schön, dass jedoch Gynatren dafür ursächlich ist, wage ich jedoch zu bezweifeln.

d:anyxca


Wenn Gynatren so genial wäre, dann hätte man schon Studien die diesen genialen Erfolg bestätigen würden. Das ist aber nicht der Fall.

Kann mich Kathi nur anschließen.

ANnkialxel


bei mir war der fall, dass die scheidenflora komplett hinüber war, weil ich irgendwelche antibiotika nicht vertragen habe. die war so weit runter, dass sich das nicht mehr von allein geregelt hätte. zäpfen und sonstiges hat nicht geholfen. ich war ständig anfällig für pilze - sozusagen war die natürliche abwehr komplett ausgeschaltet. mein fa hat dann gynatren vorgeschlagen und seitsam ist 1. das gleichgewicht der scheide wieder hergestellt und ich habe keinen pilz mehr behabt. seit fast einem jahr. und ja, ich bin mir sicher, dass das von gynatren gekommen ist. vielleicht hilft es nicht bei jedem, aber schaden kann es nicht, denn es ist ein natürliches (wenn vielleicht kein homöo) produkt und ich kann mir nicht vorstellen, dass so viele ärzte das empfehlen, wenn es schädlich wäre. ist halt meine meinung. bei mir hats gewirkt, ich würde es jedem empfehlen, der mich danach fragt. ob es damit klappt, keine ahnung, für mich hat es das.

Kzeimswchle.uder


Rückmeldung

da ich das thema ja eröffnet habe, möcht ich nun auch meine erfahrung mitteilen:

ES IST WEG!

natürlich liegt es sicher an etwas anderem, denn es ist ja nicht bewiesen.

ich glaube übrigens auch nicht an die schwerkraft! son quatsch! würde doch alles runterfallen, wenn die welt rund wäre und die schwerkraft ist eine idee der verschwörer, die auch die allfotos der erde verbreiten!

ehrlich, manche leute sind soooo stur und überhauptnicht in der lage in einer diskussion auf neue punkte einzugehen. schade eigentlich. besonders, dass soviele mediziner darunter sind. bedenklich.

K$athixbaby


Keimschleuder

Auf welche neuen Punkte bitte? Schon mal was vom Placeboeffekt gehört? Es geht nicht nur darum, dass die Wirkung nicht bewiesen ist, sondern auch darum, dass die ganze Wirkungsweise seltsam ist. Seit wann bekommt man Pilzinfektionen durch seltsam Stämme von Milchsäurebakterien ??? Wurden diese bei den Frauen, die mit Gynatren geimpft worden sind, überhaupt vorher nachgewiesen? Wenn ja, würde ich es noch nachvollziehen können, aber so nicht.

h,eha


kathibaby

ich hab würde auch mit gynatren geimpft, jedoch nicht damit der pilz weg geht, sondern damit die scheidenflora wieder aufgebaut wird.

bei mir wurde vorher eine kultur angelegt und ich hatte keine infektion sondern sozusagen eine sterile scheide, bei mir waren so gut wie keine döderleins mehr vorhanden, also hat der arzt vor geschlagen die impfung aus zu probieren.

er sagt selber, die impfung wird nicht gegen den pilz gemacht sondern er macht die deswegen, weil er hofft dass so die scheidenflora wieder in ordnung kommt.

am mittwoch werd ichs wissen :-)

dCany(ca


@ Keimschleuder

Kann schon sein, das manchen Gyntaren, weshalb auch immer hilft, und wenns ein Placebo ist.

Aber es ist doch wohl normal, wenn man ein Fach studiert, das man auf den wissenschaftl. Hintergrund schaut und verstehen will, wie etwas wirkt und wie es funktioniert. Naja und wenn da der Weg einfach ziemlich absurd einem erscheint, kann man das ja wohl auch schreiben.

Wenn jemand sagt, seine schrecklichen Bauchschmerzen sind weg, weil er dreimal um ein Feuer gehüpft ist und dabei laut geschrieen hat, solle ich das dann auch als Medizin ernst nehmen? Sorry, extremes Beispiel.

Letzendlich ist es schön, das es Dir besser geht, weshalb auch immer

KkatXhibabxy


heha

Erkläre mir aber dann bitte, warum eine Impfung gegen "entartete" Milchsäurebakterien helfen soll eine gesunde Scheidenflora aufzubauen? Ich impfe doch damit keine "guten" Bakterien sonderen baue eine Immunität gegen "entartete" Bakterien auf, die eh bei fast keiner Frau je gefunden werden. Deshalb will mir das auch nicht in den Kopf, warum das ausgerechnet helfen soll? Die Wirkungsweise ist einfach nicht nachvollziehbar. Das wird auch der Grund sein, warum es keine Studie gibt, die einen Erfolg nachweisen kann. Und wenn mir Döderleins fehlen, dann nehme ich Döderlein Kapseln oder Joghurt, das hilft tatsächlich und die Wirkungsweise ist logisch, denn damit gebe ich der Scheide die Bakterien, die sich braucht/nicht hat/ zu wenig hat zurück.

h7ehxa


ich hatte das in einem anderen faden auch mal geschrieben...

mir ist die wirkungsweise auch sehr suspekt, finde die gynatren impfung auch mehr als fraglich.

dazu kam, dass ich die schlimmsten nebenwirkungen hatte...

aber wenn man seit 3 jahren mit einem pilz oder zerstörter scheidenflora (die sich durch döderleins nicht mehr hat aufbauen lassen) zu kämpfen hat, dann probiert man eben alles aus.

deine zweifel sind mehr als berechtigt!

ich hatte mir auch mal eine studie dazu durch gelesen und hab mich auch sehr gewundert, weil ich auch nicht verstanden habe, was diese impfung jetzt genau bewirken soll..

KPathfibaxby


heha

Dann bin ich ja froh, dass Du meine Bedenken teilst. Ich finde es halt prinzipiell nicht gut, dass Leuten, die wirklich am Verzweifeln sind, Geld aus der Tasche gezogen wird für dubiose "Medikamente", deren Wirksamkeit nicht belegt ist. Wenn Du jetzt keine Probleme mehr hast, freut es mich natürlich, jede die schon mal einen Pilz o.ä. gehabt hat, weiß, dass man dann die Wände hochgehen kann.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH