» »

Tampon, Binde etc. vs. Mooncup

hiexha


@ nicole

achso, dass ist nur eine empfehlung für den anfang, jetzt hab ichs auch kapiert :-)

danke!

weiß hier irgendwer was zur endometriose und mooncup?

is da was dran, dass man durch den mooncup endometriose bekommen kann?

wäre mir wirklich wichtig das du wissen...

SVusge*1202


surf mal im world wide web! ;-)

hreha


hab es grad nochmal gelesen, dass der mooncup im verdacht steht endometriose zu verursachen. is aber nur ein verdacht.

für mich hat sich der mooncup damit erst mal erledigt, bis ich weiß dass das nicht stimmt.

SCuse;12x02


ist ok so süße, man sollte sich nicht unnötig riskien aussetzen!

aber war mal ganz interessant davon gehört zu haben! danke für die geduldigen auskünfte!

t(ifxfie


Wenn ich mir diesen Thread so durchlese, werde ich richtig neugierig. Ich hab mir mal die Infos bei [[http://mondtasse.de]] angeschaut, klingt ja eigentlich sehr gut.

Allerdings habe ich in einem anderen Thread genau die Frage gelesen, die mir hierbei auch durch den Kopf geistert: Mooncup und Spiralenfaden (bzw. bei mir Gynefixfaden). Irgendwie hätt ich da ja doch ein wenig Bammel um mein frisch eingesetztes Kettchen. Aber ich glaub, wenn ich eh zur Nachkontrolle beim Doc bin, werd ich den mal ausfragen. Hätt schon was, nicht mehr andauernd Einlagen oder Tampons kaufen zu müssen (dank meiner letzten Pille hat sich die Hygieneartikel-Industrie dumm und dämlich verdient an mir und meinen Dauerblutungen...).

S~uYse12^0x2


du hast jetzt die spirale? mal ne frage nebenbei, meine mum hat ne viel stärkere periode, so wie damals zu den anfagszeiten. wie ist das bei dir?

ja, würde mich auch mal interessieren, ob FÄ darüber schon was wissen!

t$ifzfie


Suse, ich hab jetzt die Kupferkette. Eine "richtige" Kupfspirale wollte ich nicht und auf künstliche Hormone hab ich nun endgültig keine Lust mehr... Bisher kann ich noch nichts zum Blutungsverhalten sagen, da sie bei der letzten Blutung vor einer Woche erst gelegt wurde. Ausserdem hab ich neun Jahre die Pille genommen und muss jetzt eh erstmal abwarten, wie sich das alles so einpendelt. Die Blutung wurde nach dem Einlegen der Gynefix zwar stärker, als ich es die Jahre unter der Pille gewöhnt war, aber trotzdem nicht so wild wie ganz früher vor der Pillenzeit.

Ich hoff ja nur, dass ich nu nicht X Monate auf die nächste Blutung warten muss... aber beim letzten (zwangsweisen) Absetzen der Pille letztes Jahr bekam ich auch schon nach 20 Tagen wieder eine Blutung, also bin ich frohen Mutes.

Aber bzgl. Mooncup bin ich jetzt wirklich neugierig geworden *zugeb*

KkathmibSaby


Also ich hab meinen MC erst, seit ich keine Spirale mehr habe. Hat aber nichts damit zu tun, ist einfach Zufall. Denke aber nicht, dass es mit dem Faden Probleme gegeben hatte, denn der MC saugt sich ja nicht am Muttermund o.ä. fest, sondern liegt den Scheidenwänden an. Beim Rausnehmen drücke ich ihn zusammen und ziehe daran. Das ist auch der Grund, warum ich denke, dass der MC rein gar nichts mit Endometrioseherden zu tun hat. Da entsteht kein kein Sog oder ähnliches, was dann auch noch Auswirkungen auf die Gebärmutterschleimhaut haben könnte.

S~use12x02


also wie gesagt meine mum nahm ja nun auch schon 30 jahre die pille, und dann die spirale, ich glaube kupfer...

sie war ganz schön baff, wegen der regelschmerzen und blutung und er anfänglichen unregelmäßigkeit.

obwohl ich gerade vom thema abweiche, aber ich könnte mir nicht vorstellen, auf die weise zu verhüten..

Kxat7hkibabxy


Naja, unter der Kupferspirale kann sich die Periode verlängern und verstärken, während man mit der Pille leichtere und kürzere Blutungen hat. Wenn man natürlich von der Pille direkt auf die Spirale wechselt, kommt es einem natürlich noch stärker vor, weil man kein Gefühl mehr dafür hat, wie die Periode "normal" wäre. Ist natürlich eine häufige NW der Kupferspirale, aber bei den vielen Vorteilen gegenüber der Pill, kann man das sicher in Kauf nehmen.

txiffxie


@ Suse:

Ich hab auch lange überlegt, ob ich mit etwas spiralenartigem klarkomme. Aber letztendlich war das sozusagen mein letzter Ausweg. Nachdem ich 9 Jahre die Pille genommen hab und gerademal eine Pille davon 5 Jahre vertragen hab, bevor alles aus dem Ruder lief, hab ich die Nase voll von hormoneller Verhütung :-/ Und gäbs die Gynefix nicht, hätt ich ein noch größeres Problem gehabt, denn die normalen Spiralen sehen übel brutal aus *find* dazu hätt ich mich vermutlich nur in allerletzter Verzweiflung überwinden können. Nuja, das Einlegen war nicht so dolle, aber ohne Betäubung gut auszuhalten. Möchte man trotzdem nicht oft über sich ergehen lassen *g*.

Ich staune zur Zeit nur, wie stark man auf das tägliche Pillenschlucken nach den ganzen Jahren konditioniert ist. Ich nehm die Pille seit nun anderthalb Wochen nicht mehr und ab und zu abends bekomm ich so ne Attacke, ich hätte die Pille vergessen und müssste sie noch schnell einwerfen, bis mir wieder einfällt, dass ich das ja gar nicht mehr brauche *lächel*

Bzgl. Mooncup: Ich hab mir nochmal die Abbildungen angesehen, wie der liegt. Da schaut es wirklich so aus, als sollte das auch mit nem Spiralenfaden keine Probleme geben, wenn man aufpasst, dass man den nicht blöderweise mal einklemmt. Der Mooncup scheint ja wirklich nur in der Scheide zu liegen und dank der Muskeln eingeklemmt zu sein, ohne dass der sich irgendwo ansaugt oder so.

Ich werd trotzdem vorher nochmal meinen Doc fragen, aber wenn nichts dagegen spricht, dann werd ich den echt mal bestellen und ausprobieren :-)

dNa"nyKca


Ich kann mir auch nicht vorstellen, das der Mooncup was mit Endometrioseentstehung zu tun hat. Sonst müßte ja auch eine Portiokappe derartige Schäden verursachen. Mh...oder tut sie etwa derartiges. Mir wäre das total neu.

GErasC-xHalm


ich bin ja auch schon eine Weile am überlegen...

aber ich glaube, ich hätte Probleme mit dem Einführen...hab schon bei normalen ob.s ziemliche Probleme, benutze immer welche mit Applikator (abgesehen davon auch hygienischer als ob. wo man mit den u.U. schmutzigen Fingern (anfassen der Türe etc.) in der Scheide rumfummelt.. :-

N'icoBle


*:)

Das mit der Endometriose halte ich persönlich für Quatsch. Wenns danach ginge, dass es zurückfließen kann, wenn man liegt, dann dürfte man während der Blutung gar nicht liegen. Wenn dann muss es ja schon in der Gebärmutter liegend in die Tuben fließen.

Nee, nee. Nur weil EIN Fall wo die Frau zufällig den Keeper (glaub Vorgängermodell vom DivaCup) benutzt hat, halt ich etwas zu weit hergeholt.

Alle anderen benutzen Tampons und Binden, dann müssten die ja genauso Endometriose-fördernd sein.

Zum Anfassen: Na ja, man kann sich ja entscheiden, mit welcher Hand man den Cup am besten rausholt, sprich, auf einer öffentlichen Toilette nimmst du die andere Hand zum öffnen der Türe. Mehr wie eine Hand brauch ich nicht zum einsetzen und rausnehmen. Ansonsten gibts immer noch die Möglichkeit Feuchttücher in der Tasche mitzunehmen.

Tiffie: Jup, mir gings damals auch so, als ich die Pille abgesetzt hatte, aber das geht bald vorbei ;-)

LG

Sruse112x02


na das kann ich ja auch beim ob wechseln so machen, mit links die tür auf, mit rechts den tampon wechseln! :-)

na ja, also ich hätte auch probleme mit dem einführen...

wegen der spirale noch mal, habe gehört oder meine gelesen zu haben, dass die eher für frauen zu empfehlen ist, deren kinderwunsch und familienplanung schon abgeschlossen ist und wohl auch für jüngere frauen (- 20) auch net so geeigent sein soll!? was ist da dran?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH