» »

Periode und kein Badezimmer?

tTuttEi_frhutxti


Ich hab das bis gestern nicht einmal gekannt und auch meine Mutter, die Frisörin gelernt hat, achtet nie darauf, wann sie sich die Haare färbt bzw. färben lässt...

Wie mit dem verstärktem Haarwuchs nach dem Beinerasieren

Also das geht ja definitiv nicht :-D ... hm ... Eine Freundin aus dem Gymnasium hat sich mal, als wir einen Ausflug mit dem Fahrrad gemacht haben, in regelmäßigen Abständen die Haare gebürstet, denn dann würden sie nicht so schnell fettig werden... %-|

Genauso glauben ja auch viele, dass die Haare schneller nachwachsen, wenn man sich die Spitzen schneiden lässt. (kleinen Mädchen erzählt man das vielleicht immer noch, damit sie mal die kaputten Spitzen abschneiden lassen, von ihren geliebten langen Haaren...)

K{atWWexh


kleinen Mädchen erzählt man das vielleicht immer noch, damit sie mal die kaputten Spitzen abschneiden lassen, von ihren geliebten langen Haaren.

Da ist das psychologisch vollkommen sinnvoll ;-D

Wenn man sie ständig kurz schneidet, würden sie dicker nachwachsen, dabei erscheinen die Spitzen nun mal dicker desto näher sie am Kopf sind.

Ktara TRhr.ace


@kadda

Wie erklärst du dir denn dann diesen Henna-Effekt wenn das nur eine Urban Legend ist?

Das mit dem Dickerwerden der Haare an den Beinen lässt sich ja tatsächlich ganz logisch erklären: wenn ein Haar frisch rauswächst ist es an der Spitze dünner und wird dann immer dicker. Wenn du's jetzt abschneidest wächst es trotzdem weiter, aber die Spitze ist nicht mehr dünn sondern dick, deshalb erscheint der weitere Haarwuchs kräftiger.

So ähnlich mit dem Spitzenschneiden, die Haarspitzen sind ja meist auch schon etwas dünner da sich immer wieder durch Spliss oder so was abspaltet.. wenn du die dünnen Enden dann abschneidest sehen die Haare insgesamt wieder etwas voller aus. Natürlich wachsen sie davon nicht stärker oder dichter nach, sie sehn nur wieder besser aus.

K`atWexh


Darum gehören diese Stories auch ins Tal der Mythen und Legenden ;-) ;-D

t.utti\_frutMti


Ich meinte ja nicht, dass die Haare deswegen dicker sind, sondern dass sie wenn man sie unten abschneidet sie oben (also von der Wurzel aus) schneller nachwachsen.

@Kara Thrace

Das mit dem Dickerwerden der Haare an den Beinen lässt sich ja tatsächlich ganz logisch erklären: wenn ein Haar frisch rauswächst ist es an der Spitze dünner und wird dann immer dicker. Wenn du's jetzt abschneidest wächst es trotzdem weiter, aber die Spitze ist nicht mehr dünn sondern dick, deshalb erscheint der weitere Haarwuchs kräftiger.

Das ist mir selbst noch nie so vorgekommen.

Ksawddax20


@ Kara,

von diesem Henna-Effekt höre ich das erste Mal. Allerdings muss ja auch nicht alles stimmen, was die Leute einem so erzählen. Die Frau kann ja auch einfach was falsch gemacht/pech gehabt haben. Ich habe früher mal einer Freundin die Haare mit Henna gefärbt. Da hatte sie auch gerade ihre Tage (waren da 15 oder so). Ging nicht schief, man hat nur nicht viel von der Farbe gesehen (aber das wurde beim nächsten Färben auch nicht besser)

KDatWxeh


Wenn man sie ständig kurz schneidet, würden sie dicker nachwachsen, dabei erscheinen die Spitzen nun mal dicker desto näher sie am Kopf sind.

Das war eigentlich eine zusätzliche Legende, die ich mal gehört hab ;-D

K}ara gTBhraxce


Also ich muss sagen ich kann mir das gut vorstellen dass gewisse Zustände (nicht im negativen Sinne gemeint) des Körpers solche Auswirkungen auf Naturstoffe haben. Und wie gesagt, muss ja nicht immer bei jedem so sein. Ich wüsste jedenfalls nicht warum mich die Verkäuferin sonst extra darauf hingewiesen hat und das sogar mit einem eigenen Erlebnis belegt hat.

Das mit dem Henna werd ich jedenfalls nicht ausprobieren, das wird dann wohl auf ewig ein Mysterium bleiben müssen ;-)

KvaddaS20


Sagen wirs mal so: nach allem, was ich über haare gelesen habe und mir rein logisch erschließen kann: Haare sind tot, d.h. nicht mehr durch den körper beeinflussbar, nachdem sie aus dem körper wachsen. daher können sie von der mens nicht beeinflusst werden.

kYath,ari]na_32


Wie heißt es dich so schön in der Werbung: "die Geschichte der Menstruation ist eine Geschichte voller Mißverständnisse...."

Wenn man sich etwas näher mit dem Thema befasst, stellt man fest dass es zahlreiche Mythen gibt, viele davon scheinen auch heute noch "aktuell" zu sein.

Hier mal eine kleine Aufstellung:

Der Mythos Menstruation in Deutschland

Auch in Deutschland gibt es viele Beispiele für Mythen über die Menstruation:

Mitte des 18. Jahrhunderts glaubte man noch daran, dass ein in der Erde vergrabenes Haar einer menstruierenden Frau sich in eine Schlange verwandeln würde.

Bis in das 20. Jahrhundert hinein "beurlaubten" Weinkellereien und Brauereien die dort tätigen Frauen während ihrer Regel, weil man fest davon überzeugt war, dass der Wein oder das Bier durch ihre Mitarbeit sauer würden.

Noch 1970 durften menstruierende Frauen kein Blut spenden, weil man annahm, dass ihr Blut zu dieser Zeit hämolytisch wirken könnte, d. h. den Abbau der roten Blutkörperchen fördern würde.

Auch sollten Frauen während ihrer Monatsblutung keinen Teig machen oder Brot backen, da das, was sie zu dieser Zeit täten, erfolglos bleiben würde.

In manchen Krankenhäusern mit Röntgenlaboratorien herrschte bis in die 1980-er Jahre die Auffassung, dass Assistentinnen, die ihre Periode haben, nicht zum Entwickeln von Röntgenfilmen herangezogen werden sollten. Dasselbe galt für Photolabore: Man(n) war der Meinung, dass die Regel der Frauen die Qualität der Filme beeinträchtigen würde.

Auch wurde den Frauen vom Schlittschuhlaufen und Tanzen abgeraten. Und sie sollten während ihrer Regel keine Pflanzen und Blumen berühren, da diese sonst verwelken würden.

Der Blick in den Spiegel war für menstruierende Frauen tabu. Der Spiegel würde sonst matt werden, u.v.m.

Quelle: [[http://www.onmeda.de/gesund_leben/frauengesundheit/rund_um_die_regel/menstruation.html?p=3]]

BJibib!lobcksb|ergx13


ja ne is klar

deswegen wachsen auch die haare und naegel weiter wenn man tot ist. die haare und naegel von ner wasserleiche zum beispiel wachsen elend viel nachdem der tod eintritt.

und naegel werden total viel auch durch den allgemeinen gesundheitszustand beeinflusst. sollte dir vielleicht auch schon aufgefallen sein kadda

ach und danke an kara thrace fuer die unterstuetzung. tut gut hier auch nochmal jemanden mit gesundem menschenverstand zu treffen

Beibibloc<k sber:g13


ach ja noch was

bei schwangeren frauen glaenzen zum beispiel die haare auch viel mehr. dann erklaer mir das mal mit deiner "haare sind tot und durch nichts beeinflussbar" theorie

KKadd{ax20


@ Bibi,

jetzt weiß ich mal was sicher, wovon du keinen plan hast.

also: nägel wachsen nach dem tod eben nicht weiter! die haut bildet sich zurück, daher erscheinen sie so lange.

und ja, nägel sind ebenfalls tot, nachdem sie aus dem nagelbett wachsen. natürlich werden nägel durch den gesunheitszustand beeinflusst. aber sie verändern sich nicht mehr, nachdem sie herausgewachsen sind! da bin ich mir 100% sicher, dagegen kannst du keines deiner mythen stellen.

tFutti@_f'ruttxi


@ Kadda

Haare sind tot, d.h. nicht mehr durch den körper beeinflussbar, nachdem sie aus dem körper wachsen. daher können sie von der mens nicht beeinflusst werden.

Wieso sind die Haare tot nachdem sie aus dem Körper wachsen? Sie hängen immer noch mit Wurzel in der Haut und werden über die Wurzel versorgt (mittlerweile kann man ja so einiges mit Hilfe eines Haares über einen Menschen erfahren!).

Meine Haare sind während der Mens anders als sonst. Sie sind strohiger und ich verwende immer das gleiche Shampoo.

KQadkda}2x0


Hier auch ein Artikel dazu.

[[http://www.wdr.de/themen/forschung/1/kleine_anfrage/antworten/haarschnitt.jhtml?rubrikenstyle=kleine_anfrage]]

Habe das schon in der Schule gelernt!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH