» »

Zyste

DKinex86 hat die Diskussion gestartet


Hallo

bei mir wurde vor knapp drei Monaten eine 10cm große Zyste am rechten Eierstock mit Hilfe einer BAuchspiegelung entfernt.

Eine ganze Zeit nachd er Op ging es mir gut doch jetzt fängt es wieder an das ich auf der rechetn Seite hin und wieder so ein drückendes gefühl habe, wie ich es hatte als die Zyste noch da war.

Jetzt ist meine Frage ist das normal, das man nach drei Monaten noch Beschwerden hat, liegt es vielleicht daran das der eierstock sich wieder erholen muss?

Mach mir voll die Sorgen deswegen, bitte gebt mir einen Rat.

Danke im Vorraus

Antworten
-IHasex-


Bei meiner Schwester wurde auch eine Zyste entfernt, kurze Zeit später war eine neue da :-( Lass das auf jeden Fall abklären!

SounMoo!nStyarrs


Bei mir war auch wenige Monate nach der OP schon wieder eine neue Zyste da. Der Arzt wollte mich sofort wieder ins Krankenhaus schicken, aber ich gehe nicht!!

Lass Dich bloß nicht vorschnell wieder operieren! Die Ärzte wollen immer nur rumschnippeln und es ist total sinnlos! Lieber habe ich immer dieselbe Zyste als ständig eine Neue!

Koa;talL.


lass dich nur operieren, wenn du wirklich schmerzen hast/ es so aussieht, dass der eierstock durch die zyste abgeschnürt wird! ich hatte im letzten sommer eine, die mir entfernt wurde. ich habe nach einem halben jahr erst das gefühl gehabt, dass nichts mehr zwischendurch zieht und zwickt. hatte vor ein paar wochen wieder so einen druck auf der rechten seite - kurz bevor ich zum arzt gehen wollte war's dann wieder vorbei ... ich denke es macht es nicht besser, wenn man sich vorschnell operieren lässt.

bevor du dir zu viele sorgen machst geh doch zum arzt, dann hast du gewissheit - aber warte erstmal abmit dem operieren, wenn du keine akuten schmerzen hast!

mia+rie`2


ich hatte auch mal eine Eierstockzyste, mein damaliger Arzt wollte sie rausoperieren, aber ich ging nicht zur OP. Später verschwand die Zyste von allein.

Hat jemand von Euch vielleicht eine Ahnung, was ein "Flattern" hinter dem Schambein für Ursachen hat? Begonnen hat es beim Radfahren, wenn ich runterstieg vom Rad, und jetzt ist es auch schon beim Sitzen und Stehen da. Ist das eine Gebärmuttersenkung? Hat das jemand von Euch? Marie

wuuePrmc2he%n77


also ich würde sofort zum arzt, wenn ich wieder schmerzen hätte. ich habe im letzten jahr im oktober eine zyste am eierstock entfernt bekommen, fast hätten sie mir den eierstock mit entfernen müssen... ich bin da vorsichtig. habe schon 3 op´s hinter mir. viel glück und alles gute!

p-layoerixn90


ich glaube nicht

das sich der eierstock nach 3 monaten noch immer nicht erholt hat... . zum vorschnellen operieren kann ich nichts sagen.bin damals nachts mit starken unterleibsschmerzen aufgewacht....irgendwann hat meine mum dann den arzt gerufen und im krankenhaus wurde ein ultraschall gemacht,anschließend sofort operiert,da die zyste schon fast den eileiter abgedrückt hatte. (so hat es mir der arzt erklärt) hatte die tage danach unheimliche schmerzen,vorallem bis die schläuche rauskamen. wie war das bei euch ??? wie alt wart ihr?? meldet euch mal zurück.lg.

whuermchxen77


@playerin90

beim ersten mal war ich 24. schmerzen sind doch nach einer op normal. am schlimmsten war´s beim letzten mal. da konnte ich mich die ersten tage kaum bewegen. der schlauch blieb ziemlich lange drin, weil die blutung nicht stoppen wollte... das ziehen des schlauches war furchtbar.

p6la_yeraiZn90


@wuermchen77

dann hab ich mit 13 ja echt bald angefangen.....naja.

wie ist es bei dir mit narben??

schläuche sind sowieso total übel.....am knie war es noch schlimmer wie im unterleib.

-\him'meFlse+ngel-


Hallo,

ich habe seit ca. 6 Wochen einen Dauerschmerz der wechselnd im Unterbauch und Unterleib ist. Sämtliche Untersuchungen ergaben keinen Befund. Selbst der FA konnte bei 2 Untersuchungen nichts erkennen.

Jetzt habe ich ein CT machen lassen und man konnte eine 4,5 cm große Zyste sehen.

Ich habe schon immer Probleme mit dem Unterleib gehabt (starke Schmerzen bei der Periode) und auch seit einigen Jahren immer wieder Schmerzen, wo keiner richtig was rausgefunden hat. Mal war es eine Zyste, mal sollte es evtl. der Eisprung sein...

Vor 10 Jahren wurde schon mal eine Bauchspiegelung gemacht ohne Befund. Nun will der FA wieder eine Bauchspiegelung machen, aber ich möchte das nur sehr ungern.

Auch höre ich immer wieder, dass wenn Zysten entfernt werden, sie wieder kommen. Man kann sich doch nicht ständig operieren lassen dann...

Ich habe leider auch noch kein Schmerzmittel gefunden, was die Schmerzen erträglicher macht.

Was nehmt ihr bei so starken Schmerzen?

Und habt ihr auch einen Dauerschmerz manchmal?

Ich weiss nicht, wie ich damit noch umgehen soll...

LG

himmelsengel

P{fei!fhbase


@Himmelsengel

Hast du mal dran gedacht, dass es vielleicht auch der Darm sein könnte. Ich hab ständig Schmerzen vor allem beim hinsetzen und Knie anziehen und bei mir isses der Darm.

Hoffentlich finden sie raus was es ist :-)

wRuermYchxen77


@ playerin90

ich habe insgesamt vier narben + der einschnitt im bauchnabel, aber den sieht man kaum, weil ich ein bauchnabelpiercing habe. die anderen vier sind gut verheilt, wobei ich die beiden narben auf der rechten seite als total empfindlich beurteile. mag es zum beispiel überhaupt nicht, wenn mich mein freund dort berührt. auch finde ich es unangenehm, wenn die jeanz darauf drückt. naja. mit 13 ist aber wirklich schon früh. tja wir frauen sind echt bestraft...aber das wichtigste ist, dass man den kopf nicht hängen lässt, denn alles wird gut ;-D

@himmelsengel

so eine ähnliche geschichte könnte ich dir auch erzählen! wo genau befindet sich denn die zyste? meine letzte sass direkt am/im linken eierstock und musste sofort (weil man sich anfangs auch nicht sicher war, ob das gewebe gut- oder bösartig war) entfernt werden, fast hätte der eierstock nicht entfernt werden müssen. ich weiss nicht, aber ich würde mich da sofort wieder unter´s messer legen. klar ist das keine schöne angelegenheit, aber mir ist es lieber zu wissen, dass ich keine zyste in mir habe, die evtl. noch grösseren schaden anrichten kann. ausserdem müssen zysten nicht wiederkommen. meine ärzte sagten mir, dass es bei vielen frauen auch ein psychologisches problem sei, wenn diese anfällig für zysten seien und da gäbe es auch wieder so vieles zu unterscheiden.

genau wie du habe ich auch immer unerträglich schmerzen, wenn ich meine periode habe. ich nehme seit ein paar jahren ibohexal 800 oder iboprofen, die helfen ganz gut. ich verstehe allerdings nicht, wieso du kein mittel bekommen hast, wenn du solche schmerzen hast. wozu raten dir denn die ärzte? lg würmchen

-dhim0melsFengZelx-


@ wuermchen

war beim FA mit dem Befund, der dann auch noch mal nachschaute. Die Zyste sieht "unfällig" aus und wird wohl wieder von alleine sich zurückbilden. Sie liegt diesmal links am Eierstock.

An Schmerzmitteln habe ich auch Ibroprofen und Buscopan, Paracetamol und Ibuhexal. Alles durchprobiert. Es hilft bei den Menstruationsbeschwerden, aber nicht bei dem Dauerschmerz bzw. den Schmerzen, die stärker auftreten (Zyste?Eisprung?). Der FA meinte jetzt auch, ne Bauchspiegelung wäre nicht notwenig. Er überprüft jetzt den Hormonspiegel.

@pfeifhase

Obs vom Darm kommt? Wie stellt man das denn fest? Darmspiegelung ist vor einigen Jahren auch mal gemacht worden. Auf dem CT war nichts zu erkennen. Es hat auch der Internist in der Hinsicht nichts auffälliges erwähnt.

LG

himmelsengel

bMergVseaexr


Neue Zyste?

Hallo Ihr Lieben, ich hab gesehen dass der Thread schon etwas älter ist, aber ich versuche mein Problem trotzdem mal kurz zu schildern.

Ich hatte im August 2007 eine Bauchspiegelung weil man bei mir im linken Eierstock eine Dermoidzyste (gefüllt mir Knochen, Talg, Haaren, Zähnen, etc.) diagnostiziert hatte. Bei mir war es nur totaler Zufall dass die Zyste entdeckt wurde, nachdem ich wg. meiner Wirbelsäule ein Röntgen des Beckens machen habe lassen und selbst die weissen Flecken im Beckenbereich entdeckte auf dem Röntgenbild und daraufhin zu meinem Gynakologen gegangen bin. Ich war aber genau 2 Monate vor dem Röntgen beim Frauenazt und der hat damals nichts entdeckt. Habe ich einen schlechten Arzt, oder kann man manchmal Zysten nicht mit den herkömmlichen Methoden wie Ultraschall entdecken?

OP gelungen, Eierstock konnte gerettet werden. Heilung verlief gut. Schmerzen haben sich auch in Grenzen gehalten.

Nun ist es aber seit 2 bis 3 Wochen so dass ich genau auf der linken Seite wieder Schmerzen bekommen habe und wenn ich auf der Seite liege fühlt es sich an, als wäre der Bauch genau an der Stelle um einiges dicker. Ich hatte heute sogar das Gefühl als könnte ich durch die Haut eine Art Kugel spüren.

Hat von euch jemand die Erfahrung gemacht, dass eine Zyste so schnell nach der Entfernung wieder nachwachsen kann?

Ich werde auf alle Fälle nächste Woche meinen Arzt aufsuchen, aber irgendwie hab ich Angst, dass er wieder sagt, es wäre nichts. Ich war erst im Oktober wieder bei einer Nachkontrolle, die auch sehr kurz ausgefallen ist.

Aber ich wollte einfach mal die Meinung von anderen Betroffenen hören, die ev. ähnliche Erfahrungen gemacht haben.

Danke!

ELrdbe%erex23


Hallo Bergseer,

nun ja, Zysten können sich immer wieder neu bilden. Die meisten Zysten kommen und gehen, darum muss man dann auch nichts tun. Nur warten und kontrollieren. bei deiner scheint es ja was anderes gewesen zu sein, ich würde also auf jeden fall nach dem, was du beschreibst, schnell zum gyn gehen!

warum er die zyste nicht gesehen hat, versteh ich allerdings auch nicht. per ultraschall sieht man die normalerweise, ich hab auch manchmal welche (aber die sorte, die kommt und geht) und meine gyn sieht sie dann und misst sie aus.

wenn du dich bei deinem gyn also nicht gut oder "zu schnell" behandelt fühlst, geh bitte woanders hin, wo du dich besser aufgehoben und sicherer fühlst! aber lass es auf alle fälle kontrollieren!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH