» »

Sinn und Unsinn von Pilzbehandlungen

K/ad|da20


@ bumblebee,

du kennst dich ja ganz gut aus. antibiotika ist eigentich etwas, was ich nur nehmen würde, wenn es gar nicht anders geht.

ich habe aber schonmal fungata geschluckt und kadefungin-zäpfchen benutzt, das ist aber nicht vergleichbar mit antibiotika, oder? sorry, vielleicht ist die frage etwas blöd. ich kenne mich da gar nicht gut aus

boumblxebexe21


@Kadda20 *:)

Ich hatte letztes Semester ein Mikrobiologieseminar in der Uni, ein bißchen ist da doch hängeneblieben ;-D

In etwa sind die schon vergleichbar:

Antibiotika: wirken spezifisch (also Antib. A gegen Bakterien der Gruppe 1 mit gewissen Eigenschaften) gegen Bakterien, gute (Milchsäurebakterien) sowie krankmachende (Streptococcen bei Halsentzündung), Bakterien können gegen bestimmte Antibiotika resistent sein. Wenn man sicher sein will sagt man dem Arzt einfach er soll einen Abstrich ins Labor schicken, die prüfen dann welche Bakterien das sind und welche Antibiotika dagegen helfen. Viele Bakterien kann der Körper aber auch selbst in Schach halten. Es gibt ziemlich viele verschiedene Antibiotika.

Antimykotika: wirken gegen Pilze, da der Körper keine "guten" Pilze braucht, nur gegen krankmachende (zB.:Candida albicans, den wir alle ja kennen). Hier gibt es zwar verschiedene Pilze und nicht ganz so viele verschiedene Wirkstoffe, aber Antimykotika wirken meist nicht spezifisch sondern auf viele Pilz-Arten. Bei Resistenzen bin ich mir nicht sicher, hab mal gelesen, Pilze können nicht resistent gegen Antimykotika werden, ich selbst hatte aber das Gefühl dass das Medikament nicht mehr richtig anschlägt...

Jedenfalls... nimmst du Antibiotika und ist dein Immunsystem durch die Krankheit eh schon geschwächt, machst du damit auch die Milchsäurebakterien kaputt, die die immer in kleinen Mengen vorhandenen Pilze in Schach halten. Also können sich diese vermehren und zu Krankheiten führen, die das geschwächte Immunsystem nicht mehr stoppen kann.

Nimmst du lokale Antimykotika, werden ja nur die "bösen" Pilze da unten abgetötet, nimmst du Tabletten werden auch die im Magen/Darm abgetötet.

Das Einzige was du mit lokalen Antimykotika (Salben/Zäpfchen) beachten musst ist, dass das ja alles Chemie ist und die Schleimhaut sehr angreift, wenn du's öfter nimmst. Also solltest du danach (wie auch nach oder während der Einnahme von Antibiotika) deine Scheidenflora mit Milchsäurebakterien wieder aufbauen!

Ich hoffe ich hab dir etwas geholfen!? 8-)

Viele Grüße,

K}azddaH20


dankeschön! das war wirklich nett, dass du mir das so genau erklärt hast. ich hab das vor ca. einem jahr mal genommen (die zäpfchen und fungata) und habe danach, wie du gesagt hast, längere zeit milchsäurezäpfchen genommen. seitdem ist wieder alles ok.

d&anyxca


Was meinst Du mit Bakterien der Gruppe 1?

Es gibt verschiedene Antibiotika, die auch ein unterschiedliches Wirkungsspektrum haben, also auch gegen unterschiedliche Bakterien wirken.

bKumblerbee2x1


Bakterien sind ja verschieden aufgebaut, einige haben z.B. eine Membran, die von bestimmten Antioboitika zerstört werden kann! Bei anderen Bakterien würden diese Antibiotika z.B. nicht helfen!

@ Kadda20:

Kein Problem, mir war eh grad langweilig obwohl ich eigentlich lernen müsste ;-D

d'anyxca


Deshalb gibt es ja verschiedene Gruppen von Antibiotika, die auch unterschiedlich wirken und dem nach unterschiedliche Bakterien bekämpfen. Ich frage mich nur, was Du unter Klasse 1 verstehst. Gegen die meisten Bakterien gibt es auch ein Antibiotikum das wirkt (abgesehen von irgendwelchen abgefahrenen multiresistenten).

b#umbleJbxee21


Klasse/Gruppe 1 war nur nur ein Beispiel dass nicht jedes Antibiotikum jedes Bakterium bekämpft! Gruppe 1 z.B. Gram-negative Bakterien... war nur ne nicht-fachliche Bezeichnung da's sonst denk ich zu kompliziert würde! ;-)

dxaunycxa


ok, ich dachte schon ich hätte in 10 Semestern Pharma ziemlich geschlafen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH