» »

Östrogenmangel, wie wirkt sich das aus?

S}andxia83


Ist hier jemand, bei dem Östrogenmangel diagnostiziert wurde, der (bzw. die ;-D ) aber trotzdem gute (oder realtiv gute) Haut hat?

Saand%ia8x3


.... ist hier irgend jemand mit Östrogenmangel weit vor den Wechseljahren? ":/

SktellaO80


Ich hatte einen Östrogenmangel durch die Einnahme der Pille.

Was für Hautprobleme meinst du denn?

Sran^dia8x3


Danke für deine Antwort @:)

Ich hatte irgendwo gelesen, dass die Haut bei Östrogenmangel schlecht ist und ich vermute, dass ich zuwenig Östrogen habe und wunder mich, dass meine Haut so gut ist. Hatte früher extrem schlechte Haut, dann 5 Jahre Pille und jetzt nach 8 Monaten ohne Pille erstaunlicher Weise noch immer gute Haut... allerdings hab ich mir heute überlegt, dass Frauen in den Wechseljahren im Normalfall ja auch keine unreine Haut haben (was meine Vermutung, dass ich einen Östrogenmangel habe, unterstützt...)

Wie wurde dein Östrogenmangel behandelt (wolltest du zu der Zeit schwanger werden?)?

War letzte Woche schon beim Arzt und warte auf das Ergebnis des Bluttests, von daher ist noch nicht sicher, ob es Östrogenmangel ist.

S8t!ellax80


Mein Östrogenmangel hat sich eher lokal in der Scheide ausgewirkt (Atropie/Gewebsschwund, Schmerzen beim Sex, ständig Blasen- und Harnröhrenentzündung), die Östrogencremes habe ich aber nicht vertragen. Ohne Pille hat sich das mit der Zeit dann wieder regeneriert. Schwanger wollte ich aber zu der Zeit nicht werden.

Ich dachte eher, dass die Haut bei extremem Östrogenmangel schlechter heilt. Pickel bekommt man meines Erachtens davon nicht.

Warum denkst du, dass du zu wenig Östrogen hast??

S~andjiax83


Hatte noch keine Mens und keinen ES (mache NFP) seit Absetzen der Pille vor 8 Monaten. Hab schon viel über diverse Hormonstörungen gelesen und Östrogenmangel ist das einzige, das irgendwie auf meine Symptome passt. Ich habe keine Zysten und meine Gebärmutterschleimhaut ist nicht aufgebaut. Meine Symptome sind Konzentrationsstörungen, Antriebslosigkeit und Juckreiz in der Vagina. Kann das Ergebnis des Hormontests kaum abwarten und hoffe, dass man das fix und unkompliziert behandeln kann. Möchte gern schwanger werden...

S*tellga8x0


War deine Mens denn, bevor du die Pille genommen hast, regelmäßig??

Nach dem Absetzen der Pille kann es schon einmal länger dauern, bis sich alles wieder eingespielt hat. Manchmal braucht der Körper halt einfach Zeit. Ich nehme die Pille jetzt schon seit gut 1,5 Jahren nicht mehr und mein Zyklus hat sich auch noch nicht komplett wieder eingependelt (ist noch extrem kurz >:( )

Liebe Grüße

S%andi a83


Ja, habe meine Mens mit 12 bekommen und zwischen meinem 12. und 21. Lebensjahr lag mein Zyklus meist bei 31-33 Tagen, aber zwischen 25 und 40 Tagen kam alles mal vor. Nen längeren Zyklus als das hatte ich insgesamt in den 9,5 Jahren vielleicht 1-2 mal. Von 21-26 habe ich die Pille genommen, weil ich extreeeem schlechte Haut hatte. 3 Jahre lang war dann mit der Pille alles gut und die letzten 2 Jahre unter der Pille hatte ich fast durchgehend Schmierblutungen. Insgesamt habe ich also 5 Jahre die Pille genommen und in den letzten 2 Jahren insgesamt 4 verschiedene. Bei dem ganzen Durcheinander kann natürlich auch sein, dass es einfach noch dauert, weil so krasse Symptome, die auf eine Hormonstörung hindeuten, habe ich zum Glück ja auch nun wieder nicht (also kein Haarausfall o.ä.). Habe auch extra lange gewartet (fast 8 Monate), bis ich das untersuchen lasse und bin jetzt aber froh, dass es endlich losgeht, weil ich wie gesagt gern schwanger werden möchte!

Bin jetzt bei ZT 240 :(v :-(

wzif3ee


hallo,

ich habe uch ö-mangel. habe die pille vor vielen jahren abgesetzt und seither nie mehr hormone genommen. bin auch erst mitte 20. meine mens hatte ich nach absetzen der pille mehrere jahre !!! nicht bekommen. erst nach und nach nur ganz leicht und schwach und sehr sehr langer zyklus. meine haut hat sich auch erst nach einigen jahren verschlimmert. meine haare fallen mittlerweile so sehr aus, dass ich über perücken ernsthaft nachdenken muss. mein eierstock hat sich zurüclgebildet und produziert nicht ausreichend hormone. ich bin derzeit unfruchtbar und habe probleme mit der schilddrüse. neben wassereinlagerungen und gewichtszunahme leide ich an depressionen, schlafstörungen, konzentrationsschwäche, leistungsabfall und ständiger müdigkeit bis hin zu kreislaufkollaps.

ich kann jeder frau (und besonders jeder JUNGEN FRAU) nur allerschnellstens empfehlen, etwas dagegen zu unternehmen. solange es noch möglich ist. die auswirkungen kommen dann schleichend und langsam. man merkt es kaum über die jahre. und wenn man es merkt, ist es oft schon zu spät und der leidensweg ein horror! glaubt mir, ich wünsche das keiner frau!!! @ threaderstellerin: bitte tu was dagegen.

lg wifee

RDuyby90


Mir geht es genauso....

Habe auch die Pille genommen, hatte nebenher aber auch noch sehr lange einen sehr sehr niedrigen BMI....

Jetzt bin ich fast 21 Jahre alt und habe meine Regel sporadisch mal alle 60 Tage, wenn überhaupt....

Beim Arzt wurde mir geraten, Geduld zu haben oder die Pille zu nehmen.

Ersteres habe ich nicht, zweiteres will ich nicht!!

Was kann man denn tun, außer warten...?

SRandBia83


wifee,

das klingt ja schrecklich!! Aber warum hast du denn nichts dagegen getan bzw. was tust du jetzt dagegen? Nimmst du Medikamente für die Schilddrüse? Der Haarausfall kommt sicherlich daher...

???

S(a(ndVia8x3


Ruby90

ist dein BMI denn wieder etwas höher?

Es gibt doch sicherlich noch andere Medikamente oder Behandlungsmethoden als die Pille...?

???

R<uby9x0


Mein BMI liegt jetzt etwas über 18,5. Da geht also noch was....

Nein, was anderes lässt sich nicht machen. Ich kann ein Östrogenpräperat nehmen, das nicht verhütend wirkt, aber eben auch den Körper verarscht.

Syandiax83


Naja, aber vielleicht besser als am Ende mit den Folgen leben zu müssen....?!

Rcuby9x0


Was soll daran besser sein?

Solange ich sie meinem Körper künstlich zuführe, wird mein Körper sein Gleichgewicht nicht finden.

Das sagte mir die Ärztin auch...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH