» »

Scheideninfektion

L>izzix83 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich bin irgendwie etwas verwirrt ??? und hoffe von euch kann mir jemand helfen.

Ich habe heute von meiner FA das Antibiotikum Ciprofloxacin wegen einer Scheideninfektion (Streptokokken) bekommen. Sie meinte da ich vor einiger Zeit wegen einer Blasenentzündung Antibiotika genommen habe, könnte die Infektion daher kommen, weil dadurch die Scheidenflora möglicherweise geschwächt wurde. Was ich seltsam finde ist, ich habe bei der Blasenentzündung Ofloxacin bekommen und heute Ciprofloxacin, das is doch beinah das gleiche oder? Wenn ich die Infektion durch Ofloxacin bekommen hab, wie kann man sie dann mit Ciprofloxacin behandeln?

Blicke da irgendwie nicht so durch :-|

Danke schonmal :-)

Lizzi

Antworten
sUonGi]xx


sehr klug ist es nicht sowas mit AB zu heilen. das hat mir viel zerstört. deine schiedenflora musst du wahrscheinlich danach mühsam wieder aufbauen, das bringt dir nämlich alles um. mir hat es durch die ganzen AB Behandlungen die Scheidenflora zerstört und zudem noch mein Immunsystem schach matt gesetzt, weil diese Sachen auch die guten Darmbakterien gekillt haben. ich hab in der ersten hälfte dieses jahres fast durchgehend antibiotika genommen.

das muss ich jetzt immer noch aufbauen mit :

Symbioflor

Lymphomyosot

Döderlein und

Antibiophilus

C^assEiop2eia0x1


und was davon meinst du hilft am besten, sonixx?

s!onxixx


döderlein sind so milchsäurebakterien, die kommen unten rum. die helfen auf jeden fall merkbar, auch für mich nach der regel mit einer o.b. trockenheit ersetzen sie mir den joghurt tampon. ich glaub der allein würds auch tun aber man erspart sich die patzerei.

lymphomyosot ist ein homöopathisches mittelchen bei abwehrschwäche. sicherlich unterstützend ganz sinnvoll, aber merken tu ich hierbei nichts.

symbioflor (die rote und die blaue flasche) sind milchsäurebakterien die die darmflora sehr gut stärken sollen. die schmecken bäh. mein freund hat damit aber auch seine bronchitis wegbekommen. längerfristig sehr sinnvoll.

antibiophillus sind auch milchsäurebakterien die aber noch leben wenn sie im darm ankommen. das schafft ja nicht jeder joghurt. außerdem sind sie gegen antibiotika resistent und werden in einer wesentlich höheren dosis aufgenommen als durch normalen joghurt.

das wirkt etwas schneller als die symbioflor.

die sachen ergänzen sich und sind sehr sanft. dadurch dass mein immunsystem schon so im keller war, war ich extrem anfällig bei der scheide und der blase (meine beiden schwächsten) und neue infekte standen an der tagesordnung. deshalb war sowas unerläßlich.

L%iLzz*i8x3


aber das hilft doch alles nur nach den antibiotika oder?

das mit dem joghurttampon ist auch ne gute idee

wie mach ich das denn am besten? wenn ich den ob in joghurt tauche und dann einführ, geht doch gleich alles wieder ab ???

s>onixxx


ja denn danach wurde herausgefunden dass die ursache eine zu enge harnröhre war (eine kleinigkeit) die wurde gedehnt und ende mit meinen problemen (urologischer seite). außerdem zerstören die Antibiotika die Milchsäurebakterien (bis auf die von den antibiophillus)

du nimmst einen tampon und einen Esslöffel. Gibst den löffel ins joghurt (so kann man das noch essen) und dann roll ich immer den tampon auf dem löffel so dass er ummantelt ist und rein damit. nimm dazu einfach eine slipeinlage dann schwimmst du nicht ganz so schlimm. kannst natürlich auch auf den o.b. weniger drauf geben. wenn dus kurz vorm schlafen gehen machst rinnt ja auch nicht so viel aus und am morgen ist die sache schon erledigt. :)^

Cuassionpeixa01


bei mir is es so: ich hatte vor ca. 7 Wochen das erste mal eien Pilz- binn sofort zum FA- hab von ihm Döderlein und Gyno-Travogen und die Travogen Salbe bekommen. Hab das alles so angewendet wie er sagte. nach 2 Wochen war der Pilz weg- ich und mein Schatz wieder glücklich!

Problem: am samstag find der Juckreiz wieder an. da ich keine Döderlein bzw. das Gyno Travogen nicht mehr hatte (alles aufbrauchen müssen) nahm ich nen Joghurt Tampon und die Travogen Creme.

Das Jucken geht jetzt nicht weg. und zu allem Übel habe ich jetzt auch noch die Pillenpause beginnen müssen.

kann das sein, das die menstruationsblutung die Pilze "rausschwemmt"? oder kann ich mich schon zur apotheke begeben und nach der Mens wieder mit allem anfangen?! oder mit anderen sachen? bitte um Vorschläge!!!!! Verzweiflung.... :°( :°( :°( :°( :°( :°(

hie7ndryadyUoin


hach

ich versteh sowas echt nicht! streptokokken behandelt man doch nicht mit antibiotika und sie rufen auch keine infektion hervor!!!

GkinnvisWtaxn


@ hendyadyoin

Wie denn sonst? Meine Kokken wurden damit auch behandelt und es war eindeutig eine Infektion. Was hilft noch?

hTendyad*yoixn


streptokokken muss man nicht behandeln, solange sie nicht starke beschwerden verursachen, und in der schwangerschaft. es gibt hämolysierende und nicht-hämolysierende streptokokken. n-h-streptokokken gehören in geringen mengen zur normalen flora und rufen keine beschwerden hervor.

hämolysierende streptokokken kommen immerhin bei 10-30% der frauen vor und machen generell auch kaum beschwerden.

antibiotika schaden im grunde mehr als dass sie nutzen, danach ist die vaginalflora vollkommen unbesiedelt und es lagern sich ohnehin wieder neue bakterien an (die dann wieder mit ab behandelt werden), zudem kann man davon chronische pilzinfektionen kriegen (war bei mir zumindest so) - da kann man sich halt dann aussuchen, was einem lieber ist, ich ziehe da eindeutig die paar bakterien vor.

was man sonst noch machen kann: vagi-c kombiniert mit döderlein soll ganz gut helfen, habs aber selbst noch nicht ausprobiert. hat auch mehr sinn als die antibiotika, durch den sauren ph habens die bakterien sehr schwer zu überleben.

h=ehha


ich würde mal sagen, sie soll das antibiotikum auf jeden fall nehmen, sie ärztin hat das nicht zum spaß verschrieben.

streptokokken können ganz normal sein und müssen keine infektion hervor rufen, aber wenn die ärztin der meinung ist, dass sie behandelt werden sollten, würde ich das auch machen.

vielleicht wars ne "böse" sorte...

ich wär da echt vorsichtig, einfach nicht zu behandlen, das kann bös enden unter umständen.

h#e_ndyadyxoin


@ heha:

ja, kann sein, aber es gibt schon viele ärzte die wirklich "zum spaß" antibiotika verschreiben, so a la "ah, da wurden ja ein paar bakterien kultiviert, nehmen wir doch gleich mal 7 tage antibiotika". kommt halt immer auf die beschwerden drauf an, leider hat sie dazu nichts gesagt. natürlich muss man bei einer richtigen infektion behandeln, kann mir aber schwer vorstellen, dass diese durch streptokokken verursacht wurde. aber wer weiß ???

h&e&hxa


da kommt es halt auf die "sorte" der strepptokokken an und wahrscheinlich auch noch auf die menge und in welchem zustand sich

die scheidenflora befindet.

leider gibts es ärzte die leichtfertig antibiotika verschreiben, aber grade was den intimbereich angeht würde ich da nicht rum experimentieren..

da hängt einfach zu viel dran..

Gyinni-stxan


Bei mir ist es leider so, dass massenhaft B-Kokken und Darmbakterien festgestellt wurden. Die Behandlung mit AB hat rein garnichts gebracht, obwohl die Bakterien sensibel darauf sein sollten. Meine FÄ zieht auch eine Wiederansteckung in Betracht....irgendwie schließe ich das allerdings aus.

Meine Döderleinflora ist garnicht mehr vorhanden. Schon seit Jahren nicht, da ich die Probleme immer wieder habe. Weder Gynatran noch Vagisan oder anderes haben geholfen.

L/izzix83


Guten Morgen :)D

leider komme ich erst jetzt wieder zum Schreiben. Vielen Dank für die ganzen Infos. Heute ist der letzte Tag wo ich die Antibiotika nehmen soll und sie haben leider rein gar nichts gebracht :°(

Hab jetzt meine Periode bekommen und wenn die vorbei ist, muss ich nochmal zu meiner FA zur Kontrolle. Hoffentlich verschreibt sie mir nicht wieder ABs, weil abgesehen davon dass sie kein bisschen geholfen haben, hab ich sie auch nicht gut vertragen.

Meine FA sagte auch, dass jede Frau diese Streptokokken hat, aber sie wären halt sehr hartnäckig und sollten behandelt werden. Ich hab so keine Beschwerden, nur Ausfluss.

Soll ich sie einfach mal auf diese Döderlein oä ansprechen oder kann man sich die selbst kaufen? Wie habt ihr das gemacht und habt ihr vielleicht noch weitere Tipps, was ich machen kann, denn wie ihr schon gesagt habt, die ABs haben jetzt mit Sicherheit mehr kaputt gmacht als dass sie gut waren :-(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH