» »

Endo, Verödung der Gebärmutterschleimhaut

NwetteaTi.na hat die Diskussion gestartet


Hallo Ihr,

setze mal einen neuen Thread rein, da ich bisher noch nichts darüber gelesen haben, und Med1 konnte mir ja schon einige Male helfen ;-)

Folgendes Problem, ich habe seit Jahren ziemlich starke Schmerzen wenn ich meine Tage bekomme. Meistens ein zwei Tage vorher und die Schmerzen halten ca. 4 Tage an. Ohne Schmerztabletten (und davon reichlich überstehe ich nicht den Tag).

Nun hat meine FA gemeint, das ich die Möglichkeit hätte die Gebärmutter entfernen zu lassen, eine Spirale setzen (unsinnig bin ja sterilisiert) oder die Gebärmutterschleimhaut veröden lassen. Das ginge auch ambulant. Der Vorteil wäre wohl, dass die Tage mit einer Wahrscheinlichkeit von 60-70% ausbleiben, aber ansonsten wäre halt alles normal.

Hat schon mal jemand davon gehört ? Ich weiß leider den Fachausdruck nicht mehr davon.

Danke im voraus für Eure Hilfe.

LG Tina

Antworten
N\ett~eTi2na


...weiß denn keine einen Rat ???

h|ehxa


wurde denn mal untersucht von was die starken schmerzen kommen?

evtl. auch mit bauchspiegelung?

ansonsten würde ich auf jeden fall nochmal eine zweite meinung einholen, bevor du gleich die gebärmutter entfernen lässt..

Niette'Tinxa


@heha

..das war schon die dritte meinung ! der erste meinte "nahja von der Sterilisation kann das nicht kommen, die zweite war, das ich krampfadern hätte ! ich sagte damals schon dann kommt die gebärmutter raus, das risiko einer gebärmutterkrebserkrankung wäre damit ausgeschlossen. Sie meinte aber das die Krampfadern nicht innerhalb der gebärmutter sondern im unterleib wären. Der erste FA sagte seinerzeit schon, das ich zu krampfadern neigen würde.

Aber egal, was tun, gebärmutter raus oder erst mal mit veröden versuchen ? hab total vergesssen zu fragen ob die krankenkasse das übernimmt ??? Habe in drei wochen wieder einen termin, dann liegt das ergebnis vom abstrich vor (habe nämlich noch eine entzündung in der gebärmutter etc.) achja und ein knoten in der brust hat meine FA auch ertastet, das nicht zu vergessen, bis dahin war ich zur "mamo". was also tun? Verödung ...einfach mal testen ob diese schmerzen dann weg sind ?

Danke für antworten

h<exha


ich würde erst mal raten ne bauchspiegelung machen zu lassen, damit man mal direkt rein schaun kann, was da überhaupt los ist und dann evtl. gleich das problem beheben.

gebärmutterentfernung würde ich als allerletzte option wählen, das ist oft ein eingriff mit vielen folgen.

die gebärmutter steht ja im zentrum eines ganzen hormonsystems, das muss man sich vorher gut überlegen.

wenn der arzt natürlich bei der bauchspiegelung sieht, dass eine entfernung unumgänglich ist würde ich es machen lassen, sterilisiert bist du ja sowieso schon, kinderwunsch ist also wohl keiner mehr da ;-)

NRe{tteTxina


@heha

Hallo,

ja der Kinderwunsch ist abgeschlossen ;-).

Ja werde wohl auch nochmal mit meinem Hausarzt reden, was er dazu meint. Ich habe ja noch etwas Zeit bis dahin.

Danke Dir für Deine Hilfe.

Grüsse Tina

tPutti_:frxutti


@ NetteTina

Weiß leider selbst grad nicht wie diese Methode heißt, aber ich kann dir sagen, dass es nutzt.

Meine Mutter hatte immer sehr starke Schmerzen während der Regel (auch mit Erbrechen, Durchfall, ...) und ließ diese Verödung machen. (FA sagte, für eine Gebärmutterentfernung ist sie zu jung - selbes Alter wie du) Es wurde unter Narkose ein Ballon in die Gebärmutter eingeführt und mit Wasser gefüllt, dieses wurde dann erwärmt (Temperatur weiß ich leider nicht). Seitdem hat sie keinerlei Beschwerden mehr. Sie sagt sie merkt nicht einmal mehr, ob sie ihre Regel hatte. Man spürt es zwar, aber es ist vielleicht ein Tag, an dem ein bisschen Blut kommt.

Wenn du wirklich so starke Schmerzen hast und dir diese Methode schon vorgeschlagen wurde, kannst du es ja versuchen. Sollte diese nicht anschlagen, bleibt leider nur mehr die Entfernung der Gebärmutter.

Ich glaube die Kosten werden von der Krankenkasse übernommen. Nochmal genau informieren.

Nlette=Tinxa


@tutti_ frutti

Hallo,

danke Dir für Deine Antwort. Werde mir nochmal ernsthaft gedanken machen, jeden Monat die Quälerei und schon Angst haben vor der nächsten Periode, weil man dann flach liegt und die Schmerzen selbst mit Tabletten kaum erträglich sind (zumal die auch ziemlich auf den Magen gehen mit der Dauer) ist nun wirklich nicht das wahre. Habe mich eigentlich lange genug um eine Entscheidung gedrückt und werde wie geschrieben nochmal gründlich darüber nachdenken und dann entscheiden.

Danke nochmal.

Alles Gute Dir weiterhin.

Grüsse Tina

hIeha


du hast immer noch nicht beantwortet, ob denn da mal ne bauchspiegelung gemacht wurde, oder ob alle ärzte immer nur spekuliert haben, was es sein könnte.

hat schon mal ein arzt endometriose erwähnt, davon können nämlich auch solche schmerzen kommen.

N3ettPeTinxa


@heha

Guten Morgen,

nein es wurde bisher keine Bauchspiegelung gemacht.

Ich habe die Symptome geschildet, wann und wie die Schmerzen auftreten. Ich war das ganze vor über zwei Jahren schon einmal angegangen. Das Herz ist ok (soll aber weniger arbeiten, aufhören zu rauchen damit es so bleibt), der Blutdurchfluss ab Becken abwärts, vor allen Dingen im linken Bein ist nicht so toll. (weiß nicht mehr wie die Untersuchung hieß). Die Ultraschalluntersuchungen von Bauchspeicheldrüse etc., alles was sich so im Bauchraum befindet, war auch ok. (außer das ich irgendwann mal eine Bachspeicheldrüsenentzündung hatte die ich wohl übergangen habe). Die FA tastete innerlich und äußerlich ab und machte dann noch die Ultraschalluntersuchung ob es evtl. Zysten gibt. Da war sie sich wohl nicht so ganz sicher. Auf die Frage ob evtl. eine Darmspiegelung sinnvoll wäre, meinte sie nein, dass wäre nicht nötig. Bei Bauchspiegelung ebenfalls negative Antwort. Der Mist ist, das mir die meisten Fragen erst anschließend einfallen, wenn ich die Tür draußen bin. Abgesehen davon musste ich erst mal verdauen, das evtl. wieder eine OP anstehen soll. Ich bin noch die letzten am verdauen und gar nicht erfreut davon. Letztendlich habe ich ja noch Zeit zum nachdenken. Erst mal noch die Mamographie, das Ergebnis vom Abstrich kommt auch erst in ca. 2 Wochen. Danach habe ich ja noch einmal ein Gespräch mit der FA. Da muss ich mich ja wohl nicht gleich entscheiden und kann noch ein paar Fragen stellen. Lebe nun schon so lange mit den Schmerzen, da wird es wohl auf einmal mehr oder weniger nicht ankommen. seufz.

So nun ist das aber viel geschrieben. Danke für Deine Geduld beim lesen.

Liebe Grüsse Tina

hYeha


das waren ja wirklich schon viele untersuchungen.

ich würde auf jeden fall noch eine bauchspiegelung machen lassen, keine angst das is nicht schlimm, hab auch schon eine hinter mir und demnächst kommt ne 2.

das muss ja nicht gleich sofort sein, wenn du erst eine hinter dir hast.

warte noch die anderen ergebnisse ab und wenn da nichts wirkliches bei raus kommt, würd ich ne bauchspiegelung in erwägung ziehn.

meld dich doch einfach nochmal, was raus gekommen ist!

gute besserung schonmal!

NDetteNTina


@heha

Danke Dir nochmals für die schnelle Antwort, ja ich werde erst mal die Ergebnisse abwarten und dann weitersehen.

Warum wird bei Dir die Bauchspiegelung gemacht ?

Falls ich fragen darf ?

Dir auch weiterhin alles Gute, vor allen Dingen Gesundheit.

huehxa


bei mir wird eine bauchspiegelung gemacht, weil ich verdacht auf endometriose habe. ([[http://www.endometriose.de]] , falls du nicht weisst was das is)

hab auch schon richtig angst davor, schlimm die spiegelung zwar nicht aber ich hab so angst vor der narkose...

muss auch demnächst erst nochmal zu nem anderen FA und eine zweitmeinung einholen, bin echt mal gespannt was das gibt...

N/etteTixna


@heha

...also heha dann drück ich dir mal ganz fest die Daumen, dass bei Dir alles gut geht.

Vor der Narkose brauchst Du wirklich keine Angst zu haben. Die Methode ist inzwischen so ausgereift, dass du keinerlei Beschwerden danach hast, im Gegensatz zu früher ;-)

Wünsche Dir viel Glück

hTehLa


danke, ich wünsch dir auch viel glück!

hab halt immer angst, dass was schief läuft bei der op, vor allem bei der narkose...diese horrorgeschichten hat man ja immer im kopf, wo leute aufgewacht sind und sich nicht bewegen konnten und keiner im op-saal hats gemerkt...

und danach is mir immer total schlecht...

naja, muss wohl sein :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH