» »

Schleim aus Scheide

A7leo0n|otr


Dann sag deiner Freundin aber das sie, wenn sie mal schwanger werden möchte, das Zeug wieder absetzen sollte.

fpro$s*ch3iic22


okay leute, alles klar...

ja also ich halt mich da mal raus...

KjitaWna22


Nein kann man defintiv nicht - deine Freundin wird einfach die Pille nehmen und fertig. Natürlich liegt es jetzt nur an meinem Ton, dass du deine Freundin nicht fragen kannst, klar ;-D.

_ZSoli`nax_


Du, ich hab dein Problem nicht. Ich brauche also keine Hilfe. Glaub was du willst.

Koitadna2x2


Seit wann habe ich denn ein Problem?

_9Solxina_


Sonst würdest du hier wohl nicht Fragen über Schleim aus der Scheide stellen oder?

KvitaGnxa22


Ich stelle keine Fragen, ich korrigiere nur, was hier steht.

K1amik[azTi08_1x5


Das man Zschleim mit Medikamenten behandeln kann ist mir aber auch neu!

Entweder die Schleimerei deiner Freundin war krankhaft (kann ja vorkommen bei Entzündungen o.Ä.) dann wärs aber merkwürdig, dass die ganzen Ärzte vorher nichts gefunden haben.

Oder die Schleimerei war nicht krankhaft. Dann bleibt jedoch als einziges Mittel die Pille um den Schleim 'abzustellen'.

*:)

M<oniM


Naja einige Frauen schleimen auch erst durch die Pille. Eine richtige Therapie ist sie also eher nicht, eher wildes Raten von Seiten der Gyns (aber sowas sind wir hier ja gewöhnt).

_1Solxina_


Meine Freundin hatte keinen krankhaft bedingten Schleim, sondern veranlagt eben sehr sehr viel Ausfluss. Und das wurde bei ihr medikamentös behandelt und hat bei ihr geholfen. Ich habe nicht gesagt, dass es bei allen helfen muss. So viel dazu ;-)

K`iTtanax22


Wie gesagt, das kann man nicht - außer eben, man schluckt die Pille und die wirkt zufällig so. Und solange du keinen Präparatsnamen nennst, wäre es nett, wenn du dich zurückhalten würdest, sonst finden noch anderen Frauen hierher, deren Hoffnung du weckst.

_mSolixna_


Wie willst du denn den Behandlungserfolg anderer Leute beurteilen? Sie musste ja auch zu drei Gyns gehen damit man ihr helfen konnte.

M[oniM


Kitana möchte andere Frauen nur davor bewahren, eine "Behandlung" zu beginnen, die möglicherweise keine ist.

Natürlich sollte die Pille den Zervixschleim verdicken und auch etwas verringern, da sie die zweite Zyklusphase imitiert.

Eine Erfolgsgarantie gibt es hier aber nicht, wie gesagt, bei einigen Frauen wird es dadurch auch schlimmer.

Deswegen kann man eben nicht pauschal sagen, dass es mdikamentös behandelt werden kann. Ich glaube, darauf wollte Kitana nur raus. Wenn es bei deiner Freundin geklappt hat :)^. Allerdings kann man dann nur hoffen, dass sie bis jetzt auch keine NW durch die Pille hat.

_DSolin)a_


Ähm, wo schrieb ich, dass meine Freundin die Pille verschrieben bekommen hat? Sie nimmt keine Pille. Aber manche Leute wissen eben alles besser ;-)

MVoxniM


Mhh, das ist ja leider das Problem: Du hast gar nichts dazu geschrieben.

Für mich klang deine Beschreibung nach Pille. Es wäre wirklich interessant zu wissen was es ist, da mich der Mechanismus schon Berufs wegen interessieren würde.

Und jetzt hör mal auf, hier so zickig zu sein, ich habe ganz nett versucht, euren "Streit" zu schlichten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH