» »

Psychische Pms Probleme

S chWmuxsi hat die Diskussion gestartet


Hallo,

gibt es auch Mädels, die von PMS jeden Monat aufs Neue gequält werden?

Bei mir fängt es ungefähr 1.5 Wochen vor meiner Periode an. Meine Persönlichkeit ändert sich komplett, ich werde unsicher, finde mich nicht mehr schön, mein Selbstvertrauen ist im Keller. Mein Freund kotzt mich an, am liebsten würde ich Schluß machen, habe keine Lust auf Sex mehr. Fühle mich auch garnicht mehr sexuell zu meinen Freund hingezogen....

Hört sich das für manche von euch ähnlich an?

Schreibt doch mal eure Erfahrungen mit PMS bzw. dem weiblichen Zyklus auf.

Polly

Antworten
Ejrixon


Hallo Polly!

Ich kenne das Problem ansatzweise.

Mein PMS äußert sich allerdings eindeutig in erster Linie durch gesteigerte Aggressivität. Ich werd dann manchmal richtig übellaunig und streitlustig, fühle mich von allen Menschen um mich herum missverstanden und provoziert. Fängt auch etwa ne Woche vorher an. Besonders schlimm ist es, wenn PMS und Vollmond zusammentreffen. Da sollte man mir besser aus dem Weg gehen ;-)

Meine Tricks: Viel Bewegung, gaaanz viel raus in die Natur. Und Vollmond-Entspannungs-Tee aus dem Reformhaus ;-D

Liebe Grüße,

p]hoebxe


der ganze monat zwischen meiner mens ist eine einzige pms

ich habe manchmal das gefühl das ich aus der pms garnicht mehr rauskomme...ggggg...

ne im ernst..bei mir beginnt es auch ca. 1 1/2 wochen vorher..und irgendwie denkt man die zeit vergeht wie im fluge..ich nehme mir immer wieder vor mich mal zu zügeln...aber ich denke ich könnte sogar jemanden umbringen!!!

in den usa ist schon mal eine frau freigesprochen worden weil sie an pms litt -und einen menschen erheblich verletzt hat weil sie so aggro war. habe schon sämtliche mittelchen dagegen versucht..vom frauenmantel bis zum lachhaften baldrian..nix aber auch garnix hilft..und ich bete das ich bald diesen zustand beenden kann..ich geh nämlich langsam auf die zeit zu an der die mens nicht mehr kommt.

EYri1on


@Phoebe

Off topic: SEHR SCHÖNES MOTTO, gefällt mir :)^

SMchmMusi


Habe auch schon etliches ausprobiert, aber nichts hat geholfen. Meine neuste Errungschaft ist "natürliche Progesterone Creme". Mal sehen, ob das was hilft...

Mich nervt dieser Zustand auch ungemein, zumal man nichts daran ändern kann. Das einzig Gute in dieser Zeit ist, dass mein Busen um eine Körbchengröße anschwillt...

Was habt ihr den schon für Mittelchen ausprobiert?

Gbau`di}max


Bei mir ist es so, daß ich einige Tage vor der Periode sehr depressiv werde und erst mit Einsetzen der Blutung so langsam wieder aus dem Tal der Tränen rauskomme. Sehr belastend, ich leide mittlerweile sehr drunter (hab gestern dazu einen Thread eröffnet). Hab nun von meerwomen44 einige hilfreiche Tipps bekommen (u.a. auch das Progestogel) und werde es jetzt mit Nachtkerzenöl und zusätzlichem Vitamin B6 versuchen - Studien weisen wohl darauf hin, daß diese bei pms-bedingten Stimmungsschwankungen gute Wirkungen erzielt haben. In einigen Zyklen kann ich dazu dann einen Erfahrungsbericht abgeben.

W}aterwJomenx444


Hey Gaudimax, hast mich umgetauft ;-D.

@ Schmusi:

wo hast Du die natürliche Progesteroncreme her? Ich musste meine nämlich in den USA bestellen, da es hier in D so was leider nicht gibt (ausser Progestogel und Utrogest).

LG von einer Leidensgenossin

GpauAdipmax


@Waterwomen444

Hoppala |-o

Nix für ungut :-D @:)

SGch.musi


ich habe meine creme aus Grossbritanien.

KGatxWeh


Stimmungsmäßig ändert sich bei mir nihts, aber meine Brust ist verdammt empfindlich und schwillt etwas an und ich hab so Ziepen im Unterleib, aber auch erst seit 4 Jahren, davor nie.

p+hoebxe


ohhh

das mit der brust empfand und empfinde ich auch als das allerschlimmste bei dem ganzen pms gedönse...und kein..wirklich keiner ..ob ärzte, heilpraktiker oder sonst irgendwer hatte einen tipp wie ich das loswerden konnte.

nachtkerzenöl und so was habe ich auch schon ausprobiert..frauenmantel..etc.

es gibt wohl noch etwas das ich ausprobieren will und das ist melatonin -aber das gibts ja nur in amerika und ich bin gerade dabei mal zu schauen wo ich es herbekomme.

es gibt noch keine langzeitstudien -aber es hat auch bis jetzt keine oder so gut wie keine nebenwirkungen.

Fcruki


Hallo *:)

ich habe erst vor 1 Woche erfahren das es PMS gibt...

Ich bin vor 8 Wochen ins Krankenhaus gekommen...Schwindel, Herzrasen, Übelkeit, meeeega Angst und Panikattacke. Hände und Füsse pitschnass und eiskalt, das Gefühl verrückt zu werden...usw

Echt massiv. Nach einer Woche Krankenhaus Diagnose: Panikattacke.

Blut, Luft, Herz und Schilddrüse alles OK.

Hatte dann natürlich zuhause die "Angst vor der Angst". Total Gruselig.

Habe gleich einen Termin bei einer Psychotherapeutin bekommen. Die hat mir bisher sehr geholfen. Mir ging es schon wieder richtig gut.

Und was soll ich sagen, Samstag ging es mir wieder schlecht, wie 4 Wochen vorher. Montag, Dienstag, und Mittwoch. Heute ist extrem schlimm. Hab heute meine Tage bekommen. :-/

Jedesmal so...Samstags fängt es an...Donnerstag bekomme ich die Regel.

Und ich habe schon seit ca. 2 Jahren immer gestöhnt: seitdem ich Kortison nehm, (muss ich wegen einer Chronischen Erkrankung, Dosis ist aber sehr niedrig), gehts mir immer eine Woche vor meiner Regel schlecht.

Jetzt hab ich schon 3 mal vor meiner Regel "Angststörungen", und die sind suuuper unangenehm. Das kann man sich nicht vorstellen.

Mein Gyn, da war ich dann Gestern, meinte es würde passen. Er macht jetzt diese Blutuntersuchung. Ich soll am 17. und am 26.08 hin. Blut abnehmen.

Kennt einer das vor der Mens? Angststörung?

LG

Fruki

H^ypbnotic7Poixson


ja ich habe das auch total schlimm ich krige ängste depris ich könnte voll ausratsen und wenn ich meine tage bekomme ist wieder alles ok hab schon voll viel versucht mönchpfeffer und nun vitamin b6

F_rufkxi


Hallo HypnoticPoison,

mann, ich freue mich...natürlich nicht darüber das Du es hast, sondern das ich jemandem zum Austausch gefunden hab.

Ich hätte meine Tage auch schon Donnerstag bekommen sollen... %-| warte immernoch.

Trotzdem gehts mir so schlecht. Besonders diese Angst, diese Übelkeit.

Mein Doc will ja nun erstmal diesen Bluttest machen. Er will sehn ob es tatsächlich Hormomschwankungen gibt.

Aber immer eine Woche vor meiner Mens hab ich diese Beschwerden.

Schwindel, totale Angsattacken, Übelkeit...

Melde Dich mal. Ich kann Dir leider noch nichts empfehlen, wegen Medis. Bin ja noch "neu" auf diesem Gebiet. :-|

LG

Fruki *:)

H'ypnUotiEcPo-i/son


ja ich habe eben auch wieder nen totalen heulanfall bekommen das ist so schrecklich jeden monat immer panikaatcken depris schmerzen einfach nur angst angst angst ich meine ich liede sowieso an ängsten aber ich krieg sie immer nur bevor ich meine tage bekomme

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH