» »

Druck im Unterleib, immer Mitte des Zyklus?

KZad=da2x0


"hhhhh

Mich würde mal interessieren woher du all die schlauen Dinge hast die du so von dir gibst. Ich denke nicht, dass du sehr gebildet bist, geschweige denn Abi oder Studium gemacht hast"

Das hab ich eben als PN von Sternenfee bekommen. Was für ne Frechheit. Kann man aber nur belächeln, schließlich stimmt's nicht.

Keadd[a20


Hier nochmal genauer:

"n kombinierten pillenpräperaten - den am häufigsten verwendeten pillen - werden mit jeder tablette gleichzeitig östrogen und gestagen eingenommen. dadurch wird im körper schon innerhalb kurzer zeit (2-3 tage) ein gleichmäßiger zustand aufgebaut, der die freisetzung von fsh und lh aus der hirnanhangdrüse und somit die eireifung bzw. den eisprung verhindert. auch die produktion körpereigenen östrogens und gestagens bleibt gedrosselt, dieser "mangel" wird durch die regelmäßige zufuhr von hormonen mit der pille voll ausgeglichen.

die gebärmutterschleimhaut wird nur mäßiggradig aufgelockert, der "hormonentzug" in der pillenfreien zeit führt meist zu einer mit der "normalen" monatsblutung vergleichbaren abbruchblutung, die aber auch unterbleiben oder geringer bzw. kürzer als gewohnt ausfallen kann.

der zervixschleim bleibt zähflüssig. die basaltemperatur zeigt keinen anstieg zur zyklusmitte."

K|addax20


Und:

"Der Mittelschmerz steht in engem zeitlichem Zusammenhang mit dem Eisprung, kann aber auf keinen Fall - wie es häufig geschieht- mit dem Zeitpunkt des Eisprungs gleichgesetzt werden. Er kann nämlich bereits wenige Tage vor, aber auch noch nach dem Eisprung auftreten. Er ist jedoch ein zusätzliches Zeichen der fruchtbaren Zeit und kann dir übrigen Beobachtungen (Zervixschleim, Gebärmutterhals und Temperaturverlauf) bestätigen.""

"Natürlich und sicher" Trias Verlag

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH