» »

Bakterieninfektion der scheide

pyie+psbi@ene hat die Diskussion gestartet


hallo ihr lieben. ich habe auch schon im "scheidenpilz" thread gepostet. aber da es sich bei mir um bakterien handelt, hab ich hier vielleicht mehr glück.ich brauch dringend euren rat...

mich plagen seit ca. 8 wochen beschwerden in der scheide. es brennt innen drin wie feuer.mal mehr mal weniger.zeitweise war es auch schon ganz weg. ist dann aber wieder gekommen. urin ist okay. meine frauenärztin hat nen abstrich eingeschickt. keine pilze. halt bakterien. hab jetzt schon die dritte salbe (antibiotisch) nichts hilft wirklich. ich habe fast das gefühl, es wird dadurch noch schlimmer. dazu kommt noch das problem das ich auf antibiotika (auch auf salben) allergisch reagiere. mir ist sowas von schlecht und schwindlig....auch naturheilsachen hab ich ausprobiert. multi gyn gel. homöopathatische mittel.........was kann ich nur tun? brennen geht nicht weg und durchs antibiotika gehts mir auch ansonsten körperlich immer schlechter....zwei ärzte sind schon leicht ratlos... ach so, habe kein ausfluß oder so. halt nur dieses wahnsinnige brennen...bin für jeden rat dankbar...

Antworten
I8sab:elxla123


Hab eh schon bei "Pilzforum" geschrieben. Mir geht es ähnlich. Durch die ganzen Antibiotiker ist der Körper sowieso schon geschwächt. Ich würd aufjeden Fall mal eine kleine Pause einlegen und versuchen deine Scheidenflora wieder ein wenig aufzubaun. Sonst kommt es immer wieder. Jeden Tag Joghurt und aus der Aphoteke Vaginalkapseln oder so.

Gute Besserung

M^a-rt$ina}.29


Ich habe das gleiche Problem. hab dadurch eine Fehlgeburt gehabt. Anfangs war es eine bakterielle infektion, die meine erste Ärztin nicht bemerkt hatte. Nach einiger zeit fing es unangenehm an zu riechen.. ich bekam Clont Zäpfchen von denen ich eine Pilzinfektion bekam..

Außerdem ist meine Scheidenflora total aus dem gleichgewicht..

Das versucht meine neue Ärztin seit ca. 3 Monaten in ordnung zu bekommen..

Woher ich die erste Infektion bekam, kann ich nur erahnen: mein exfreund war ständig untreu..

srusQannxi


Liebe Leidensgenossinnen,

ich hab meinen Beitrag schon überall hin geschrieben, aber irgendwie scheint hier im Forum Pilz das verbreitete Problem zu sein. Das habe ich zum Glück nicht. Vielleicht hat ja doch noch jemand gegen Bakterien einen Tipp.

Die Vaginose trat bei mir erstmals 1998 (ich bin jetzt 33) auf, erst halbjährlich, dann in immer kürzer werdenden Abständen, mittlerweile monatlich, immer kurz nach der Mens.

Was ich alles probiert habe: Arilin , Vagisan, Gynatren Impfung, Gynatren Nachimpfung, Jogurt, Baumwollunterwäsche, Wäsche kochen, Sitzbäder, kein Sex, Döderlein, 4 x den FA gewechselt, Vitamin C, gute Ernährung usw. usw. usw.

Klar Arilin muss sein, dann ist es ja auch erstmal weg, ich nehme immer ein Zäpfchen (früher die ganze Packung, so ein Quatsch).

Gynatren hat die Infektion zwar nicht seltener aber meines Erachtens weniger stark gemacht.

Diese Infektion hat meine Libido komplett zerstört, mein Freund musste sich damit abfinden ein Sexualleben wie ein Opa zu führen. Aber ich fühle mich immer schmutzig und kann dann beim leisesten Verdacht auf eine Vaginose einfach nicht. Und mittlerweile habe ich immer den Verdacht, man wird ja komplett paranoid, und irgendwann weiß man ja auch nicht mehr wie man eigentlich riecht.

Mir wurde nun in der Apotheke rePHresh empfohlen, alles was im Internet darüber steht macht Hoffnung. Ich habe es am 28.02 zum ersten Mal benutzt (und da man es nicht liegend machen muss, musste ich auch nicht meinen Freund mit Mumuheilungsversuchen im Bett belästigen, was ich extrem unsexy finde).

Und heute: ich rieche fast nichts! also besser, aber trotzdem noch ein Ausfluss der auf Bakterien hindeutet, ich werd noch wahnsinnig.

Ich werde es jetzt weiter jeden dritten Tag ausprobieren und zusätzlich nach dem Sex und ich habe Hoffnung, dass ich wieder Sex haben werde. Jeden Monat die Flora erneut mit Antibiotika kaputt machen kann ja nicht klappen.

Ich habe hier auch was über die Grapefruitkernextrakt gelesen, hilft das auch bei Bakterien?

Liebe Grüße

dsorOyMphoroxs84


Thema Arilin

Arilin besser bekannt als Clont (Wirkstoff: Metronidazol) ist ein Medikament das eigentlich für anaerobe Bakterien gedacht ist. In der Gynekologie wird es zur Therapie von Infektionen mit Gardenrella vaginalis (+Mobiluncus) genutzt. Leider sind die Laktobakterien ("Döderlein-Bakterien") auch anaerobier die bei der Therapie der Gardnerellen auch einen Schlag weg bekommen und womöglich so geschwächt werden das die ganze Flora umkippt.

Es empfiehlt sich bei einer Therapie mit Clont, immer etwas für die lieben Laktos zu unternehmen und präventiv etwas gegen die Hefen die kommen wenn die Laktos weg sind.

Thema Joghurt

Joghurt ist Milch die von Laktobakterien verdaut wurde. Das sind die im Prinzip die selben Bakterien wie sie auch in der Scheide vorkommen. (Joghurthersteller haben sich eigene Stämme gezüchtet die von den natürlichen Laktobakterien etwas abweichen.) Ausserdem enthält Joghurt oftmals noch Bifidobakterien.

Ich weis ja nicht was sie mit dem Joghurt machen aber eine äußerliche Anwendung, oder der Verzehr von Joghurt hat keinen Effekt. Naja das essen vielleicht ein bisschen: die Normale Darmflora ist einer der Hauptinfektionsquellen für einen Harnwegsinfekt/Vaginose, eine veränderung/stabilisierung der Darmflora durch Joghurtdrinks wie in der Werbung beworben kann sich positiv auf ihre Vaginalflora auswirken.

sousmanMnxi


Vielen Dank Dory. Den Jogurt hatte ich per Tampon eingeführt.

Zurzeit mach eine Darmaufbaukur mit Symbioflor 2, das mit den Joguertdrinks werde ich probieren. Rephresh macht einen ganz gten Eindruck, auch das werde ich erstmal weiter probieren.

NEala{85


Schließt du nurmehr wegen dem Ausfluss auf Bakterien oder hat der Arzt welche festgestellt? Denn Ausfluss ist ja eigentlich normal.

S#a0nnilxein


Hallo! Da ihr das Rephresh ja schon mal ausprobiert habt, wollte ich wissen, wieviel Gel in einer Tube drin ist? ist das nur für 4 Anwendungen oder mehr?

Ich hab bisher bei vaginalen Problemen immer Majorana-gel von Wala genommen. Das hat meistens geholfen. Ich hatte schon oft Pilzinfektionen vorher und auch manchmal gleichzeitig noch Bakterien. Dann musste ich immer so ne eklige gelbe Creme einführen mit Antibiotikum drin. Das war jeden Morgen ne Sauerei wenn das wieder rauslief. Allerdings ging es damit jedes Mal weg.

Also meine Empfehlung wäre das Majorana-gel.

Wenn ihr mir sagen könntet, wie viel Gel in so ner Rephresh-tube drin ist, würd ich das aber auch mal probieren. Mal etwas abwechslung :-)

Außerdem nehm ich öfters auch mal Gynoflor-Milchsäuretabletten weil mein Scheidenmilieu oft zu wenig Döderleins hat.

@dory Wären die Bifidobakterien im Joghurt schlecht für die Scheide??

s+usannxi


Mienest DU mich Nala? Im Moment schließ ich selber drauf. Bisher (ohne rephresh) war es monatlich sehr eindeutig (nach sovielen Jahren). Jetzt weiß ich nicht. Aber schön ein feedback zum Ausfluss zu bekommen. Hast DU rephresh Erfahrung.

S"ann_ilexin


Und heute: ich rieche fast nichts! also besser, aber trotzdem noch ein Ausfluss der auf Bakterien hindeutet, ich werd noch wahnsinnig.

Susanni: Nala hat recht. Vielleicht machst du dich ja nur verrückt. Wenn du auch die Antibiotika nicht verträgst, dann sind die Probleme vielleicht noch davon und du solltest deiner Scheide mal lieber ne Auszeit gönnen, statt dauernd wieder Medikamente zu nehmen. Warte doch mal ab, kann doch nicht sein, dass garnichts wirkt. Vielleicht ist alles nur überreizt durch die vielen Medikamente!

stusanxni


DAs nicht sein kann dass garnichts wird, habe ich sehr lange gedacht. Deshalb will ich ja von den Antibiotika unbedingt weg. REphresh ist n ur ein PH Neutrlisator, kein Medikament hoffe ich.

ALso ich denke in der Wirkweise ähnlich wie Vitamin C oder Apfelessigsitzbad.

sTusanxni


und verrückt mach ich mich in jedem Fall, viel Druck im Kopf damit. Nach Jahren nur 1 Mal im Monat Sex (nach den Tagen und vor Antibiotika), hat mein Freund seit 2 Monaten nun garkeine Lust mehr. Das macht mir großen Druck.

N alax85


Hat sich dein freund auch schon untersuchen lassen?

Joghurt ist ganz gut für das Scheidenmilieu nur wahnsinnig schwer steril zu halten. Ich finds erstens ne Patzerei und 2. kann da ja noch mehr an Bakterien drin sein, die dann vielleicht nicht so förderlich sind. Ich hab immer Doederleinmed Kapseln genommen. Im internet snd sie recht günstig zu bekommen.

Ausfluss kann auch immer bissl riechen, meist eher säuerlich, aber das muss eben nichts heißen. Jede Frau hat das individuell. Ich würd also eher nochmal einen Abstrich machen lassen ob es wirklich notwendig ist sich noch den Kopf zu zerbrechen.

S<an"nil ein


Genau!

Susanni, Ausfluss ist nicht grundsätzlich was schlechtes! Das ist ganz normal und je nach Zyklusabschnitt veränderlich. Ob weißlich, gelblich, durchsichtig, dicklich oder flüssig, kann alles ganz normal sein!

ALso wenn es nicht riecht, juckt oder sonstwas tut, dann ist ausfluss nix schlimmes! Mach dich nicht verrückt!

Nala, Krieg ich nen link zu günstigen Döderleins im Internet?! @:)

s:usa.nni


Obwohl der Arzt meinte Partnerbehandlung wäre bei meinen Bakterien nicht nötig, hat er auch schon einige Antibiotikakuren mitgemacht. Ergab keine Besserung. Döderlein hab ich schon oft versucht, hat das Milieu aber nicht in den Griff bekommen.

Abstrich wollte ich nach den nächsten Tagen machen lassen um zu prüfen ob es über die Tage hinaus eine Besserung gebracht hat.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH