» »

Tampon zu lange drin,

K$atpWeh


Das kann aber auch von Bakterein kommen, die man beim Einführen irgendwie "mitnimmt"

SJilk>e1x974


Gebrauchsanweisung der Tampons

Hallo Chrissi

Tamponentfernen

Das Entfernen des Tampons ist ganz einfach: Setze Dich auf die Toilette, greife das Rückholbändchen und ziehe den Tampon schräg nach vorn (nicht senkrecht nach unten!) heraus.

Schwierigkeiten beim Entfernen des Tampons

Ein Tampon, der richtig vollgesogen ist, lässt sich leicht durch ziehen am Bändchen entfernen. Wenn Du es als schwierig findest, den Tampon zu entfernen, überprüfe beim nächsten Tamponwechsel, ob der Tampon richtig vollgesogen ist. Bemerkst Du noch trockene weiße Stellen an der Oberfläche, dann solltest Du den Tampon vielleicht noch etwas länger liegen lassen oder eine kleinere Tampongröße verwenden.

Du schreibst dass Du einen Tampon für ca. 15 Stunden getragen hast und Dir nun Sorgen machst, ob es auf Grund der zu langen Tragezeit vielleicht zu einer Infektion gekommen ist.

Tampons werden seit über fünf Jahrzehnten weltweit verwendet. Sie haben sich sowohl in klinischen Untersuchungen als auch in milliardenfachen praktischen Anwendungen als hygienisch und medizinisch einwandfrei erwiesen. Die Saugmaterialien von Tampons bestehen seit ihrer Einführung im Jahr 1950 aus Baumwoll- und Zellwollwatte sowie aus reiner Zellwollwatte. Diese Rohstoffe haben sich über Jahrzehnte bewährt und entsprechen den Reinheitsanforderungen für Verbandwatte, die im europäischen Arzneibuch (EAB) niedergelegt sind.

Bei einer zu langen Tragedauer des Tampons ist es möglich, dass es zu einer Infektion der Scheide kommt. Grundsätzlich empfiehlt wird Tamponverwenderinnen, den Tampon regelmäßig {tagsüber} alle acht Stunden zu wechseln und insbesondere am Ende der Periode zu überprüfen, ob der zuletzt verwendete Tampon entfernt wurde.

In Studien wurde nach einer Tragedauer von 24 Stunden keine Veränderung im Scheidenmilieu festgestellt. Dennoch wird empfohlen aus hygienischen Gründen, eine regelmäßige Wechselfrequenz einzuhalten.

Wenn Du eine regelmäßige Wechselzeit einhälst, vermeidest Du gegebenenfalls auch, dass Du vergisst, den Tampon zu wechseln.

Ob die von Dir beschriebene Tragedauer in Deinem Fall einen Einfluss auf Dein Scheidenmilieu genommen hat, kann ich leider nicht beurteilen. Ich empfehle Dir, auf jeden Fall auch einen Frauenarzt oder eine Frauenärztin um Rat zu fragen und ihm oder ihr den Vorfall zu schildern. Der Arzt kann dann bei einer Untersuchung feststellen, ob alles in Ordnung ist.

Ich bitten Dich, die Gebrauchsanweisung der Tampons gründlich zu lesen. Dort findest Du noch weitere wichtige Hinweise und Ratschläge zur Hygiene und zur Verwendung von Tampons.

Mfg Silke

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH