» »

Brüste schmerzen

-JTeuYfelchexn- hat die Diskussion gestartet


Woran kann das liegen? Ich habe in letzer Zeit oft Beschwerden mit den Brüsten. Ich habe meinen FA darauf gesprochen, ob es evtl. am Langzeitzyklus liegen kann, aber er meinte sofort "nein". Aber was soll es denn sonst sein? Wenn ich meine Periode habe und dann noch ein paar Tage später ist nichts.

Liegt das wirklich an der Pille?? Ich werde meine Pille nämlich auf keinen Fall wechseln oder gar absetzen.

Antworten
ntickui-x3


Hey!

Das ist überhaupt kein problem und vollkommen normal, wenn deine brüste kurz vor deiner periode schmerzen. ich habe da´s auch immer, es fängt knapp 2 wochen vor meiner periode an und endet am2 oder 3. tag meiner periode. warum hat dein frauenrzt dir nix gesagt ??? ich finde das unseriös, gerade er sollte es doch wissen! Vielleicht sollest du zu einem kompetenterm frauenarzt wechseln, der dir auch was erklärt und dem du nícht alles aus der nase ziehen musst! ;-)

-OTeuDfelcehen-


Wenn man die Pille nimmt sollte es aber nicht von alleine schmerzen, da der Körper ja nicht weiss, wann die Periode eingeleitet wird, da ja eh alles nur künstlich herbeigeführt wird.

PAfeiNfhasxe


Als ich die Pille genommen hab, hatte ich Dauer-Brustschmerzen circa ein halbes Jahr lang. Warum das aber bei dir dann verschwindet nach der Periode ist mir ein Rätsel. bei mir ist es jetzt ohne Pille genauso wie bei nicki-3. Aber ich würd mir da keine großen Sorgen machen, das wird bestimmt mit der Pille zusammenhängen

Grüße

-MTeu^fe&lchxen-


Wenn es wirklich von der Pille kommt dann mache ich mir auch keine Sorgen. Die Schmerzen sind nicht sonderlich schlimm.

bwvgon'sexn


Auch unter der Pille können PMS-Beschwerden auftreten. Es kann auch durch Wassereinlagerungen zur Mastopathie kommen, in diesem Fall verschwinden die Beschwerden an den einnahmefreien Tagen meist. Vielleicht sprichst Du Deinen FA mal auf Mastodynon an, das sind homöopathische Tropfen, die mir sehr gut geholfen haben, auch bei nicht-zyklischen Brustbeschwerden.

L*ulaxma


hab das "Problem" immer wieder *:)

Hallo Teufelchen!

Hatte immer wieder schmerzende Brüste. Anfangs dachte ich auch, dass das an der Pille liegt und hab verschiedene Pillen ausprobiert. Bei der einen wars schlimmer, bei der anderen weniger, aber Spannen in den Brüsten hatte ich immer wieder und "regel"mäßig. Seit ich keine Pille mehr nehme (Kinderwunsch), spannt es nicht mehr so sehr, aber das "Problem" ist immer noch da. Nur sehe ich es nicht mehr als Problem und hab mich daran gewöhnt. Mein Mann muss in der Zeit einfach vorsichtiger sein und ich trage stabilere BHs, die die Brust wirklich halten. Ich creme die Haut auch jeden Tag ein, damit die "Schwangerschafts"streifen, die durch das Spannen entstehen, nicht so schlimm zu sehen sind.

Das Spannen wird schlimmer oder dauert länger, wenn ich Stress habe oder aufgeregt bin, z.B. Prüfungsstress.

Vor Kurzem wurde bei mir eine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt. Der behandelnde Endokrinologe brachte das Spannen in den Brüsten mit dem fehlenden Hormon (Thyroxin) in Verbindung. Vielleicht sind auch die Schmerzen nicht mehr so schlimm, weil ich Hormone gegen die Sch.dr.unterfunktion nehme (und das hat nichts mit der Pille zu tun). Keine Ahnung.

Brustspannen kann also viele Ursachen haben. Ich würde mir auch überlegen, den Arzt zu wechseln. Ist der immer so desinteressiert und erklärt so wenig?

Sorry, das war lang. Aber ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen!

Liebe Grüße!

T6riuckxser


Ich wollte keinen neuen thread aufmachen, deswegen schreibe ich hier rein:

ich habe seit ca. 3 wochen schmerzen und ein spannungsgefühl in der brust, zudem sind sie sehr sehr druckempfindlich, sodass berührungen weh tun.

ich kann nachts schon nicht mehr auf dem bauch schlafen, weil es doch unangenehm ist und schmerzt.

eigentlich hatte ich die pille im verdacht, jedoch nehme ich die cerazette und ich meine, hier gelesen zu haben, dass eigentlich nur östrogene brustschmerzen verursachen können?!

weiß jemand, was man dagegen tun kann?? ein pillenwechsel kommt auf gar keinen fall in frage, weil ich unter mikropillen unter einem ständigen pilz litt.

T\inBa Maxre


Halli Hallo Trickser..

..seltsam, aber ich nehme seit 3 Wochen auch die Cerazette und habe dieselben Anzeichen in der Brust.

Meine Brüste schmerzen richtig unangenehm und nachdem ich "Bauchschlafer" bin, ist mir das gleich mal aufgefallen.

Hast du die Schmerzen immer noch? War es die Cerazette?

Wie bist du weiter vorgegangen?

Glg Tini

M2onxiM


Wassereinlagerungen sind nicht nur Östrogen-NW, sie können auch bei reinen Gestagen Präparaten auftreten. Diese Einlagerungen sind auch sehr häufig die Ursache für Brustspannen während der Einnahme. Hier spielen aber viele Faktoren eine mögliche Rolle. Dieses Schmerzen können, wie alle NW der hormonellen Präparate, auch erst nach einiger Zeit auftreten.

In meinem natürlichen Zyklus habe ich immer an zwei Punkten Brustschmerzen: Ganz extrem um den Eisprung (Östrogenbedingt) und dann nochmal vor der Periode (eher Progesteronbedingt), es ist also kein reines Östrogenphänomen.

kDleiAne_hMimb`eeXrxe


zum thema langzeitzyklus:

es kann sein, dass ich es mir einbilde. aber ich hab immer das gefühl, wenn ich die pille länger durchnehme als normal (sonst 2-3 Blister) hab ich ein ziehen in der Brust. das verschwindet aber nach der pause wieder.

vllt liegts ja wirklich dran? :-/

lAady-Tlixke


Vor Kurzem wurde bei mir eine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt. Der behandelnde Endokrinologe brachte das Spannen in den Brüsten mit dem fehlenden Hormon (Thyroxin) in Verbindung. Vielleicht sind auch die Schmerzen nicht mehr so schlimm, weil ich Hormone gegen die Sch.dr.unterfunktion nehme (und das hat nichts mit der Pille zu tun). Keine Ahnung.

Brustspannen kann also viele Ursachen haben.


ich habe gerADE mein schilddrüsenhormon erhöhen müssen, habe auch brustschmerzen tut richtig weh links mehr als rechts kann es echt an der Schilddrüse liegen bzw am hormon ??? ???

l8adoy-likxe


:-/ ??? ??? ??? ???

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH