» »

Probleme nach Konisation

P5enti6x3


... habe gerade festgestellt, dass das mit dem Zitieren eigentlich doch gaaaanz einfach ist!! ;-D

P(et9i63


@hanni49

daß einige von Euch Probleme hatten mit Pipi machen, wenn das Ding noch drin war, waren das Ausnahmen oder normal?

Ich denke, dass sind eher Ausnahmen, denn ich hatte da auch keine Probleme. Ich hab´s ambulant machen lassen, durfte mittags nach Hause und am nächsten Tag wurde in der Praxis die Tamponade entfernt.

Drücke Dir die Daumen für Mittwoch und dass Du auch zu den 80 % gehörst und Deine GM nicht raus muß. :)^ :)^

Liebe Grüße

Petra

n!ic7x1


Laser-Koni

Hallo Ihr Lieben,

ich habe einige Wochen mit mir gerungen, aber nach 3mal PAPIId und Kinderwunsch lasse ich die Koni jetzt machen. Meine FÄ hat mir einen tollen Arzt empfohlen, der eine gynäkologische Tagesklinik hat und die Koni mit dem Laser macht. Dadurch blutet es nicht so lange nach, es heilt schneller, es kann sogar ambulant gemacht werden, es gibt keine Tamponade und es wird viel genauer operiert - und damit auch weniger Gewebe weggeschnitten. Der Arzt meinte im Vorgespräch, wenn man die Koni sauber hinbekommt, ist die Wahrscheinlichkeit, nochmal einen schlechten PAP-Test zu haben, 2-3 % (auch bei HPV-Positiven). Dadurch ist es auch so gut wie nie nötig, zweimal eine Koni machen zu lassen- es sei denn, der Arzt vorher hat schlampig gearbeitet. Der Virus ist nach dem Eingriff zwar noch da, aber es sind nur noch Fragmente, weil dieser hauptsächlich im entnommenenen Gewebe sitzt. Außerdem kann man nach einer 4-wöchigen Sexpause auch schon wieder schwanger werden ! Narben bleiben nach der Laser-Koni kaum zurück - entgegen der Skalpell-Variante. Also ich bin jetzt ziemlich gut aufgeklärt und beruhigt.

Statixne


@nic71

Nachteil der Laservariante ist aber, dass das Gewebe dabei verdampft und nicht untersucht werden kann... Bei der Skalpell-Methode kann man den Konus nach Krebszellen etc. untersuchen.

neic731


@Satine

Danke für den Hinweis- ich kanns aber nicht so recht glauben, da der Arzt mir versichert hat, dass das Gewebe danach pathologisch untersucht wird, um sicherzugehen, dass alle veränderten Zellen auch wirklich entfernt worden sind. Der pathologische Bericht geht meiner Frauenärztin und dem operierenden Arzt 3-4 Werktage nach dem Eingriff zu. Wenn es soweit ist, kann ich ja nochmal aktuell berichten....

Kmicks}y


laser

hallo nic

dass die zelluntersuchungen nach laser nicht so genau machbar sind wie mit schnitt hab ich auch schon gehört.

dein pap wert ist ja nicht so schlimm/hoch (sorry tönt blöd,natürlich ist er für dich schlimm, meine im vergleich zu anderen). vermutlich kann man bei deiner diagnose gut mit laser arbeiten, da man wohl nicht so tief ins gewebe muss. und wenn du noch kinder willst ist es sicher auch eine gute methode.

auf alle fälle wünsch ich dir viel glück für den bevorstehenden eingriff und dass dann alles erledigt ist für dich :)^

hallo hanni

auch dir viel glück für deine op!!

r\oseanxneb


Blutungen lassen nicht nach

heute sinds jetzt 2 Wochen genau seit der Konisation. Jetzt überlege ich mir ernsthaft ob ich nicht heute lieber zum arzt soll. Habe erst morgen um 11.15 Uhr Termin zur Kontrolle. Jedesmal wenn ich aufs Klo gehe ist alles rot ??? In den Binden ist fast kein Blut. Aber wieviel Blut nach 2 Wochen ist normal ??? Die Arzthelferin meinte am telefon dass es weh tun würde, wenn was mit der Wunde wäre. Aber irgendwo muss diese frische Blut ja herkommen. Die Tage sind es nicht mehr. Oh mann mir bleibt auch nichts erspart, heul

l=eein6


:°_ nicht traurig sein!! Dass es aber auch nicht einfach "normal" laufen kann. Aber vielleicht ist ja auch alles in Ordnung.

Bevor Du Dich total verrückt machst, gehe doch noch heute zum Gyn.!!?? Wobei ja immer gesagt wird, dass alles was im Rahmen einer normalen Periodenblutung normal ist?!!! Kann mir nicht vorstellen, dass es was schlimmes ist?!!!

Daumendrück und...das wird schon wieder, wirst sehen!!!*:)

rSosea.nrnexb


...habe was Interessantes gefunden

Messerkonisation nicht im Gesunden


Die Erfolgsrate bei Konisation liegt über 90 %, d. h. in bis zu 10 % kommt es zu einem Rezidiv.

In 20 % - 25 % erfolgt die Konisation nicht im Gesunden. Ein positiver Absetzungsrand ist häufiger bei CIN 3, bei großen Läsionen und bei endozervikaler Lokalisation; dies trifft besonders auf ältere Frauen zu [10]. Allerdings ist die Entfernung der Läsion nicht im Gesunden per se keine Indikation zur sofortigen Re-Konisation, da in über 80 % dieser Fälle keine Dysplasie mehr nachweisbar ist.

Zeigt die histologische Aufarbeitung eine CIN 1 am Absetzungsrand, so ist im weiteren Verlauf nur in 0 % - 5 % mit einem Rezidiv zu rechnen. Bei Nachweis von CIN 2/3 am Absetzungsrand muß in bis 20 % mit erneuter Dysplasie gerechnet werden; ist hierbei der zervikale Absetzungsrand betroffen, so steigt die Rezidivrate auf 20 % - 30 %. Bei Kontrolluntersuchungen mit CIN 2/3 am zervikalen Absetzungsrand bei der Konisation sind ein hoher endozervikaler Abstrich und eine endozervikale Curettage zu entnehmen. Sollte sich hierbei die Dysplasie bestätigen, so erfolgt die Re-Konisation bzw. seltener ­ nach sorgfältiger Abwägung - die Hysterektomie.

H(ann|i4x9


Hallo roseanneb,

der Artikel hört sich doch gar nicht so schlecht an. Hab zwar nicht alles kapiert, aber die Erfolgszahlen sprechen doch eigentlich für sich. Jetzt versuch ruhig zu bleiben, morgen bist Du schlauer - oder warst Du doch noch heute beim Arzt?

Ich drück Dir die Daumen

Liebe Grüße

Bqarwxil


Laser-Koni

Hallo Ihr Lieben alle,

ich muss mich Kicksy und Satine anschließen - das sind auch meine Informationen, dass die Untersuchungsmöglichkeiten bei einer Laser-Konisation eingeschränkt sind. Insbesondere wenn es um den Rand des Gewebes geht. Bei der Laser-Koni kann nicht genau festgestellt werden, ob das veränderte Gewebe bis über den Rand komplett entfernt wurde, weil es verdampft ist. So war meine Info. :-|

Bei mir wurde eine Schlingen-Koni gemacht, was offenbar die beste Methode ist (Infos aus dem Internet und von meinen Ärzten). Wird mit Strom gemacht, auch ambulant und ohne anschließende Tamponage (oder Tamponade). Nach 2 Stunden darf man wieder nach Hause. :)^

Direkt danach blutet's auch nicht, aber nach ca. einer Woche oder etwas später fängt es etwa an.

Liebe Grüße

lTeuenx6


roseanneb

so, jetzt hast Du den Termin wohl schon fast hinter Dich gebracht!! Und was hat der Arzt gesagt ???

T[iniZ33


Konisation

Hallo Ihr Lieben,

ich hatte am 01.02.06 eine Messenkonisation nach 4 x Pap IIId. Obwohl ich auch vor hatte so schnell wie möglich Schwanger zu werden, hat mein FA mich immer hingehalten.

Heute, würde ich nicht mehr so lange warten. Der Eingriff war überhaupt nicht schlimm. Ich habe zwar ca. 4 Woche nacher noch geblutet, aber heute denk ich schon gar nicht mehr dran. *:)

War letzte Woche beim FA und es war alles i.O. Doch hat mir meine FA davon abgeraten innerhalb der nächsten 9 Monate Schwanger zu werden. Sie will in einem halben Jahr noch einmal eine Virus-Kontrolle machen, um ganz sicher zu sein, obwohl mir die im KH gesagt haben, dass alles im Guten entfernt wurde und ich in einem halben Jahr problemlos Schwanger werden kann.

So jetzt habe ich 2 Meinungen von 2 verschiedenen Ärzten. Selbst will ich doch keine Entscheidung treffen, um mir im Nachhinein keine Vorwürfe machen zu müssen. Welche Erfahrung habt ihr damit? Ich überlege schon den FA zu wechseln...

Danke und Liebe Grüße

r4oHse9anxneb


@leen6 @all

hallo leen6, meinen Termin habe ich hinter mir und es war wirklich der Hammer! ICH BIN SOWAS VON ERLEICHTERT!!! Kann es gar nicht fassen, also der Arzt meinte wörtlich "das mit den Rändern nicht im guten entfernt, muss noch gar nichts heissen. Oft werden die Ränder nach einer Messerkonisation ja verödet bzw. verdampft und da werden meistens die restlichen Dysplasieveränderungen noch abgetötet" Ich soll jetzt einfach abwarten und wenn noch was kommen sollte, dann kann man ja noch mal nachkonisieren! Ich dachte ich falle um vor Erleichterung! Dieser Volldepp also sprich sein Kollege der noch in der Praxis mit drin ist hat mir ja damals telefonisch den Befund erklärt und da sprach er nur von "Schlecht gelaufen, nicht im guten entfernt, Gebärmutter raus und solche Horrorgeschichten. Hätte mir es gleich mein Arzt erklärt bei dem ich heute war und der mich auch operiert hat, dann hätte ich jetzt eine wesentlich einfachere Woche erlebt!

WAHNSINN, aber ich bin sowas von erleichtert und zugleich haben heute auch noch die Blutungen nachgelassen. Aufgegangen ist auch nichts von der WUnde. OH mann vielleicht kann ich jetzt wieder etwas glücklicher leben und vielleicht war es das auch wirklich dann. Zeigen wird es sich erst beim nächsten Abstrich, aber daran denke ich jetzt nicht!

Sqatinxe


Das ist doch ne gute Nachricht, roseanneb!! :-) Herzlichen Glückwunsch! @:) @:) @:) Und nur wird positiv in die Zukunft gesehen. :)* :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH