» »

Chlamydien

PLaniOkalRarm


Hey Ho

Also bei mir hat es damals so angefangen, eien zeitlang Bauchschmerzen im Unterleib, besonders charakteristisch waren bei mir die nächtlichen Schwitz/ Fieberattacken, am Schluss dann eine Woche lang Durchfall.

Nicht ganz ahnungslos von Medizin wusste ich, dass der Körper wohl versucht etwas zu bekämpfen was eher im Gyn-Bereich liegt.

Der Arzt diagnostizierte aufgrund der Beschwerden gleich Chlamydien, machte deswegen auch kostenlos den Test (bei konkretem Verdacht dürfen Ärzte sowas ja nicht berechnen, nur wenn man aus Jux und Tollerei mal eben sämtliche Krankheiten durchchecken will - das zahlt die Kasse nicht).

Der Test war positiv.

Bei mir war mit diesen Chlamydien schon alles "verseucht", es war ein relativ fortgeschrittenes Stadium, schon teils mit entzündlichen Prozessen.

Deswegen: Gleich ordnungsgemäß die AB Kur durchziehen und damit ja nicht schlampern! Lieber ein paar Tage zuviel AB nehmen!

Und harmlos werden die Chlamydien deswegen bezeichnet weil es a) keine lebensbedrohliche Infektion ist b) eine nur sehr langsam fortschreitende Infektion c) eine Infektion die keine schweren Auswirkungen hat

Unfruchtbar wird man erst wenn sie sehr sehr lange unbemerkt bleiben und man merkt es rechtzeitig. Wenn man immer wieder Schmerzen hat und Nachtschweiß dann sollte man sich gleich untersuchen lassen, dann kann auch nichts passieren. Wenn natürlich schon alles entzündet ist und es immer schlimmer wird, wird man natürlich evtl. unfruchtbar. Aber jede Entzündung kann unbehandelt ausufern.

Die Chlamydien selbst machen nicht unfruchtbar, aber die Entzündungen etc. die dadurch nach langer Zeit entstehen.

Vorbeugen statt zurücklehnen ;-)

Verena

RzaplJady


super erklärt :-)

wroma6n8x8


kann mir jemand sagen, ob der Beschluss des Gemeinsamen Bundesauschuss der der Ärzte und der Krankenkassen, dass unter 25jährige einen Anspruch haben,kostenlos auf Chlamydien getestet zu werden, noch gültig ist?

[[http://www.test.de/themen/gesundheit-kosmetik/meldung/Chlamydien-Test-Die-Kassen-zahlen-1602432-2602432/]]

oder kann mir jemand sagen, ob die IKK das bezahlt, bzw. wenn nicht, wieviel das kostet?

Vielen Dank schonmal!

wvoma$n8x8


weil ich ein ungeduldiger Mensch bin, hab ich mich mal selbst auf Antwortsuche begeben und nach einer Odysee durch den Krankenkassendschungel hat mir eine Angestellte den heißen Tip gegeben bei der Kassenärztlichen Vereinigung zu schauen:

und hier [[http://www.kbv.de/presse/11833.html]]

das Ergebnis :)^ :)^ :)^

Bqritjtanxy2


Krankenkasse übernehmen das, einmal im Jahr zumindest:)

Ceolchhicxin


Habe auch nichts dafür bezahlt...

Wurde vor meiner Gynefixeinlage drauf getestet. :)

bIluelKight7x4


hat jemand schon mal einen Clamydientest machen lassen ???

gibt es da meherere Varianten ???

was kostet dieser Test

LG

C&olcBhicxin


Normalerweise wird eine Urinprobe genommen und die Untersucht. Man kann aber auch nen Harnröhrenabstrich / Vaginalabstrich machen. Kann halt sein dass man Chlamydien in der Vagina hat aber nicht in der Harnröhre – dann bleiben die bei nem Urintest natülrich unentdeckt.

Standart ist wohl der Urintest. Der wird von der KK einmal pro Jahr bezahlt...

(Hab grad bei der Barmer gelesen dass das nicht der Fall sei, aber ich wurde auf Chlamydien getestet und hab nix gelöhnt...)

i<fhetc


Ich hab mich neulich testen lassen (Vaginalabstrich), hat 15 Euro gekostet, das war es mir auch wert. Ich bin allerdings über 25, wie es mit den Kosten U25 ist weiß ich nicht

j=u libu


Frage: Kann mann einen Bluttest z.B. auf hCg auch beim Hausarzt machen lassen, um bei einer evtl Blinddarmentzündung eine SSW auszuschließen?

K#am>ik6azi081x5


Da fragst du am besten deinen Hausarzt. Kann halt sein, dass du den Test dann selbst bezahlen musst. Wenn der fragliche GV schon länger als 18 Tage her ist, kannst du aber auch einen ganz normalen Urintest aus der Drogerie nehmen. Der ist, mit Morgenurin, auch aussagekräftig.

jJulsibxu


Ja gut, dann hat sichs eh erledigt. War gestern nochmal negativ und ist jetzt schon 31 Tage her... Blöder Blinddarm {:(

J@ohanNna84


Ich haben morgen einen Termin bei meiner Frauenärztin zum Abstrich, weil meine Hausärztin Chlamydien bei mir vermutet.

Habe seit 2 Monaten Probleme mit der Harnröhre, häufige Zwischenblutungen und Übelkeit.

Blutergebnis sollte morgen dann auch da sein.

Nun meine Frage, sollte sich der Verdacht bestätigen, muss mein Freund dann extra noch zum Arzt oder kann die Frauenärztin das Antibiotikum gleich 2 mal verschreiben?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH