» »

Ist eine Biopsie an der Gebärmutter sehr schmerzhaft?

WLelten#bummlexrin hat die Diskussion gestartet


Mit Biopsie meine ich die einfache Biopsie, bei der mit einer Hohlnadel ein wenig Gewebe aus dem Gebärmutterhals entnommen wird. Gibt es hier jemand, die das miterlebt hat? Wenn ja, wie schmerzhaft war es?

Vielen Dank.

Antworten
Goretc6hen


Du meinst eine Gewebeprobe aus dem Gebärmutterhals entnehmen ? Dann ziept es nur kurz und ist binnen 2 Minuten

erledigt. Es blutet noch kurz nach, ist aber nicht schlimm und tut

hinterher auch nicht weh. Man merkt, dass was ist, aber keinen Schmerz.

W$eltenbumVml]erin


Vielen Dank

für die schnelle Antwort :-) Das beruhigt sehr.

P{ia1Y97x8


Ist eine Biopsie an der Gebärmutter sehr schmerzhaft

warum wird man 3-4 tage krank geschrieben ?

ist das doch ein größerer Eingriff ?

Bitte dringend um Infos ! hab große Angst davor !

LG Pia

fjrechgCrixns


Braucht man keine örtliche Betäubung

Wenn eine Biopsie gemacht werden soll, braucht man keine örtliche Betäubung, ist es nicht sehr unangenehm?

LG Tanja

PUol{lxie


Hallo,

ich weiß, dass dieser Beitrag hier eigentlich schon ziemlich alt ist. Allerdings stand bei mir letztens auch eine Biopsie am Gebährmutterhals an, vor der ich wirklich sehr große Angst hatte, weil ich nicht wusste, wie schmerzhaft diese sein würde. Daher habe ich im Vorfeld versucht, mich im Internet schlau zu machen, aber habe leider kaum einen Erfahrungsbericht darüber gefunden. Daher schreibe ich jetzt mal, wie es denn BEI MIR war:

Das Wichtigste vorweg: Es hat wirklich gar nicht weh getan. Wirklich nicht!! Allerdings hat man mir auch dringend geraten, zwei Stunden vor dem "Eingriff" zwei Tabletten Buscopan zu nehmen, was ich dann auch getan habe. Vor dem "Eingriff" (das Wort "Eingriff" ist fast schon übertrieben) wurde, auf meinen Wunsch hin, der Muttermund noch mit einem Gel ein wenig betäubt, so dass er sich ein wenig öffnet, um damit das weitere Vorgehen für den Arzt zu erleichtert, weil er dann besser die Gewebeprobe entnehmen kann. Allerdings glaube ich, dass diese sog. Betäubungsgel nur was war, um die Psyche der Patientin etwas zu beruhigen, es aber in Wirklichkeit nicht wirklich großartig betäubt. Aber gut, es hat ja ohnehin nicht weh getan... Der "Eingriff" selber, wo dann mit einer Hohlnadel ein Stück Gewebeprobe aus dem Gebährmutterhals entnommen wird, ging dann ganz schnell, hat nur wenige Sekunden gedauert und man hat ein leichtes Ziehen im Unterleib gespührt. Aber als Schmerz, im eigentlichen Sinne des Wortes, konnte man das nur schwerlich bezeichnen. Es fühlt sich halt an wie ein leichter Regelschmerz.

Allerdings muss man hier dazu sagen, dass Schmerzempfinden etwas Relatives ist. Für die meisten Leute ist eine Blutabnahme auch nichts Schmerzhaftes. Ich hingegen, empfinde eine Blutabnahme jedesmal als schmerzhaft und mein Arm tut mir an der entsprechenden Stelle meisten Tage danach noch weh. Da war die Biopsie in meinem Fall gar nichts gegen. Aber so ist eben jeder anders: Ich musste die Biopsie machen lassen, weil sie Teil einer Studie war, an der ich teilnehme. Einige der anderen Teilnehmerinnen (die z.T. aber auch kein Buscopan vorher genommen hatten) haben danach sehr wohl über Schmerzen geklagt.

Na ja, ich muss in ca. 1 Jahr nochmal eine Biopsie machen lassen und werde wieder alles genauso machen (Buscopan vorher und dann noch Betäubungsgel) in der Hoffnung, dass es wieder genauso wenig schmerzhaft sein wird wie beim letzen Mal. Ich werde dann wieder berichten, ob es diesmal dann anders war. Bis dahin kann ich aber nur alle Mädels beruhigen, die sowas vor sich haben. Ich fands wie gesagt überhaupt nicht schmerzhaft, sondern habe nur kurz ein ganz leichtes Ziehen empfunden, so wie wenn man seine Tage.

Liebe Grüße,

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH