» »

Gebärmutter entfernung und sehr viele Fragen!

M>elanUie1x1 hat die Diskussion gestartet


Hallo :-)

Ich bin fast 27 Jahre alt und hab im nächsten Monat diese OP vor mir!Hab eine derbe Senkung der Gebärmutter und die Blase+der Darm ist mitbetroffen und einiges mehr

Ich habe 2 Kinder und der Kinderwunsch ist nun abgeschlossen nachdem man festgestellt hat das ich nicht mehr auf natürlichem wege Schwanger werden kann(hab nur noch 1 Eileiter+Eierstock und der Eileiter ist total zu)

Nun meine Fragen:

Hat jemand auch so Jung seine Gebärmutter raus bekommen?

Wie lange wart ihr im Krankenhaus!

Wie lange hattet ihr einen Katheter?

Wie war es mit den Schmerzen nach der OP?

Hab schon viel gegoogelt,aber so richtig was gefunden habe ich nicht!

Mal hab ich gelesen das jemand nur 3 Tage in der Klinik war und dann wieder 15 Tage

Im Krankenhaus hab ich schon nachgefragt und die meinten sie könnten es nicht genau sagen,es kommt halt immer drauf an wie man sich fühlt!

Ist mir schon klar,aber mich würd es Interessieren wie es bei euch war,vielleicht seh ich dann ja den Duschschnitt?

Wäre super lieb wenn ich Antworten bekomme

Antworten
-gHasxe-


Nun meine Fragen:

Hat jemand auch so Jung seine Gebärmutter raus bekommen?

Wie lange wart ihr im Krankenhaus!

Wie lange hattet ihr einen Katheter?

Wie war es mit den Schmerzen nach der OP?

1) Ich war 30

2) 6 Tage nach OP

3) wird üblicherweise am Morgen danach entfernt

4) keine Schmerzen :-)

[[http://www.med1.de/Forum/Gynaekologie/124552/1/]]

Hier gibt es alle nötigen infos und Erfahrungen :-) Falls Du noch Fragen hast..

jUimbe`am19


@ Melanie11

ich kann mich Hase nur anschliessen,bei mir sinds genau dieselben Antworten, ausser dass ich nur 5 Tage im Krankenhaus war.Es kommt aber auch darauf an, ob du vaginal oder durch Bauchschnitt operiert wirst, und ob nur deine Gebärmutter entfernt wird, oder ob sonst noch etwas gemacht wird.Bei mir wurde nur die Gebärmutter entfernt und die Blase ein wenig angehoben.Und das ganze ohne Bauchschnitt.Ich habe mich anschliessend gefühlt wie nach einer Entbindung, nicht mehr und nicht weniger.Es war überhaupt nicht schlimm.

MVelaniXe11


Danke

für eure Antworten!

Nur Vaginal geht leider nicht bei mir da wie gesagt Plastiken mitgemacht werden müssen!

Also bekomm ich einen Bauchschnitt!

5 Tage oder 6 Tage das hört sich ja gut an!

Nur leider bei mir wohl nicht da ich derbe Wundheilungsstörungen habe :-(

Gruß melanie

-7H]ase-


Äh, 5-6 Tage bezieht sich nicht auf Bauchschnitt, da wirst Du mindestens 8-10 drin bleiben müssen! Genaueres weiß aber Dein Arzt.

M,ela]nie11


Das erfahre ich erst wenn ich ins Krankenhaus muss!

Am 10.11 ist die Voruntersuchung und am 11.11 die OP!

Kann also nicht mehr nach Hause nach vor der Voruntersuchung"

Ansonsten bin ich schon recht nervös ??? was die ganze Sache angeht,ich kann es mir einfach nicht vorstellen das ich mit dieser OP all meine Probleme weg habe!???

Wenn ich an dieses Jahr denke,dann streich ich es ganz einfach(Zyste/Eileiterschwangerschaft,wieder Zyste und einiges mehr was Operiert wurde :°()

Liebe Grüße

Melanie :-)

I:sa2


Gebärmutter entfernung

Hallo Melanie11,

habe die gleichen Fragen wie du, denn ich werde meine Gebärmutter am 04.11.rausbekommen. Habe alle Antworten schon mehrfach gelesen und mich dann direkt angemeldet.

Bin auch gespannt ob es mit Bauchschnitt oder Vaginal geschied. Hatte aber vor 18 Jahren ein Kaiserschnitt gehabt und jetzt jede menge Wucherungen im Bauch. Auch ich kann mir nicht vorstellen das alle probleme mir der op verschwinden. Aber ich freue mich dann keine Blutungen mehr zu haben. Nie mehr.

Grüße Isa2 :)^

apjdaxn83


frage

hallo zusammen

bin neu hier und hoffe das ich das jetzt richtig mache.

ich habe eine frage. und zwar hat eine freundin von mir sehr grosse probleme und sollte eigentlich die gebärmutter entfernen. sie ist 38jahre und fühlt sich zu jung dafür.

ihre grössten bedenken sind, dass sie nach der entfernung keine lust mehr auf sex hat. tut mir leid wenn die frage so direkt ist aber ich mach mir sorgen um sie. sie ist immer ganz blass und hat kaum noch kraft da si soviel blut verliert.

jtzt wollte ich fragen ob ihr mir sagen könnt ob das wirklich eine auswirkung auf das sexuelle verlangen hat.

ich danke euch schon mal im voraus.

lg

m\ah;ue


hallo

schau am besten mal in den Faden Gebärmutterentfernung vaginal - da wirst Du viel lesen können und stell ruhig soviel Fragen, wie du möchtest...

ich selber habe vor 8 Wochen meine GM entfernt bekommen (bin 43) und würde es immer wieder tun....

E)ugeGnia-xM


Wichtige Informationen

Hallo Melanie,

Interessante Infos kannst Du auch hier finden:

[[http://www.femica.at.md/]]

Z-itterpZitther


Hallo

Wenn Ihr mehr wissen wollt zu dem Thema - im "Gebärmutterentfernung vaginal" stehen ganz viele OP-Berichte von Frauen, die es schon hinter sich haben. Und wer Fragen hat oder Angst vor dem Eingriff, wird dort nicht seinem Schicksal überlassen, sondern jede bemüht sich, so gut sie kann, weiter zu helfen.

Ich kann es nur empfehlen. Mir hat es sehr geholfen!!

LG

Marion

c&oroTna37


Gebärmutterentfernung nötig ???

Hallo, ich war gestern bei meinem Frauenarzt wegen sehr starker Regelschmerzen immer am ersten Tag der Regel. Da ist es zwischenzeitlich soweit, daß ich mich mit Schmerzmitteln vollpumpen und im Bett bleiben muß, um diesen Tag zu überstehen.

Da ich vor 3.5 Jahren eine Unterbindung hab machen lassen (bin jetzt 37 und hab 3 Kinder) nehme ich keine Pille o.ä.; jetzt wurde bei mir eine Endometrions (Adenomyosis Uterus) und Myome festgestellt. Der Verdacht auf Endometriose steht auch schon im OP-Bericht meiner Unterbindung.

Jetzt bin ich ganz durch den wind.....weil mein Arzt mir sagte, solange ich die GB drin hab, werden sich die schmerzen immer mehr steigern.

Ich hatte immer schon starke Regelschmerzen, aber in den letzten 6 Monaten kam die Steigerung, und ich halt das nicht länger durch.

Mein Mann meint, ich soll noch eine 2. Meinung einholen, werd ich auch machen,aber hat vielleicht jemand einen tipp, was es außer OP gibt?? Nur die GB soll raus, die Eierstöcke usw bleiben drin, sofern bei der OP nichts dazwischen kommt. Ich hab aber einfach Angst!!!!

Da ich nur in den Ferien ins KH kann, wären die Pfingstferien die nächste möglichkeit...und die sind bald....

Bitte helft mir ein bißchen....

Danke

DXie We.selerixn


Hallo Corona

Deine Ängste kann ich verstehen, denn ich hatte sie auch (OP vor nunmehr 9 Wochen)

Aber, ich kann Dich auch beruhigen und empfehle Dir, einen Blick ins Forum Gebärmutterentfernung vaginal zu werfen. Dort gibt es eine Menge OP-Berichte, von Frauen, die sich die GM aus den unterschiedlichsten Gründen haben entfernen lassen bzw. lassen müssen.

Wenn Du weitere Fragen hast, stelle sie dort, es wird immer jemand da sein, der Dir weiterhilft und Dir eventuell Deine Ängste nimmt.

Eine zweite Meinung einzuholen, ist zudem sicherlich immer in Ordnung und ich denke, Du solltest ruhig dem Rat Deinem Mannes folgen.

Lies also erstmal im anderen Forum

und melde Dich dann bitte nochmal.

LG

Heike

*:)

bTudd/leiEa


Hallo Corona,

wenn die Endometriose nur auf die Gebärmutter beschränkt ist (Adenomyosis uteri), ist die Hormonspirale eine mögliche Behandlung.

Ich habe auch Adenomyosis uteri und bin mit Mirena blutungsfrei und fast schmerzfrei.

Allerdings hängt es bei deinen Myomen davon ab, wo sie liegen, ob eine Spirale möglich ist.

Eine weitere Behandlungsmöglichkeit ist die Cerazette, eine reine Gestagenpille.

Auch darunter kommt es häufig zur Besserung.

Auch eine Einleitung von "künstlichen" Wechseljahren ist möglich.

Die Gebärmutterentfernung sollte immer der allerletzte Schritt sein, du brauchst sie nämlich nicht nur zum Kinder bekommen... ;-)

Mein Mann meint, ich soll noch eine 2. Meinung einholen, werd ich auch machen

:)^

cKorSo@nta3x7


Gebärmutterentfernung nötig

Hallo nochmal,

hab heut früh noch einen FA-Termin mit einem anderen Arzt gemacht.....und eben auch mit meiner Hebamme telefoniert.

Sie meint, egal was ich versuche, ob mit Hormonen oder Homöophatisch....am Ende muß die Gebärmutter raus, ich werd nicht drum rum kommen, außer mit dem Risiko zu leben, daß sich die Verwachsungen früher oder später im Bauchraum breit machen, und ich dann auch noch die Eierstöcke usw. verliere....

Schon eine grausige Vorstellung....aber was soll ich tun! Hab ich denn eine Wahl? Vielleicht ist dann doch eine baldige OP besser....dann hab ich es hinter mir......

Übr. Danke an Heike *:)

Grüße an alle , Conny

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH