» »

Knoten in der Brust

Tdiki hat die Diskussion gestartet


Hallo vielleicht könnt Ihr mir helfen.Ich habe einen Knoten in der Brust.Mich beunruhigt das sehr.Mein Frauenarzt meint er währ nicht bösartig,er möchte ihn beobachten.Was würdet Ihr an meiner stelle machen?

Antworten
-rHasex-


Ich würde in dem Fall einen anderen FA hinzuziehen. Ich wünsche Dir alles Gute @:)

jlim}beam"1x9


es könnte sich auch um eine Zyste handeln, die absolut nicht schlimm ist,aber schnell sehr groß werden kann,je nach dem wie viel Flüssigkeit drin ist.Ich hatte im letzten Jahr mal eine, die quasi über Nacht da war.Morgens fühlte ich einen Knoten, etwa so groß wie eine Murmel.Ich bin zum FA mit totaler Panik.Er hat per Ultraschall festgestellt,dass es sich um eine Zyste handelt und die Flüssigkeit mittels Punktion abgesaugt.Danach ist sie eingetrocknet.

Hat dein FA einen Ultraschall gemacht oder nur abgetastet?

J$odiNe


hallo tiki,

bin ungefähr in deinem alter und hatte vor 4 wochen das gleiche problem wie du. mein FA hat gesagt, dass knoten in der brust heutzutage generell herausgenommen werden, um wirklich sicher sein zu können, dass es sich um nichts bösartiges handelt. zwar kann man das schon zu etwa 90-95% bei den voruntersuchungen (v.a. Ultraschall, Mammographie, evtl. MRT) entscheiden, ob es sich da um gut- oder bösartige dinge handelt, ABER: es bleibt halt ein gewisses restrisiko und um dieses zu umgehen, wird der knoten normalerweise entfernt und von einem pathologen untersucht. ausnahme: wenn man den knoten eindeutig als zyste identifizieren kann, reicht es in der regel, die flüssigkeit abzusaugen, wenn sie sehr groß ist.

mir wäre es bei einem nicht ganz eindeutigen befund zu riskant, den knoten nur beobachten zu lassen!

ich habe inzwischen auch die OP hinter mir (ambulant mit kurznarkose, war gar nicht schlimm, war ganz schnell wieder fit) und warte jetzt noch auf das ergebnis.

alles gute!

T+ikxi


Danke an Alle

Also ich habe mitlerweile zwei Knoten an der Brust und unter der Achsel auch.Ich war bei der Mamogrphie im CT und Ultraschall auch.Heute Mittag geh ich zum FA und werde mit ihm noch mal reden.Da mir die Knoten schmerzen hab ich mich zur OP entschlossen.Mein FA ist Spezialist auf dem Gebiet und er meinte nur es gibt auch gutartige Tumore.Da aber zwei Schwestern und meine Mutter Brustkrebs haben (hatten).möchte ich lieber operiert werden.Wie würdet Ihr Euch entscheiden?Gruss TIKI

Jqod4ixe


Hallo tiki,

keine frage: ich würde mich genauso entscheiden bzw. ich HABE mich genauso entschieden (also FÜR die OP!), wie ich schon in meinem ersten beitrag geschrieben habe. habe inzwischen auch das ergebnis: gutartig! ich könnte mit dieser ungewissheit nicht leben! aber die entscheidung musst du natürlich selbst treffebn. ich wünsche dir alles gute :)^

LG

A6rtelFla_


Wenn in deiner Familie Brustkrebs sowieso hoch im Kurs steht, dann hätte ich mich auf alle Fälle auch für die OP entschieden.

kpitria


Hallo Tiki,

ich hätte mich genauso entschieden wie du, denn wenn man zu den Risikopatienten (bin ich auch) gehört, wird man ja quasi dazu gezwungen sich regelmäßig untersuchen zu lassen. Nichts ist schlimmer, als Ungewissheit. Ich kann den Worten von Jodie nur zustimmen.

Ich wünsche dir viel Glück und hoffe für dich, dass alles gut wird!

Wäre schön, wenn du berichtest, wie alles verlaufen ist. Nur Mut und Kopf hoch!

LG

Kiria

T0iki


Hallo

Also ich war wieder bei meinem FA.Er meint es handelt sich um Fibrodeme (gutartige Knoten),die man nicht gleich operieren muss.Er möchte sie gerne weiter beobachten.Aber meine Angst ist immer noch die Gleiche.Ich habe ihm dann die Umstäde von meiner Famiele berichtet(Wieder).Daurauf meinte er "Ich bräuchte wirklich keine Angst zu haben,er hätte sich ja auf Brustkrebs spezilisiert und ich würde es sehen am Ultraschall,wenn es bösartig währe"So und was mach ich jetzt?Die Angst ist da aber das Vertrauen zu ihm auch.Er hat mich in den letzten 2 Jahren schon mehrfach operiert.Was würdet ihr tun?Gruss Tiki

E)lfim!ausi


Der Facharzt kann nur mit dem Ultraschall keine histologische Diagnose stellen. Was er Dir sagt ist unverantwortlich. Du solltest auf einer Gewebeprobeentnahme bestehen. Sowas macht man heute in örtlicher Betäubung. Wenn jemand das beherrscht dauert es keine 15 Minuten. Und ein paar Tage später hast Du Sicherheit ob es wirklich nur gutartige Fibroadenome sind. Glaub mir, ich weiss wovon ich rede.

J9odMie


Hallo tiki,

es ist genauso wie elfimausi sagt! gewissheit hast du nur nach einer histologischen untersuchung des knoten bzw. wenn gewebeproben entnommen werden. das würde ich dir auf jeden fall raten! verstehe nicht, wie ein FA so leichtsinnig sein kann. mein FA hat mir das ganze noch vor kurzem genauestens erklärt und er ist leiter (chefarzt) eines brustzentrums, weiß also wovon er spricht: zu 95% kann man im ultraschall die diagnose "gutartig" stellen..aber was ist it den restlichen 5%....das wäre mir einfach zu unsicher.ich wünsche dir, dass du die für dich richtige entscheidung triffst!

Alles gute und LG

k=iria


Lieber auf Nummer sicher gehen

Hallo Tiki,

komme gerade aus dem Krankenhaus. Ich möchte dir keine Angst machen, aber um mich herum waren einige Frauen, die Brustkrebs haben und operiert wurden. Ich selbst gehe regelmäßig zur Mammographie (dort hast du gleich das Ergebnis), da Risikopatientin.

Nur Mut und lieber eine Untersuchung zuviel als zuwenig. Ich wünsche dir viel Glück!

Kiria

ArppleR-winxgs


Hilfe,bin ich vielleicht krank?

Hi,

ich habe eine harte stelle an der brust,die echt empfindlich ist.Ich habe drüber nachgedacht,was das sein könnte,und mein erster Gedanke war:Knoten in der Brust.Manchmal sticht es richtig,doch ich weiß nicht,ob ich desswegen zum Arzt gehen sollte...Ich bin erst 13 Jahre alt,und vielleicht hört sich das jetzt blöd an,aber kann man wirklich schon in´´junge Jahren´´ ein Knoten in der Brust haben ??? Wäre echt lieb wenn einer von euch mir helfen könnte!!!

:-/ :°(

d~i"an;a3x4


Hallo,

ich find das Forum KLASSE !!!!

Sodala, ich steh 1 Woche vor meiner Periode....Meine rechte Brust zwickt, drückt und spannt seit 3 Tagen....War gestern bei Frauenarzt, weil mich das beunruhigt. ( NOTDIENST )

Er tastete meinen Busen ab....fand nichts....Er machte Ultraschall, und siehe da, er fand was.....NEN KNOTEN!!! :-/ 1,63 cm Durchmesser,,,,,,,,Er sagte nur, nix um sich sorgen zu machen------so ein depp!!! er hat mir auch nix genaueres gesagt

nur: gehn sie nach ihrer periode zur kontrolle.....ich hab angst wie sau..

angst davor, das die gewebe entnehmen wollen, und das weh tut u.s.w

meine freundinnen sagen, es sei normal, das man vor der periode knoten bekommt in der brust...

BITTE UM SCHNELLE HILFE !!!!!

DANKE DIANA

b:udd:leia


..deine Freundinnen haben recht, deswegen sollen Brustuntersuchungen in der Woche nach der Periode gemacht werden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH