» »

Merkwürdig riechender Ausfluss

M^orelxla hat die Diskussion gestartet


Ich habe heute einen seltsamen Ausfluss an mir fest gestellt.

Er ist klar bis weißlich und riecht ganz stark nach Ammoniak, was ih nicht verstehe. Ammoniak? Woher soll das kommen?

Ich würde einen Pilz ausschließen, da ich letzte Woche erst bei einer Untersuchung war und man mich sicher telefonisch benachrichtigt hätte, wenn etwas mit dem Abstrich nicht i.O. gewesen wäre.

Ich bin an Zyklustag 73, hatte sonst IMMER regelmäßige Zyklen bei 35 Tagen. Eine Schwangerschaft ist möglich, allerdings höchstens im Frühstadium, da ich vor vier Wochen einen negativen Test gemacht habe.

Was mich so verwundert sind die immense Menge und der unangenehme Ammoniakgeruch.

Antworten
d.ie!Sanftxe


Es kann durchaus sein, dass du einen Pilz hast (denn intensiver Geruch deutet meist darauf oder aber auch auf Bakterien).

Ich weiß nicht, ob dein Arzt einen Abstrich gemacht hat, der auch Bakterien oder einen Pilz entdeckt hätten (bei einem Krebsabstrich muss man nicht zwangsläufig nach Bakterien oder Pilzen schauen). Von daher könnte es also durchaus sein, dass du eine bakterielle Infektion hast.

Ich würde das lieber noch mal abklären lassen, also konkret den Arzt auf Pilz- oder Bakterienverdacht drauf ansprechen.

Manche Ärzte sind ja unfähig, schauen nicht so genau etc. Mein erster Frauenarzt meinte mal (als ich ihn nach einer Antibiotikabehandlung auf Pilzabstrich ansprach), dass er keinen Pilz "sehe" - hat also keinen Abstrich gemacht und gemeint, einen Pilz könne man sehen. Also da fragt man sich dann schon wirklich *kopfschüttel*

Von daher ist es sicherlich besser, du fragst noch mal konkret nach, denn gerade im Frühstadium kann man Pilzsporen oder Bakterien leicht übersehen, da sie noch nicht angehäuft vorkommen - deshalb kann man einen Pilzbefall wirklich erst im Spätstadium sehen (am weißen Belag), aber im Frühstadium kann man gar nichts, außer per Abstrich unterm Mikroskop (deshalb fand ich die Aussage meines Arztes so lächerlich).

Wünsche dir schon mal alles Gute *:)

M}orellxa


dieSanfte

Danke für deine Antwort.

Manche Ärzte sind ja unfähig, schauen nicht so genau etc.

Da hast du wohl leider Recht. Ich war beim Arzt, weil ich mir wirklich Sorgen machte und musste zur Vertretung meiner Ärztin. Der Mann hat sich jedoch kaum um mich bemüht und nicht einmal meine Akte gelesen, was mich ziemlich enttäuscht hat.

Ich muss am Donnerstag wieder hin, um mir die Ergebnisse meiner Hormonuntersuchung geben zu lassen, und ich habe da gerade angerufen, um evt. auch noch nach diesem "Pilz" (?) schauen zu lassen, falls der Ausfluss bis dahin nicht verschwunden sein sollte.

Die Sprechstundenhilfe sagte allerdings, ich könne KadeFungin, das Präparat, was ich noch unangebrochen zuhause habe, bis dahin schon einmal nehmen, es sei ungefährlich.

Alles Liebe

Mo

d}ieSXanxfte


Die Sprechstundenhilfe sagte allerdings, ich könne KadeFungin, das Präparat, was ich noch unangebrochen zuhause habe, bis dahin schon einmal nehmen, es sei ungefährlich

Jaja, ungefährlich - t zzz. Ich würde abwarten, bist du wirklich die Sicherheit hast, einen Pilz zu haben. Denn gerade Pilzzäpfchen greifen die Scheidenflora sehr an und es dauert etliche Wochen, bis das Milieu wieder im Normalzustand ist (meistens muss man mit Milchsäurezäpfchen nachhelfen). Von daher stimmt das unschädlich nicht, so ein sensibles Scheidenmilieu reagiert darauf sofort. Also lieber erst nehmen, wenn entweder die Symptome (Jucken, Brennen etc.) nicht mehr auszuhalten sind oder du wirklich die Diagnose Scheidenpilz hast.

Alles Gute *:)

h[olygDho<st


hallo ,

hat der arzt denn keinen abstrich genommen und eine kultur angelegt?

normalerweise nimmt man einen abstrich , schaut unter mikroskop. ist da nichts zu sehen , legt man ne kultur an.

für mind. 5 tage.

zeigt sich dann nichts , ist auch nichts.

ammoniakgeruch bei pilz?

ist mir unbekannt.

vielleicht statt kadefungin erst mal joghurt , multigyn oder milchsäurezäpfchen.

lg

holy

bgumfbl1ebe@e2x1


milchsäurezäpfchen

Milchsäurezäpfchen schaden nie. Nur wenn du evtl am Do nochmal zum Arzt zum Abstrichmachen gehst und vorher die Milchsäurezäpfchen genommen hast sieht man evtl von Pilzen/Bakterien nicht mehr allzuviel zumindest unterm Mikroskop... Wenns noch auszuhalten ist würde ich damit noch warten.

Spezifische Antimykotika würde ich auch nur nehmen wenn sicher ein Pilz vorliegt, ansonsten zerstören sie mehr als sie heilen.

*:)

K#add!a2x0


Ja, kann den anderen nur zustimmen *:) Finde es etwas dreist, dass du extra da hin musst, um deine Ergebnisse zu erfahren. Ich werde da immer angerufen, ist ja ne Sache von 2 Minuten. Ärzte :-/

c'larGemuc


Ammoniak Geruch ist Urin.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH