» »

Die Rettung bei Pilz-Infektion und Bakterien

GMrdeeJnEyes


jeder hat pilzsporen im körper und wenn man ihn nicht sofort bemekrt und der fa pilzsporen feststellt knallt er einem gleich mittel rein

der körper kann das auch oft selber bekämpfen

hatte oft ausfluss und es wurden abstriche gemacht, welche im labor keinerlei entzündungen infektionen ergaben

RbednBu|llxy


Und wie kriege ich diese 4 Tropfen mit Wasser gemischt von dem Grapefruitkernextrakt da unten rein? Nur mit dieser Spülung?

R.edBulxly


Oder muss man das trinken?

MIial-L[ove


dusche

hallo redbully,

ja also vaginal um die pilze dort in den griff zu bekommen brauchste schon sone dusche - die von sanfte-kosmetik finde ich persönlich besser - hatte ich ja geschrieben... und zusätzlich trinke ich auch 3 x täglich ein glas wasser mit den tropfen...

schöne grüsse

mia

Myia-L\ove


@ meshmaus

hallo - geh mal auf die seite "sanfte-kosmetik" die ich in meinem beitrag angegeben habe... da wird die dusche beschrieben - ist mit einem längeren "hals" zum einführen - man drückt drauf und die flüssigkeit spült die scheide aus...

manche Gyns lehnen das auch ab und sagen es würde noch mehr austrocknen etc... mit anderen zutaten hatte ich auch schlechte erfahrungen gemacht, aber mit dem grapefruitextrakt eben nicht und deshalb kann ich es nur weitergeben ....

@emmi

ich habe ein sesamöl aus dem reformhaus - damit komme ich gut zurecht

liebe grüsse und alles gute

mia

ptx6x5


Hallo an alle

Habe auch die Dusche von Multi Gyn.Ist es richig wenn ich 4 Tropfen von den Grapefruitkernextrakt nehme und dann mit Wasser auffüllen,dann durchspülen.Danke für eine antwort

s8evi?23


hallo mia

danke, habe jetzt richtige hoffnung auf eine besserung.werde es direkt morgen besorgen und hoffen das ich erfolg habe, schleppe den mist schon mein ganzes leben mit mir rum, ziemlich genau 8jahre und mein sexualleben leiden darunter ungemein, das war dumm ausgedrückt...welches sexualleben ???...trifft es schon besser.bin ganz neu hier und einfach nur noch unglaublich verzweifelt. hoffe das das klappen wird.das schlimme ist das ich mittlerweile schon gar nicht mehr zum arzt gehe weil mir eh keiner weiterhelfen kann.habe alle fa in der umgebung durch und keiner machte den anschein, als das er mir wirklich helfen wollte, geschweige es getan hat. nein dann krieg ich zu hören ja dann dürfen sie sich nicht rasieren, keine tangas tragen, keine engen jeans...hallo?ich bin 21j sollich jetzt mit nem busch, gute alten baumwollschlüpper und nem kartoffelsack rumlaufen? und selbst das hab ich probiert. bin mehr als einmal heulend aus so ner praxis rausgegangen....und verdammt nochmal will endlich mal sex haben ohne mich vor mir selbst zu ekeln und das mein freund sich vor mir ekelt...ich bin am verzweifeln...bin jetzt schon wieder am heulen....habt ihr auch ständig unterleibschmerzen?oder ist es schon soweit in die gebärmutter rein das ich innen alles entzündet habe?weil darüber konnte mich auch kein arzt richtig aufklären...wie ist das kann man nach so langer zeit mit erkrankung nun doch unfruchtbar werden?

gebt mir ein paar antworten und bitte baut mich etwas auf, werde es euch danken

liebe grüße sev

h0ehxa


hallo sevi!

von einer pilzinfektion kann man nicht unfruchtbar werden, es sei denn du hast auch noch bakterien die zu einer entzündung führen.

das würde man dann aber in einer kultur sehen.

komm doch einfach zu uns in den scheidenpilzthread im gynäkologie forum.

da sind lauter nette mädels mit dem gleichen problem.

wir bauen uns da gegenseitig auf und versuchen und mit tipps weiterzuhelfen :-)

[[http://www.med1.de/Forum/Gynaekologie/1041/]]

liebe grüße

heha

hYexha


schade dass du so lange nicht mehr hier warst...

ich hab auch mal eine frage zu dem sesamöl.

hast du da ganz normales sesamöl genommen, was man auch zum kochen oder so benutzt?

ich hoffe, ich bekomme eine antwort :-)

axnnaxnna


Hi!

Also ich hab auch Jahre geglaubt eine Pilzinfektion zu haben!

Aber nie hat was geholfen , ich war bei vielen Ärzten jeder nahm einen abstrich und gab mir was gegen den Pilz.

Seit kurzem hab ich einen Spezialisten gefunden, der eine kur angelegt hat und gesagt ich habe keinen pilz, sonder durch die vielen Antipilzmitteln einen Laktosebazillenmangel, der die selben Anzeichen und Symptome wie ein Pilz hat/macht!

(Kann man mit Gynophyllus behandeln-rezeptfrei)!

Tja, natürlich bin ich jetzt viel beruhigter...

Leider hab ich ein anderes Problem: mein äußerer scheidenbereich ist nach dem duschen sehr trocken, und hat so weiße ganz kleine "bröckchen"?!?

Ist das bei sonstnochwen so?

Kann das sein,dass man da zwar einen pilz hat, aber eben nur außen?

würd mich freuen wenn mir wer weiterhelfen könnt..

danke

e{uli


vielleicht ist die haut auch nur sehr trocken. es ist möglich, dass das stellenweise auftritt. ich würde es mit einem natürlichen öl behandeln. allerdings solltest du trotzdem mal nen arzt draufschaun lassen. es gibt nämlich viele gründe für solche hautschüppchen

NVane3


Hallo!

Habe erst heute diese Seite entdeckt und bin zunächst einmal froh, so viele Leidensgenossinen zu finden.Leide auch schon seit Jahren unter den Pilzinfektionen.Monatlich!Ich wusste mir auch keinen Rat mehr,aber jetzt habe ich erst einmal wieder Hoffnung und werde es auch mit dem Grapefruitkern-Extrakt ausprobieren.Hat jemand von Euch schon mal was von ozonisiertem Olivenöl gehört?Das soll angeblich helfen ???

aosphal:tkru7emexl


Hallo,

habe heute beim stöbern im Netz diese Seite entdeckt und war überrascht, das sich doch sehr viele Frauen mit den verschiedensten Problemen herumschlagen müssen, nun wollte ich mal anfragen, ob mir vielleicht jemand weiterhelfen kann. Bei mir wurden vor vielen Monaten bei einem Abstrich B-Streptokokken festgestellt und auch schon mit den verschiedensten Antibiotika behandelt, ohne Erfolg, beim Heilpraktiker war ich auch schon, es wurde etwas besser, aber wie schon gesagt, eben nur etwas, wer weiß einen Rat, denn zu meinem Entsetzen sagte mir die Frauenärztin eine durchschlagende und dauerhafte Heilung gäbe es nicht :-( ich möchte endlich wieder ohne Beschwerden sein

b0utt5erfaly2x8


Noch Fragen zum Grapefruitkernextrakt

Hallo Mia,

danke erstmal für deine wertvollen Tipps. Ehrlich gesagt, hab ich an die Anwendung des Grapefruitkernextraktes im Scheidenbereich auch schon gedacht. Hatte nämlich vor ein paar Jahren einen Darmpilz. Die Medizin konnte mir nicht helfen. Aber die Diät in Kombination mit dem Grapefruitkernextr. und Milchsäurebakterien hat den Pilz abgetötet. Mittlerweile esse ich auch wieder so gut wie alles. Zucker allerdings in Maßen. Ganz auf Zucker zu verzichten ist fast unmöglich, da in und an allem, was man lebensmittelmäßig braucht, Zucker drin ist. Man braucht nur mal in den Supermarkt zu gehen und auf die Produkte zu schauen. Selbst Honig und Fruchtzucker waren während der Diät tabu. Aber jetzt zum Scheidenpilz.

Damit habe ich auch öfter Last. Meistens geht er aber nicht wirklich ganz weg. Auf Salben und Cremes wie Kadefungin etc. spricht der Pilz gar nicht mehr an. Zurzeit habe ich eine ziemlich heftige Infektion (ich weiß nicht einmal woher!). Erst jetzt, nachdem Kadefungin nicht gewirkt hat, hat meine FA mir Flucomazol (die Einmal-Pille) aufgeschrieben. Davon verspreche ich mir nun einiges, da ich nach der letzten Gabe (ca. Januar) ein paar Monate beschwerdefrei war. Aber das kann ja auf Dauer keine Lösung sein.

Ich habe das Grapefruitkernextr. in der Scheide noch nicht ausprobiert, da ich befürchte, dass auch die guten Bakterien (Milchsäure) abgetötet und die Schleimhaut in Mitleidenschaft gezogen werden. Wie waren deine Erfahrungen? War deine Haut nachher wund und gereizt? Muss man das Öl dabei nehmen? Hast du nachher mit Milchsäurezäpfchen die Flora wieder aufgebaut? Wozu ist das Echinacea gut? Im Prinzip werden der Scheide da 3 verschiedene Substanzen zugemutet...

Ich werde mir wohl auch mal das Buch bestellen, zumal mir die Grapefruit ja schon einmal geholfen hat.

Was hältst du von MultiGyn?

Würde mich über Antwort freuen.

Gruß auch an alle anderen Betroffenen

l ulxala


Ich dachte ich wäre ganz allein mit meinem Problem!

Hallo ihr lieben, ich hätte heulen können als ich eure beiträge gelesen habe. Ich leide auch seid fast 4 jahren an einen vaginalpilz.keiner kann mir helfen, die ärtzte wissen sich keinen rat und ich dachte ich wäre mit diesem problem ganz alleine.ich bin nur durch zufall auf diese seite gestoßen.

um mein problem zubeschreiben der artzt sagt immer wieder pilze, dann sagte man mir pilze im darm und in der mundhöle.nichts hat geholfen ich habe alle combipackungen an cremen und zäpfen ausprobiert, habe mich auch impfen lassen, habe nystaderm tabletten für den darm genommen und den saft für den mund.mein freund hat sich 2003 untersuchenlassen und es wurde bei ihm nichts gefunden.ich habe auch das gefühl das jeder arzt etwas anderes sagt. nun hat mir mein FA arilin und flunazul verschrieben. ich habe heute gemerkt das er sich auch keinen rat mehr weiß.

ich wäre euch für jede antwort dankbar da wahrscheinlich niemand besser weiß wie man sich bei so einer sache als frau fühlt!!

liebe grüße lulala

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH