» »

Drei Wochen Blutungen, Brustschmerzen, trotz NuvaRing?

Ldotu5sBqluxme hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich muss noch mal posten, sorry!

Nehme den NuvaRing seit 3/4 Jahr ohne Probs.

Nun aber:

Ich habe seit 3 Wochen Blutungen, stärker und schwächer. Meine FA, bei der ich vor Weihnachten war, hat Ultraschall gemacht und nichts entdeckt.

Ich kam noch vor Weihnachten auf die Idee, mein Johanniskraut abzusetzen, welches ich in sehr geringer Dosierung (62,5 g am Tag, wohl eher Placebo) nahm.

Keine Besserung.

Hinzu kommen seit 3 Tagen Schmerzen in der Brust (Mastodynie ist mir bekannt!). Und das, obwohl ich im Moment AM ENDE meiner Periode bin. Ich sollte den Ring nun nämlich durchnehmen, normalerweise hätte meine Mens am Sonntag also einsetzen sollen und nun vorbei sein sollen. Wieso nun Brustschmerzen, die ich sonst doch immer VOR der Periode habe ???

Noch was: Meine Haare fetten auffallend schnell.

Weiß jemand Rat?? Ich würde als next Stepp nun den Arzt wechseln wollen!

Danke.

Antworten
haolMyghosxt


hallo ,

wenn organische ursachen ausgeschlossen sind:

vielleicht ist der nuvaring einfach nichts für dich.

ich hatte ihn einige zyklen bis dann die nw begannen:

ständige blutungen , depressive verstimmungen.

lg

holy

LPotus2Blxume


Einfach absetzen?

Hm, das lief aber doch so lange gut, kann das so einfach sich ändern??

Ich werde ohne Hormone eher depressiv.

Vllt sollte ich meinen Hormonspiegel checken lassen?

Ist aber mit Blutabnahme verbunden, oder?

hXolCyghoxst


hormonspiegel macht nur sinn wenn du keine künstlichen hormone nimmst.

ja , dafür wird blut genommen.

vielleicht stimmt einfach die dosierung beim nuvaring nicht und du brauchst eine andere zusammensetzung.

mehr/weniger östrogen bzw mehr/weniger/anderes gestagen.

lg

holy

L4o{tusBYlume


verstehe nicht ganz ...

... dann würde aber ein Hormon Check doch Sinn machen, oder wie stellt man fest, ob der Ring zu mir paßt?

Oder erst absetzen, Hormone checken, und Zusammensetzung neu bestimmen?

Danke Dir!

Ahk<ashAa76x7


Ich würde dir empfehlen den Ring abzusetzen und ein anderes Verhütungsmittel zu nehmen.

Ich hatte ein ähnliches Problem mit einer Pille (die ich auch schon einige Jahre nahm) und habe dann eine andere bekommen - das Problem mit der Blutung war damit beseitigt.

Meine Brustschmerzen haben sich auch bis in den Zyklusanfang hingezogen. Mir hat da eine progesteronhaltige Creme geholfen. Wahrscheinlich die die Homonzusammensetzung des Rings für dich nicht mehr optimal. Das kann mit der Zeit vorkommen, der Körper ändert sich ja ständig.

HlangnaJo


Blutungen Nuvaring

Also den Ring einfach absetzen ist sicher nicht das Mittel der Wahl.

Gut möglich, daß sich der Hormonhaushalt verändert hat.

Das war bei mir auch der Fall, da ich aber nicht auf die Vorteile des Nuvarings verzichten wollte,hat mir mein Gyn kurzzeitig ein

weiteres Präparat verordnet, das die Blutungen wieder in den Griff

bekam. Seitdem ist wieder alles im Lot.

A.kasLha7627


Also den Ring einfach absetzen ist sicher nicht das Mittel der Wahl.

Wieso nicht, wenn sie ihre Probleme damit in Griff bekommt? Ich hab den Ring auch mal probiert, hab aber keine großartigen Vorteile im Vergleich zur Pille festgestellt, bzw. keine auf die ich nicht problemlos verzichten konnte. Ob du nun ein anderes Präparat nimmst oder eines zusätzlich - gesund ist das beides nicht. Am besten verzichtet man eh ganz auf Hormone. :-)

LGotusBZlumxe


Der grosse Vorteil -

ist ganz klar die geringe hormonelle Dosierung!

Hab keine Lust mehr zu nehmen, als nötig!

So, nun raff ich immer noch nicht, WIE man meinen Hormonspiegel denn nun feststellt! Blutabnahme - aber wann?!

Denke, das macht keinen Sinn, solange ich ihn nehm.

Sorry *nix raff*

L%otuseBluFmxe


Ach und -

nach dem letzten Absetzen bin ich wahnsinnig depressiv geworden, also das Einspielen der Hormone ist für mich einfach super schwierig ... deshalb möchte ich echt noch schauen mit dem Absetzen :-(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH