» »

Neurodermitis am Scheideneingang? Suche um Rat

RMayil2i hat die Diskussion gestartet


Hallo allerseits,

ich hab ja schon in anderen Foren geschrieben das ich Schmerzen hatte ect. Ich habe ja auch Salben bekommen IMMER gegen Pilsinfektion, jetzt habe ich meine Fa mal genauer hingucken lassen und sie hat mir eine Salbe gegen Neurodermitis verschrieben Elidel 1% Creme heißt sie. Eigentlich habe ich so noch nie etwas damit zu tun gehabt, oder können es auch andere Ursachen sein die man mit dieser Salbe beheben kann? In der Pakunsbeilage steht nichts und meine Fa hat mir gar nichts dazu gesagt. Hat von euch denn jemand neurodermitis um den Scheideneingang? Wie sieht das bei euch aus und was für symptome habt ihr?

Ich bin dankbar für jede antwort. Ich hab es nun schon endlos lange und ich wünsche mir besserung :)^

Danke

Liebe Grüße

Selina *:)

Antworten
mualik!ax24


Neurodermitis

hab ich zwar nur an den Händen, aber in anderen Diskussionen hab ich gelesen, das ELIDEL krebsfördernde Inhaltsstoffe hat. Deshalb hab ich die Salbe gleichmal wieder weg. Gegen juckende Ausschläge aller Art hilft jegliche Art von Kortison-creme. Weiß aber nicht ob man das an der Scheide auch nehmen sollte (vorher besser Arzt oder Apo fragen). Gibt aber leicht dosierte Kortison-cremes z.B. EBENOL. Vielleicht hilft dir das ja weiter. Oder wechsel mal das Waschpulver, kann ja sein, dass es ne Allergie auf irgendwelche Inhaltsstoffe deiner Wäsche oder Waschmittel ist... Viel Glück!

a{nnalxine


Hallo!

Cortison im Intimbereich ist net so gut, sollte man net in Selbstmedikaton machen!!!

Ich habe das, was du beschreibst schon fast 2 Jahre. Erst wird man mit tausend verschiedenen Pilzmitteln behandelt, die alle net helfen wollen und dann stellen sie fest, das du keine Pilze mehr hast und sie keine Ahnung haben woher die Schmerzen kommen. Ich nehme an bei dir isses auch ein stechen, brennen, jucken und pochen, oder? Die FÄ nehmen einen net so richtig ernst, weil sie nichts finden können. Ich kenne das Spiel!!! Gestern hab ich was Interessantes dazu gefunden. Wir sind net die Einzigen!!!

Schau mal hier:

[[http://www.scheidenpilz.com/special/scheidenpilz/cda/page/frame/0,2822,29-16808,00.html]]

Da ist alles super erklärt und wenn du bei google mal "Vulvodynie" eingibst, erhälst du noch mehr tolle Erklärungen.

Ich fürchte, man muss sich einfach damit abfinden...

Alles Gute... :)*

RQayKi#lxi


Danke

Ich hab es mir mal durchgelesen, aber ich habe kein Jucken es ist ein gefühl als wenn ich eine Blasenentzündung habe, hatte auch ab und zu mal schmerzen beim Wasserlassen. Es ist so komisch, und sieht auch komisch aus. Irgendwie bin ich schon so verzweifelt :-( meine FA sagt wenn das jetzt nichts Hilft will sie mich zu einem Speziallisten schicken :°( ich hab so angst das ich das nicht mehr weg bekomme. Ich hab das jetzt fast ein halbes Jahr das es ausgebrochen ist, seit 2 Jahren sieht es aber nun so komisch aus. Seit ich meinen Freund habe, hat es angefangen und immer wenn wir Petting haben und er an meiner Scheide reibt tut sie danach immer weh (brennt beim Wasserlassen, und ständiges gefühl danach). Ich weiß wirklich nicht mehr weiter ...

a,nnfalinxe


Tja Rayili!

Was soll ich dir jetzt sagen? Ich leb auch schon seit 2 Jahren damit und ich merke es net nur beim oder nach dem Sex, sondern immer...

Ich würd dir so gern Mut machen und dir sagen, das alles gut wird. Das kann ich aber net. Soooo viele Frauen haben mit diesen oder ähnlichen, chronischen Problemen zu kämpfen...

Aber halt die Ohren steif, natürlich wünsche ich dir, das es dir bald besser geht :)*

Liebe Grüße... *:)

M/e4rlixne


ich hab..........

...........das auch ständig, meist ne Woche, bevor ich meine Tage bekomme, Symptome wie Blasenentzündung (leichte) und Juckreiz. Arzt kann nix finden. Ein FA erzählte mal was von Hormonen und verschrieb eine Östrogensalbe (half aber nicht), habe diese Probleme übrigens mit aber auch ohne Pille. Kein Unterschied. Helfe mir jetzt selbst mit eine homöopathischen Salbe von Weleda (Hamamelis comp. Salbe), die beruhigt die Haut und hilft mir nebenbei auch bei meinen Hämorrhoiden-Problemen. Und ab und zu ein paar Tropfen Teebaumöl auf die Slipeinlage, wirkt manchmal Wunder.............

LG Merline

R~ayi(li


ja..

ich kann das ja auch mal versuchen, aber gibt es denn gar keine Lösung es anders zu beseitigen? kann doch heutzutage nicht mehr unheilbar sein

axnnmaline


Das ist ja das Problem

es gibt keine Ursache (bzw. man weiss net welche) für z.B. Vulvodynie, deshalb kann mans auch net behandeln...

Man muss da n bissi rum basteln hab ich gelesen...

PTh4enomennon


Hallo Rayili!

Also, ich kenne die Symptome auch. Ich habe auch immer Schmerzen beim Sex und es brennt und so weiter. Ich habe auch Neurodermitis. Meine Beine sehen ziemlich schlimm aus. Da ich gerade umgezogen bin und das Wasser dort sehr kalkhaltig ist, wird's noch schlimmer.

Am 8. Februar habe ich einen Termin beim Hautarzt. Das würde ich dir auch empfehlen, denn Neurodermitis muss man ja nicht am ganzen Körper haben, sondern es tritt manchmal auch nur Stellenweise auf. Eine Freundin von mir hat es zum Beispiel in den Achselhöhlen.

Ich hoffe mal, dass mir der Hautarzt weiterhelfen kann. Ich denke, er kann da mehr zu sagen als eine FA.

Ich hoffe, dass es dir bald wieder besser geht und du eine Lösung findest. ^_^

a0gn?es


Vulvodynie

ist oft eine Überempfindlichkeit der Nervenendigungen am Scheideneingang und kann mit Medikamenten, die die Schmerzschwelle verändern, behandelt werden.

aWnFnaClixne


Agnes

richtig, man kann zum Beispiel mit Antiepileptika behandeln. Steht auch alles im Beitrag...

Aber ob das so lohnenswert ist...

Diese Medikamente haben starke Nebenwirkungen und diese werde ich zumindest nicht dafür in Kauf nehmen...

R#ayilxi


ich werde esrstmal noch ein bisschen abwarten. Dann wechsel ich auf jeden fall den Fa und dann mal gucken was noch so passiert. Irgendwann muss es ja weg gehen und wenn nicht :-( dann weiß ich auch nicht

d8anycxa


Ich würde es erst einmal mit einer Östrogenhaltigen Creme oder Salbe versuchen Bei akuten Schüben selbstverständlich Cortison, im Wechsel mit östrogenhaltiger.

Beides ist verschreibungspflichtig (außér den niedrig dosierten Corticoidhaltigen).

B\arb+ara8x2


bitte schaut mal in meinen thread, ich sammel infor über produkte, die mir und anderen betroffenen helfen könnten. [[http://www.med1.de/Forum/Gynaekologie/211718/]]

SYaarlUandernrgel


Re:

Hallo!

Hm, was Du schreibst kommt mir bekannt vor, denn ich leide auch manchmal unter einem Nachbrennen beim Wasserlassen dass mit einer Blasenentzündung zu vergleichen ist; bei mir sind es allerdings Scheidenentzündungen, die durch Bakterien ausgelöst werden. ich habe außer dem Nachbrennen auch keinerlei Beschwerden. Ich hatte mal eine Allergie im Scheidenbereich bekommen durch eine Medikation der Entzündung, die wurde mit Linola behandelt, ist auch Cortison drin, hat super geholfen...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH