» »

Produkte: an alle mit Problemen an Scheide/ Harnwegen

B~ardbara82 hat die Diskussion gestartet


Diese Umfrage ist für alle mit Scheidenschmerzen (Vulvodynie), Reizungen, häufigen entzündungen, Blasen und Harnwegsproblemen, Schmerzen beim GV....

Ich würde gerne mal rausfinden, welche Produkte ihr so benutzt und was euch davon hilft.

Schreibt bitte in den folgenden Kategorien alle Produkte, die ihr mal ausprobiert habt, und wie ihr sie fandet. Wenn euch sonst noch etwas einfällt, schreibt es auch dazu.

bei scheidenschmerzen

1. Reinugung des Intimbereichs (Washlotionen)

2. Pflegeprodukte

-tägliche Pflege nach dem duschen

-extra Pflege wenns besonders schlimm ist

3. Medizinische Salben

4. Zäpfchen

5.Gleitgel

6. Tabletten

-Nahrungsergänzungsmittel

-Vitamine etc.

-Gegen schmerzen (schmerzmittel, psychopharmaka...)

7. Homöopatisches

für Blase und Harnwege

1. Tees

2. Mittel gegen Säure

3. sonstiges

bei Infektionen

1. Pilze

2. Herpes

...

andere Therapien

1. Akupunktur

2. Reiki

4. Ostheopatie

5. Entspannung

6. Wärme

Antworten
B)arbar,a82


bei scheidenschmerzen

1. Reinugung des Intimbereichs (Washlotionen)

-Sagella –war nicht gut, fand es sehr reizend, enthält auch parfum und schäumt, würde davon abraten

-Veladerm Intimwaschlotion –sehr gut, nicht schäumend, unparfümiert, reizt nicht

2. Pflegeprodukte

-Multigyn Gel –brennt erst, dann wird es besser, bei regelmäßigem gebrauch deutliche verbesserung des gewebes am scheideneingang, hilft super gegen juckreiz, leider hatte ich eine reizung der klitoris, für die es nicht gut war, wenn es da hinkam, deshalb habe ich es schon recht lange nicht mehr benutzt

-Kamillosan Creme –leicht pflegend

-Bepanthene Creme –fettet gut, lindert wundsein, heilungsfördernd

Deumavan fettet ein bischen, fand es nicht so besonders, außer für kleine risse am damm, da hat es gut geholfen

-Johanniskrautöl habe ich für die klitorisreizung früher man benutzt, oft mit bepanthene gemischt, habs auch mal am scheideneingang ausprobiert, war ganz gut, nur gefiel mir die matscherei nicht

-Vitamin E (das öl aus den Kapseln zum schlucken) hab ich empfolen bekommen bei verdacht auf Herpes. Habe dann aber festgestellt, dass es insgesammt sehr pflegend ist, es bildet einen guten schützenden film, ist heilungsfördernd und hat mich halbwegs von meiner klitorisreizung befreit nach über einem jahr beschwerden. Vorteil, man kann es immer gut und hygienisch in einzeldosen mit sich rumschleppen, ich benutze es teilweise mehrmals täglich an klitoris, scheideneingang und dammbereich

-Aneasthesin salbe(10%)Hab ich bevor ich das Vitamin E entdeckt habe fast täglich auf den Klitorisbereich getan, machte ein normales leben wieder möglich, heute benutze ich es noch gelegentlich , am scheideneingang müsste ich es mochmal testen

_anaesthesin creme: leichtere konsistenz als die salbe, ist wohl geschmacksache, ich finde sie wirkt nicht so gut

-Zinksalbe –wirkt iregendwie heilungsfördernd, reizt aber auch

-hyalofemme gel: einmal benutzt als ich eh grad sehr gereizt war, da hat es nur etwas gebrannt

zz. benutze ich meist nach dem duschen und vor dem schlafen gehen, bepanthene oder vitamin e oder kamillosan

3. Medizinische Salben

-Östrogensalbe –kann nicht sagen, ob sie was gebracht hat, ne zeitlang dachte ich es wird besser, dann hatte ich auf einmal sehr schlimme blasen und harnwegsprobleme, und hab sie abgesetzt aus angst, dass es zusammenhängen könnte, da mich diese dazugekommenen schmerzen aber jetzt schon fast 2 jahre begleiten, denke ich es war unabhängig voneinander

4. Zäpfchen

-Östrogenzäpfchen mit der salbe zusammen –halte ich für unnötig

-Döderlein med –finde ich sehr angenehm in der anwendung, soll aber nicht so viele bakterien enthalten

-Vagiflor- hat mehr bakterien, und eine fetthaltige trägersubstanz. Erst fand ich diese ganz angeneh, wenn es auch lästig war, dass sie sich auflöst. Habe die zäpfchen aber über einen längeren zeitraum benutzt, und gegen ende war alles gereizt, was natürlich auch an anderen sachen gelegen haben kann

5.Gleitgel

-as erste was ich asuprobiert hab war ein after sun gel aus 98% aloevera von hawaiian tropic. Damals hatte ich noch nicht so schlimme beschwerden und hab mir noch keine gedanken gemacht, ob irgendwelche inhaltsstoffe schädlich sein könnten. Ich fand es immer ganz angenehm

-ich hatte mal eins aus der apotheke auf vaselinebasis, und das war nicht so ruschig

-probe von KY femilind –das war gut

-eins aus nem sexshop, keine ahnung wie das hieß, das roch komisch, obwohl es völlig neutral sein sollte

6. Tabletten

-Nahrungsergänzungsmittel

-Vitamine etc.

-Zink –könnte was gebracht haben, bin aber meist zu faul es regelmäßig zu nehmen

-magnesium zur muskelentspannung, hab nicht so viel gemerkt, war zu faul es zu nehmen

-Natrontabletten- hefen gegen säure im urin und im gewebe, lindern beschwerden insgesammt

-Gegen schmerzen (schmerzmittel, psychopharmaka...)

-habe schon mehrmals über zeiträume von 2-6monaten Insidon genommen, ich bin insgesammt entspannter und habe das gefühl dann auch weniger schmerzen zu haben

-wenn ich sehr verkrampft bin im unterleib nehme ich manchmal tetrazepam zur muskelentspannung

-7. Homöopatisches

für Blase und Harnwege

1.Tees

-Basentee und Blasentee aus dem reformhaus –viel trinken ist immer gut

2. Mittel gegen Säure

-Natron hilft mir sehr gut bei blasenproblemen

3. sonstiges

Bährentraubenblätter-tabletten (helfen wenn bakterien da sind, sonst sind sie nutzlos)

-Goldrute (keine besserung gemerkt)

-Granu Fink für Frauen –es wurde in der zeit besser, kann aber auch an anderem gelegen haben

bei Infektionen

1.Pilze

-übliche anti-pilz mittel (salben, zäpfchen, tabletten)

-Gynatren-Impfung hat mich damals von chronischen pilzen befreit, hab sie noch mal wiederholt, obwohl ich nicht mehr so probleme damit hab

-meine selbsmedikation war irgendwann döderlein med und kamillosan creme mit gaanz wenig teebaumöl

2. Herpes

-ich weiß nicht, ob ich wirklich herpes hatte, aber meine beschwerden wurden deutlich besser während der einnahme eines virostatikums, außerdem habe ich vitamin e auf die haut aufgetragen

andere Therapien

1.Akupunktur

-einmal gemacht, ich glaube es bringt was, aber ich kann es mir nicht leisten

2. Reiki

-habe ich mal bei anderen beschwerden ausprobiert und war positiv überrascht

3. Ostheopatie

-ich hatte über sommer 6 behandlungen, dadurch sind meine beschwerden insgesammt besser geworden, ich bin deutlich weniger verspannt gewesen, die ziehenden schmerzen im unterleib waren weg, der erfolg hat recht lange angehalten, jetzt habe ich ein neues rezept und warte, dass meine therapeutin wieder termine frei hat.

4. Entspannung

-progressive muskelrelaxation ich habe den kurs nicht weiter gemacht, weil er zu umständlich zu erreichen war.

5. Wärme

-wärmepflaster, sind zwar ganz nett, aber auch teuer

-wärmflasche, sowohl zwischen die beine und auf den bauch, hilft ganz gut, meist merke ich innerhalb einer halben stunde besserung

aonsnalxine


1. Reinugung des Intimbereichs (Washlotionen)

2. Pflegeprodukte

Dercofemme, ist super, mit Milchsäure und Salbei!

-tägliche Pflege nach dem duschen

Sollte ich nix probieren, trockenföhnen half immer ganz gut.

-extra Pflege wenns besonders schlimm ist

Multilind Heilpaste, lindert den Juckreiz, haftet gut (Wie Penaten)

3. Medizinische Salben

Inimur hat gut geholfen, Fungizid-Ratiopharm, Antifungol, Extra Mischung aus der Apotheke, hat keinen Namen, steht nur die Zusammensetzung drauf, hilft auch gut. Erithromycin, Clotrimazol, Triamcindonac, Ung. leniens....

4. Zäpfchen

Antifungol, Döderlein, haben nicht wirklich geholfen. Vagiflor war für eine bestimmte Zeit gut, dann kams wieder.

5.Gleitgel

Aquagel, ist auf Wasserbasis, alle anderen brennen furchtbar.

6. Tabletten

Hab ich weg geschmissen, weil auch die net halfen, weiss den Namen leider net mehr. War eine einzige Hartkapsel in Verbindung mit gleichnamiger Salbe und Zäpfchen.

-Nahrungsergänzungsmittel

Folsäure, Jod, Kieselerde, Magnesium, Calcium.

-Vitamine etc.

Vitamin B12

-Gegen schmerzen (schmerzmittel, psychopharmaka...)

Ibu 600, Ratiopharm

7. Homöopatisches

/

für Blase und Harnwege

1. Tees

Nieren- und Blasentee von Aldi und Extra (Glaube Heumann)

2. Mittel gegen Säure

/

3. sonstiges

Viel trinken, gut warm halten

bei Infektionen

1. Pilze

Darmkur nicht zu Ende genommen. Stellte sich heraus, das es net nötig war...

2. Herpes

Hatte ich zum Glück noch nie

...

andere Therapien

1. Akupunktur

/

2. Reiki

/

4. Ostheopatie

/

5. Entspannung

/

6. Wärme

Wie oben geschrieben trocken föhnen, ansonsten auch lieber kalte Tücher.

Ich möchte noch hinzu fügen, das ich teilweise auf meine Ernährung achte. Kein Zucker im Kaffe oder Tee, möglichst wenig Süßes...

Ich habe noch einige Medikamente mehr genommen, nur leider habe ich die Verpackungen weg geschmissen, hat ja eh nix gewirkt.

a4ranXa


Hallo zusammen, mal ein Vorschlag, listet doch hier mal die Sachen auf, bei denen ihr meint, dass sie eine Verschlechterung gebracht haben, vielleicht erkennt man ja irgendwelche ZUsammenhänge?

*Nur so ein Gedanke*

viele grüsse

B3arb~ara8x2


lokale pilzmittel haben damals alles sehr verschlechtert und ich habe sie im verdacht, dass sie zum teil an meinen heutigen beschwerden schuld sind. Pilze hab ich allerdings keine mehr.

dRaBrc4y


hallo,

1. Reinugung des Intimbereichs (Washlotionen)

*carefree: direkt danach leichtes jucken

* multi gyn femi wash: Echt super!

2. Pflegeprodukte

-tägliche Pflege nach dem duschen

-

-extra Pflege wenns besonders schlimm ist

* multi gyn gel: super gut!

3. Medizinische Salben

-

4. Zäpfchen

-

5.Gleitgel jetzt gehts los:

* multi gyn liqui gel: +total gut, angenehm,- leider klebt es etwas an Händen etc nach dem sex, schmeckt sehr süß

* Aqua glide: +Sehr gut, klebt nicht, fühlt sich gut an. Bioglide genau das gleich, ohne Konservierungsstoffe, klebt ein bißchen mehr, aber nicht so wie das von multi gyn

* K Y Femilind:- Find ich total schlecht. Die Gleitwirkung hält nicht lang an. Außerdem finde ich das es "babbt". Das fühlt sich dann unnatürlich an, und ist schlimmer als ganz ohne Gleitgel

* Lubrin stix: - komische Dosierung, fühlt sich auch babbend und stumpf an

Die anderen Fragen fallen für mich flach. Ich glaube auch nicht das ich Vulvodyne habe. Habe nur eine empfindeliche und trockene Scheide, vor allem nach dem Pilz....nehmt ihr eigentlich noch Tampons? Ich nicht mehr. Nr in einige Situationen. Das Tampon saugt einfach die Scheide "trocken".

BDarbayra8x2


@ darcy:

welches gleitgel ist denn nun dein favorit?

h|en7dyad]yoxin


bei scheidenschmerzen

1. Reinugung des Intimbereichs (Washlotionen)

nur beim rasieren lactamousse. blute zwar trotzdem, aber besser als nur mit wasser.

2. Pflegeprodukte

-tägliche Pflege nach dem duschen

vaseline; wenn ichs bekomme emu öl, hab ich aber grad nicht

-extra Pflege wenns besonders schlimm ist

bepanthen... ganz gut. kieselgel ist auch nicht so schlecht, schön kühlend

3. Medizinische Salben

ganz schlecht: sämtliche anti-pilz-salben, linola fettsalbe, betaisodona...

4. Zäpfchen

keine besserung: döderleins und co.

mist hoch 3: clotrimazol u. antibiotika

5.Gleitgel

multi gyn gel.. mag ich gern und erhält den ph wert sauer

6. Tabletten

-Nahrungsergänzungsmittel

grapefruitkernextrakt... ist gut fürs bauchi - demnächst chlorella algen und pro symbioflor... gehts dem darm gut, gehts auch der vagina gut (hoff ich)

7. Homöopatisches

hochpotenzen

bei Infektionen

1. Pilze

ich mach gar nichts, außer die diät u. oben angeführten medikamente... das ganze soll von innen heraus heilen sonst bringt das nichts

andere Therapien

1. Akupunktur

hab ich 3 mal gemacht, ist gut gegen schmerz und entzündungen, allerdings sehr teuer, muss man sehr oft machen. hilft bei oberflächlichen beschwerden.

2. Reiki

noch nicht probiert

4. Ostheopatie

ab und zu lass ich mich einrenken, hat aber keinen einfluss auf da unten

5. Entspannung

6. Wärme

entspannt und warm ist natürlich immer besser als gestresst und kalt...

dfarcxy


also mein Favorit unter den Gleitgels ist Aqua glide und mult gyn liqui gel, das zweitere ist halt noch mehr pflegend und ist besonders gut bei Verletzungen etc...wenn es nicht nur so kleben würde wäre es der absolute hit!

Byar^barax82


ich kenne halt nur das normal multigyn, und finde das brennt eben kurz nach dem auftragen und ist erst danach pflegend und lindernd. Ich hoffe das ist beim liqui gel anders.

d;arpcy


doch da kann es auch kurz brennen am anfang. es brennt umso mehr, je "verletzter" du unten bist.....wenn man gar nicht "wund" ist prickelt es schön finde ich.....

M9ond,esnaxcht


Hallöchen

Die Idee find ich echt klasse, sowas aufzulisten, deswegen fang ich mal direkt an aufzuschreiben:

bei Scheidenschmerzen:

1. Ich benutze gar keine Reinigungslotionen, denn je mehr man daran richtig rumwäscht, desto schlimmer und gereizter wird die Haut. Am besten nur mit klrem Wasser u. ganz bisschen Duschgel vielleicht.

2. Deumavan, Ostradiolcreme (Linoladiol)

3. Linoladiol, Kortisoncreme(war die hölle), Sobelin (hat teilweise sehr gut geholfen),

4. Gynoflor, Döderlein, Vagi Hex

5. weiß nicht mehr wie es heißt, nen Gleitgel aus dem dm Markt, brannte aber ganz doll...

6. Zink und Vitamintabletten (z.b: Centrum), jeden Tag ein Aktimel zum Immunaufbau,

7. Homöopatisches habe ich noch nicht ausprobiert...(ein Kostenfaktor)

für Blase und Harnwege:

1. vertrage keine Tees

2. /

3. viel Wärme , viel trinken, ansonsten hab ich da noch nichts gefunden was mir geholfen hat...

bei Infektionen:

1. gegen Pilze habe ich Kadefungin, Inimur und Fluconazol ausprobiert, das Fluconazol hilft am besten und ist auch keine Matscherei

2. Herpes,habe ich noch nie gehabt

andere Therapien:

1. habe nach 3 Jahrén Beschwerden und zich Arztbesuchen, es mit Reiki versucht, ich war bisher 5 mal dort und es tut mir sehr sehr gut, das hilft einem dabei das Problem anzugehen und lindert auch die Beschwerden

zu den anderen Punkten kann ich gar nicht viel schreiben, ich fasse mal eben zusammen was mir am besten hilft...

Reiki, zusätzlich jeden Abend Sitzbad mit schafgabenkraut und Joghurt in die Scheide einführen, zum Aufbau der Scheidenflora, vieles ist auch eine Kopfsache, man sollte dich mal gedanken machen, woher es vielleicht gekommen sein kann...

ich würde mich freuen wenn man sich mal meldet

LG, aber danke schonmal

dsardcxy


das Problme wenn man sich nur mit Wasser wäscht ist, das es dann noch riecht ( zumindest beu mir) duschgel würde ich nicht nehmen, da es nicht dem ph Wert entspricht.....auf jeden Fall nur äußerlich waschen! Vaginal duschen sind quatsch und schädlich!

LRilzaLilixe


Hallo,

@Barbara:

-Vitamin E (das öl aus den Kapseln zum schlucken)

Hast du die Kapseln dann einfach aufgemacht und das Gel auf dem Finger auf die Scheide/ bzw. die Klitoris aufgetragen?

Hilft das auch am Scheideneingang, wenn man dort Reizungen hat?

hqoly)ghoxst


bei scheidenschmerzen

1. Reinugung des Intimbereichs (Washlotionen)

multi gyn waschlotion , aber nicht täglich. nur wenn ich creme verwendet habe und die rest sich nicht mit wasser entfernen lassen.

2. Pflegeprodukte

-tägliche Pflege nach dem duschen

multi gyn gel , finde ich tip top

3. Medizinische Salben

linola fettsalbe , hilft mir immer.

4. Zäpfchen

vagiflor , eubiolac , beide gut. obwohl vagiflor sich um einiges besser auflösen.

5.Gleitgel

ritex gleitgel mit aloe vera , sehr sehr gut.

durex play , fanden wir richtig schlecht , weil es total klebrig wird.

6. Tabletten

-Nahrungsergänzungsmittel

neee

-Vitamine etc.

auch nicht

-Gegen schmerzen (schmerzmittel, psychopharmaka...)

nein.

7. Homöopatisches

noch nicht probiert.

für Blase und Harnwege

1. Tees

-igitt....solche arznei tees kann ich nicht trinken.

2. Mittel gegen Säure

brauche ich nicht

3. sonstiges

homöopathisches mittel , wirkt bei mir gut.

bei Infektionen

1. Pilze

nachdem clotrimazol nur noch brennt , benutze ich jetzt nystatin (zbsp nystaderm-v , creme und zäpfchen) , und danach vagiflor.

2. Herpes

noch nie gehabt

lg

holy

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH